banneru4o8j - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen


Inhaltsverzeichnis:


1) Vorstellung

2) Vorwort

3) Technische Details

4) Verpackung und Lieferumfang

5) Die Maus im Überblick

6) Ergonomie

7) Verarbeitung

8) Software

9) Sensortest und Messungen

10) Fazit

11) Schlußwort



1) Vorstellung

Für diejenigen, die noch kein Review von mir gelesen haben, erstmal kurz ein paar Worte zu mir.

Mein Name ist Michael, ich bin 35 Jahre JUNG und ich habe eine Ausbildung in der IT hinter mir, arbeite momentan allerdings hauptberuflich nicht im IT-Sektor. Da mich alles rund um PC, Modding und was dazu gehört nicht los lässt, bin ich seit kurzem nebenberuflich in diesem Segment tätig. Für mich war es schon immer normal, das ich für Freunde & Bekannte der Ansprechpartner für alle möglichen technischen Fragen war, sei es PC´s & Zubehör oder z.B. auch alles rund ums Thema Smartphone und Home-Entertainment. Für mich ist es schon immer eine Genugtuung, wenn ich mal wieder jemand glücklich machen konnte


2) Vorwort

SHOP-LINK zur Maus

Heute betrete ich einmal Neuland. In Vergangenheit beschränkten sich meine User-Reviews auf Hardware bzw. Gehäuse. Dieses mal präsentiere ich euch auch Dank der Unterstützung von Asus ROG Deutschland (mit dem speziellen Dank an den Facebook Support), die mir eine Asus ROG GX860 Buzzard überlassen haben, meinen ersten Peripherie Test Ich hoffe euch wird das Review gefallen und dem ein oder anderen bei einer Kaufentscheidung helfen. Bei einem aktuellen Neupreis von ~45¤ ist die Maus im Mittelfeld angesiedelt und stellt sich vielen Konkurrenzprodukten.


3) Technische Details

Laut Herstellerangaben:

  • Anschlusstechnik: Kabelgebunden - USB
  • Kabellänge: 1,8 Meter
  • Farbe: Mattschwarz
  • Sensor: Avago 9800 Laser
  • Tracking: Laser
  • Schalter: Omron
  • Abmessung (BxTxH): 6,84cm x 11,82cm x 4cm
  • Gewicht: 98g
  • Anzahl Tasten: 6
  • Bewegungsauflösung: 50-8200dpi (verstellbar in 50er Schritten)
  • Standard-Presets: 800/1600/2000/3200/5600dpi
  • Besonderes: Programmierbare Tasten, seitliche Griffflächen aus Gummi, LED-Beleuchtung (rot)
  • Unterstützt Betriebssystem: MS Windows XP, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1



4) Verpackung und Lieferumfang

Verpackung:

Die Verpackung ist im ROG Design gehalten und ist größtenteils schwarz.

img 5475c7x90 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Auf der Frontseite befindet sich eine große Abbildung des ROG-Logos und Schriftzugs sowie des Produktnamens Buzzard.

img 5481n7xzo - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Die Rückseite zeigt eine Abbildung der Maus mit Erläuterung der Funktionen wie Tastenanzahl und Anordnung, LED-Beleuchtung, Gummierung usw. Auf der unteren Seite ist eien Tabelle dargestellt mit den allgemeinen technischen Daten der Maus wie DPI-Anzahl, Abmaße, Gewicht usw.

img 5485xhlis - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchenimg 5486g9yww - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Die Frontseite ist aufklappbar und gibt den Blick durch ein transparentes Kunststofffenster auf die Maus frei. Auf der linken Seite des Klappkartons sind die Features der Maus und der Software aufgelistet.

Lieferumfang:

Der Lieferumfang ist äußerst klein gehalten. Er umfasst lediglich die Maus selbst und eine ausfaltbare Bedienungsanleitung. Es wird keine Software mitgeliefert, diese muss selbst von der Asus ROG Homepage herunter geladen werden.

Anzumerken ist noch, das die beiliegende Anleitung äußerst schlicht gehalten wurde mit wenigen Informationen. Der Deutschsprachige Teil ist dazu noch voll von Übersetzungsfehlern (bzw. wurden fremdsprachige Wörter ohne Übersetzung übernommen).

So heißt es zum Beispiel in einem Abschnitt:

"Verbinden Sie ihre Asus GX860 laserová mys mit einem USB-Aschluss Ihres Computers.2


5) Die Maus im Überblick

Optik ist natürlich geschmackssache. Die eine mögen es verspielt, andere widerum wollen eher schlichte Peripheriegeräte auf dem Schreibtisch. Ich denke für jeden Geschmack gibt es eine Vielzahl an Produkten auf dem Markt. Die GX 860 Buzzard richtet sich aber mit Sicherheit an erstere Fraktion.

Das Design ist absolut an Gamer gerichtet und weiß auf den ersten Blick aus optischer Sicht zu gefallen. Sie ist in schwarz gehalten.

img 5487kaut5 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Neben den zwei Haupttasten befindet sich auf der Oberseite noch das Mausrad sowie die Verstelltasten für die DPI.

1300673 88xu35 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Die Linke Seite beherbergt noch 3 weitere Tasten, somit ist die Maus nur für Rechtshänder geeignet.

img 5488d5uc6 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Auf der linken sowie der rechten Seite befindet sich noch jeweils ein Gummipad, das den Grip verbessern soll.

img 5487kaut5 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Auf dem Hinteren teil der Maus befindet sich noch das Republic of Gamers Logo, welches im Betrieb beleuchtet ist.

img 5496tpudb - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Die Unterseite ist geprägt von zwei Gleitpads und der Aussparung für den Laser-Sensor.


Im Betrieb ist die Maus einfarbig (rot) beleuchtet. Die Beleuchtung umfasst die Front der Maus (in den eckigen Aussparungen), das Mausrad, das ROG-Logo auf der Handauflage sowie 2 kleine LED-Streifen am hinteren unteren Bereich der Maus (Diese Leuchten je nach gewähltem Profil entweder in Rot, Grün oder Gelb). Die LED-Beleuchtung hat zwei Modis. Einmal "An" (dauerleuchten) und dann gibt es noch den Modus "Atmung" (pulsierendes Auf- und Ableuchten).

img 549971j9q - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchenimg 5500cgj6k - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchenimg 5502liklb - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchenimg 550306krh - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen


6) Ergonomie

Kommen wir nun zu einem der wohl subjektivsten Einschätzungen, der Ergonomie. Hier kann die Maus (bei mir persönlich) nicht Punkten.

Zum vergleich kann ich hier folgende Mäuse welche ich in Vergangenheit genutzt habe, heran ziehen (meist höherpreisig).

  • Logitech G500s
  • Roccat Kone+
  • Logitech G5


Alle der oben gelisteten Mäuse lagen mir angenehmer in der Hand.

Anzumerken ist bei der G860 Buzzard, dass sie trotz der optisch wirkenden Rundungen am Korpus gefühlt sehr kantig in der Hand liegt. Ich benutzt den Palm-Griff, meine Hände sind relativ groß (nicht sehr groß). Möglicherweise liegt die Hand beim Claw-Griff besser in der Hand.

Ein weiteres Problem, das ich hatte war, das sich mein kleiner Finger beim sliden über das Mauspad immer etwas unter der rechten Mauskante verkeilt hat, das hat mich sehr gestört.

Das Klickgeräusch der Haupttasten sowie seitlichen Taste ist recht intensiv, viel aufdringlicher als bei meiner Logitech G500s.


7) Verarbeitung

Die Verarbeitung ist sehr gut. Nichts wirkt billig. Die Übergänge der einzelnen Plastik- und Gummiteile ist sauber verarbeitet. Auch wenn man die Maus mal etwas in der Hand windet fühlt sie sich nicht billig an. Das Kabel der Maus ist gesleevt, es könnte etwas länger sein (geht aber mit 1,8 Meter noch in Ordnung).

Es gibt praktisch kein Spiel bei den Tasten, die Tasten sitzen bombenfest.


8) Software

Die Software muss von der Asus ROG Homepage heruntergeladen werden, da sie nicht im Lieferumfang der Maus enthalten ist.

Laut Homepage ist sie nur freigegeben für die Windows Versionen XP, Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1. Bei einem Test bei meinem Bekannten unter Windows 10 läuft die Software dort aber natürlich auch fehlerfrei (hier sollte Asus wohl noch nachbessern, es könnte sonst für einige Käufer zu Verwirrungen führen die Windows 10 nutzen).

Die Software an sich ist relative klein im Umfang, bietet aber alle wichtigen Einstellungsmöglichkeiten für meine Mittelklasse Maus.

hauptmenuelozv5 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Im Hauptfenster lässt sich fast alles einstellen. Im Oberen Bereich kann man zwischen den 3 Profilen wählen und diese aktivieren sowie das Makro-Fenster öffnen. Im unteren Teil lassen sich die DPI-Werte für die Presets der DPI-Tasten einstellen. Diese stehen standardmäßig auf 800, 1600, 3200 und 5600dpi. Für den sogenannten "Schnappschalter" lässt sich ein gesonderter DPI-Wert festlegen (z.b als Sniper-Taste für First Person Shooter oder ähnliches). Die Funktion "Schnappschalter" lässt sich per Tastenbelegung auf eine Maustaste nach Wahl legen (Standardmäßig ist sie auf der unteren seitlichen Maustaste gelegt). Die kompletten Einstellungen lassen sich auch mit den unteren linken 2 Schaltflächen speichern und laden als Config-Datei.

tastenbelegung8vx19 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Des weiteren lassen sich sämtliche Maustasten weitestgehend frei belegen. Dazu kann man einfach das Kontextmenü zur gewünschten Maustaste öffenen und ihr eine Funktion zuweisen.

makro2exf4 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Hierzu lassen sich auch Makros programmieren, welche man im Anschluss auf eine gewünschte Maustaste legen kann.

lichteinstellung08yth - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Im zweiten Reiter "Lichteinstellungen" in der Fenstermitte lassen sich die Einstellungen für die LED-Beleuchtung ändern. Hier können für folgende Bereiche der Maus die LEDs folgend eingestellt werden.

  • LED An
  • Effekt Atmung
  • LED Aus


Leider gibt es keine Möglichkeit, die Farben zu ändern, die Zonen 1-4 leuchten bei Aktivierung in Rot, die Zone 5 (Profilindikator) leuchtet je nach gewähltem Profil entweder in Rot, Grün oder Gelb.

Ein Klick auf die Schaltfläche "Erweiterte Einstellungen" öffnet noch ein kleines Zusatzfenster.

erweitertes menued1umo - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Angle-Snapping:

Hier kann man die Winkelfeststellung der Maus an oder ausschalten. Das bedeutet, das die Software hilft, die Mausbewegung gerade zu halten. Gut zu erkennen in folgendem Schaubild (MS Paint Test - Mit und ohne Angle-Snapping).

korrektur2ukoe - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen

Anhebehöhe:

Hier lässt sich einstellen, wie weit ich die Maus anheben kann und sie noch funktioniert. Die Einstellungen "Niedrig", "Halb niedrig", "Mittel", "Halb hoch" und "Hoch" können ausgewählt werden.

Zum testen habe ich hier CDs zwischen Maus und Mauspad gelegt. Eine CD entspricht ~ca. 1,2mm.

Bei "Niedrig" bis "Halb niedrig" versagt das Tracking bereits wenn ich eine CD zwischen Maus und Mauspad legen.

Auch die Einstellung "Mittel" ergibt kein sauberes Tracking mit einer CD zwischen Maus und Mauspad.

Erst die Einstellung "Halb hoch" ermöglicht das saubere Tracking mit einer CD. Bei zwei CDs erfolgt jedoch kein Tracking mehr.

Auch bei der Einstellung "Hoch" ist kein Tracking möglich bei 2 übereinanderliegenden CDs.

Doppelklick:

Hier kann die Intensität vom Doppelklick eingestellt werden. Allerdings muss ich zugeben, das eine Änderungen des Wertes (Stufe 1-10) keine gefühlte Änderung mit sich brachte.

Lines per Scroll:

Hier kann ausgewählt werden, wieviele Linien per Scroll-Rad gescrollt werden soll, wenn man das Mausrad betätigt. Der Standardwert beträgt 3 Zeilen. Einstellwert 1-10 Zeilen.

USB-Pollingrate:

Die Pollingrate kann in 4 Stufen eingestellt werden. 125Hz, 250Hz, 500Hz und 1000Hz. Die Pollingrate gibt an, in welchen Abständen der Treiber nach Aktionen bei der Maus anfrägt. Je höher die Pollingrate, desto öfters findet eine Kommunikation zwischen Betriebssytem(Treiber) und Maus statt. Je höher die Pollingrate, desto mehr wird der Prozessor belastet. Es wird oft behauptet, das die beste Einstellung bei der Pollingrate bei ~500-600Hz liegt (2ms Reaktionszeit).


9) Sensortest und Messungen

Getestet habe ich die Maus mit dem Programm MouseTester V1.2 von „microe“ aus dem overclock.net-Forum.

Das Programm zeichnet Bewegungen mit mit der Maus auf und stellt in gesonderten Grafiken Tracking-Loss, Malfunktion-Rage sowie die Pollingrate auf

Count vs. Time = tracking-loss -> dann ist der Linienverlauf unsauber + hat Aussetzer
Velocity vs. Time = Malfunction-Rate -> bis zu welcher Geschwindigkeit arbeitet die Maus fehlerfrei
Interval vs. Time = Gleichmäßigkeit der Polling-Rate
X vs. Y = zeigt die während des Tests gezeichneten Linien -> Jittering, Angle Snapping, Aussetzer und Input-Lag somit feststellbar

Getestet wird die Maus mit 1.600dpi, 500MHz Pollingrate sowie Angel-Snapping off.

xycountvstimekqu70 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen
xyvelocityvstime70uis - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen
intervalvstimeoqunk - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen
xvsyovuy0 - Asus ROG GX860 Buzzard - Raubvogelmaus oder LED-Brathähnchen


10) Fazit

Erstmal sei erwähnt, das wir hier mit der GX860 Buzzard natürlich kein Brathähnchen vorliegen haben

Mein Fazit fällt nach diversen Stunden CS:Go und Doom jedoch äußerst zwiespältig aus, denn wie schon angesprochen gehört die Maus sicherlich zu den Peripheriegeräten, die jeder für sich nach Gefühl kauft. Liegt einem eine Maus nicht, wird man sie wohl auch nicht behalten bzw. nicht gut finden. Für mich wäre die GX860 Buzzard im speziellen keine Alternative zu meiner G500s, da sie mir kein gutes Gefühl verleit beim spielen.

Gut vorstellen kann ich mir, das Spieler die einen Claw-Griff verwenden, besser mit der Maus zurecht kommen. Für einen aufliegenden Palm-Griff ist die Maus auf der Oberseite gefühlt zu Kantig, sie gibt einem bei Auflage der Handfläche kein gutes Gefühlt. Dazu wurden meine Hände etwas schwitzig wärend des spielens.

Trotzdem wären positiv die gute Verarbeitung und die (wenn auch schlanke) Software samt Anpassungsmöglichkeiten zu erwähnen.

Auch die Beleuchtung an sich ist OK, nur leider weder in Farbe noch Intensität verstellbar was wiederrum im dunkeln stören könnte. Der Atmungseffekt wirkt darüber hinaus etwas abgehackt.

Wie bereits angesprochen empfinde ich die akkustische Resonanz der Taster als recht aufdringlich gegenüber meiner Logitech G500s. Auch der Druckpunkt der Haupttasten hat einen recht hohen Widerstand.


Pro:

  • Optik
  • Verarbeitung
  • Anschlusskabel (wenn es auch etwas länger sein könnte)
  • Software


Contra:

  • Haptik (subjektiv)
  • Beleuchtungseffekt
  • keine mehrfarbige Beleuchtung
  • Mausrad-Klick schwergängig
  • Aufdringliche Klick-Geräusche sämtlicher Tasten
  • *kein offizieller Windows 10 Support*


Trotz einiger Contra-Punkte möchte ich die Maus niemanden Absprechen. Es ist grundsätzlich ein tolles Produkt, welche in den richtigen Händen sicher viel Spaß bereiten kann. Das muss aber jeder Käufer individuell für sich selbst entscheiden, da die Vorlieben hier zu differenziert sind um als Tester für alle sprechen zu können. Man bekommt auf jeden Fall eine Top verarbeitete Maus mit ein paar Kleinen Mankos.


11) Schlußwort

Mein Dank gilt dieses mal Asus Republic of Gamers - Deutschland (und dem Facebook-Support), welche mir ein Testmuster der Maus haben zukommen lassen sowie einmal mehr Mindfactory für die Bereitstellung dieser tollen Community-Plattform.

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen einen guten Eindruck des Produkts vermitteln und bei einem evtl. Kaufinteresse weiterhelfen. Gerne bin ich für weitere Fragen offen und werde euch, sofern mir möglich, jegliche weitere Fragen beantworten.