Seite 1 von 25 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 608

Thema: Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland

  1. #1
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland

    Hier das Diskussionsangebot zum Dauerthema Flüchtlinge Asyl, Migration und Integration.

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Gefällt mir gut.
    Brust raus, Kopf zur Fahne, Hand an die Hosennaht.
    Unserer Kanzlerin als Willkommengruß - -> ein dreifaches "Wir sind das Pack!"
    Zitat Zitat von madwursd Beitrag anzeigen
    Da drüben in "diesem unseren Lande" geht ja echt mal wieder der Punk ab.
    Der Süd-Osten brennt wieder. Das hatten wir ja schon mal kurz nach der Grenzöffnung. Hoyerswerda & Co.
    In Amerika wäre die Hälfte der rechten Brandstifter schon von der Polizei erschossen worden. Vielleicht ein Ansatz. ...kennen die älteren Generationen dort vor Ort ja bereits von den Besatzermächten...
    Einfach mal durchgreifen und nicht nur abriegeln.
    Schusswaffe muß nicht gleich sein aber Wasserwerfer und Schlagstock, wie bei den durchdrehenden AKW-Gegnern in den 80ern.

    Wenn ich nächste Woche wieder zurück bin muß ich mal schauen was ich an Spenden für die Flüchtlingsheime rumliegen habe.
    Zitat Zitat von Black & White Beitrag anzeigen
    nichtmal unbedingt nur mit "dem pack". das die politik bereits voll und ganz versagt hat, steht wohl außer frage. ebenso steht außer frage was für eine volksverhetze durchgeführt wird. hab ich heut zum feierabend erst gehört, was es da für vorurteile geben soll...da werden mal wieder tatsachen zurechtgebogen und schöngeredet, die so gar nicht existent sind

    als wären die flüchtlingsgegner gegen diese, weil die ja alle ein handy hätten und es denen doch gut gehen müsste. evtl sind die aber eben nur nicht davon begeistert, dass flüchtlinge in einer notunterkunft den aufstand proben, weil sie kein wlan haben, kleiner unterschied.
    des weiteren war vor kurzem eine bekannte eines bekannten auf dem amt wegen trennung, jobverlust und braucht nun "erstausstattung" etc pp...gibts aber nicht, weil die alle an die flüchtlinge gehen.

    das nächste war ja, das man davon ausgehen würde es seien alles wirtschaftsflüchtlinge. ich beschäftige mich ehrlich gesagt recht wenig mit der materie, aber ich dachte es sei bürgerkrieg etc in syrien zb und auch anderen ländern. nur wenn man vor krieg flüchtet und den fuss in ein nachbarland setzt , dass keinen krieg hat, dann muss man sich auch als bundesregierung die frage gefallen lassen, warum kommen die denn dann trotzdem so zahlreich nach deutschland oder wollen nach england durch den tunnel?

    Das ist in der Regel der Staat, den ein Flüchtling zuerst betreten hat oder für den er ein Visum erhalten hat. Dann ist nicht Deutschland für die Durchführung des Asylverfahrens zuständig, sondern der Staat, zu dem der erste persönliche Kontakt bestand.
    nur ich sehe nun keine grenze von deutschland, die ans mittelmeer grenzen würde. dann sind da ja aber noch die schlepper etc mit denen man sowas realisieren kann und wenn die vom mittelmeer nach frankreich und deutschland kommen können, wer hat denn dann versagt? der nachbar der sich evtl an den fremden stört oder die staaten, die das zugelassen haben?

    nicht umsonst dürfte zudem österreich für eine fairere verteilung in der eu plädieren mit ihrem vorschlag, weil aktuell ist das eher punktuell. zumindest fühlt es sich so an.

    wenn man zudem dann noch bekannte im supermarkt um die ecke hat, die die anweisung!! bekommen haben bei ladendiebstahl durch flüchtlinge wegzuschauen, dann fördert man offen die kriminalität und stachelt wieder die radikale fraktion an zu äußerungen zu kommen, ala die wären doch alle kriminell, was logischerweise ja quatsch ist und das bestimmt auch kein mensch mit hirn das so je sagen würde. aber dann kommen da auch wieder die storys auf, das die polizei ausrücken musste, weil sich zwei familienbanden untereinander mit messern und flaschen angegriffen haben, weil der eine die tochter der anderen komisch angeschaut hat...

    das erste was gemacht wird in den unterkünften ist, zumindest in unserer ecke, die fenster mit den buntesten lappen zu verhängen, damit man entweder von außen denken kann: "hm ok da wohnt keiner, das ist zugenagelt" oder aber "die haben was zu verbergen", aber ist auch im grunde wurst, weil man sieht, dass eine entsprechende unterkunft ist, da die leute eh fast den ganzen tag an der straße sitzen, rauchen und irgendwelche schnapsflaschen leeren, die dann auf die straße geworfen werden. macht richtig spaß da jeden tag lang zu fahren...

    ganz ehrlich, ich habe nichts gegen kriegsflüchtlinge, ganz im gegenteil, denn das sind teilweise! die ärmsten und bedauernswertesten menschen, aber wenn man derartig politisch versagt hat, braucht man sich über die reaktion mancher radikaler auch nicht wundern und das ist es, was mich da aktuell extrem annervt. erwähne das wort flüchtlinge und die diskussion entbrennt, komme aber auch nur einmal mit einem "ja, aber..." oder zb den bestehenden gesetzen, eben jene mit dem ersten betretenen land nach dem ihren etc pp oder den problemen die entstehen bzw schon entstanden sind und zack bist du ein nazi, ein fremdenhasser und ein brandstifter, auch wenn man einfach nur ein logisch denkender antispambot ist ohne fremdenhass oder auch nur ansatzweiser rechter tendenzen oder noch schlimmerem...

    bei uns wird das eh wie gesagt zu sehr aufgebauscht, weil wir ja schon seit den kriegen die nazis sind, andere länder ala ungarn bauen einfach nen riesen zaun und gehen mit militär gegen die flüchtlinge vor, aber da wird nix dagegen gesagt oder getan. aber wenn dann der deutsche abgestempelte angebliche nazi sagt, dass er das auch falsch findet, ist es eh schon zu spät und die meinung steht fest und ist unumkehrbar...
    Zitat Zitat von Spieluhr Beitrag anzeigen
    Ich empfehle gerne immer diesen Weltverbessererphilosophen, die alles durch eine rosarote Brille sehen und sogar der Meinung sind noch viel mehr Flüchtlinge aufnehmen zu müssen -aber bloß nicht in deren direkter Umgebung- mal in die mittlerweile immer mehr zunehmenden "Problembezirke" der Großstädte und ländlichen Bezirke zu schauen. In Dortmund zb. wo ich wohne ist es der Dortmunder Norden (explizit die Nordstadt und Borsigplatz) wo hochkonzentriert eine osteuropäische Bevölkerungsdichte von 80% der Gesamteinwohnerzahl vorherrscht (gefühlt dürften es 200% sein) und eine ebendso hohe Kriminalitätsrate. Kaum ein Tag wo da nicht irgendetwas passiert. Erklärt dort unseren verbleibenden deutschen Mitbürgern einmal das wir eine höhere Flüchtlingsquote brauchen. Komischerweise, obwohl ja Dortmund dafür verrufen ist, gibt es dort aber kaum bis gar keine rechtsradikalen Auseinandersetzungen (wie auch?), dafür aber immer wieder und zunehmend Straftaten mit "Migrationshintergrund" und da ich ja u.a. auch im KFZ-Reparaturgewerbe tätig bin dürfen mir diese Weltverbesserer mal folgendes erklären -> Warum nehmen in der letzten Zeit die KFZ-Einbrüche in Dortmund und Umgebung immer mehr zu? Bevorzugtes Ziel derzeit, BMW & Audi Navis und Lenkradairbags, teure Porschefelgen und Reifen und weitere diverse Klenigkeiten. Hier haben wir mittlerweile bei den KFZ-Versicherungen und Leasinggesellschaften eine Zunahme von gut 60%. Gut, wir leben ja u.a. davon - bezahlen muß das aber, über steigende Versicherungsbeiträge, die Allgemeinheit der Versicherten.
    In Dortmund Hacheney existiert eine Flüchtlingsaufnahmestelle die quasi jeden 2ten Tag die Schranken schließen muss weil deren Kapazitäten 3fach überbelegt sind und der Ansturm reißt nicht ab. Zunehmend bulgarische und rumänische männliche "Flüchtlinge" (so bezeichnen die sich ja gerne selbst) prostituieren sich dort an der Straße stehend als stundenweise Leiharbeiter für irgendwelche dubiosen Tätigkeiten oder "verdrecken" auf assozialste Art & Weise (wie auch B&W das schon aus eigener Erfahrung feststellen durfte) das Umfeld, weil das ebend deren angeborene Mentalität aus deren Herkunftsregion ist. Dortmund steht fast schon vor den Kollaps und man überlegt schon leerstehende Häuser (ich glaube um die 90 waren es) den Vermietern zwangszuenteignen um diese dann mit u.a. osteuropäischen Wirtschaftsflüchtlingen zu besetzen, die immer noch das Gro ausmachen, weil man es einfach nicht schafft die illusionorischen Vorgaben deser Witzregierung in den Tempo umzusetzen, wie von denen auf Papier verkündet und beschlossen. Und dann wundert sich ausgerechnet diese Bundesregierung über eine Zunahme kritischer Stimmen in der Bevölkerung und örtlichen Parteivorständen (teils aus deren eigenen Reihen) betroffener Regionen? In was für einer Welt leben die eigentlich?

    Was mich aber am meisten aufregt ist diese "Heuchlerpolitik" und Doppelmoral unserer Abgeordneten die durch ihr eigenes Verhalten den Zorn in der Bevölkerung erst noch schüren. War es nicht ausgerechnet ein Dortmunder Politiker der Grünen welcher vor ein paar Jahren per Gerichtsurteil dafür sorgte, daß eine türkische Familie welche in sein näheres Umfeld zog nach relativ kurzer Zeit dort wieder weg ziehen mußte weil es ebend diesem störte das eine ausländische Familie in seine Straße zog? Da wurde ganz schweres Geschütz aufgefahren obwohl ebend gerade diese Familie bestens "selektiert" und integriert war, der Familienvater war in der IT-Branche tätig, Kinder in Deutschland geboren, Mutter strikte Gegnerin des Kopftuchfanatismus. Die waren wahrscheinlich westlich geprägter und europäischer als dieser Grünenpolitiker selbst.

    ps: Ich kann fast jedes Wort was B&W getextet hat nur aus vollster Überzeugung unterschreiben!

    pps @ B&W: Das mit den WLAN-Protest habe ich auch schon gehört und zuerst gedacht das wäre ein Joke. Ich kann es immer noch nicht glauben aber ist wirklich so.

    ppps: Ich habe mehrere ausländische Freunde und Bekannte (darunter Sunniten, Libanesen (einer war sogar mal aktiv in der Hamas tätig und hasst ISIS wirklich bis aufs Blut (ich vermeide auch dieses brisante Thema in seiner Gegenwart anzusprechen) - ist aber ein sehr intelligenter und aufgeweckter Typ den ich persönlich, trotz seiner Vergangenheit, lieber "eindeutschen" würde als es einige unserer deutschen Mitbürger laut Geburtsurkunde sind) und selbst diese können nur noch mit den Kopf darüber schütteln wie diese Bundesregierung dieser Problematik gegenüber steht, haben zt. sehr großes Verständniss für einige Aktivitäten unserer deutschen Mitbürger weil die selbst nicht anderer Meinung sind. Die sind bzgl. dieser Problematik wahrscheinlich rechtsradikaler ausgerichtet als es jedes deutsche rechtsradikale Glatzenpack je sein könnte. Komisch, gelle?! Außerdem -und das ist das eigentlich paradoxe was immer wieder gerne vergessen wird mal richtig zu stellen- wollen doch ausgerechnet die Flüchtlinge welche die Wirtschaft unseres Landes wirklich benötigt doch aufgrund der aktuellen Lage und Diskussion größtenteils gar nicht nach Deutschland! Nicht wenige machen doch die Wahl des Aufnahmelandes davon abhängig, welches das bestzahlende Sozialsystem laut Handzettel ihres jeweiligen Schleppers bietet und steigen dann erst erwartungsvoll ins Schlauchboot.
    Ich war ja erst letztes Jahr noch in Hamburg und bin dort zufälligerweise an ein Viertel wo zt. auch Diplomaten wohnen vorbei gefahren und habe nicht schlecht gestaunt. Dort waren 2 mobile Polizeiwachen in Container mit Schlagbaum und Fuhrpark aufgestellt, weil ca. 2 Kilometer weiter ein weiteres dieser sog. "Problembezirke" lag. Mal ganz ehrlich, wo soll das noch alles hin führen. Wir steuern geradewegs und sehenden Auges auf etwas zu, daß ernsthaft niemand von uns will, in der Geschichte der letzten 100 Jahre aber schon desöfteren sich wiederholte. Der Mensch ist halt das dümmste Tier auf Erden, beweißt er tgl. von neuen immer wieder.
    Zitat Zitat von Coaster Beitrag anzeigen
    Moin moin!

    Ich hab gerade äußerst interessiert eure Texte gelesen, B&W und Spieluhr. Ich halte mich mit meiner Meinung aber noch weitesgehend zurück, da diese aktuell noch zu ambivalent ist und ich nicht wüsste wie ich das in Worte fassen könnte

    2 Sachen allerdings:

    1. Wo genau waren diese mobilen Wachen??

    2. Ich sehe leider auch zu viele parallelen zu historischen Ereignissen und habe Angst um unser Land. Aus verschiedenen Gründen. Einer ist aber auch, dass die rechte Szene dabei ist wieder "groß" zu werden.. Und die allgemeine (berechtigte) Unzufriedenheit verbunden mit den 2 "Lagern" PRO und CONTRA Flüchtlinge verstärkt das noch... Und wenn ich von rechter Szene rede, dann meine ich keine Leute die einfach sagen, dass Deutschland zu viele Flüchtlinge aufnimmt oder so, sondern diese, die dann meinen mit der "Flagge des Kaiserreiches" durch die Städte zu ziehen und gegen Ausländer zu demonstrieren. Bei sowas frage ich mich dann ob die allgegenwärtige Aufklärung über die Vergangenheit fehl geschlagen ist oder diese Personen einfach nie eine Schule von innen gesehen haben... Dazu passt es, dass es mal einen Anschlag von Rechtsextremen auf ein Gymnasium gegeben hat.. Sie haben ihren größten Feind angegriffen, die Bildung... Ich habe letztens "Die Welle" als Theaterstück von Schülern gesehen und das war echt schockierend,lehrreich und hat zum Denken angeregt! Ich empfehle jeden diese Stück mal als Buch,Theaterstück oder Film anzusehen...

    Naja, mehr Text gibt es vieleicht später Erstmal hoffe ich, dass wir die Diskussion weiterführen können und begrüße Antworten..

    LG Coaster

  2. #2
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.887

    Standard

    ind der klasse meines sohnes wurde "die welle" mal nachgespielt für ein paar wochen und er hat selbst gemerkt, welche auswirkungen das haben kann. er war zumindest sehr beeindruckt
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  3. #3
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    In Duisburg-Marxloh soll es auch "Schlimm" sein. In Anlehnung an die von Spieluhr geschilderten Zustände, ist die Absurdität kaum noch zu toppen.
    Libanesische Clans teilen sich die Straßen (Machtbereiche) untereinander auf. Die deutsche Polizei verfügt dort über keinerlei Autorität.
    Die fahren wenn überhaupt mit mehreren Fahrzeugen dahin. Sobald sie aussteigen, ist gegenseitige Sicherung oberste Pflicht.
    Die Polizei hat jede Hoheit verloren. Jetzt wurde eine Hundertschaft Bereitschaftspolizei als Verstärkung geschickt.
    Das kann man kaum glauben.

  4. #4

    Standard

    Na wenigstens hat man jetzt wieder einen Grund , den Angestellten in Kitas eine bessere Bezahlung zu verweigern:
    Kosten für Flüchtlinge heizt Kita-Streit an

    Jeden weiteren Kommentar dazu erspare ich mir an dieser Stelle lieber !
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Corsair 450HX / MB: Gigabyte Z97X-SOC / CPU: Intel Core i5 4670K / RAM: 2x8GB Kingston HyperX Savage DDR3 1600Mhz
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Samsung Evo 840 120GB / HDD's: Samsung Spinpoint F1 320GB (HD322HJ) / Samsung SpinPoint F3 500GB (HD502HJ) / Samsung Spinpoint F3 1000GB (HD103SJ) / 2xWD Elements 500GB (extern)
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  5. #5
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.515

    Standard

    ich finde jedwede streiks wegen 0.5% lohn etc lächerlich, denn es leiden immer nur die kunden drunter. sei es bei den piloten, er bahn oder sonstwo. sowas nennt man in anderen fällen erpressung, aber die gewerkschaften dürfen das jedes jahr aus neue.

    sorry, aber als normaler angestellter in der privatwirtschaft geht es einem tierisch auf den sack, wenn man ständig hört hier und da wird gestreikt. einschränkungen bei den mitarbeitern, weil die nicht auf arbeit kommen oder weil sie ihre kinder nicht in die kita geben können oder wenn einem der urlaub versaut wird, weil mal wieder die piloten streiken müssen. großes kino...sowas gehört für mich verboten, sage ich ganz klar. man kann gerne über löhne und arbeitsbedingungen reden, das ist das eine, aber dann immer gleich reines chaos zu produzieren, nur um ein druckmittel zu haben, ist imho falsch. wenn man da die gesetze so verändern würde, das zb auch nur ein teil der streikende gekündigt werden könnte, würde ich wetten wollen, das es genug ersatzleute geben würde, die für die bestehenden bedingungen arbeiten gehen würden, das wäre mal ein druckmittel für die arbeitgeber, aber die sind eh jedesmal die dummen, weil sie eben keine druckmittel haben, mit denen sie drohen können. schon ein sehr faires geschäftsgebaren. auch hier sehe ich die politik wiedermal, wie sie komplett versagt von jahr zu jahr

    genauso auch bei den flüchtlingen ala
    Libanesische Clans teilen sich die Straßen (Machtbereiche) untereinander auf.
    wie kann man es denn soweit kommen lassen? kein wudner, das ausländer dann über einen kamm geschert werden, wenn es solche krassen beispiele gibt. nur wäre für mich die lösung sehr einfach. anrücken mit nem kompletten spezielakommando und jeder der kein "normaler" mensch ist, der eine feste arbeit hat, sondern so ein clan-gang-verbrecherorganisationsmitgleid wird er einkassier tund aufs penibelste überprüft und auch nur beim kleinsten verstoß abgeschoben und fertig. stattdessen lassen wir uns die eigenen städte bzw aktuell ja "Nur" stadtteile von ausländern übernehmen, so nach dem motto nächstes jahr wird aus duisburg new beirut und die deutschen werden mit macht vertrieben. dort will doch kein intelligenter mensch mehr wohnen...
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  6. #6
    First Sergeant Avatar von Coaster
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Elbmetropole
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Bei sowas sollte man halt allgemein viel radikaler vorgehen, unabhängig davon ob die Täter/Betroffenen Ausländer sind oder nicht.. Aber dass man dann kriminelle abschiebt sollte sowieso selbstverständlich sein und viel öfter so gehandhabt werden...

    Stattdessen werden aber immer wieder freundliche,integrierte und intelligente sowie gebildete Leute abgeschoben! Da läuft doch etwas falsch!
    Gruß Coaster

    Mein Cube
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
    CPU-K
    ühler: Corsair Hydro H75

    Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

    RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
    Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
    Netzteil: Corsair CX500M
    SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
    HDD: 4 TB WD Black
    Gehäuse: Corsair Carbide Air 240


  7. #7
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Die Situation wird zusehends chaotischer.
    Allein heute erwartet die Bayerische-Polizei-bis-zu-10-000-Fluechtlinge
    Die Welle rollt jetzt so richtig an und alle wollen nach Deutschland.
    In Ungarn marschieren sie auf den Autobahnen, brechen aus den Lagern aus und halten Merkel Plakate hoch.
    Griechenland, Italien, Serbien, Österreich und Ungarn bilden Korridore und schleusen die Menge nur noch durch.

    Was ich aber wirklich erstaunlich finde.
    Wenn man sich als deutscher Bürger nur einmal nachdenklich an der Stirn kratzt, reicht das aus, und schon ist man Rechts.
    Ein Dunkeldeutschlandbürger sozusagen.

  8. #8

    Standard

    und aufs penibelste überprüft und auch nur beim kleinsten verstoß abgeschoben und fertig.
    Versuch mal einen Libanesen abzuschieben! Da ist unsere Politik seit über 10 Jahren zu dämlich zu, um Beirut endlich zu zwingen!

  9. #9
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.515

    Standard

    Vorwurf Volksverhetzung: Staatsanwaltschaft Köln ermittelt gegen Til Schweiger - DIE WELT

    *hust* bin ich der einzige, der findet, dass dem das richtig geschieht? im große reden schwingen, sind alle "promis" großes kino, die brauchen ja in ihren villenvierteln dann auch nicht mit denen zusammenleben. soll er doch in seine häuser hunderte flüchtlinge aufnehmen, statt alle die auch nur eine kleinigkeit gegen zuviele flüchtlinge und deren unterbringung sagen, als was auch immer zu beschimpfen

    besten bsp wieder aktuelle story vom kollegen: frau im supermarkt, asylbewerber davor mit wagen an der kasse "wagen bezahlt", spricht der zur kassiererin und darf druchgehen ohne zu zahlen. die deutsche dahinter geht vor und sagt auch "wagen bezahlt" und kriegt zu hören: "ja frau schneider, wenn sie mir das so sagen, müsste ich nun die polizei rufen"...wtf

    ganz großes kino, was ich zudem selbst gesehen habe: kopftuchträgerin mit mann...letzterer am schnapsregal flasche irgendwas rausgeholt, korn, obstler was auch immer. läuft dann die ganze zeit vor mir und nimmt immer wieder nen großen zug draus. ist ja ansich auch schon diebstahl, wenn mans ernst sehen würde, denn zb obst darf man auch nicht so verkosten. wenns geduldet wird, wirds geduldet, wenn nicht, kann das sogar zur anzeige gebracht werden! egal, die krönung war aber, als er dann auf dem weg zur kasse nochmal am schnapsregal vorbei ging und die leere! flasche wieder zurückstellte o.O

    ich hab dann daraufhin auch mal die kassiererin gefragt, ob das neuerdings üblich ist. da meinte die zu mir nur "ja da sind sie nicht der erste der sowas gesehen hat. die kommen teilweise im rudel und dann sinds mal schnell auch mehrere leere flaschen, wenn die ohne was zu kaufen wieder abziehen, aber dann auch sichtlich erheitert. nur machen dürfen wir von der geschäftsleitung aus nichts, das wird bei "denen" geduldet"... da ziehts einem als deutschen doch die schuhe aus!

    dazu gestern noch im tv gesehen: http://www.n-tv.de/mediathek/videos/...e15871291.html
    großes kino, keilereien zwischen den flüchtlingen, anwohner trauen sich nicht mehr aus dem haus. mal ausnahmsweise nicht in dtl, aber dennoch genauso eine unverschämtheit!
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  10. #10
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Die einzigsten die es wirklich richtig machen sind die Ungarn. Die lachen doch über die blöden Deutschen und Österreicher.

    Diese Regierung ist gegen rechts? Von wegen! Die fördern jeden Tag aufs neue das rechte Gedankengut mit ihrer "Zuwanderungspolitik" und das ganz bewußt. Erst heute wieder in einer Reportage gesehen. Ausländische Architekten, IT-Spezialisten, Facharbeiter usw. -ALLE- meiden Deutschland, weil deutsche Firmen gehaltsmäßig zu unattraktiv sind und andere Länder bessere Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten bieten (da habe ich sogar vollstes Verständniss für das die hier unter den Bedingungen nicht arbeiten wollen!!), dafür kommen wieder 1000de die Merkel-Schilderchen hoch halten und nur eines wollen -> Sozialhilfe!

    Ganz große Nummer: Die Bundesagentur für Arbeit stellt nun Mitarbeiter bereit, die unter den Zuwanderern geeignete "Fachkräfte" ermitteln soll. Voraussetzung: müssen deutsch sprechen und die Grundrechenarten beherrschen.

    ..die ticken wirklich nicht mehr ganz sauber..
    Geändert von Spieluhr (06.09.2015 um 07:11 Uhr)

  11. #11
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Dortmund darf sich heute über 800 neue Flüchtlinge freuen.
    Braunschweig 650
    Ingelheim. 460
    Saalfeld in Thüringen 470
    München 6780
    Dresden 270
    usw. usw. usw.

    Laut unserer Presse werden die Flüchtlinge überall mit Luftballons, Gesang, Beifall und Willkommensplakate durch die hiesige Bevölkerung empfangen.
    Die Einheimischen strömen zu den Bahnhöfen, sammeln sich im Spalier und jubeln vor Glück. mit-applaus-empfangen
    Viele bringen Spenden mit. Auf ein Flüchtlingskind kommen gefühlte zwanzig Teddybären.

    Aber es reißt nicht ab.
    Der Budapester Bahnhof füllt sich erneut.
    An der Ungarischen Grenze ist laut dem Bericht -> eine Völkerwanderung im Gange. fluechtlinge-in-suedungarn-behoerden-sind-ueberfordert
    Grenzpolizisten sehen der Ankunft der Flüchtlinge seit Stunden tatenlos zu. Sie sind einiges gewöhnt, aber so einen Tag haben sie bisher nicht erlebt.
    Immer neue Gruppen von Menschen kommen auf den schnurgeraden Bahnschienen entlang, kilometerweit reicht der Treck der Flüchtlinge bis auf serbisches Gebiet.
    Junge Männer aus Afghanistan und Pakistan
    In Griechenland prügeln sie sich die Gruppen wieder um Plätze auf den Fähren.

    Wenn das jetzt Tage oder Wochen so weitergeht.
    Wo sollen denn diese Massen hin?
    Diese Welle wird auf Dauer einen massiven Rechtsruck in der Bevölkerung auslösen, man wird ja jetzt schon zwingend nach Rechts geschoben, wenn man sich nur einmal nachdenklich am Hoden kratzt und nicht begeistert Beifall klatscht.

    Wie soll Deutschland rein praktisch dieses Jahr eine Million Flüchtlinge stemmen ohne das es zu Spannungen kommt?
    Die prognostizierten Zusatzkosten belaufen sich für 2015 bereits auf 10 Mrd. Euro.
    Gibt es dann bald eine Flüchtlings Solidaritätssteuer?
    Bis zur Bundestagwahl 2017 stehen noch zehn Landtagswahlen an.
    AFD 20 % ?

  12. #12
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Na, den Rechten spielt die jetzige Situation doch wunderbar in die Karten - also warum noch groß selbst Werbung machen? Ab und an mal nen Feuerchen hier und da legen, paar Mitläufer mit nen Hunni und Kanister Benzin unterstützen, damit man nicht ganz in Vergessenheit gerät (Wahlen stehen ja bald vor der Tür). Passt doch! Ist doch alles sponsored by Merkel & Co und diese blöde Regierung merkt das noch nicht einmal WEM sie damit wirklich fördern.

    ..würd mich noch nicht einmal wundern, wenn die Willkommensclübchen an den Bahnhöfen nicht sogar verkleidete "braune Horden" sind. Nochmal schön lächelnd und Blumen winkend die ganze Situation public_viewing like anheizen. Brauchen ja nun den Werbeetat nicht mehr in stumpfsinnige Wahlplakete investieren, lieber in Blümchen, Teddybären und Aldi-Carepakete.

    Also eines sollte man wirklich nicht unterschätzen: Doof sind die Rechten nicht. Wer das denkt unterschätzt die aber gewaltig - so wie unsere Regierung zb. Ja, so baut sich schleichend das auf was wir im letzten Jahrhundert schon ein paar mal hatten und wo Parteien wie SPD zb. ganz schnell weg waren vom Fenster. Nur diesesmal passiert das halt nicht mehr auf nationaler Ebene sondern auf Internationaler, ISIS & Internet machts möglich.

    ps: Ich finde ja immer die Argumentation dieser Regierung und "bestimmten" Unternehmensgruppen (Niedriglohn Ausbeuterkonsortien a'la McFress, DPD usw.) für die derzeitige Zuwanderung so toll: "Wir brauchen mehr Facharbeiter!". Hmm.. ahja, toll, alles gut. Gegenfrage: Würde ein indischer IT-Spezialist bei McFress für 6¤ die Stunde hinter der Theke Hamburger brutzeln? Außerdem, welche "Fachkräfte"??

    Unsere ach so gebeutelten Spargelbauern sind doch das beste Beispiel. Jammern jedes Jahr aufs neue wie "faul" doch die deutschen Arbeitslosen sind das die für 10¤ nicht bereit sind so zu arbeiten wie die Polen, Bulgaren, Rumänen usw. - Dazu nur folgendes ihr lieben "Bauern". Das sind a.) Saisonarbeiter die b.) ihren Hauptwohnsitz da haben wo die her kommen und wieder hin gehen wenn die dein Feld abgepflückt haben und c.) die Knete dann mit nehmen und für einen Polen zb. sind 10¤ umgerechnet in Zloty rund 25-30¤, also viel Geld. Für einen deutschen Mitbürger aus Dortmund, München, Berlin oder Frankfurt sind 10¤ noch nicht einmal 10¤ - kleiner aber feiner Unterschied!

    ..und lieber Herr Spargelbauer: Was machst denn wenn in Polen & Co. plötzlich mal der Euro kommt und dann auch dort 10¤ nur noch 10¤ wert sind? Dann setzt dich aber ganz schnell auf den Arsch denn dann kommen auch die ach so fleißigeren Polen, Bulgaren und Rumänen nicht mehr für deinen Hungerlohn angetanzt und du kannst selbst zur ARGE einen Antrag stellen und dich zwischen den verpöhnten, faulen Deutschen einreihen.
    Geändert von Spieluhr (06.09.2015 um 18:01 Uhr)

  13. #13
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.515

    Standard

    Gegenfrage: Würde ein indischer IT-Spezialist bei McFress für 6¤ die Stunde hinter der Theke Hamburger brutzeln?
    geht doch gar nicht mehr dank mindestlohn...

    Was machst denn wenn in Polen & Co. plötzlich mal der Euro kommt und dann auch dort 10¤ nur noch 10¤ wert sind?
    das problem zieht aber schon weitere kreise. die polen etc sind inzwischen für diverse nischen bereits schon zu teuer. die neusten billigarbeiter kommen noch weiter aus dem osten...rumänen/weißrussen etc sind die neuen "polen" in dtl
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  14. #14
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Da ich selbst ein paar Polen kenne -> Irrtum, B&W. Die deutschen Bauern zahlen zu wenig. In Holland gibbet 2,50¤ bis 4¤ mehr die Stunde. In Zloty umgerechnet schon ne Menge. Der Kurs wo ich letztens n Stetin war lag bei 2,8:1 (1¤ gleich 2,8 Zloty) und eine Stange West hatte da umgerechnet rund 18¤ gekostet.

    6¤ gibts noch, B&W. Es wird halt nur getrickst. Gerade bei Mäcces, Reinigungsfirmen, Schlachtereien, KH-Catering usw., da werden Materialnebenkosten und plötzlich existente Pauschalen und Umlagen auf den Lohn umgerechnet so das es dann im Endeffekt halt 6¤ die Stunde sind. Ganz alter Hut womit der Mindestlohn ausgehebelt wird. Und der Zoll ist ne Lachnummer. Solche Verträge werden von Arbeitsrechtsanwälten ausgetüftelt da kann der klügste Kopf beim Zoll nur sich selbst fragend raten was da überhaupt geschrieben steht. Ich kenne jedenfalls noch keinen Fall, seit der MDL besteht, wo ein solches "Lohnmodell" je rechtswirksam & erfolgreich für die Gesamtbelegschaft angefochten werden konnte. Du etwa?
    Geändert von Spieluhr (06.09.2015 um 19:14 Uhr)

  15. #15
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.887

    Standard

    Zitat Zitat von Spieluhr Beitrag anzeigen
    Gegenfrage: Würde ein indischer IT-Spezialist bei McFress für 6¤ die Stunde hinter der Theke Hamburger brutzeln?
    Ja würde er.
    Du wärst erstaunt, wie viele deutsche und ausländische Fachkräfte ihr Studium in Deutschland mit der Arbeit dort verdienen.
    Der IQ hinter dem Tresen liegt oft weit über dem davor...selbst wenn man den aller Gäste summiert

    Übrigens liegt der Lohn auch dort bei 8,51 Euro /Std.
    Sollte mehr sein, ist klar aber so ist es nun mal im Einzelhandel
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  16. #16
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Es geht bei den "Fachkräftemangel" aber nicht um Studenten, mad. Die haben wir hier schon eh genug. Der Fachkräftemangel liegt primär im Handwerk. Wo bitteschön hast du dort die beworbenen Fachkräfte die dieses Land braucht durch "Zuwanderung"? Das ist alles nur heiße Luft was da behauptet wird bzw. werden nur mal ein paar ausselektierte Paradebeispiele medienwirksam präsentiert. Ich sitze hier direkt an der Schnittstelle und kenne zig Unternehmen (auch größere regional und überegionale) die über diese Sprüche nur müde lächeln können. Schau dich mal in den "Krisen"regionen um mit hoher, zugewanderter Migrationsquote und dann poste hier nochmal, in diesen Land würde die Zuwanderung im Interesse der nachhaltigen Wirtschaftsförderung stattfinden. Die wirklich guten Fachkräfte werden zu viel besseren Konditionen vom Ausland abgeworben und warum? Weil die das Geld dafür haben und nicht so eine bescheuerte, absolut wirtschaftsfeindliche und teils selbstzerstörende Zuwanderungsregelung die größtenteils nur auf die Sozialsysteme geht wie bei uns hier. Das kommt halt davon wenn man jahrelang im In- und Ausland groß damit wirbt eines der besten Sozialsysteme weltweit zu besitzen, irgendwann bekommt man halt dann die Quittung dafür und das ist Tatsache, selbst deutsche Fachkräfte folgen den Trend der Abwanderung vermehrt.
    Geändert von Spieluhr (06.09.2015 um 19:38 Uhr)

  17. #17
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.887

    Standard

    Ich wohne in einer Region, die nach dem 2. Weltkrieg durch ausländische Arbeitssuchende erst in Schwung kam.
    Erst italienische, dann türkische, später russische.
    Ich brauch mich nicht umhören.
    Wie du weißt, arbeite ich in einem Weltkonzern. Bin selbst viel in den Tochterunternehmen tätig.
    Ich brauch keine Aufklärung, was diese Hilfskräfte betrifft.
    Es sind bei weitem nicht nur Studenten, die diese Hilfsjobs annehmen um erstmal klar zu kommen.
    Sie machen viele Arbeiten, für die du nicht mal annähernd einen deutschen Mitbürger vom Sofa locken kannst.
    Du glaubst wohl auch, dass nur ihr im Ruhrgebiet Probleme damit habt.
    Ich bin mit diesen aufgewachsen und habe sie zu händeln gelernt.
    Jeder ist seines Glückes Schmied aber nicht jeder Schmied hat Glück.
    Jedem Menschen sollte es möglich sein, weltweit sein Glück zu finden.
    Das kann er nur, in dem er es versucht.

    Ach und btw. Ich zahle meine Steuern gern dafür.
    Lieber als für viele der wirklich faulen Mitbürger, von denen ich auch schon sehr viele kennengelernt habe.
    Getreu dem Motto : "warum arbeiten, wenn mir der Staat nur 100 Euro weniger fürs Nix tun gibt" original Zitat eines Punk auf nem Konzert in unserer Stadt.
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Flüchtlingswelle rollt nach Deutschland
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  18. #18
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    München zählt am Wochenende 20 000 Flüchtlinge
    Das Management verlief lange Zeit problemlos. Am Sonntagabend aber war die Belastungsgrenze erreicht.
    Die Stadt und die Regierung von Oberbayern rufen gemeinsam um Hilfe.


    Tumulte bei Spendenverteilung
    Die heftigen Auseinandersetzungen auf dem Gelände der Einrichtung lösten bei den Initiatoren und Freiwilligen der "Flüchtlingshilfe Hesepe" Fassungslosigkeit aus.

    Best News des Tages
    Kanzleramtschef Altmaier fordert: Jetzt sind auch andere Länder am Zug

    Ich glaub ja nicht das sich andere Länder von dieser Willkommenskultur anstecken lassen.
    Ganz im Gegenteil. Ungarns Präsident Orban ruft Österreich und Deutschland zur Grenzschließung auf.
    Die Parteichefin der französische Front National wirft den Deutschen vor ---> Sklaven" ins eigene Land zu bringen um die Löhne zu drücken.
    Meine Prognose: Kein anderes EU Land wird freiwillig mehr Flüchtlinge aufnehmen. Warum sollten sie das tun?
    Nach diesem Werbewirksamen Deutschland Wochenende werden sowieso alle nur noch nach Deutschland wollen.

  19. #19
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von madwursd Beitrag anzeigen
    Ich wohne in einer Region, die nach dem 2. Weltkrieg durch ausländische Arbeitssuchende erst in Schwung kam.
    Erst italienische, dann türkische, später russische.
    Eyeyey, mad. Jetzt schmeißt du aber ganz gründlich was durcheinander.

    Das was du dort anreißt hat mit der jetzigen Situation und der in den letzten Jahren mal rein gar nix zu tun. Das waren Gastarbeiter die wurden von Deutschland angeworben, händeringend gesucht, zum Teil sehr ungerecht behandelt (das kenne ich noch aus vielen Erzählungen meines Vaters und befreundeten eingedeutschten Mitbürgern), haben sich aber größtenteils vorbildlich integriert und auch wirtschaftlich sehr viel für dieses Land -auch als Existenzgründer- erreicht. Da kann man nur den Hut vor ziehen. Gerade Dortmund, Bochum und Essen waren Rüstungshochburgen (zeigen ja schon die vielen ehemaligen Zechen, im direkten Umfeld wo ich wohne zb. waren 4 Zechen angesiedelt, dazu Hoesch und die Phoenix-Werke), als Kind habe ich noch die englische Kaserne in Dortmund-Wambel, deren Manöver und Stationierung von atomaren Sprengköpfen reality mit erlebt, also brauchst mir da auch nix erzählen. Ich wohne mittendrin. Mein Vater war selbst von Anfang an im Bergbau tätig, sein Vater war irgend so ein Gauleiter Fuzzi im 2ten WK. und mein Vater durfte hier in Dortmund unter verordneten Alkoholeinfluss schon als Kind die Leichen nach den vielen Bombenangriffen der Allierten mit von den Straßen räumen.

    Das was die letzten Jahre aber - und ich beziehe das jetzt mal ausschließlich auf Dortmund und angrenzende Regionen wie zb. Bochum, Essen und Köln (gerade Köln ist fast noch schlimmer dran als Dortmund, Duisburg hat schon resigniert) hier unter den Deckmäntelchen der asylsuchenden Flüchtlinge vermehrt ankommt sind doch fast alles nur Bulgaren, Rumänen und sonstige die offiziell als Wirtschaftsflüchtlinge gelten. Da haben hier selbst die Polen, Russen, Türken und andere Nationalitäten einen riesen Brass drauf. Denn die tun mal nix für die deutsche wirtschaft, im Gegenteil, die geben sogar noch groß damit an wie schön einfach es ist sich in diesen Land auf Staatskosten die Taschen zu füllen und verbreiten dieses munter in ihren Heimatdörfern weiter. Für genau diese Klientel ist die derzeitige Völkerwanderung (das ist es ja schon fast bei den tgl. ansteigenden Flüchtlingszahlen) eine willkommene Einladung sich munter darunter zu mischen um in dieses Land zu kommen, möglichst recht Nahe zu den Volksgenossen, von denen sie gerufen wurden. Und sind die einmal hier, wird man die auch ganz schwer wieder los, denn abschieben ist bei deren Familienclans nicht - die tauchen eher illegal in Anonymität unter und leben wie die Marde im Speck hier munter weiter. Ich kann dir gerne Bezirke in Dortmund, Bochum und Köln posten, da darfst du mal gerne her fahren. Da leben regelrechte Familienclans von Bulgaren und Rumänen, dicke gepimpte Mercedes, Porsche und sonstige Luxuskarren reihenweise vor den Häusern, da traut sich selbst die Polizei nur noch in Hundertschaften anzurücken weil die mal null Respekt vor diesen Staat und deren Autoritäten haben. Das ist doch die Realität und nicht das was du da tgl. in den Nachrichten präsentiert bekommst. Das ist alles auf heile Welt und für die Tränendrüsen geschönt - entspricht aber nicht dem was regional wirklich passiert und du als Betroffener mal ganz anders mit bekommst. Was ich aber in Dortmund und Umgebung fast gar nicht höre sind Aktionen von Rechts, komisch, oder? Denen ist das, wie schon zuvor erwähnt, nur recht was im Augenblick staatlich verordnet passiert - denn diese Regierung sägt munter mit der Kettensäge auf den Ast auf dem sie selber sitzt und ebnet den Rechten mit dieser Politik den Weg. Die nächsten Wahlen werden das schon zeigen.

    B&W hat es ja selbst vor ein paar Tagen mal angerissen wie asozial sich gerade diese Bevölkerungsgruppen verhalten wenn diese konzentriert in Gemeinschaften zusammen leben und dem kann ich nur 100%ig zustimmen. Denen kannst du 10 Mülltonnen vors Haus stellen, da urinieren und koten die höchstens herein, der Müll wird trotzdem durchs Fenster in den Hinterhof entsorgt. Arbeiten auf Steuerkarte? Kennen die nicht! Die interessiert nur das schnelle Geld, ergo Einbrüche, Drogen und die eigene Frau auf den Straßenstrich schicken - und das ist kein Vorurteil, der Dortmunder Norden und der angrenzende ehemalige Straßenstrich (im ganzen Ruhrgebiet bekannt) auf den fast nur Bulgarinnen und Rumäninnen gingen, sowie die unzähligen Polizeieinsätze und vierteljährlich veröffentlichten Kriminalitätsstatistiken sprechen da ihre eigene Sprache. Die seit einiger Zeit nun dazu gekommenen Flüchtlingsaufnahmestellen, in denen man nun auch wieder hauptsächlich zuvor genanntes Klientel findet sorgen auch nicht gerade für eine positivere Stimmung unter der Bevölkerung. Das Ruhrgebiet steht kurz vor den Knall, soviel kann ich dir schon einmal verraten denn hier ist mittlerweile eine Stimmung das geht nicht mehr lange gut und hat mal so rein gar nix mit den blümchenwinkenden Weltverbessererdorfnomaden zu tun die du da immer im TiVi siehst. Würd mich noch nicht einmal wundern, wenn das alles nur von den jeweilig berichterstattenden Medien angeworbene Laiendarsteller sind die da mit Blümchen und Teddybären ausgestattet, für ein paar Euros den Flüchtlingen zuwinken. Den Medien traue ich mittlerweile alles zu, nur keine objektive Berichterstattung, denn dann würden die da filmen wo die Wirklichkeit stattfindet, die ist aber dieser Regierung nunmal nicht "genehm" und alles andere als positiv für die nächste Wahl. Denn darum gehts im Endeffekt.


    Zitat Zitat von madwursd Beitrag anzeigen
    Ach und btw. Ich zahle meine Steuern gern dafür.
    Lieber als für viele der wirklich faulen Mitbürger, von denen ich auch schon sehr viele kennengelernt habe.
    Getreu dem Motto : "warum arbeiten, wenn mir der Staat nur 100 Euro weniger fürs Nix tun gibt" original Zitat eines Punk auf nem Konzert in unserer Stadt.
    Also diese Aussage solltest du wirklich noch einmal sehr genau überdenken, die ist nämlich Hirnschiss hoch Zehn, mad!
    Ich zahle auch mehr als genug Sozialabgaben und soll ich dir mal was verraten? Ich habe großes Verständniss für die von dir angeführte Argumentation dieser Mitbürger. Denn was sind das denn für Unternehmen die nur 100¤ über den ALG/Sozialhilfesatz ihre MA. wahrscheinlich noch bei Vollzeit bezahlen? Richtig! Auf Niedriglohn spezialisierte Unternehmen die von der jetzigen Situation perfekt profitieren (möchten) und wirklich seriös arbeitende und ihre MA. mit vernünftigen Löhnen und Sozialleistungen zahlenden Firmen mit Preisdumping bei der Auftragsvergabe in den Ruin treiben und damit dieser Wirtschaft erst einmal richtig schaden. Wahrscheinlich ihre Profite noch bei Nullsteuerabgabe direkt ins ausland transferieren, so ganz Ikea_like ebend.

    Wenn das also wirklich deine Meinung ist mad, dann kann ich dazu nur schreiben -> Setzen, sechs & durchgefallen!
    Geändert von Spieluhr (07.09.2015 um 04:24 Uhr)

  20. #20
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Nachtrag zu vorherigen Post da nicht mehr editierbar: Unsere FA. hat einmal einen Albaner als Auslieferungsfahrer beschäftigt und das ging nicht lange gut. Die schlechten deutschkenntnisse waren noch vertretbar, wir haben den einen Abendkursus bei der VHS finanziert, an der Bezahlung kann es auch nicht gelegen haben. Der hatte bei uns mehr verdient als so mancher deutscher Leiharbeiter der 10 Stunden im Lager knüppelt. Während dieser Zeit kamen aber vermehrt - und die meisten Anrufe habe ich entgegen genommen, Beschwerden aus den Autohäusern und Versicherungen dessen Kundenfahrzeuge bei uns zur Reparatur waren, daß Wertgegenstände in den Fahrzeugen fehlten und der Fahrer sehr unfreundlich gewesen sein soll. In unseren Betrieb war er es nie, von daher schwer nachzuweisen. Auch in einer unserer Karosseriewerkstätten fehlten in dieser Zeit 2 Hazet Komplettschlüsselsätze samt Kofferie in einen Wert von fast 800¤. Ich habe daraufhin mal den Test gemacht und einen Wertgegenstand im Handschuhfach des Schleppers hinterlegt dem dieser MA. fuhr. Keine 2 Tage später fehlte dieser Gegenstand im Handschuhfach. Kündigung erfolgte dann nach der 2ten AU innerhalb der ersten 10 Wochen, Diebstahl ist ja schwer personenbezogen nachweisbar aber er war ja zum Glück noch in der Probezeit. Diese Vorfälle hatten wir weder vor diesen MA. noch bis heut nach Entlassung desselbigen und unsere FA. nimmt seither großen Abstand von Leuten dieser Nationalitäten, die ja auch zu den Flüchtlingen zählen. Die Unternehmensmitarbeiterförderung (75% Zuschuß zum arbeitgeberfinanzierten Anteil, daß konnten wir bei einen deutschen Langzeitarbeitslosen nie beantragen - auch so eine Sache) für diesen MA. haben wir der Bundesargentur dankend zurück überwiesen. Womit unser Unternehmen, daß nächstes Jahr einen weiteren Betrieb eröffnet, weiß Gott nicht alleine da steht.

    Sicherlich, man kann nun schreiben ein Einzelfall und ist bei einen deutschen MA. auch nicht anders. Es ist halt nur symptomatisch, daß dieses Verhalten genau in das Bild passt was ich schon in meinen Post zuvor beschrieben habe und wo B&W als Betroffener auch schon seine Erfahrungen mit gemacht hat. Alles Einzelfälle? Wohl kaum. Schade das hier wohl keine anderen User im Forum aktiv sind die selber aus den betroffenen Regionen kommen. Dann könntest du, mad, noch einiges mehr über diese Bevölkerungsgruppen erfahren damit dir mal ein Lichtlein aufgeht in was für eine Misere sich dieses Land manöveriert mit seiner "Wir lassen alles rein"-Politik.

    Kriegsflüchtlinge ja, kein Thema! Wir beschäftigen seit geraumer Zeit selbst einen Libanesen der im übrigen sehr korrekt und zuverlässig ist und als ehemaliger Hisbollah Angehöriger vor der Entscheidung stand, flüchten oder sterben dann hier in Deutschland mehrere Jahre ins Gefängniss mußte. Aber Wirtschaftsflüchtlinge? Erst recht wenn die nur hier rüber kommen um abzukassieren und aufgrund ihres kriminellen Vorlebens im eigenen Land nicht mehr erwünscht sind? NEIN DANKE!!
    Geändert von Spieluhr (07.09.2015 um 05:53 Uhr)

  21. #21
    First Sergeant Avatar von Coaster
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Elbmetropole
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Mal kurz meine Meinung zu einigen Dingen:

    Zitat Zitat von madwursd Beitrag anzeigen
    Getreu dem Motto : "warum arbeiten, wenn mir der Staat nur 100 Euro weniger fürs Nix tun gibt" original Zitat eines Punk auf nem Konzert in unserer Stadt.
    Das sehe ich ähnlich wie Spieuluhr, wenn er wirklich nur 100¤ mehr bekommen würde als die Leistungen des Staates, dann fehlt nunmal bei einigen die nötige Motivation zum Arbeiten.. Das kann ich auch durchaus nachvollziehen.. Klar sollte einem eigentlich die Verantwortung für die Gesellschaft bewusst sein, aber das kann man leider nicht von jedem erwarten.. und die eigene Zufriedenstellung ist dann nochmal eine andere Sache.. aber für einen Selbst in dieser Position, ohne "Rücksicht" auf andere ist die Arbeitslosigkeit dann wohl die beste Möglichkeit...

    -------------------------------------------

    Die Einstellung der Bundesregierung und die Konsequenzen finde ich wahrlich erschreckend, wie ihr ja auch.. Außerdem wird es DRINGEND Zeit für eine verbindliche europäische (im Sinne von EU) Regelung. Ich habe ja nichts dagegen, dass Deutschland Flüchtlinge aufnimmt und diesen hilft. Allerdings muss die Entwicklung gestoppt werden, dass sich alle anderen Länder raushalten und Deutschland die Massen (!) mit offenen Armen empfängt... Da merken wir mal wieder was man damit auslöst wenn man zu großzügig mit Sozialleistungen ist... Wenn ich so darüber nachdenke wäre für mich eine sofortige Auflösung der aktuellen Regierung echt wünschenswert... ( Hallo BND )

    -------------------------------------------

    Was ich allerdings mindestens genau so erschreckend finde, ist die Gewalt gegenüber Flüchtlingen! Ich finde das abartig, dass ich jeden Tag in den Nachrichten von mehreren weiteren Flüchtlingsheimen lesen muss, die gebrannt haben.. und das ganze immer nur nebenbei als kleine Meldung... Ich finde dies ist ein Skandal! Wie können solche Übergriffe alltäglich werden? Wie konnte das passieren und wieso wird nichts dagegen unternommen? Das sind doch nichts anderes als heftige Anschläge...
    Geändert von Coaster (07.09.2015 um 11:41 Uhr)
    Gruß Coaster

    Mein Cube
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
    CPU-K
    ühler: Corsair Hydro H75

    Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

    RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
    Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
    Netzteil: Corsair CX500M
    SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
    HDD: 4 TB WD Black
    Gehäuse: Corsair Carbide Air 240


  22. #22
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Sie machen viele Arbeiten, für die du nicht mal annähernd einen deutschen Mitbürger vom Sofa locken kannst.
    Was sind denn das für Arbeiten wo sich kein Deutscher die Hände schmutzig machen will?
    Und die Flüchtlinge tun dies mit Begeisterung?
    Also glücklicherweise sind die da und erledigen das, weil es sonst keiner machen würde und es auch sonst keine betriebliche alternative Lösung gäbe?
    Ich grüble gerade was das für Jobs sind. Ohne jeden Hintergedanken. Mir fehlt einfach die Vorstellungskraft.

  23. #23
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Das überlege ich gerade auch. Selbst die unter Arbeitslosen nicht gerade unbegehrten 1,50¤-2¤ Jobs (für die gilt ja die MDL Regelung nicht) sind doch größtenteils von deutschen Arbeitslosen besetzt. Und ja, mad, gerade die älteren Langzeitarbeitslosen sind froh über jeden Euro den die sich dazu verdienen können. Das sehe ich bei unseren beiden Langzeitarbeitslosen die wir über eine sog. "50+" 2jahres-ALG Förderung eingestellt haben (wo es im übrigen nur 25% Lohnkostenzuschuß arbeitgeberanteilig gibt, soviel zu der gerechten Verteilung siehe Post 20). Die bringen soviel Erfahrung mit, daß ist schon bewundernswert, auch was die leisten. Die hätten wir auch jederzeit ohne diese zeitlich begrenzte Förderung eingestellt, hat aber für die den Vorteil das die noch währenddessen von der Arge durch einen Sozialbetreuer in Lebensfragen unterstützt werden. Also hat ja diese Förderung für jede Seite etwas gutes. Der eine hat es aufgrund seiner jahrelangen Arbeitslosigkeit zwar nicht so mit der Pünktlichkeit aber da schaue ich wohlwollend drüber weg und "schöne" seine elektronische Arbeitsbeginnstempelung auch mal ab und an auf die richtige Zeit. Denen wurde schlicht keine Chance gegeben sich mal wieder zu beweisen bzw. wurden die in Jobs gepresst wo die aufgrund fehlender Qualifikation enfach nicht glücklich werden konnten und da findet gerade -glücklicherweise- bei den Handwerksunternehmen, auch bedingt durch den Mangel an Nachwuchs (das können und wollen entsprechende Flüchtlingsquoten gar nicht ausgleichen) ein Umdenken statt. Der Trend ist halt auch mehr ältere Arbeitnehmer einzustellen, die bringen ein für das Unternehmen unschätzbaren Erfahrungsschatz mit und sind schlichtweg profitabler. Altersarmut ist ein ganz großes Thema bei diesen Menschen. Und ganz ehrlich mad, da macht es mich schon beinahe wütend, solche Menschen als "faule Säcke" über einen Kamm zu scheren ohne mal zu hinterfragen warum dem so ist. Das ist nämlich genau diese Meinungsmache die dieses Land nun wirklich nicht braucht. Heuchlerisch, verlogen, egoistisch und hinterfotzig nenne ich sowas.

    Der Unterschied zwischen den Kriegsflüchtlingen und den Wirtschaftsflüchtlingen ist eigentlich folgender:

    - Ein Kriegsflüchtling geht nicht gerne aus seine Heimat, ist dankbar über jeden Krümmel vom Kuchen den er bekommt und möchte auch gerne wieder zurück in die Heimat. Denn Asyl heißt nix anderes.
    - Ein Wirtschaftsflüchtling bereitet sich wohlbedacht auf seine "Ausreise" vor, lernt event. sogar noch vorher die paar Brocken deutsch welche für ihm relevant sind um hier abzukassieren, der Rest ist dann "nix verstehen!" und frisst gierig vom Kuchen bis dieser alle ist. Zurück will der auch nicht mehr - warum auch? Da ist doch nix so bequem zu verdienen wie hier. Und leider ist das -zumindest in Dortmund- immer noch das Gro der Masse.
    Geändert von Spieluhr (07.09.2015 um 13:57 Uhr)

  24. #24

    Standard

    In wievielen Ländern des Balkans herrscht eigentlich derzeit Krieg oder mit welchem Hintergrund haben wir in meiner Region solche Probleme mit Albanern, Kosovaren usw.?
    Natürlich muss man den Leuten aus Kriegsgebieten die Flucht von dort ermöglichen, meinenthalben darf man die auch aus dem Land einzeln ausfliegen (da wären Steuergelder wenigstens sinnvoll eingesetzt. KEIN Verständnis habe ich für die Zuwanderung von Leuten aus sicheren Gebieten, da sollte man an der Geschwindigkeit und den Grundlagen für eine Abschiebung wirklich schnellstens arbeiten.
    Über Freizügigkeit innerhalb der EU will ich gar nicht schreiben- da bekomme ich das Kotzen! Habe ich vor 2014 für die Reinigung von Industrieanlagen noch rund 40¤/h kalkuliert, kann ich da heute ohne Sorge mit 28¤ rangehen- was bleibt denn da noch für den Lohn übrig? Dreimal darf man raten, wer heute in diesen Firmen arbeitet.

  25. #25
    Spieluhr
    Gast

    Standard

    Man sollte sich auch mal die Mühe machen und wenigstens versuchen den Spieß umgedreht zu überdenken, bevor man Leute als "Nazis" oder "Mopp" bezeichnet, die nicht mit der derzeitigen Flüchtlingspolitik einher gehen.

    Wärst du als Deutscher denn in deren Land willkommen wenn du nur als Wirtschaftsflüchtling die Biege machst und es denen wirtschaftlich besser ginge als uns? Würden die nicht, gerade aufgrund ihrer Mentalität und unserer Vorgeschichte (die ja dann immer gerne zur Sprache kommt wenn es um solche Themen geht) viel krasser reagieren?

    Einfach mal darüber nachdenken bevor man jemanden als fremdenfeindlich in die rechte Ecke drängt.

Seite 1 von 25 1234511 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2014, 05:20
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 23:29
  3. Headset Kabel rollt sich auf
    Von Clonkig im Forum Eingabegeräte
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 20:56
  4. Ein Türke kommt nach Deutschland
    Von medion99 im Forum Jokes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2006, 15:16
  5. armes deutschland...
    Von redhot im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 17:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •