Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Switch gesucht

  1. #1

    Standard Switch gesucht

    Hallo Forum,

    da ich demnächst ohnehin bestellen mus, wollte ich mir endlich meine Switch für den Keller holen. So kann ich endlich mal die ganzen kleinen Geräte in die Tonne kloppen (momentan laufen glaub ich 4 Switch verteilt im Haus, damit überall Netzwerk ankommt).

    Ich suche einen Switch, den ich später in den noch nicht existenten Serverschrank bauen kann. Nach Möglichkeit sollte er managed sein; SFP ist nicht zwingend nötig, da ich es ohnehin auf Ein Gerät beschränken möchte, wäre aber auch nicht störend. Wer weiß, was die Zukunft bringt. Da 24 ports bei mir eng werden (mit anderen Worten: das reicht nie und nimmer) und ich nicht wieder zig Geräte laufen lassen will, dar die Überlegung 2x24 Ports oder 1x48Ports anzuschaffen (2 Switch, damit im GAU wenigstens ein Teil des Netzwerks steht, 48Ports aus Preis-/Platz-/Stromgründen).

    Ich dachte an einen Switch von Cisco aus der 200er Serie, bei MF derzeit bei knapp unter 500,- EUR.

    Da ich aber später noch IP-Kameras nachrüsten will, wäre PoE nahezu ein muss. Es wird sich aber auf wenige Kameras beschränken (4, höchstens 8), wodurch ein zusätzlicher PoE-Switch gerechtfertigt wäre. Systemtelefone sind derzeit nicht geplant, aber auch nicht auszuschließen. Sollten die aber auch über PoE laufen müssten sie wie die Kameras ohnehin an einen anderen Switch. Sollten hier also kaum Beachtung finden.
    Gruß OBs

    ---------

  2. #2
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.047

    Standard

    Und wenn du ein klein wenig mehr drauf legst und dir den 50P holst? Sind immerhin 180 Watt POE. 100 Gbps backbone sollten ja warscheinlich reichen.
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Switch gesucht

  3. #3

    Standard

    Nach gefühlten Ewigkeiten als Cisco-Kunde habe ich vor 3 Jahren angefangen, unsere Läden mit TP-link auszurüsten. Anforderungen sind ganz ähnlich, wie Du die geschildert hast, PoE allerdings über einen separaten switch.
    Schau Dir im Vergleich zu der 200er Cisco-Serie mal die Jetstream von TP an.

  4. #4
    Lieutenant
    Themenstarter
    Avatar von obscurus gladius
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    3.083

    Standard

    PoE über eine separate Switch wäre ja durchaus denkbar. Hab nichts gegen Ordnung im Serverraum. Da kann durchaus Cam, Intranet und Telefon getrennt sein (sichtbar getrennt).
    Gruß OBs

    ---------

  5. #5

    Standard

    Von den 52-Port (48x1000BaseT, 4xSFP) hab ich mittlerweile einige im Einsatz. Sind halt managed, völlig unkritisch, was die Zuverlässigkeit angeht und ein mehr als taugliches Web-Interface bringen die auch mit (rackmount-brackets liegen bei). Gibt für uns mittlerweile keinen guten Grund mehr, Cisco-Preise zu zahlen.

    TP-Link TL-SG2452 48x 10/100/1000 Mbit Rackmount Switch

    Alternativ dazu würde ich doch glatt überlegen, ob ein unmanaged switch dann nicht ausreicht- würdest halt (bei identischer Portanzahl) den Preis glatt halbieren.

  6. #6
    Lieutenant
    Themenstarter
    Avatar von obscurus gladius
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    3.083

    Standard

    Ich hab da bzgl. managed switch halt im Hinterkopf, mehrere Ports für den Server zu bündeln, dass ich mehr als 1GB/s hab. Andererseits greif ich allein ohnehin höchstens von einem PC aus zu...
    Gruß OBs

    ---------

  7. #7

    Standard

    Yepp- link aggregation ist bei uns der Hauptgrund, warum ich diesen switch ausgesucht habe. Privat mit nur einem PC? Soviele boards mit Ethernet-Ports nach 802.3ad sind nicht verfügbar und eine separate LAN-Karte mit dem Anspruch schon relativ teuer.

  8. #8
    Lieutenant
    Themenstarter
    Avatar von obscurus gladius
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    3.083

    Standard

    Du kannst unter Windows doch jede Netzwerkverb. überbrücken und hast somit schon seit XP-Zeiten vernünftige Kanalbündelung.

    Aber alternativ ginge ja theoretisch auch ein unmanaged switch mit SFP-Anbindung und dann einfach am Server eine vernünftige Karte; die gibt es auch schon für 80,- EUR ca. Und sowas hat man ja ein Leben lang. Was ich hier Netzwerkkarten rumliegen hab, die einfach nicht kaputt gehen wollen *g*
    Gruß OBs

    ---------

  9. #9

    Standard

    Du kannst unter Windows doch jede Netzwerkverb. überbrücken und hast somit schon seit XP-Zeiten vernünftige Kanalbündelung.
    Magst Du mal erklären wie das funktioniert? Noch nie gehört! Selbiges gilt für einen unmanaged switch dem man porttrunking beibiegen kann.

  10. #10
    Lieutenant
    Themenstarter
    Avatar von obscurus gladius
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    3.083

    Standard

    Du hast an einem Switch zwei Ports und bündelst diese. Damit hast du dann 2x100mbit bzw. 2x1.000mbit pro Sekunde. Soweit ja klar.

    Du kannst aber auch einfach an einem Win-PC mit zwei Netzwerkkarten im Netzwerkcenter eine Verbindung (Kabel muss angeschlossen sein) rechte Maustaste "Verbindung überbrücken" und wählst dann die zweite. Nun kannst du an beiden Netzwerkkarten jeweils ein Kabel stecken. Es steht dir die doppelte Bandbreite zur Verfügung und wenn eine der beiden Karten ausfällt, hast du eine Fallbacklösung, denn die andere funktioniert noch. Beide Netzwerkkarten haben auch die selbe IP und erscheinen in Windows nur noch als ein Gerät, eine Netzwerkbrücke.
    Gruß OBs

    ---------

  11. #11
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.047

    Standard

    aber die verbindung bleibt max 1 Gbit für eine connection
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Switch gesucht

  12. #12

    Standard

    Wär auch sonst zu einfach :-)
    Du hast keine Chance, die Bandbreite zu erhöhen, wenn nicht sämtliche Komponenten im LAN (PC, switch, Server, Software) 802.3ad unterstützen (wäre zumindest für mich neu)

  13. #13
    Lieutenant
    Themenstarter
    Avatar von obscurus gladius
    Registriert seit
    05.12.2005
    Beiträge
    3.083

    Standard

    @ BW:
    Hatten in der Arbeit erst kürzlich andere Erfahrungen dazu gemacht. Zumindest der Throughput müsste deutlich höher sein.

    Aber es bleibt ja immer noch die Möglichkeit, einen unmanaged switch mit SFP zu verwenden und dem Server dann diesen einen SFP-Port zu geben. Oder seh ich das falsch?
    Gruß OBs

    ---------

  14. #14

    Standard

    Beide Netzwerkkarten haben auch die selbe IP und erscheinen in Windows nur noch als ein Gerät, eine Netzwerkbrücke.
    Damit gibst Du Dir doch die Antwort selber, warum Du damit niemals die Bandbreite erhöhen kannst. Fallback funktioniert unter Windows ganz wunderbar über 2 Provider im WAN (machen wir auch) aber damit erhöhst Du im LAN niemals die Bandbreite. Dazu benötigst Du halt Komponenten, die durchgängig 802.3ad unterstützen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Passender Access Point mit Switch für Heimnetzwerk gesucht !
    Von Windschief im Forum Internet, WLAN, LAN & Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 15:35
  2. 5-port oder 8-port Switch gesucht...
    Von Maverick64 im Forum Modem / Netzwerke allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.01.2012, 02:50
  3. KVM Switch
    Von Sk8er_SF im Forum Eingabegeräte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 15:43
  4. Switch und W-Lan
    Von nienstock im Forum Internet, WLAN, LAN & Netzwerktechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 20:25
  5. Gigabit Switch mit mehr als 10 Ports gesucht
    Von AJoNee im Forum Modem / Netzwerke allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 09:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •