Qemu ist ein freier PC-Emulator, der mit dem Modul kqemu sogar langsam aber sicher einem vmware Konkurrenz macht. Und das für ummasonst!

Where to get it?
http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/
What to download?:
http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/qemu-0.6.1.tar.gz
http://fabrice.bellard.free.fr/qemu/...0.6.2-1.tar.gz

How to extract?
tar -zvxf qemu-0.6.1.tar.gz
tar -zvxf kqemu-0.6.2-1.tar.gz


How to prepare?
Kopiere das kqemu Verzeichnis sammt Ordner in das qemu Verzeichnis. Dann in das qemu Verzeichnis wechseln und ein
./configure --target-list=i386-softmmu
eingeben.

How to compile?
make
eingeben.

How to install?
als Root ( su root) ein
make install
eingeben. Für das kqemu acceleration Module unter
/etc/init.d/
in der boot.local folgende Zeile ergänzen:
/sbin/modprobe kqemu
System neu starten.
Danach in der Konsole nachprüfen, ob das Modul kqemu sauber geladen wurde:
lsmod
Jetzt einfach zum Test
qemu
eingeben. Wenn ne Menge Zeilen mit Comandlineparameters angezeigt werden, dann ist's gut.
Wenn Ihr z.B. ein Knoppix-Image auf der Platte liegen habt, dann könnt Ihr das direkt mit folgendem Befehl starten:
qemu -cdrom /pfad/zum/Image/KNOPPIX_V3.7-2004-12-08-DE.iso

cu
Gargi