Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Unreal Tournament 2004 unter SuSE Linux >9.2 installieren

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Unreal Tournament 2004 unter SuSE Linux >9.2 installieren

    Unreal Tournament 2004 unter SuSE Linux >9.2 installieren

    Das kleine Tutorial deckt sowohl die 32bit alsauch die 64bit Version für Linux ab. Grundvoraussetzung ist ein funktionierendes 3D Grafik-Subsystem. Die Installation von 3D-Grafikkarten Modulen für den jeweiligen Kernel ist den jeweiligen Howtos der Hersteller zu entnehmen.

    Wieso dieses Tutorial: SuSE Linux hat ab der Version 9.3 ein spezielles Automounting-System eingeführt. D.h. beim Wechsel einer CD ändert sich automatisch die Laufwerksbezeichnung gemäß des CD-Indexes. Unreal Tournament findet somit nach der ersten Aufforderung einer weiteren CD den Installationspfad nicht mehr und bricht die Installation ab. Dies kann man mit einem kleinen Trick einfach umgehen. Ich beziehe mich somit auf eine Standard-Installation der SuSE Version 10.0. Dabei ist es egal, ob es sich um die 32 oder 64bit Variante handelt.

    Als erstes rufen wir ein Konquerorfenster im Systemverwaltungsmodus auf ( Startsymbol -> System -> Dateiverwaltung -> Konqueror (Systemverwaltungsmodus ). Hier dann das Root-Passwort eingeben. Nun auf den Basisordner (linker Rand, rotes Ordnersymbol) klicken. Wählt nun im Verzeichnisbaum das Verzeichnis "media" aus. Dort einen Rechtsklick -> Neu erstellen ... -> Ordner ... anklicken und einen Ordner namens "ut" erstellen.

    Jetzt macht Ihr ein Terminal-Fenster (Konsole) auf. An der Eingabeaufforderung holt Ihr Euch die Rootrechte, indem Ihr

    su

    eingebt. Danach das Passwort. Jetzt legt Ihr die erste CD ein und wartet, bis sie anläuft. Danach gebt an der gleichen Konsole einen Mountbefehl ein:

    mount -t iso9660 /dev/hdx /media/ut

    für das hdx setzt Ihr Euere Geräteschnittstelle Eueres DVD/CD-Laufwerkes ein:

    hda = primary Master
    hdb = primary Slave
    hdc = secondary Master
    hdd = secondary Slave

    Last das Fenster geöffnet und macht nun ein zweites Terminalfenster auf. Hier auch wieder mit su die Rootrechte einholen. Mit

    /media/ut/linux-installer.sh

    startet Ihr dann die Installation. Stimmt dann im erscheinendem Fenster dr Lizenzvereinbarung zu. Als nächstes werdet Ihr einige Grundeinstellungen in einem Setup-Fenster abgefragt. Belasst einfach alles so, wie es voreingestellt ist. Wir wollen das Spiel in das Verzeichnis "/usr/local/games/ut2004" installieren. Klickt dann auf "Begin Install". Nun werdet Ihr nach Euerem CD-Key gefragt. Gebt diesen ein und klickt auf weiter. Nach ein paar kurzen Kopiervorgängen kommt nun die Anfrage nach der zweiten CD. Klickt hier erstmal nichts an. Jetzt klickt wieder in das erste Terminalfenster, das Ihr zum Mounten der CDs verwendet und löst die Einbindung der CD mit einem

    umount /media/ut

    wieder auf. Dann die CD wechseln. Nachdem die CD angelaufen ist, mountet Ihr sie wieder mit

    mount -t iso9660 /dev/hdx /media/ut

    Das wiederholt Ihr dann alles, bis alle CDs eingespielt sind. Kleiner Tipp: In der Konsole kann man mit der Kursortaste "nach oben" alte Eingabebefehle aufrufen. So muss man nicht ales immer nochmal eingeben. Startet nun das Spiel NICHT, sondern beendet das Setupprogram.

    Nun patchen wir das Spiel mit dem aktuellen 3355er Patch für Linux. Ladet dazu das bz2 File unter folgendem Link runter:
    tote URL
    Ihr habt sicherlich noch das Konqueror-Fenster im Systemverwaltungsmodus offen. Geht da nun in den Pfad, im dem das Update hineinkopiert wurde. Klickt auf diese Datei und wartet kurz, bis der Inhalt des bz2-Archives angezeigt wird. Klickt dann auf den neu erscheinenden Ordner UT2004-Patch. Dieser beinhaltet eine Vielzahl an neuen Ordnern. Markiert die alle und klickt auf "kopieren". Ruft dann im Konqueror das Verzeichnis /usr/local/games/ut2004 auf und fügt dort die Ordner ein. Es werden dadurch ein paar Ordner überschrieben. Das war's dann auch schon mit dem Patchvorgang.

    Jetzt ist es Zeit, das Spiel zu starten. Schließt nun alle unnötigen Fenster und startet eine neue Konsole als normaler User. Wechselt dann in das UT-Systemverzeichnis mit

    cd /usr/local/games/ut2004/System

    Je nachdem welche Linuxversion Ihr verwendet gebt folgenden Startbefehl ein:

    SuSE Linux 32bit:
    ./ut2004-bin

    SuSE Linux 64bit:
    ./ut2004-bin-linux-amd64

    Damit dürfte dem Spielspaß unter Linux nichtsmehr im Wege stehen.

    Have phun and happy fraggin!

    Screenshot (UT 64bit in windowed 800x600 für den Screenshot)
    ut64bit - Unreal Tournament 2004 unter SuSE Linux >9.2 installieren

    Viel Spaß!
    Euer
    Gargi
    Geändert von jimknopf26419 (09.11.2013 um 13:53 Uhr) Grund: Broken URL

  2. #2
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Patches, Bonuspacks (Mega /ECE Packs) für Linux findet Ihr zudem hier:
    http://0day.icculus.org/ut2004/

    Liebe Grüße,
    Gargi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Howto: Softwareraid oder LVM unter Suse Linux
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 00:41
  2. 4 x Softwareraid unter Linux
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.03.2006, 12:55
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 21:01
  4. SCSI RAID Controller für SUSE Linux?
    Von Mojo 1987 im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •