Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 75 von 314

Thema: Was haltet Ihr von der Afd ?

  1. #51
    Gunnery Sergeant Avatar von Oromis
    Registriert seit
    30.05.2015
    Beiträge
    326

    Standard

    Bei der Adoption von Kindern durch Homosexuelle mache zumindest ich mir weniger Sorgen um die Eltern, sondern um die Kinder.
    Der Wertewandel ist an Schulen imho oft verzögert, und gerade in den Klassen 4-9 kanns da mit Mobbing so richtig abgehen. Eine gewisse Überbrückungsphase um erst eine Akzeptanz auch bei Kindern zu erreichen wäre mMn einen Gedanken wert.
    Spricht natürlich auch einiges dagegen, alles viel zu kompliziert :I

  2. #52

    Standard

    Die Überbrückungsphase dauert doch schon viel zu lange. Du solltest mal sehen, wie homosexuelle Paare mit derartigen Problemen umgehen, wenn es um das Wohl deren Kinder geht. Super offensiv und wenn man mit den Leuten spricht (allerdings kann ich da nur für Pflegeeltern sprechen, nicht für Adoptiveltern) wachsen die Kinder in einer sehr behüteten Umgebung auf. Was mich immer wieder fasziniert ist, welch großer Einfluss da die intellektuellen Fähigkeiten der Erziehungsberechtigten haben und da sind unsere gleichgeschlechtlichen Familien kilometerweit vorne.

  3. #53
    Super-Moderator Avatar von Witala
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    20.185

    Standard

    Zitat Zitat von Oromis Beitrag anzeigen
    Bei der Adoption von Kindern durch Homosexuelle mache zumindest ich mir weniger Sorgen um die Eltern, sondern um die Kinder.
    Der Wertewandel ist an Schulen imho oft verzögert, und gerade in den Klassen 4-9 kanns da mit Mobbing so richtig abgehen. Eine gewisse Überbrückungsphase um erst eine Akzeptanz auch bei Kindern zu erreichen wäre mMn einen Gedanken wert.
    Spricht natürlich auch einiges dagegen, alles viel zu kompliziert :I
    Also wenn Du diesbezüglich Angst hast, dann kann ich Dir die Angst nehmen. Die Gender-Lehre wird dafür Sorgen, dass alle Kinder damit klarkommen....
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild smod - Was haltet Ihr von der Afd ?
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  4. #54
    Master Gunnery Sergeant Avatar von blubb01
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.831

    Standard Was haltet Ihr von der Afd ?

    Puh... Habe dazu mal die kleine Cousine meiner Frau gefragt (Sie ist 14) wie sie Homosexualität sieht und die Antwort war prompt:

    Das sind doch auch Menschen. Warum sollte ich was gegen sie haben?

    Es gibt also genug Hoffnung für mich dass sich das normalisiert. Einer meiner besten Kindheitsfreunde ist schwul (Hab das erst erfahren als wir mit der Uni fast fertig waren) und die beiden haben in Dänemark geheiratet. Mittlerweile leben beide in Berlin. Mach mir da auch wenig Sorgen wenn die mal n Kind adoptieren.

    Dass das nun nicht in jeder Kultur und weltweit so akzeptiert wird ist leider klar. Aber da wird sich die nächsten Jahrzehnte sicherlich was tun. (Zumindest in Hinblick auf China ist noch sehr viel Handlungsbedarf)

  5. #55
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.449

    Standard

    Zitat Zitat von Oromis Beitrag anzeigen
    Der Wertewandel ist an Schulen imho oft verzögert, ... Eine gewisse Überbrückungsphase um erst eine Akzeptanz auch bei Kindern zu erreichen wäre mMn einen Gedanken wert.
    Ich denke mal, dass diese Überbrückungsphase bei den Kindern kein Problem darstellt, da diese damit aufwachsen (siehe auch blubbs Cousine). Und für den Wertewandel sind eben die Erwachsenen zuständig, nicht die Kinder.
    Ich mache mir da deutlich mehr Sorgen wegen den Leuten, die so etwas immer wieder in Frage stellen..., diese ewig gestrigen Betonköpfe sind das Problem (man darf sich ruhig angesprochen fühlen).
    Gruß Mav
    Spoiler

  6. #56
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Wissensdurstiger
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    1.926

    Standard

    jup, man trifft immer noch auf leute, denen das ihr halbes leben lang (oder noch länger) eingetrichtert wurde, dass Homosexualität böse ist. die bekommen es nicht in den Schädel, dass das keine laune von den leuten ist, die sind nun mal anders gepolt. das ist nichts, was man austreiben kann, es ist keine Einstellung. ich habe absolut nichts gegen vollständige Gleichstellung mit den heterofamilien.
    und die kinder leben nur das, was denen vorgelebt wird
    CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: 520W Seasonic M12II; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

  7. #57
    Master Gunnery Sergeant Avatar von blubb01
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Böse? Nee bei den Chinese geht es eher darum dass man den Stolz der Familie verletzt, ja sogar beleidigt, weil man ja keine eigenen Kinder zeugen kann. Zudem wird das derzeit so gesehen, als ob das an der schlechten Erziehung der Eltern liegt... :S

  8. #58
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Die Blockadehaltung zur Adoption von Kindern durch homosexuelle Lebenspartnerschaften geht nun aber ausschließlich auf die CDU/CSU zurück.
    Die AFD zielt auf die gleiche konservative Wählerschicht und gräbt der Union damit die Wähler ab.
    Deutlich zu sehen wie die CSU bundesweit nach unten geht und die AFD weiter steigt. Mittlerweile sogar auf 12,5%.
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa

    Es gibt eine gesellschaftliche Grundstruktur was die Familie betrifft. Vater - Mutter - Kind.
    Das sollte an erster Stelle stehen, - man denke nur an Paare die ungewollt medizinisch angezeigt Kinderlos bleiben und sich dann um eine Adaption bewerben.

  9. #59
    First Sergeant Avatar von Coaster
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Elbmetropole
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Die Blockadehaltung zur Adoption von Kindern durch homosexuelle Lebenspartnerschaften geht nun aber ausschließlich auf die CDU/CSU zurück.
    Die AFD zielt auf die gleiche konservative Wählerschicht und gräbt der Union damit die Wähler ab.
    Deutlich zu sehen wie die CSU bundesweit nach unten geht und die AFD weiter steigt. Mittlerweile sogar auf 12,5%.
    http://www.wahlrecht.de/umfragen/insa

    Es gibt eine gesellschaftliche Grundstruktur was die Familie betrifft. Vater - Mutter - Kind.
    Das sollte an erster Stelle stehen, - man denke nur an Paare die ungewollt medizinisch angezeigt Kinderlos bleiben und sich dann um eine Adaption bewerben.
    CSU und bundesweit schließt sich doch eigentlich gegenseitig aus oder? Aber ja, so kann man die Wählerwanderung perfekt sehen ^^

    Ich persönlich finde es echt peinlich, dass Deutschland von einer Kanzlerin und Partei(Union) regiert wird, die die sog. Homoehe und Adoption von Kindern ablehnen.. Das ist meiner Meinung nach absolut rückständig und diskriminierend. Ich werde nie Merkels Satz "Ehe ist für mich klar definiert zwischen Mann und Frau"(sinngemäß) aus den Ohren bekommen, das war schon immer so und Gott will das so und das ändern wir nicht und denken gar nicht darüber nach...
    Gruß Coaster

    Mein Cube
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
    CPU-K
    ühler: Corsair Hydro H75

    Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

    RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
    Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
    Netzteil: Corsair CX500M
    SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
    HDD: 4 TB WD Black
    Gehäuse: Corsair Carbide Air 240


  10. #60
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.885

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    - man denke nur an Paare die ungewollt medizinisch angezeigt Kinderlos bleiben und sich dann um eine Adaption bewerben.
    Die bleiben auch an erster Stelle. Nur sind es nicht genug die das wollen.
    Oder wie im Fall meiner Halbschwester.
    Kommt zu einem Ehepaar, dass medizinisch unfruchtbar eingestuft war.
    8 Jahre später wurde die Adoptivmutter doch schwanger und schwupps war einer zuviel und das war nicht der leibliche Sohn.
    Die Aufsässigkeit durch Wut und Traurigkeit meiner Schwester wurde mit Verbannung ins Erziehungsheim belohnt.
    Also dann doch lieber die anderen.
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Was haltet Ihr von der Afd ?

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Was haltet Ihr von der Afd ?
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  11. #61
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.449

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    - man denke nur an Paare die ungewollt medizinisch angezeigt Kinderlos bleiben und sich dann um eine Adaption bewerben.
    Mit der Möglichkeit für Homosexuelle Paare, soll ja die Möglichkeit von solchen Paaren nicht abgeschafft werden.
    Und elternlose Kinder...., ich glaube es gibt genug für alle... leider!
    Gruß Mav
    Spoiler

  12. #62
    Master Gunnery Sergeant Avatar von blubb01
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Zitat Zitat von Coaster Beitrag anzeigen
    Ich persönlich finde es echt peinlich, dass Deutschland von einer Kanzlerin und Partei(Union) regiert wird, die die sog. Homoehe und Adoption von Kindern ablehnen.. Das ist meiner Meinung nach absolut rückständig und diskriminierend. Ich werde nie Merkels Satz "Ehe ist für mich klar definiert zwischen Mann und Frau"(sinngemäß) aus den Ohren bekommen, das war schon immer so und Gott will das so und das ändern wir nicht und denken gar nicht darüber nach...
    Ich glaube da geht es rein um die Priorität. Klar, dass die CDU da rumschlampt. Und klar ist ebenfalls, warum die Homoehe aus Sicht der CDU/CSU abgelehnt wird. Eindeutig konservativ christlich. Die würden doch sogar noch das Abtreiben komplett verbieten, wenn der Aufschrei der Gesellschaft da nicht zu groß wäre.

    Und abgesehen davon, wen würde man denn an die Spitze setzen statt CDU/CSU? Die Grünen, FDP oder gar die SPD? Heutzutage wählt man doch eher das kleinste Übel...

  13. #63
    First Sergeant Avatar von Coaster
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Elbmetropole
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Zitat Zitat von blubb01 Beitrag anzeigen
    Ich glaube da geht es rein um die Priorität. Klar, dass die CDU da rumschlampt. Und klar ist ebenfalls, warum die Homoehe aus Sicht der CDU/CSU abgelehnt wird. Eindeutig konservativ christlich. Die würden doch sogar noch das Abtreiben komplett verbieten, wenn der Aufschrei der Gesellschaft da nicht zu groß wäre.

    Und abgesehen davon, wen würde man denn an die Spitze setzen statt CDU/CSU? Die Grünen, FDP oder gar die SPD? Heutzutage wählt man doch eher das kleinste Übel...
    Das kleinste Übel wählt man sowieso, aber bei den Alternativen muss man sich halt nicht wundern wenn eine "Politikverdrossenheit" einsetzt und die Leute nach einer echten Alternative suchen.. Und wenn diese das Wort auch noch im Parteinamen haben..
    Gruß Coaster

    Mein Cube
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
    CPU-K
    ühler: Corsair Hydro H75

    Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

    RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
    Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
    Netzteil: Corsair CX500M
    SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
    HDD: 4 TB WD Black
    Gehäuse: Corsair Carbide Air 240


  14. #64
    Master Gunnery Sergeant Avatar von blubb01
    Registriert seit
    17.08.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.831

    Standard

    Zitat Zitat von Coaster Beitrag anzeigen
    Das kleinste Übel wählt man sowieso, aber bei den Alternativen muss man sich halt nicht wundern wenn eine "Politikverdrossenheit" einsetzt und die Leute nach einer echten Alternative suchen.. Und wenn diese das Wort auch noch im Parteinamen haben..
    Das stimmt leider. Es ist leider auch wahr, dass sich viele junge Menschen (Und ja ich bin mMn auch noch mit meinen 25 jung, gehöre jedoch hier nicht zu der Kategorie) die Parteiziele gar nicht richtig anschauen, sondern intuitiv nach Namen wählen...

  15. #65
    First Sergeant Avatar von Coaster
    Registriert seit
    17.06.2014
    Ort
    Elbmetropole
    Beiträge
    1.126

    Standard

    Zitat Zitat von blubb01 Beitrag anzeigen
    Das stimmt leider. Es ist leider auch wahr, dass sich viele junge Menschen (Und ja ich bin mMn auch noch mit meinen 25 jung, gehöre jedoch hier nicht zu der Kategorie) die Parteiziele gar nicht richtig anschauen, sondern intuitiv nach Namen wählen...
    Das ist ja leider ein allgemeines Problem der Demokratie, jeder Vollidiot darf wählen, auch wenn er im Wahllokal Lotto spielt und sich spontan für eine Partei/Person entscheidet...

    Das mit den Parteizielen würde sicher einen Haufen von Leuten davon abhalten die AfD zu wählen, allerdings weiß ich persönlich auch nicht wie sie diese formuliert haben, eventuell sind die ja sehr gemäßigt... Allerdings ist das Problem bei Parteizielen auch, dass sich viele (zurecht) denken, dass die Partei sich eh nicht daran hält..
    Hinzu kommt, dass zB beim Wahl-O-Mat Parteien wie die NPD bei sehr vielen Menschen, auch bei mir, oft auf den oberen Plätzen des Ergebnisses landen. Das liegt dann halt an den eingeschränkten Möglichkeiten, die die Fragestellung bietet und den Antworten und Begründungen der Parteien. Die NPD gibt dann halt zB einfach das an was die meisten anklicken werden und in der Begründung schreiben sie dann zB dass dies und jenes nicht für Ausländer gelten soll etc pp...
    Gruß Coaster

    Mein Cube
    CPU: Intel Core i5 6600K 4x 3.5 GHz So.1151
    CPU-K
    ühler: Corsair Hydro H75

    Mainboard: MSI Z170I Gaming Pro AC

    RAM: 2x4 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-2666
    Grafik: MSI GeForce GTX 970 OC (Referenz Kühler)
    Netzteil: Corsair CX500M
    SSD: 250 GB Samsung 850 Evo
    HDD: 4 TB WD Black
    Gehäuse: Corsair Carbide Air 240


  16. #66
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Mit der Möglichkeit für Homosexuelle Paare, soll ja die Möglichkeit von solchen Paaren nicht abgeschafft werden.
    Und elternlose Kinder...., ich glaube es gibt genug für alle... leider!
    Ich hatte das so im Hinterkopf, das es eine lange Warteliste im Zahlenverhältnis von 1: X (XX) Kind zu Bewerberpaare gibt.
    Mit regionalen Unterschieden und hohen Anspruchshürden seitens der behördlichen Adoptionsvermitttlungsstellen.
    Also das es selbst für ein heterosexuelles Ehepaar sehr schwierig ist überhaupt ein Adoptivkind vermittelt zu bekommen.
    Müsste man mal nach aktuellen Zahlen suchen - bei Gelegenheit.

    die Parteiziele gar nicht richtig anschauen, sondern intuitiv nach Namen wählen...
    Ich hab mir in den letzten Jahren die Mühe gemacht zur Wahlentscheidung diesen Internet Wahlomaten zu bemühen.
    Nach wahrheitsgemäßer Fütterung, kam dann bei mir die "Piratenpartei" raus.

    Die Versionen für die Landtagswahlen im März kommen in drei Wochen raus.
    Bin echt gespannt was die dann ausspucken.
    Wahl-O-Mat | bpb

  17. #67

    Standard

    Ich hatte das so im Hinterkopf, das es eine lange Warteliste im Zahlenverhältnis von 1: X (XX) Bewerberpaare zu Kind gibt.
    In Deutschland haben wir (wie bereits geschrieben) mittlerweile unter 4.000 Adoptionen/Jahr. Davon musst Du allerdings die Stiefkindadoptionen noch abziehen.
    Verbleiben noch etwas mehr als 1.500 Adoptionen/ Jahr, wo keinerlei Verwandtschaftsverhältnis zwischen Kind/ Adoptionseltern besteht. Anträge auf Adoption/ Jahr: etwas über 11.000

  18. #68
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.449

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Mit regionalen Unterschieden und hohen Anspruchshürden seitens der behördlichen Adoptionsvermitttlungsstellen.
    Die Schuld daran willst du doch aber nicht den nicht Heterosexuellen in die Schuhe schieben, oder?

    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    In Deutschland haben wir (wie bereits geschrieben) mittlerweile unter 4.000 Adoptionen/Jahr. Davon musst Du allerdings die Stiefkindadoptionen noch abziehen.
    Verbleiben noch etwas mehr als 1.500 Adoptionen/ Jahr, wo keinerlei Verwandtschaftsverhältnis zwischen Kind/ Adoptionseltern besteht. Anträge auf Adoption/ Jahr: etwas über 11.000
    Hast du denn auch Zahlen, wie viele Kinder eventuell auf eine Adoption warten?
    Gruß Mav
    Spoiler

  19. #69
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.138

    Standard

    Danke für die Zahlen.
    Also stehen einem zur Adoption vorgemerkten Kind sieben mögliche heterosexuelle Adoptiveltern gegenüber.

    Ergibt sich daraus nicht ein enormes Spannungsfeld zwischen Heteros und Gleichgeschlechtlichen Paaren die sich plötzlich in Konkurrenz gegenübersehen?
    Eine Gleichstellung würde die Liste doch nur vergrößern, obwohl es rein rechnerisch keinen weiteren Bedarf an Antragsstellern gibt.
    Und jedes heterosexuelles Paar würde die Aussage, das gleichgeschlechtliche Paare die "Besseren Kandidaten" sind logischerweise empört zurückweisen.
    Wonach sollte die Behörde nun die Auswahl treffen, wenn beide Gruppen vorurteilsfrei die gleiche Eignung vorweisen?
    Ich sehe da einiges an gesellschaftlichen Konfliktpotential, daran ändert auch erst mal die Gender Lehre nichts.
    Es bleibt ein willkürlich empfundener Akt, - zuerst natürlich für die heterosexuellen Antragssteller und dann für konservative Menschen von denen es ja auch noch viele gibt.
    Wie soll man diesen Spannungsbogen auflösen?

    Nehmen wir zwei gesunde Menschen die ohne weiteres auf natürliche Art Kinder zeugen oder bekommen könnten. Sie lehnen das aber wegen ihrer sexuellen Orientierung ab.
    Dann müssten sie doch auch akzeptieren, das sie keine Adoptivkinder bekommen. Oder welcher Denkfehler unterläuft mir hier?

  20. #70
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.449

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Also stehen einem zur Adoption vorgemerkten Kind sieben mögliche heterosexuelle Adoptiveltern gegenüber.
    Also deine Rechnung kann ich nicht ganz nachvollziehen.
    Wir haben ja nur die Zahlen der Adoptionswünsche und die Zahl der im letzten Jahr adoptierten Kinder. Uns fehlt aber die Zahl der "zur Verfügung stehenden" Kinder, die mangels eines "passenden" Paares nicht vermittelt werden.

    Edit: Ist aber scheinbar so wie du schreibst, wenn man sich die Zahlen bei DEstatis ansieht: https://www.destatis.de/DE/PresseSer...2_257_225.html
    Gruß Mav
    Spoiler

  21. #71
    Master Gunnery Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Anne
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    2.512

    Standard

    Die Auswahlkriterien, wer adoptiern oder auch nur in Pflege nehmen darf sind aber auch schon ordendlich hoch. Das machts nicht einfacher.
    "Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die Anderen....
    Genauso ist es übrigens wenn man doof ist.
    "




  22. #72

    Standard

    Das Verhältnis Adoptionen/ mögliche Adoptiveltern ist seit Jahren stabil und liegt (je nach Bundesland) zwischen 1:7 und 1:10.
    Problem ist- hier wird (wie meistens bei uns) Politik an den Kindern vorbei gemacht und das seit Jahrzehnten. Wir haben in Deutschland derzeit ca. 70.000 Kinder/ Jugendliche in betreuten Wohnformen, fehlende Plätze in der Teil- und Vollzeitpflege etwa 50.000. Jetzt müsste sich eigentlich nur einmal jemand dieser ach so kinderliebenden Politiker auch wirklich für die kids interessieren und mal fragen, woher diese irrsinnige Diskrepanz denn kommt.

    Edit, weil grad erst gelesen:

    oder auch nur in Pflege nehmen darf sind aber auch schon ordendlich hoch. Das machts nicht einfacher.
    Die Kriterien dafür waren grad in der Teilzeitunterbringung unverschämt niedrig. Gaaaaaaaaanz langsam findet da ein Umdenken statt, damit das von Dreckschweinen nicht zum Geschäftsmodell und Kinder nicht zur einzig legalen und steuerfreien Einnahmequelle gemacht werden.

  23. #73
    Master Gunnery Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Anne
    Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    2.512

    Standard

    Also immer wenn ich mich mal diesbezüglich schlau gemacht hatte, schiens für mich nicht umsetzbar, naja, bei Teilzeit hab ich aber auch net gekuckt.
    "Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, weil man ja tot ist. Schlimm ist es aber für die Anderen....
    Genauso ist es übrigens wenn man doof ist.
    "




  24. #74

    Standard

    Mein ältestes Pflegekind ist nur 8 Jahre jünger als ich und für deren Kinder bin ich natürlich der Opa und die Enkel sagen natürlich 'Uropa' zu mir. Meine Frau und ich haben in den letzten 29 Jahren über 40 Kinder in Vollzeit- und Kurzzeitpflege betreut und (außer einer Pflegetochter, die noch bei uns lebt) sind wir noch immer als Bereitschaftspflegestelle gern genutzte Gastgeber.
    Außerdem betreue ich ja ehrenamtlich eine Stiftung zur Betreuung von Kindern in Zufluchten. Über 25 Jahre habe ich dafür gekämpft, dass Pflegefamilien mal wenigstens ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen müssen, um überhaupt Kinder betreuen zu dürfen. Das gibt es dann doch schon (seit 2014). Die Pflegestellen für Kinder/ Jugendliche sind noch immer an viel zu leichte Bedingungen geknüpft, es wird immer noch VIEL zu wenig kontrolliert und die Zwänge, die mit der Aufnahme von Pflegekindern einhergehen (kein vorübergehendes Sorgerecht- die größte Hürde für uns in den Pflegschaften), sorgen dafür, dass die Zustände grad in der Kurzzeitpflege eine einzige Katastrophe sind.

  25. #75
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.885

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Nehmen wir zwei gesunde Menschen die ohne weiteres auf natürliche Art Kinder zeugen oder bekommen könnten. Sie lehnen das aber wegen ihrer sexuellen Orientierung ab.
    Nun bei 2 Frauen mag das ja noch gehen (Stichwort: künstliche Befruchtung) aber als Mann ist so eine eigene Schwangerschaft schon etwas schwieriger zu bewerkstelligen.
    Leihmutter würde bestenfalls gehen, sofern machbar.
    Da fänd ich es schon wesentlich besser, die Adoption freizugeben
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - Was haltet Ihr von der Afd ?

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - Was haltet Ihr von der Afd ?
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

Seite 3 von 13 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was haltet ihr von dem Pc ?
    Von Este im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 21:20
  2. Was haltet ihr von der Config...
    Von Vegeta im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 12:41
  3. Was haltet Ihr von der Konfiguration?
    Von easysandrue im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 10:50
  4. Was haltet ihr von...
    Von Lela im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 17:31
  5. Was haltet ihr von
    Von MO3 im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 12:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •