Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Unicable Receiver(Tauglichkeit) erkennen

  1. #1
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage Unicable Receiver(Tauglichkeit) erkennen

    Hey Friends,

    wie seh ich einem digitalen Satellitenreceiver an, ob er für die sogenannte Einkabellösung, also "unicable"- tauglich ist ?

    Steht das in wörtlicher Nennung in den Produkteigenschaften oder haben neuere Geräte dieses Feature so selbstverständlich integriert, dass es gar nicht mehr eigens kommuniziert wird ?

    Hab heute meinen alten Hyundai HSS-830HCI an einer Einkabelanlage getestet und mußte erstaunt feststellen, dass während des Suchlaufes zwar augenscheinlich die Programme erkannt, mit "Signal gut" tituliert und dann auch in der Senderliste aufgeführt werden, wählt man die Programme nachfolgend aber explizit aus .... dann ist nur schwarzer Bildschirm und es heißt "schlechtes oder kein Signal".

    In diesem Fall führ ich es einfach mal auf das Alter des Hyundai zurück und in der betreffenden Wohnung wird man sich um ein unicable-tauglichen Sat-Receiver umschaun müssen.

    Hier stellt sich uns halt nun die Frage, was kann man nehmen, um dann auch zu wissen das das Produkt für Einkabelssystem tauglich ist und auf was muß man da schaun ?

    Danke im Voraus

  2. #2

    Standard

    Für Unicable-Technik muss der Receiver meines Wissens nach in der Lage sein, DiSeq-Signale zu senden. jeder Receiver bekommt einen (Burch-)teil der verfügbaren Frequenzbereiche zugeteilt. Um das dem Signalgeber (Weiche oder direkt dem LNB) mitzuteilen sind diese Signale nötig. Dein Receiver kriegt also (bei Ausnutzung der vollen Bandbreite) schon die Signale rein, willst du aber das Programm ansehen, hast du nicht mehr das volle Frequenzband zur Verfügung und müsstest per DiSeq um Zuteilung einer Bandbreite bitten. Ist das nicht der Fall, kriegst du kein Bild.
    Such mal nach DiSeq im Handbuch!
    Gruß OBs

    ---------

  3. #3
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    hmm .... kann drann liegen, ja.
    Aber im Telefonat mit der für die Wohneinheit zuständigen Empfangsinstallationsfirma wurde mir gesagt, Diseq muß im Einkabelsystem bei den Receivern ausdrücklich ausgeschaltet sein.
    Oder ich hab da was falsch verstanden *grübel*
    Aber auch der vorgeschaltete Strong SRT 6202 ( Hyundai hängt an dessen Loop-Out-Buchse) hat abgschaltete Diseq-Spannung ....
    Hab extra auch noch beide Geräte einzeln getestet.
    Strong kriegt 62 Programme rein - sichtbar.
    Der HSS-830 HCI listet mehrere hundert Programme auf, allerdings abschließend aber alle "finster".

    Kann ja mal das Diseq Zeuchs einschalten, sinn aber beim Hyudai nicht unbedingt schlüssige Eingaben und Symbole - mal sehen.

  4. #4

    Standard

    Unicable
    Einfach mal nachlesen - evtl. findet sich ja etwas, was dir weiterhilft.
    Gruß OBs

    ---------

  5. #5
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Vielen Dank für den Hinweis.

    Hab jetzt leider das Problem, das mir die konkrete EN Norm der Hausanlage nicht bekannt ist, dort wo der Receiver in den Loop-Through gehängt werden soll.
    Falls es da unterschiedliche Normen geben sollte (?)

    Ein Imperial HD3 basic würde das gewünschte HDMI, Scart, USB 2.0 und auch Blindscan bieten
    und ist wichtigerweise auch unicabletauglich.
    Allerdings basiert diese Tauglichkeit auf EN 50494.
    Hier scheint es bei manchem Anwender dann aber durchaus Probleme gegeben zu haben, an der jeweiligen Einkabelanlage. Was mich umsomehr glauben lässt, das es im EInkabelsystem selbst auch schon wieder Spezifikationen zu beachten und zu kennen gilt ...

    Der gefundene Imperial HD3 würde aber zumindest obiger Einlassung entsprechen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unicable#Kompatibilit.C3.A4t
    Was ja nichts über die Kompatibilität zur betroffenen Haus-/Wohnanlage aussagt.
    Ich weiß halt von dort nur, dass derzeit ein Strong SRT 6202 Satreceiver dort steht und zumindest 62 Programme, wenngleich manches doppelt und z.B. Pro 7 gar nicht, empfangen kann.

    Inwieweit oder überhaupt dieser Strong nun einer Norm entspricht .... und er nicht vielleicht doch auch alle "handelsüblichen" Sender empfangen können müßte, vermag ich nicht zu sagen.
    Detaillierte Einlassungen zum Unicable-System des Strong-Gerätes find ich nicht.

  6. #6
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Du solltest bei der LNB-Req Unicable einstellen koennen...dann ist er auch faehig dafuer. Und/oder ihr habt zuviele Receiver dran haengen...denn Unicable kann nur eine bestimmte Anzahl versorgen



    ...viele PCs

  7. #7
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage

    Zuviele Receiver schließ ich im Testversuch aus.
    Hab sowohl am Loop-Out des Hauptreceivers, als auch den "Kandidaten" ganz alleine an der Antennenleitung betrieben.
    Überall werden die Sender aufgelistet, nicht immer in gleicher Signalstärke, aber immer mit schwarzem Bildschirm wenn man anwählt. Also zumindest mit meinem Hyundai halt. Werd mal n alternatives Produkt versuchen.
    Unicable fand ich nirgends wählbar. Geh mal davon aus das der alte Hyundai HSS-830HCI das nicht kann.

    Der dort vorhandene Strong braucht oder bietet zumindest auch keine explizite Voreinstellung für Unicable.

    Weshalb ich versprochen hab mich um Neukauf (eines derart tauglichen Zweitgerätes) zu kümmern.

    Da aber Nutzer von Unicable-Geräten, die der genannten Norm EN 50494 durchaus ausdrücklich entsprechen, trotzdem von Schwierigkeiten an ihrer EInkabellösung-Hausanlage berichten, bin ich nun doch vorsichtiger geworden - einfach "zuzuschlagen".

    Könnte natürlich sein, dass grad bei den Usern dann die Anzahl der betriebenen Receiver wieder ein Rolle spielte.

    Was es aber im konkreten Fall nicht einfacher macht.

    Wie krieg ich raus, wieviele Receiver in dieser (doch etwas größren) Mehrparteienanlage überhaupt schon in Betrieb oder jetzt noch möglich zu betreiben sind ?
    Müßt ich ja fast überall "läuten gehen" ..... und mich fragen lassen was es mich anginge ...

    Hoffe mal der Kontakt zur zuständigen Installationsfirma erbringt mir auch eine Antwort.

    Dort wurde mir gesagt, Diseq muß in der EInkabellösung abgeschaltet bleiben .... was so wohl nicht ganz zutrifft (?)

  8. #8

    Standard

    Wenn die Firma sagt, DiSeq muss deaktiviert werden, stimmt das auch!

    Hast du schon mal überlegt, einfach bei einem netten Nachbarn zu klingeln und zu fragen, welches Gerät er im Betrieb hat um dann einfach das selbe Gerät zu kaufen? Das würde zumindest den Betrieb garantieren (sofern noch nicht zu viele Geräte dran hängen, was ich mir jedoch nicht vorstellen kann).
    Gruß OBs

    ---------

  9. #9
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Bin selbst fremd in dortiger Wohnanlage.
    Aber würd sich im Prinzip anbieten.
    Allerdings ist ein Gerät gesucht, das mindestens einmal Scart, einmal HDMI und eine USB-Buchse zur Verfügung stellt.
    Gut, müßte man halt Abstriche machen, in den Features.

    Und hinzukommt halt, das man auch grad nen Nachbarn ausfindig machen muß, der seinerseits 2 Receiver hintereinander geschaltet hat .... um sich bedenkenlos auf dessen Aussage beim Kauf stützen zu können.

    In Anwenderberrichten kommt raus, dass es bei Verwendung von mehreren Receiver auf die Einstellung "der passenden Frequenzen" ankommt ..... was auch immer das heißen mag.
    Installationsfirma sagt, ein im Loop geschalteter Receiver wird alles empfangen können, das das Erstgerät auch "reinkriegt" .... mag mir aber andererseits kein "passendes" Gerät nennen oder anbieten ....

    Naja, Erfahrungsberichte hin oder her, wissen wirds die Familie erst wenn wirs einfach mit einem konkret unicabletauglichen Gerät ausprobieren

  10. #10
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Hey zusammen.

    Hab eben Nachricht und Antwort der Installationsfirma (Antennenanlage) erhalten.

    Es wird ausdrücklich betont es funktioniert jeder (!) Receiver an dortiger Einkabel-Anlage.

    Allerdings seien bestimmte Frequenzen erstmal explizit von Hand einzugeben und dann ausdrücklich ein Transpondersuchlauf händisch zu starten.
    Dazu soll es im Hauseingangsbereich einen konkreten Aushang geben.

    Muß ich mir beim nächsten Besuch anschaun und auch meinen Hyundai HSS-830 HCI nochmal testen.

    Schon seltsam dass dann im Handel ausdrücklich (vereinzelt) auf die Unicable-Tauglichkeit hingewiesen wird ..... und bei manchen sogar steht: "nicht aber im Einfachbetrieb" ... *grübel*

  11. #11
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Hey zusammen.

    Hab eben Nachricht und Antwort der Installationsfirma (Antennenanlage) erhalten.

    Es wird ausdrücklich betont es funktioniert jeder (!) Receiver an dortiger Einkabel-Anlage.

    Allerdings seien bestimmte Frequenzen erstmal explizit von Hand einzugeben und dann ausdrücklich ein Transpondersuchlauf händisch zu starten.
    Dazu soll es im Hauseingangsbereich einen konkreten Aushang geben.

    Muß ich mir beim nächsten Besuch anschaun und auch meinen Hyundai HSS-830 HCI nochmal testen.

    Schon seltsam dass dann im Handel ausdrücklich (vereinzelt) auf die Unicable-Tauglichkeit hingewiesen wird ..... und bei manchen sogar steht: "nicht aber im Einfachbetrieb" ... *grübel*
    Das haette ich Dir als naechstes geraten...die Frequenzen per Hand einzugeben. Dieses funktioniert bei den meisten Usern perfekt



    ...viele PCs

  12. #12
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    Das haette ich Dir als naechstes geraten...die Frequenzen per Hand einzugeben. Dieses funktioniert bei den meisten Usern perfekt

    nur damit ich ausreichend Einblick in die Materie krieg :

    ... die Freguenzen .... handelt es sich jetzt da um Frequenzen die sich durch die besondere Installationssituation der jeweiligen Verteileranlage ergeben
    oder sind das Daten so wie sie auch der Einzel-Schüssel-Nutzer kennt und wären entsprechend sogar auf den Astra-Pages online abrufbar ?
    (Dann könnt ich ja wohl den Receiver auch in meiner Wohnung daheim schon mal vorbereiten)

    Ansonsten werd ich mir dieser Tage die Aushangzettel am betroffener Wohnanlage mal anschauen und die Frequenzen eingeben.

    mfG

  13. #13
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Also Unicable ist nicht umbedingt mein Favorit. Aber es wird jedem Receiver eine Frequenz zugewiesen. Diese kann auch geschuetzt werden (Damit man nicht die resxtlichen Empfaenger lahm legt). Wenn ein Receiver die Einstellung "unicable" (bei LNB), dann wird im autom. ne Frequenz zugewiesen. Ansonsten muss eine zugewiesene Frequenz eingegeben werden. Ist das Unicable im LNB, funktionieren 4 Receiver, ansonsten 8. Ich hoffe, Du kommst damit weiter...(hab das nur aus dem Gedaechtnis, da wir auch mal vor dem Problem gestanden waren)



    ...viele PCs

  14. #14
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Vielen Dank, schon mal aufschlußreich.

    In betroffener Wohnanlage gehts um 3 Häuser mit jeweils mehreren Wohnparteien, diese werden offenbar mit einer einzigen Sat-Schüssel versorgt.
    Soweit ja nichts ungewöhnliches, aber alles basiert offensichtlich auf einer Umrüstung von Kabelfernsehen auf Sat-Einspeisung bei beibeihaltener Durchgangsverdrahtung.

    Keine Ahnung wieviel Sender da jeder überhaupt empfangen können müßte und ob ein Loop-Through dann auch noch funktionieren wird ( der Anzahl wegen ).

    Hab mir jetzt mal "verdachtsweise" einen Comag SL 40 HD HDTV besorgt.
    Da bestätigt der Hersteller zumindest ausdrücklich das der Receiver unicablefähig ist.
    Mal sehen ob ich mit dem Dingen dann mehr, bzw. überhaupt was "reinkrieg" ... auch im Loop-Betrieb.

    Werd über erhaltene Erkenntnisse berichten, sobald ich vor Ort war.

  15. #15
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Servus Zusammen.
    War gestern vor Ort und hab den Comag SL 40 HD getestet.
    Kurz und knapp gesagt kann ich allenfalls 10 bis 15 verschiedene Programme "reinkriegen" - wenn überhaupt, so ausm Gedächtnis.

    Im Suchlauf werden diese dann allerdings bis zu 200 Mal erkannt und gefunden, bzw. viel zu oft in der Senderliste aufgelistet.
    Unter den "findbaren" Sendern sind ARD, ZDF, KIKA, ZDF-Info und Hessenfernsehen.

    Hab für Euch mal informativ den Aushang beigefügt den die Installationsfirma im Hauseingang für die Bewohner hinterlassen hat.
    Weitere Hilfestellung oder EMail-Beantwortung will man, lt. Aushang-Angabe und meiner leidlichen Erfahrung, scheins nur gegen Bezahlung leisten.

    Ich habe sowohl die Frequenzen in die Transponderliste, als auch in das spezielle Unicable-Menü eingegeben.
    Auch habe ich Suchläufe sowohl über den Satelliten insgesamt (19,2 Grad) als auch auf den Transpondern laufen lassen.
    Einmal im Standardverfahren und dann auch mit Netzwerkzusatz.

    Bei Eingabe der Frequenzen in die Receiver-Liste kann ich aber dem Aushang nicht entnehmen ob Vertikal oder Horizontal mit anzugeben ist.
    Ob ich im Receiver-Menü 13, 18 oder 13/18 Volt einstellen muß weiß ich bei dieser Anlage auch nicht.
    Und obendrein möchte der Comag "wissen" welches LNB da installiert ist.

    Wenn augenscheinlich ohnehin nur eine einzige Frequenz jedem Receiver zugewiesen wird, welche weiß ich dann das für die betreffende Wohnung zutrifft oder überhaupt noch nutzbar ist ?

    Bzw. welche Frequenzen aus der hier angefügten und im Hauseingang hängenden Liste müßt ich in meinem Fall nehmen, wo doch offenbar 8 Frequenzen / Transponder nötig wären um alle angeführten Programmpakete (?) dann auch empfangen zu können ?

    Blick da echt nicht mehr durch und kenn natürlich auch die einzelnen anderen Detaileinstellungen des Receivermenüs nicht, wie sie konkret im Unicable-Betrieb vorzunehmen sind.

    Wieviel Sender / Programme kriegt eigentlich Ihr an Euren Einzel-Kabel-Anlagen "rein" und wie zügig brachtet Ihr Eure Receiver vernünftig zu laufen ?
    Oder was habt Ihr an den entscheidenden Stellen dort voreingestellt ?

    Danke und schönes Wochenende

    Aushangliste.jpg

  16. #16
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Hier noch das explizite Unicable-Menü, so wie es der Comag anbietet:

    P1000749.jpg

    Transpondernummern oder Symbolraten kann ich, zumindest in diesem Menü, nicht bearbeiten.

    Aber wie ist das dann mit diesen 8 wählbaren Positionen eigentlich.
    Ist nur eine davon dann relevant, sofern ich die Passende eingegeben habe ?
    Oder sind alle 8 gleich wichtig ?
    Wenn insgesamt richtig eingegeben, sollten die verfügbaren Programme dann sofort empfangbar sein oder muß trotzdem noch ein eigner Suchlauf "gefahren" werden ?
    Wenn ja, über den gesamten Satelliten oder nur auf speziellem Transponder ?
    Im Standard- oder im Netzwerkverfahren ?

    Bzw. wie geb ich die Zahlen ein wenn Satellitenfrequenzen üblicherweise fünfstellig angegeben werden und hier aber nur 4 Stellen möglich sind - sofern ich se erstmal kenn ?

    Vielleicht empfängt ja jemand seinerseits im Unicable-System und mag seine Einstellungen posten oder mitteilen wieviel Sender da reinzukriegen sind.

    Vielen Dank und schönes Wochenende

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ASUS-Board mit B3 Revision erkennen???
    Von smiler im Forum Mainboards
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 13:49
  2. CONFICKER erkennen und entfernen
    Von Giga im Forum Anwendungsprogramme & Spiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 11:31
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 16:40
  4. Gamepad erkennen
    Von drries im Forum Sonstiges Gaming
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 15:16
  5. pc will netz nicht erkennen
    Von Hollyhad im Forum Modem / Netzwerke allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 20:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •