Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: DSL-Router mit integriertem Modem und abschaltbarem WLAN mit automatischer "Paarung"

  1. #1
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage DSL-Router mit integriertem Modem und abschaltbarem WLAN mit automatischer "Paarung"

    Hallo zusammen,
    da ich seit Jahren mit meinem Uralt-Router fuhrwerke und dieser nun mindestens da an seine Grenzen gerät wo an den ingesamt 4 Ports nicht nur ein einziger Teilnehmer hing
    brauche ich einen zeitgemäßen und zukunftssicheren DSL-Router mit integriertem Modem.
    Gebucht ist aktuell 16000er-Flat, bei der Telekom.
    Könnt aber in den nächsten Jahren mehr werden.

    Ich habe mit Routern und deren "Heutzutage-Funktionen" überhaupt keinen Plan und seh da durchaus viele Features reingepackt - weiß aber nicht was man(n) haben muß / sollte und was evtl. ganz unnütz mitbezahlt wird: (?)

    Dehalb hier die Frage an Euch, welches Gerät oder welcher Hersteller sich hier am Markt vielleicht eh schon besonders hervortut und ein zu bezahlender Preis dann zumindest auch gerechtfertigt ist - Mit Blick darauf "Was man bekommt".

    Anbei noch Stichpunkte die mir - nach eigener Einschätzung - wichtig scheinen:

    1.) Der Router sollte ne Abschalttaste für WLAN haben. Darin erhoffe ich maximale Stör- und Angrifffssicherheit - natürlich immer nur bei Nichtbenutzung meinerseits.
    2.) WLAN-Clients sollten recht einfach "gepaart" und trotzdem auf sichere Art und Weise eingebunden werden können. Hier hör ich immer wieder vom "WPS".
    Allerdings sollte dies seinerseits deaktivierbar sein - da ich da einiges über "Angriffslücken" gelesen habe, wenn die "Anmeldemöglichkeit" längerfristig "offengehalten" wird.
    3.) An der Wand hängt eigenständig eine "uralte" ISDN-Telefonanlage mit "verschwenderischem" Alt-Netzteil. Auch da scheint es sogar Komplettlösungen zu geben. (?)
    Wobei, wenn son Multi-Router dann mal hin ist - geht wohl aufn Schlag "gar nichts mehr".
    4.) Faxgerät hab ich ebenfalls stehn - mit schlechtester Qualität des Ausdruckes und ebenfalls "saugendem" Netzteil - da gäbs wohl auch Router die zumindest die Empfangsmöglichkeit von Faxen integriert haben.
    5.) Einzelne Ports des neuen Routers sollen einem Datendurchsatz standhalten können, dass, zumindest jeder für sich alleine, ein Bluray-Player und ein Netzwerk-I-Net-TV ebenfalls damit betrieben werden, bzw. Mediadateien vom Haupt-PC (kabelgebunden) gestreamt werden können.


    Aber ich würd sagen, ich verlass mich da eher auf Eure Hinweise, Meinungen und Tipps, zu evtl. bei Euch eingesetzten Geräten.
    Weil mangels Technikwissen und Sachkenntniss bin ich ja gar nicht in der Lage hier genau zu definieren was ich will oder was es gäb was mir vielleicht gefallen könnte - ich aber gar nicht kenn.

    *g*

    Vielen Dank und schöne Woche noch

  2. #2
    Master Sergeant
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    554

    Standard

    Hallo,

    das kling alles sehr nach einer Fritzbox, die können je nach Modell alles was du wünschst und noch mehr. Kannst aber ansonsten mal schauen, ob die Telekom dir nicht auch passende Hardware anbietet.

    Wenn noch fragen sind nur raus damit.

  3. #3
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    Jo da bin ich vorstellig geworden.

    Allenfalls mieten würden die mich was lassen wollen .... Speedport und nicht nach meinem Wunsche

    Ja, eine Frage drückt mich noch.
    Können die AVM Boxen den eingegebenen Zugangscode speichern, will sagen, nach einem Stromausfall muß ich nicht jedes Mal meinen Login komplett neu eintippeln ?

    Ein derzeit eingesetzter Samsung-Router kann das nämlich nicht ..... ein ältlicher Netgear kann andererseits aber die Daten behalten, selbst wenn längere Zeit er nicht am Strom hängt.

    Oder soll das n Sicherheitsfabel sein, damit nicht über Nacht n Schurke meinen Router bei sich daheim anstecken kann ?
    Falls er ihn bei mir erwischen sollte ...

  4. #4
    Master Sergeant
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    554

    Standard

    Die Fritzboxen behalten ihre Einstellungen, wenn sie den Strom verlieren. Wenn man jedes mal alles neu eingeben müsste würden die Dinger sich nicht so gut verkaufen. Bei der Software die auf den Boxen drauf ist gibt es auch nichts auszusetzen, es gibt oft Updates und sie ist leicht und verständlich zu bedienen.

  5. #5
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage Fritzbox 7390 Fax und Emailverständigung einrichten

    Zitat Zitat von AJoNee Beitrag anzeigen
    Hallo .........
    ...........das kling alles sehr nach einer Fritzbox ........

    Wenn noch fragen sind nur raus damit.
    Jo, thx , da hätt ich jetzt tatsächlich welche

    Hab mir jetzt die 7390 Fritz-Box zugelegt, um dann nicht irgendwelchen Funktionen alsbald "hinterherweinen" zu müssen.

    Leider krieg ich die Faxfunktion und die Emailverständigung nicht "gebacken".

    Wenn ich den Test des Push-Service versuche, dann mißlingt offenbar der Emailversand und es kommt die Meldung "Greeting-Fehler".

    Zur Fax-Einrichtung ist mir nicht recht klar, wo ich das "2 - 4 Mal klingeln" einstellen kann, dass in den Anleitungen immer wieder erwähnt ist.

    Ich brauch nur die reine Fax-Funktion, bzw. möchte mein derzeit analoges Gerät "loswerden".
    Damit das automatisch funktioniert muß man aber scheins dann zwingend einen Anrufbeantworter in der Fritzbox einrichten ?

    Ich fuhrwerk da zur Zeit relativ plan- und erfolglos rum.

    Vielleicht hat das jemand schon mal gemacht und mag mich etwas aufklären.

    Irgendwo kann für Email scheins auch Port und Provider eingestellt werden, aber ich komm immer nur bis zur Eingabe der Email-Adresse ...

    Thx

    und schönes WE

  6. #6
    Master Sergeant
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    554

    Standard

    Ich habe zwar nur die 7270, aber die Benutzung sollte ähnlich sein.

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Test des Push-Service versuche, dann mißlingt offenbar der Emailversand und es kommt die Meldung "Greeting-Fehler".
    Das klingt, nach falsch eingestellten Kontodaten für den E-Mail-Versand. Vielleicht mal einen anderen E-Mail anbieter ausprobieren. Bei mir klappt das mit Google-Mail problemlos.

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Zur Fax-Einrichtung ist mir nicht recht klar, wo ich das "2 - 4 Mal klingeln" einstellen kann, dass in den Anleitungen immer wieder erwähnt ist.

    Ich brauch nur die reine Fax-Funktion, bzw. möchte mein derzeit analoges Gerät "loswerden".
    Damit das automatisch funktioniert muß man aber scheins dann zwingend einen Anrufbeantworter in der Fritzbox einrichten ?
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du Analoges Telefon hast. Erst wenn die Fritzbox das Gespräch annimmt weiß sie ob es ein Telefongespräch ist oder ein Fax. Deshalb verlangt sie, dass du einen Anrufbeantworter einrichtest. Dort sollte man dann auch eistellen können wann das Gespräch abgenommen wird. Den AB kannst du aber auch so einrichten, dass er nur eine Ansage wiedergibt oder dir die aufgenommenen Nachrichten als Mail zuschicken. Viel weiterhelfen kann ich dir da aber nicht, weil wir ISDN haben.

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Irgendwo kann für Email scheins auch Port und Provider eingestellt werden, aber ich komm immer nur bis zur Eingabe der Email-Adresse ...
    Wenn die Fritz-Box meint, dass sie den E-Mail Provider kennt brauchst du garkeine Einstellungen zu machen, da die einfach aus dem Speicher genommen werden. Deshalb immernoch, probier mal einen anderen Provider.

    In diesem Sinne,
    AJoNee

  7. #7
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Frage

    Tausend Dank.

    Nur zur Vervollständigung: Hauptanschluß und "gebucht" ist bei mir ebenfalls ISDN.

    An der bisherigen ISDN-Telefonanlage gab / gibt es aber zwei analoge TAE Anschlüsse.
    An einem davon hängt jenes Fax, dass ich "entsorgen" möchte.
    Fritzbox hängt derweil am zweiten ISDN-Port des NTBAs .... wenn alles funzt soll die bisherige Telefonanlage auch wech .... oder als Notreserve hängenbleiben.


    Das mit dem Provider probier ich dann gleich aus.

    Zusammengefasst: 1 13 minutes:

    ähem - erstmal (noch) blödere Zwischenfrage:

    Wie lösch ich alte, einzelne Sprachnachrichten von der Fritzbox, wenn erstmal keine Telefone eingebucht oder angeschlossen sind ?

    Geht das vom PC aus ?

    Empfohlen wurde mir das Prog Mini / Gini .... da wird aber gemeldet das sei auf einer 7390 nicht lauffähig.

    Wenn ich die ganze Anrufliste lösche dann sind zwar anscheinend auch die Sprachnachrichten weg, die FB glaubt aber scheins sie sinn noch da und die Info-LED blinkt unaufhörlich.

    Wie geht man mit aufgesprochenen Nachrichten um ?
    Geändert von Markus-Gigabyte (18.02.2012 um 14:35 Uhr)

  8. #8
    Master Sergeant
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    554

    Standard

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Tausend Dank.

    Nur zur Vervollständigung: Hauptanschluß und "gebucht" ist bei mir ebenfalls ISDN.

    An der bisherigen ISDN-Telefonanlage gab / gibt es aber zwei analoge TAE Anschlüsse.
    An einem davon hängt jenes Fax, dass ich "entsorgen" möchte.
    Fritzbox hängt derweil am zweiten ISDN-Port des NTBAs .... wenn alles funzt soll die bisherige Telefonanlage auch wech .... oder als Notreserve hängenbleiben.
    Ich hoffe die NTBA ist auch auf diesem Umstand eingestellt. Ansonsten brauchst du aber keine Telefonanlage mehr, das sollte die Fritzbox übernehmen. Dein analoges Telefon kannst du an die Box anschließen

    Zitat Zitat von Markus-Gigabyte Beitrag anzeigen
    Wie lösch ich alte, einzelne Sprachnachrichten von der Fritzbox, wenn erstmal keine Telefone eingebucht oder angeschlossen sind ?

    Geht das vom PC aus ?

    Empfohlen wurde mir das Prog Mini / Gini .... da wird aber gemeldet das sei auf einer 7390 nicht lauffähig.

    Wenn ich die ganze Anrufliste lösche dann sind zwar anscheinend auch die Sprachnachrichten weg, die FB glaubt aber scheins sie sinn noch da und die Info-LED blinkt unaufhörlich.

    Wie geht man mit aufgesprochenen Nachrichten um ?
    Die Nachrichten werden auf dem internen Speicher der Box gespeichert. Auf diesen kannst du per NAS zugreifen. Entweder über die Windows-Freigabe oder über den Browser und die fritz.box -Seite. Edit: du kannst aber auf diesem Weg die Nachrichten nicht direkt anhören aber löschen.

    In diesem Sinne,
    AJoNee
    Geändert von AJoNee (18.02.2012 um 15:01 Uhr) Grund: Edit hinzugefügt

  9. #9
    Gunnery Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    310

    Standard

    schluck .... das hab ich grad getan

    aus der Voicebox die rec-Dateien rausgelöscht

    Info LED blinkt aber weiterhin und auch die Zugangsseite zeigt an
    Anrufbeantworter aktiv und neue Nachrichten vorhanden

    Ist das von AVM denn nicht vorgesehen ? ...... Angehörte Nachrichten auch Löschen zu können ?

    *Grübel*

  10. #10
    Master Sergeant
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    554

    Standard

    Meines Wissens blinkt die Info-LED solange bis die Nachrichten mit einem Telefon abgehört wurden Kurzwahl hierzu: **600
    Aber wenn das auch nicht hilft schreib doch einfach dem Support, die antworten immer sehr schnell.
    In diesem Sinne,
    AJoNee

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Router mit Modem, Gigabit-LAN, WLAN
    Von Black-Shadow im Forum Modem / Netzwerke allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 14:01
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.10.2008, 19:35
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 01:00
  4. DSL Router mit integriertem Modem
    Von Markus-Gigabyte im Forum Modem / Netzwerke allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 13:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •