Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

  1. #1
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Ausrufezeichen [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Sie wollen wissen, ob RAMs defekt sind?
    Dann laden Sie sich vorzugsweise GoldMemory herunter und testen Ihren Speicher damit. Unter dem Link finden Sie auch einen UserGuide.
    Manchmal empfiehlt es sich auch, die verbauten Riegel einzeln zu testen, etwa wenn DualChannel-Probleme nicht ausgeschlossen werden können. Sollten dennoch Fragen auftauchen helfen wir hier im Forum natürlich gerne weiter.

    GoldMemory: Link
    Geändert von Giga (06.01.2009 um 15:14 Uhr)



    ...viele PCs

  2. #2
    Super-Moderator Avatar von Witala
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    20.188

    Ausrufezeichen Anleitung: GoldMemory

    Zuerst sollte Goldmemory heruntergeladen werden.
    Dazu ruft man GoldMemory auf und geht auf „Download“.

    Mit einem Klick auf die ZIP-Datei speichert man die Datei auf der Festplatte ab.
    11ph9.th - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    In dem heruntergeladenen Ordner befinden sich folgende Dateien:
    12wu3.th - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Nun startet man sein Brennprogramm - in meinem Fall ist es Nero - mit „Nero Burning Rom“.
    Anschließend „Rekorder“ und „Image brennen“ auswählen.
    13rw8.th - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Jetzt zum heruntergeladenen Ordner navigieren und „CDROM.ISO“ „Öffnen“…
    14gd3.th - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    …und schließlich mit „Brennen“ bestätigen.
    15fq8.th - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Ist der Brennvorgang abgeschlossen, so muss das System mit eingelegter CD neu gestartet werden.
    Gegebenen Falles muss die Bootreihenfolge vorher auf CD-Rom geändert werden.

    Viel Spaß bei der Ramüberprüfung.

    Nachtrag: nach dem Start von Goldmemory nur "ESC" drücken, damit das System startet
    Geändert von Giga (06.01.2009 um 20:59 Uhr)
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild smod - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  3. #3
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Testprogramme für Festplatten, Arbeitsspeicher oder einige Flash Utility werden auch heute noch in DOS Umgebung eingesetzt.
    Die Tools werden üblicherweise von einer DOS Diskette gestartet.
    Wer kein Floppy mehr hat braucht den Kopf nicht in den Sand stecken sondern kann sich einfach mit einem USB Stick helfen.

    Natürlich muss das BIOS deines Mainboardes das Booten von einem USB-Gerät erlauben.
    Ein Blick ins Handbuch oder Bootmenu deines Boards sollte Aufschluss darüber bringen.

    Erstellen eines Start DOS USB Sticks mit dem Speichertesttool Goldmemory.

    Arbeitsmittel

    a) USB Stick

    b Programm "HP USB Disk Storage Format Tool"
    HP USB Disk Storage Format Tool - Download - CHIP Online

    c) DOS Startdateien – es gibt massig Downloadmöglichkeiten
    - hier stellvertretend die Windows 98 System Files
    http://www.computergrigi.de /win98boot.zip

    d) Goldmemory Speichertesttool


    1) installiere das "HP USB Disk Storage Format Tool"
    2) entpacke die win98boot.zip in einen Ordner deiner Wahl
    3) entpacke die gmxxx.zip in einen Ordner deiner Wahl
    3) stöpsle den USB Stick ein und starte das HP Storage Tool

    Der Stick wird unter „Device“ bereits angezeigt.
    Bei „File System“ FAT32 wählen
    Unter Format Option ist Quick Format und Create a DOS startup Disk einen Harken setzten.
    Zum Schluss gib den Pfad zu den DOS Startdateien in dem Feld mit den drei schwarzen Punkten an.

    gold01 - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Press Start

    Einige Sekunden später ist der USB Stick fertig formatiert und Bootfähig.
    Jetzt noch die GM.exe (Goldmemory) auf den Stick kopieren und der Stick ist betriebsbereit.
    Nach erfolgreichen Boot von Stick einfach GM eintippen und der Speichertest sollte starten.

    gm02 - [Anleitung] Speichertest mit GoldMemory

    Natürlich kann man auch mit USBDOS oder DOS 6.xx komplett auf dem Stick kopieren und damit arbeiten.
    Weiterführend besteht dann die Möglichkeit ein Startmenu zu erstellen oder den Start des gewünschten Tools
    mit Hilfe der Autoexec.bat zu automatisieren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Notebook Speichertest möglich?
    Von baba im Forum Note- & Netbooks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.06.2008, 18:26
  2. Memtest86 nur Fehler! Goldmemory läuft 1A ? Auf was Vertauen?
    Von reiga im Forum Arbeitsspeicher (RAM)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 13:53
  3. Goldmemory: Error! Extended memory driver detected
    Von Boolean im Forum Anwendungsprogramme & Spiele
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 00:34
  4. Memtest86+ oder goldmemory/ CD booten?
    Von nisPC im Forum Arbeitsspeicher (RAM)
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 13:59
  5. Bios bleibt im Speichertest hängen
    Von wasweisich im Forum Reklamation
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 12:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •