Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: TP-Link Router, Wlan vergrößern

  1. #1

    Standard TP-Link Router, Wlan vergrößern

    Hallo Leutz,
    ich bins mal wieder... ^^

    Hab für meinen Schwager vor kurzem einen TP-Link TL-WR941ND Router, jetzt hat er vom Keller bis zum zum Dachgeschoss leider kein Wlan und er benutzt Hauptsächlich Wlan.
    Welche Geräte wäre denn von TP-Link am vorteilshaften um das Wlan Netz zu vergrößern?

    Hab gesehn das auf einem anderen Shop zwei geräte verkauft werden die anscheind für ne Wlan vergrößerung sorgen. Welches ist besser, welches läuft bzw ist schneller bei der Installation und welche Konfiguration sollte ich eig. vornehmen?

    1. TP-Link TL-WA730RE Netzwerk WLAN Range Extender (150Mb)
    2. TP-Link 150Mbps Wireless Lite Netzwerk Access Point

    Ich weiß nicht ob ich Links von anderen Shops hier angzeigt werden dürfen darum hab ich den Link mal weggelassen.

  2. #2
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.379

    Standard

    also kelelr bis dachgeschoss sagt nun leider nix über die deckenbauart oder die entfernung aus. denke da wirds schwer mit einem normalen extender/ap. da sollte man evtl schauen ob lan per steckdose möglich wäre, was aber auch vom aufbau des hauses abhängt
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - TP-Link Router, Wlan vergrößern
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    Hausaufbau

    Dachgeschoss
    Erdgeschoss
    Keller

    Über den Wand höhe sowie decken höhe kann ich leider nicht sagen. Wir haben aber auf jedenfall mal Kanäle gewechselt und zu schauen ob im Dachgeschoss das Signal gestört wird. Der Wlan läuft auf 802.11n. Laptop hat ebenfalls eine 802.11n WLAN karte. Also sobald man die Treppe hochläuft ins Dachgeschoss verliert der Laptop dort seine Verbindung. Er kann sie auch nicht wieder aufbauen und das Wlan sieht man ebenfalls nicht. Darum wollt ich eig. jetzt einfach ein Wlan Repeater hinsetzen der das Wlan signal automatisch verstärken sollte. Beispiel der AVM repeater... Wollt eig. wissen welcher der TP-Links am besten geeignet ist um das Wlan netz zu vergrößern...

  4. #4

    Standard

    Mit Deckenbauart ist hier nicht gemeint, ob und wie viele Geschosse vorhanden sind, sondern ob es sich um Beton, Stahl-Beton, Holz oder ähnliches Material handelt. Eine Stahlbetondecke schirmt hier ganz anders ab, als ein Holzgebinde und hat somit massiv störenden Einfluss auf das WLAN. Auch ein DECT-Funktelefon kann die Riechweiten von WLAN-Netzwerken einschränken.

    PowerLan (also NEtzwerk über die Steckdose) könnte hier helfen, Stockwerke zu überbrücken um eben bei Stahlbeton die Störfläche zu umgehen. Doch wie B&W dies bereits angedeutet hat, ist dies auch wieder von versch. Faktoren bei der Elektrik abhängig (bspw. nur ein einzelner Stromkreis) und muss somit nicht funktionieren.
    Gruß OBs

    ---------

  5. #5
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    Er hat Stahlbeton.
    Ich wollt bzw er selber wollt nicht unbedingt dann auf TP-Link greifen, er hat ja im Dachgeschoss überall Lan Dosen die Funktionieren. Jedoch wollt er noch die WLAN verbindung da oben haben.

  6. #6
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.379

    Standard

    Ich wollt bzw er selber wollt nicht unbedingt dann auf TP-Link greifen, er hat ja im Dachgeschoss überall Lan Dosen die Funktionieren. Jedoch wollt er noch die WLAN verbindung da oben haben.
    versteh ich leider nicht....er hat da schon internet, weill das aber nun nochmal über wlan haben obwohl die verkabelung dafür bereits vorhanden ist? wenn ja wäre das reichlich sinnlos für nen rechner. ich würds verstehen, wenn er es wegen handy oder ähnlichem will, aber dann nimmt man einfach oben das lan-signal vom router und gibt das an einen wlan router oder ap und gut, das wlan direkt vom keller macht also dann wenig sinn
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - TP-Link Router, Wlan vergrößern
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    Meine Sätze sind öfters total schwachsinnig geschrieben weil ich 1. nicht drüber schau und Korrigier. 2. Aufgrund vom Arbeitsdruck in den letzen Posts total sinfreies zeug ergeben. Ich bin halt nicht der Foren Profi

    Also mein Schwager ist Kälte Mechaniker o.ä. Er muss bei einem Notfall sein Geschäftslaptop anschmeissen und damit die Kälte Anlagen o.ä. von der weite aus Abschalten um sie dann vor Ort zu reparieren. Der Punkt ist, er hat kein Standrechner. Er hat lediglich nur ein Privat- und Geschäfts-Laptop. Das Problem ist halt das er im Dachgeschoss kein WLAN hat, darum auch die Frage welcher Router oder TP-Links oben gennant am besten sich eignet um das WLAN netz zu vergrößern. Er hat bereits im Dachgeschoss eine LAN Dose. Jedoch wollt er trotzdem gerne WLAN dort oben haben, damit er Mobil mit seinem Laptop bleibt.

    Was ich also geplant hatte, war ein WLAN Repeater ins Erdgeschoss oder Dachgeschoss zu machen um die Möglichkeit zu bieten das er dort halt ebenfalls WLAN hat. Nur welcher TP-Link eignet sich dafür.

  8. #8

    Standard

    Wenn er doch aber eine LAN-Dose hat, über die er ins Netzwerk und Internet käme, warum nicht dort wie von B&W vorgeschlagen einfach einen Accesspoint/WLAN-Router anstöspeln anstatt über 3 Stockwerke gesamt versuchen ein Signal durchzuscheußen, das alles andere als stabil sein werden würde, wovon also insbesondere bei derart sicherheitskritischen Systemen ohnehin abzuraten wäre.
    Gruß OBs

    ---------

  9. #9
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    43

    Standard

    Wenn B&W von einem Access Point gesprochen hat hab ich das entweder nicht gelesen oder falsch verstanden. Bekomm ich dann beim Access Point eine zweites WLAN Netzwerk (Also anderer Name anderes PW ect...) oder kann ich da den jetzigen WLAN Name behalten?

  10. #10

    Standard

    AP = anderes WLAN-Netz im selben NEtzwerk (da ja über LAN verbunden).
    Gruß OBs

    ---------

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 15:37
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 00:11
  3. WLAN-Reichweite vergrößern
    Von Hifi-User im Forum WLAN
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 10:47
  4. Fritz Box sl und D-Link Router
    Von cryingroses im Forum Internet
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 10:01
  5. problem mit d-link router
    Von jemus im Forum WLAN
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 09:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •