Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Isdn-ntba

  1. #1
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard Isdn-ntba

    Hallo,

    weil Vodafone ihr digitales Festnetzsignal nicht, wie von der Telekom richtig und gewohnt, vor dem Haus in ein analoges Signal wandelt, brauche ich im Haus, direkt vor meinem analogen Telefon, ein sogenanntes NTBAm bzw. ISDN-NTBA. Den DSL-NTBA, also den DSL-Splitter habe ich schon.
    Die Begrifflichkeiten sind verwirrend und ich möchte hier fragen, ob das wohl so ein Gerät ist, was ich benötige, um mit dem digitalen Vodafone-Signal mein analoges Telefon nutzen kann?

    Warum das ganze und wieso ich nicht einfach die Easybox verwende?
    Gegenfrage: Warum sollte ich Modem und Router rund um die Uhr, jeden Tag, auch im Urlaub, auch Nachts und in Abwesenheit ständig laufen lassen und quasi ununterbrochen
    online sein? Auf Dauersendung und -empfang?
    Nein, will ich nicht! So wie bisher, seit 2002 habe ich DSL (vorher Telekom und EWE-Tel),
    werden die Geräte, wenn ich die nicht brauche, über eine Steckerleiste ausgeschaltet,
    und gut ist!

    Brauche ich ein solches ISDN-NTBA-Gerät und hat MF das nicht im Sortiment?
    Netzabschlussgerät (ISDN-NTBA) für den ISDN-Basisanschluss

    Mir geht's darum, das richtige zu kaufen, und nicht erst beim Anschluss festzustellen, dass
    ich doch was anderes benötige. Es hieß nämlich erst von Vodafoneseite, dass die NTBAs
    neu, so an die 100 Penunzen kosten. Jetzt sehe ich welche im www für 17-20 €

    Grüße,
    Erik

  2. #2
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    ich hab zwar keine Ahnung von von Vodafone....aber zuerst brauchst Du einen Splitter.

    Der NTBA ist fuer ISDN, was wohl bei VOIP (ich gehe der Annahme, das Vodafone dieses hat) sinnlos waere



    ...viele PCs

  3. #3
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    ich hab zwar keine Ahnung von von Vodafone....aber zuerst brauchst Du einen Splitter.

    Der NTBA ist fuer ISDN, was wohl bei VOIP (ich gehe der Annahme, das Vodafone dieses hat) sinnlos waere
    Vorm Antworten, BITTE meinen Beitrag lesen.
    "...Den DSL-NTBA, also den DSL-Splitter habe ich schon..."

    Außerdem habe ich bei Vodafone eine technische Umstellung machen lassen, so dass ich RICHTIGES FESTNETZ und
    KEIN VOIP habe
    (ist auch meinem Beitrag zu entnehmen).

    Somit habe ich DIGITALES FESTNETZ, bzw. das ISDN-Signal.
    Das wird wohl das Gerät sein, welches ich benötige, um mein
    analoges Telefon benutzen zu können, oder???

    Netzabschlussgerät (ISDN-NTBA) für den ISDN-Basisanschluss
    (schon mal geguckt???)

    Grüße,
    Erik

    p.s. ja, Vodafone vertreibt in erster Linie VOIP zusammen mit dem Daueronline- und Knebel-Kasten,
    der den tollen Namen "Easybox" trägt, wo der Kunde NIX einstellen muss und quasi von einem
    Vodafone-Mitarbeiter ferngesteuert wird...
    ...für die Ahnungslosen, die gar nicht wissen, was sie da eigentlich haben;
    die sich wundern, wenn das Internet 'ne Störung hat, wieso ihr Telefon nicht geht.
    Das sind keine Spekulationen. Ich kenne persönlich solche Fälle!!!

  4. #4
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Jaja...ich hab so nicht rausgelesen. Aber warum wird Dir bei ISDN nicht der NTBA bereitgestellt????



    ...viele PCs

  5. #5
    Avatar von Ue
    Registriert seit
    23.11.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    10.104

    Standard

    also um einen isdn-anschluss nutzen zu können, brauchst du erst mal nen ntba. soll dann auch noch ein analoges telefon am isdn-anschluss betrieben werden, brauchst du auch noch eine kleine isdn-anlage, die dir (den) analoge(n) anschlüsse zu verfügung stellt!





    ue

  6. #6
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    Jaja...ich hab so nicht rausgelesen. Aber warum wird Dir bei ISDN nicht der NTBA bereitgestellt????
    Tja, das ist eben VODAFONE, der easy Billig-Anbieter, der vor nix zurückschreckt, der VoIP als Festnetz-Telefonie deklariert,
    indem sie stumpf behaupten, das ist Festnetz, weil das Telefonsignal aus der (Festnetz)Telefondose und vorher ein paar Meter
    über die Telefonleitung kommt. Dass so ein Pseuso-Festnetzanschluss, also VoIP, in der Masse, für Vodafone wesentlich profitabler ist,
    als ein echter Festnetz-Steckplatz, die zudem begrenzt sind, versteht sich von selbst, oder?
    Falls einer wie ich, das zugesagte einfordert, nämlich einen echten Festnetzanschluss, bekommt er das als digitales Festnetz,
    ergo ein (nicht 3!) ISDN-Signal. Weil Vodafone jedoch zu 99,9 % auf VoIP für die Masse setzt, bekommt so eine Extra-Wurst wie ich,
    nicht auch noch die Geräte für den Sonderfall ISDN gestellt. Die muss er sich selbst besorgen, wenn er sich partout nicht mit VoIP zufrieden
    geben will, was in die Richtung "selbst dran Schuld" geht. Vodafone rechtfertigt selbstverständlich anders, indem sie einfach sagen,
    dass es für den (0815)Neukunden keine NTBA-Endgeräte mehr gibt.
    Der ganze Abzocker-Anbieter-VoIP-Rotz hat ja den Hintergrund, dass die deswegen so "billig" anbieten können, weil
    sie NICHT das Telekom-Netz mieten und nutzen, sondern mit der eigenen Billig-Lösung Internet-Telefonie wirtschaften.
    Bei Anbietern wie z.B. EWE-Tel die halt 5-10 €/Monat teurer sind, bräuchte den ganzen NTBA/ISDN-Quatsch gar nicht,
    weil die über Telekom einspeisen, d.h. das echte, digitale FESTNETZ-Signal wird vorm Haus, bei den Schnittstellen in ein
    analoges Signal gewandelt, so dass der stinknormale Kunde davon gar nichts mitbekommt und wie gehabt sein analoges
    Telefon GETRENNT vom Internet nutzen kann. So wie es in den meisten Haushalten üblich ist.
    Fazit:
    Wer richtig Festnetz ohne Gedöns haben will, muss einen Anbieter wählen, der mit Telekom kooperiert und KEINE
    eigenen Leitungen hat, denn "eigene Leitungen" bedeutet VoIP!

  7. #7
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    also wenn Du nen Festnetzanschluss hast, sollte jeder handelsuebliche NTBA funktionieren. Ich habe auch noch den von der Telekom dran, bin aber nicht bei der Telekom



    ...viele PCs

  8. #8
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von ue-online Beitrag anzeigen
    also um einen isdn-anschluss nutzen zu können, brauchst du erst mal nen ntba. soll dann auch noch ein analoges telefon am isdn-anschluss betrieben werden, brauchst du auch noch eine kleine isdn-anlage, die dir (den) analoge(n) anschlüsse zu verfügung stellt!
    ue
    Danke, das wird es wohl sein.

    Der absolute OBERHAMMER ist mal wieder wie einem das von Vodafone verklickert wird.

    Nämlich erst gar nicht, d.h. zuerst hieß es "...nach der technischen Umstellung auf das digitale ISDN-Signal brauchen
    Sie nichts weiter, und können Modem-Router getrennt von ihrem Telefon nutzen..." und das, obwohl ich wirklich 3 bis 5 Mal
    explizit nachgefragt habe, wo denn der Haken bei dieser technischen Umstellung ist, ob's denn teurer wird, oder sonst
    irgend ein Haken???
    "...Nein, ist kein Haken, sie können dann wie zuvor bei EWE-Tel, ganz einfach ihr Modem/Router
    und das Telefon extra nutzen..." ..."Super" sagte ich, und "Danke" und habe mich erst mal gefreut (weil der Vodafone-
    Techniker mir doch nicht bewusst etwas verschweigen oder mich anlügen würde, nachdem ich klar und deutlich nach
    Folge-Nachteilen gefragt habe).

    Eine Woche später telefoniere ich wieder mit einem Vodafone-Techniker, der mir kurz die manuelle Einrichtung, bzw.
    manueller Zugriff auf die Easybox erläutert. "...so, dann kann ich also jetzt mein Telefon wieder über den DSL-Splitter
    an der Wand laufen lassen..." sagte ich.
    Er: "...Nö, sie benötigen ein NTBA, um das so zu machen wie sie das vor haben,
    also dass sie Modem/Router ausschalten können und Telefon weiter läuft..."
    ich: "...häääääääääääääääääääää, waaaaaaaaaas?????????...
    ...was meinem sie???...von was reden sie???...ich hab mich verhört...oder was ist los???...."
    er: "...das ist ein digitales Signal...bla bla bla Erklär-Erklär-Erklär..."
    ich: "...und wieso höre ich jetzt erst (nach der technischen Umstellung)
    das erste Mal davon??? Wieso sagten ihre Techniker-Kollegen, obwohl wir uns über die Verkabelung
    nach der technischen Umstellung unterhalten haben und obwohl ich wegen einem Haken gefragt habe,
    kein Wort von einem NTBA. Im Gegenteil, mir wurde zugesichert,
    dass ich dann einfach so mein Modem/Router und Telefon getrennt nutzen kann..."
    Er: "...aber Vodafone hat solche NTBA-Geräte, die sogenannte "Starter-Box",
    die sie nur bei einer anderen Vodafone-Hotline beantragen müssen..."
    ich: "...o.k., ist auch wieder ein zusätzliches Gerät an der Wand und nochmals telefoniern,
    aber dann war's das hoffentlich endlich..."
    Dann habe ich direkt nochmal Vodafone angerufen, und diese "Starter-Box" beantragt.
    Sie nahm das als Reklamation auf und gab mir
    zu verstehen, dass es nun etwa 2-3 Wochen dauern könnte bis die Sache erledigt ist.
    Dann habe ich mir von ihr nochmal bestätigen lassen, dass wir über das gleiche Gerät reden,
    eben diese NTBA-Starter-Box, welche ich benötige, um Vodafon-(echtes)-Festnetz nutzen zu können.
    2 Tage später bekomme ich einen Anruf von (wieder eine Andere und wieder eine andere Abteilung) Vodafone.
    Ich hätte eine Starter-Box beantragt und sie muss mir mitteilen, dass Vodafon schon seit etwa 3 Jahren gar
    keine Starter-Boxen oder NTBA-Geräte mehr hat und somit auch nicht an
    Kunden liefert. "...und jetzt..." fragte ich. sie: "...das wollte ich ihnen nur mitteilen, schönen Abend noch, auf wiederhören..."

    Vorgestern erzählte mir wieder ein anderer Vodafone-Hotliner, dass Vodafone sehr wohl noch Starter-Boxen, bzw. NTBA-ISDN-Telefonanlagen hat.
    Die sind aber ausschließlich für Kunden reserviert, welche bereits eine solche Anlage haben. Für den Garantie-Fall.
    Diesen Mitarbeiter fragte ich auch, ob es das Gerät ist, was ich benötige, das ISDN-NTBA für rund 20€ ist, um mein analoges Telefon zu nutzen.
    er: "...ja, so ist es..." ich: "...na das geht ja noch, ist ja nicht so teuer wie ursprünglich von ihren Kollegen auf rund 100€ geschätzt...".
    >>>Also, auch von dem KEIN WORT davon, dass ich noch eine ISDN-Telefonanlage brauche. Auch bei den zig Telefonaten vorher,
    war beim gleichen Thema NIE eine ISDN-Telefonanlage erwähnt worden!
    So agieren diese Nepper. Von Beginn an lügen, VoIP als Festnetz verkaufen, und dem der das reklamiert, werden umständlich, scheibchenweise,
    die versteckten Kosten untergejubelt. Und das, obwohl der Kunde nur das einfordert, was ihm vom Unternehmen, oder dessen Mitarbeiter
    zugesagt wurde. Dass ich digitales Festnetz, also ISDN bekommen habe, beweist auch, dass mir dieses ECHTE Festnetz vertraglich zusteht!

    Übrigens war für mich eine zwingende Bedingung von EWE-Tel zu Vodafone zu wechseln, dass ich bei Vodafone auch Festnetz habe,
    so wie bei EWE-Tel. Deswegen habe ich mich vorher doppelt erkundigt. Einmal bei der Vodafone-Hotline und nochmal im Vodafone-Shop,
    wo ich nach der Bestätigung des Shop-Betreibers: "...JA, mit diesem Flatrate-Angebot von Vodafone bekommen Sie richtiges Festnetz
    und kein VoIP..." den Vertrag unterschrieben habe. Dafür könnte ich mir heute noch selbst in die Fresse hauen.
    Aber wer rechnet denn damit von Vertretern eines renomierten Unternehmens dreist angelogen zu werden?
    Wenn das heutzutage normal sein soll, also Betrug salonfähig ist, muss ich ab heute wirklich ALLES bis ins Detail nachprüfen,
    z.B. beim Bäcker die Brötchen nachzählen....Armes Deutschland!!!

    Nun gut, das kann man hinnehmen, oder alles unternehmen, um sochen Betrügern das Handwerk zu legen,
    und das fängt damit an, die Geschäftspraktiken von Vodafone breit und weit öffentlich zu machen.

  9. #9
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    also wenn Du nen Festnetzanschluss hast, sollte jeder handelsuebliche NTBA funktionieren. Ich habe auch noch den von der Telekom dran, bin aber nicht bei der Telekom
    Ja, scheint so, aber ich brauche scheinbar auch eine ISDN-Tel.-Anlage. Lies vielleicht dazu mal meinen ausführlichen Beitrag zu der ganzen Vodafone-DSL-Festnetz-Geschichte:
    http://forum.mindfactory.de/telekomm...tml#post765024
    Ist bestimmt eine interessante Story und jedesmal wenn ich darüber nachdenke, unglaublich, wie aus so einem Verbraucher-Betrugs-Krimi
    Was meinst du? Bräuchte ich vielleicht gar keine ISDN-Tel.-Anlage um mein analoges Telefon nutzen zu können?

  10. #10
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Ne isdn-Anlage bekommst Du bei anderen Anbietern auch nicht. Aber es gibt gute ANlagen gebraucht...Such mal nach ner FritzX



    ...viele PCs

  11. #11
    Gunnery Sergeant Avatar von Unhold
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    266

    Standard

    Wenn Splitter und NTBA vorhanden sind, dann wird jetzt enweder ein ISDN-Telefon benötigt (Aufpassen, damit ist nicht "ISDN-fähig" gemeint) oder eben ein AB-Wandler, z.B. DeTeWe TA33 oder ähnlich, dürfte zwischen 50-100€ liegen, oder eben FritzboxFon, aber dann kann man auch bei der Easybox bleiben.
    Ein praktisches Gerät zum Platz und Anschlüsse sparen ist da die schon erwähnte Starterbox, da sie Splitter, NTBA und Wandler in einem ist. Baugleich wäre auch die Versatelbox vom unschwer zu erkennenden Anbieter. Beide Boxen sind von der Firma Sphairon. Vorteil einer Starterbox, die Hotline kann die Box aus der ferne Einstellen, was allerdings nur bei einem Komfortanschluss mit mehreren Rufnummern benötigt wird.
    Die Box dürfte bei bekannten Auktionshäusern für schmales Geld zu erstehen sein.

    Produktiv: iMac early '11 - 27" - i7 3,4GHz - 16GB RAM - 6970m 1GB - 256SSD+1TB HDD
    Spiel: Phenom II X4 940 BE @3,5GHz - Asus M3A32 MVP Deluxe - 4*2GB OCZ GE 1066 CL5 - Asus 6870 DCU - WD VelociRaptor 150GB - Coba Nitrox 750Watt - EKL Alpenföhn Großglockner - Antec Twelve Hundred - Win7 64Bit HP - Samsung Syncmaster T260
    Mobil: MacBook Air late '10 - 13" - C2D 1,86GHz - 4GB RAM - 320m 256MB - 128GB SSD

  12. #12
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    Ne isdn-Anlage bekommst Du bei anderen Anbietern auch nicht. Aber es gibt gute ANlagen gebraucht...Such mal nach ner FritzX
    Stimmt, aber das NTBA. Mir ist wieder eingefallen, dass wir letztes Jahrtausend, also die Zeit vor DSL, von 1999 bis etwa 2002 ISDN von der Telekom hatten.
    Das war halt besser als Analog-Modem.
    Die kleine ISDN-Tel.-Anlage von der Telekom kostete glaube ich irgendwas zwischen 50 bis 100 DM und die habe ich noch, bzw. meine Partnerin, wo sie in
    Betrieb ist (wohnhaft in einem "Weißer Fleck"-Gebiet). Sorry, aber ich brauche das alte Kästchen wieder. Klar, soche' ich noch nach alternativen Lösungen,
    bevor ich ihr die Tel.-Anlage weg nehme
    Aber wie schon beschrieben, habe ich 0,0000000 % Toleranz gegenüber Vodafone, dass ich mich überhaupt mit dem ISDN-Scheiß befassen muss,
    geschweige denn auch noch Geld dafür ausgeben soll. --> Das ist Sache von Vodafone! (richtiges) Festnetz wurde zugesagt, also solls laufen (mir doch egal wie)
    und fertig. Da sag' ich denn mal: Selbst dran Schuld, wenn die falsche Versprechungen machen!!!

    Das NTBA habe ich in die Tonne gehauen; hätte halt nicht gedacht, dass ich je wieder die Technik aus dem vergangenen Jahrtausend brauche :-(

  13. #13
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Unhold Beitrag anzeigen
    Wenn Splitter und NTBA vorhanden sind, dann wird jetzt enweder ein ISDN-Telefon benötigt (Aufpassen, damit ist nicht "ISDN-fähig" gemeint) oder eben ein AB-Wandler, z.B. DeTeWe TA33 oder ähnlich, dürfte zwischen 50-100€ liegen...
    WOW. Erst mal DANKE!!! für den umfassenden, sehr hilfreichen, weil vollständig aufklärenden und weiterführenden Beitrag!!!

    Von der DeTeWe TA33 bekomme ich Gebraucht-Angebote wie z.B. ISDN-TA 33 clip für ein paar Euro.
    Sieht genauso aus wie die neuen DeTeWe TA33-Angebote:
    Detewe TA33 USB Telefonanlage ISDN Anlage Umwandler für komplett rund 35 Tacken.

    Frage dazu> Ich möchte ja mein Modem/Router wieder direkt über den DSL-Splitter an der Wand laufen lassen,
    so dass ich das Netzwerk aus schalten kann, wenn ich's nicht benötige.
    Wird dann die DeTeWe TA33 NUR für's Verkabeln vom Telefon benötigt, also Reihenfolge>>>
    1. DSL: Splitter-->Modem-Router
    2. Festnetz: Splitter-->NTBA-->DeTeWe TA33-->Analog-Telefon
    Passt das so?

    Ein praktisches Gerät zum Platz und Anschlüsse sparen ist da die schon erwähnte Starterbox, da sie Splitter, NTBA und Wandler in einem ist. Baugleich wäre auch die Versatelbox vom unschwer zu erkennenden Anbieter. Beide Boxen sind von der Firma Sphairon. Vorteil einer Starterbox, die Hotline kann die Box aus der ferne Einstellen, was allerdings nur bei einem Komfortanschluss mit mehreren Rufnummern benötigt wird.
    Die Box dürfte bei bekannten Auktionshäusern für schmales Geld zu erstehen sein.
    Bei der Versatelbox würde ich noch den NTBA (und Platz) sparen, was super wäre. Und die gibts zahlreich gebraucht für 5-20 Euro

    Frage dazu>
    Die hat einen DSL-Splitter integriert. Kann ich die trotzdem nur fürs Telefon verkabeln,
    oder lässt sich das nicht anders verkabeln, ähnlich wie bei der Easybox, so dass ich den
    Splitter an der Wand gar nicht nutzen kann.
    Andererseits könnte ich auch den Splitter der Versatelbox verkabeln,
    und trotzdem Modem/Router ausschalten. Ist ja nur die Tel.-Anlage,
    welche für das Telefon laufen muss, richtig?
    Die Versatelbox ist aber kein Flaschenhals für 16 MBit,
    also irgendwie veraltete Technik die damit nicht klar kommt,
    bzw. DSL-Splitter ist gleich DSL-Splitter, oder gibts da
    Unterschiede?

  14. #14
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    der 33er wird nur fuer Telefon benoetigt. Allerdings ist das Ding mist, daher hab ich es auch nicht erwaehnt. Such ne gebrauchte Fritz X USB....die Dinger sind pflegeleicht und mit aktueller FW top zum konfigurieren. Ausserdem kosten die auch nicht mehr als ein 33er



    ...viele PCs

  15. #15
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Giga Beitrag anzeigen
    der 33er wird nur fuer Telefon benoetigt.
    PERFEKT!!! Genau so! Ich will und brauche das Ding nur um darüber mein analoges Telefon zu nutzen.
    Am besten ohne irgendwelches Brimborium, Einstellen müssen, noch mit Modem-BlaBlaBla.
    NIX. Am Besten wie ein Splitter, der einfach nur dazwischen gestöpselt wird.
    Allerdings ist das Ding mist, ...
    Warum??? Schwierig einzurichten, oder Ausfälle, oder was???

  16. #16
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    fuer eine Nummer ist s ok....bei mehreren Nummern mein Vorschlag :-)



    ...viele PCs

  17. #17
    Gunnery Sergeant Avatar von Unhold
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    266

    Standard

    Starterbox ist Splitter NTBA und Wandler in einem, mit genau den gleichen Anschlüssen, die die drei Geräte Anbieten (ausgenommen denen, die zum Verbinden der drei dienen ). Du verbindest die Starterbox mit der TAE, schließt Dein Modem/Router an (und kannst diesen über Nacht abschalten) und kannst 3 Analoge Geräte anschließen (2 Telefone und ein Anrufbeantworter). Wenn die Telefone eine eigene Stromversorgung haben und auf eine Programmierung der Box verzichtet werden kann, dann braucht sie nichtmal eine eigene Versorgung. Wenn Du die Hotline etwas belatscht und an den Richtigen gelangst, dann wird Dir vielleicht sogar eine geschickt... ansonsten eben die Auktionshäuser...

    Produktiv: iMac early '11 - 27" - i7 3,4GHz - 16GB RAM - 6970m 1GB - 256SSD+1TB HDD
    Spiel: Phenom II X4 940 BE @3,5GHz - Asus M3A32 MVP Deluxe - 4*2GB OCZ GE 1066 CL5 - Asus 6870 DCU - WD VelociRaptor 150GB - Coba Nitrox 750Watt - EKL Alpenföhn Großglockner - Antec Twelve Hundred - Win7 64Bit HP - Samsung Syncmaster T260
    Mobil: MacBook Air late '10 - 13" - C2D 1,86GHz - 4GB RAM - 320m 256MB - 128GB SSD

  18. #18
    Avatar von Ue
    Registriert seit
    23.11.2005
    Ort
    Franken
    Beiträge
    10.104

    Standard

    stimmt. wenn die starter-box noch dasselbe teil ist wie es bei arcor war (bevor die vodafone wurden), dann brauchst du nur die starterbox. da sit alles drin, vom dsl-splitter über den ntba bis zu kleinen isdn-analage. ist eigentlich ziemlich ideal, weil man nicht drei kästchen an die wand hängen muss,,,,



    ue

  19. #19
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    14.07.2009
    Ort
    Oldenburg
    Beiträge
    124

    Standard

    Zitat Zitat von Unhold Beitrag anzeigen
    Du verbindest die Starterbox mit der TAE, schließt Dein Modem/Router an (und kannst diesen über Nacht abschalten)
    So, habe mir gerade die VersatelBox gebraucht für unter 20 Tacken (all incl.) gekauft. Habe aber gezögert, weil ich folgendes gelesen habe...RAUSCHEN!?!?....
    MARJORIE - Technische Informationen für Computer/Elektronik/Hobby
    Na, ich werde es sehen! Allerdings habe ich auf die Schnelle keine weiteren Artikel mit diesen Problemen entdeckt
    und wenn das mit der VersatelBox irgendwie nicht funzt, isses wegen den paar Kröten auch fast egal, bzw. muss ich halt 'ne andere Lösung suchen.
    Dort MARJORIE - Technische Informationen für Computer/Elektronik/Hobby
    steht auch was von Problemen, wenn DSL abgezogen (ausgeschaltet!) wird (dass dann gar nix mehr geht und so).

    Frage: Kann ich weiter die EasyBox Modem/Router nutzen?
    Der Vodafone-Techniker sagte mir, wenn die EasyBox direkt an einem DSL-Splitter angeschlossen wird,
    was hier quasi die VersatelBox ist, schaltet sie das Telefon-Signal ab und funktioniert als Modem/Splitter.

    Die EasyBox direkt an den Splitter von der Wand geht nicht, oder? Denn der Splitter würde den TAE belegen,
    welcher von der Versatelbox gebraucht wird, richtig? Oder geht das doch vielleicht irgendwie, dass ich mein
    Modem/Router direkt an den Wand-Splitter anschließen kann und an die VSbox NUR das Analog-Telefon + AB???

  20. #20
    Gunnery Sergeant Avatar von Unhold
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    266

    Standard

    Du kannst die EB problemlos an den DSL-Anschluss der Versatelbox anschließen und als Modem/Router verwenden. Die Telefone gehören denn natürlich weiterhin mit der Versatelbox verbunden. Einen Splitter brauchst Du nicht mehr anschließen, da diesen in der Versatelbox integriert ist.

    Produktiv: iMac early '11 - 27" - i7 3,4GHz - 16GB RAM - 6970m 1GB - 256SSD+1TB HDD
    Spiel: Phenom II X4 940 BE @3,5GHz - Asus M3A32 MVP Deluxe - 4*2GB OCZ GE 1066 CL5 - Asus 6870 DCU - WD VelociRaptor 150GB - Coba Nitrox 750Watt - EKL Alpenföhn Großglockner - Antec Twelve Hundred - Win7 64Bit HP - Samsung Syncmaster T260
    Mobil: MacBook Air late '10 - 13" - C2D 1,86GHz - 4GB RAM - 320m 256MB - 128GB SSD

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. w-lan bei isdn
    Von Banana_Joe im Forum Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.04.2008, 12:28
  2. ISDN Card mit ISDN Watch nutzen
    Von Boolean im Forum Telekommunikation (Festnetz und Mobilfunk)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 16:09
  3. [SUCHE] ISDN Fax
    Von Cpt. Dan im Forum Telekommunikation (Festnetz und Mobilfunk)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 11:30
  4. Isdn
    Von G-Unit im Forum Internet
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 16:28
  5. IP mit ISDN?!
    Von Athlon im Forum Off-Topic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 09:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •