Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Intro: Der Hintergrund meiner Arbeit ist zu demonstrieren, dass es relativ einfach ist, zu seinem bestehendem Windows ein zweites Betriebssystem zu installieren. Viele Leute haben einfach Angst, sich aus ihrer gewohnten Benutzerumgebung heraus zu bewegen um vielleicht einmal einen Blick in ein anderes System zu wagen. Zudem muss man ganz klar sagen, dass es einige Softwareprodukte gibt, die keinen entsprechenden Ersatz unter Linux finden oder nicht für Linux geschrieben sind. Das sind manche Multimediaprojekte oder hauptsächlich PC-Spiele. Aber man muss auch auf nichts verzichten, sondern kann ohne weiteres beide Betriebssysteme installieren und entsprechend die Vorteile beider Systeme für sich nutzen.

    Der Leser dieses Tutorials soll dann später in der Lage sein, ein Linux System auf eine eigene Partition zu installieren. Danach wird er den Windows-Bootloader umkonfigurieren und ein Auswahlmenü erhalten, über das er entweder Windows oder Linux starten kann.

    Voraussetzung ist ein freie Partition entweder auf der ersten Systemfestplatte oder eine zusätzliche Festplatte im Rechner. Sollte der worst Case vorhanden sein, also eine große Platte mit einer einzigen Partition, dann empfiehlt sich eh entweder eine Änderung mittels zusätzlicher Software (z.B. Partition Magic) oder eventuell die Neuinstallation des kompletten Systemes. Beim Start der Windows-Installations CD läßt sich hierbei die Festplatte neu partitionieren. Wenn man eben seine alte Installation behalten möchte, dann ist natürlich die Verwendung externe Software wie der Partition Magic unumgänglich. Linux selbst bietet bei der Installation das "Resizen" (also ändern der C-Platte) an, ich werde da aber nicht darauf eingehen.
    Zudem sollte im Bios die Bootreihenfolge der Laufwerke so eingestellt sein, dass zuerst von CD-Rom und dann von Festplatte gebootet wird. Zudem benötigen wir noch eine Diskette, um dann easy den Bootloader zu installieren.

    Mein Testszenario sieht also folgendermaßen aus:
    2 Festplatten sind im Rechner vorhanden. Wobei die erste Platte in zwei Teile aufgeteilt ist:
    C: Windows mit 10 GB
    E: Windows mit 30 GB
    Die zweite Platte
    D: Windows mit 20 GB

    Falls die Bezeichnungen der Devices unter Linux noch nicht bekannt sein sollten, dann hier eine kurze Übersicht:
    Die Platte und CD-Laufwerke am IDE Bus werden mit hdx (hd= Harddisk, x= Nummer in der Reihenfolge) bezeichnet. Das x wird dann nach dem Alphabet betitelt ( a,b,c,d...). Wobei sich dann am Bus die Geräteaufteilung wie folgt verhält:

    hda = Primary Master
    hdb = Primary Slave
    hdc = Secondary Master
    hdd = Secondary Slave


    Ich habe nun einen Testrechner mit drei Geräten: 2 Festplatten, ein DVD-Laufwerk. Die zwei Platten hängen hintereinander, danach kommt das DVD Laufwerk. Also sieht das wie folgt aus:

    hda = erste Festplatte
    hdb = zweite Festplatte
    hdc = DVD - Laufwerk

    Unterhalb der Platte befinden sich dann noch entsprechende Partitionen. Hier kommen noch weitere Bezeichnungen dazu, das sehen wir uns dann aber während der Linuxinstallation an. Wichtig ist erstmal, dass Ihr Euch obige Bezeichnungen gut einprägt. Denn nur so behaltet Ihr einen Überblick über Euere Festplattenaufteilung.

    Vorbereitung der Festplatte: Unter Windows XP ruft nun als erstes die Computerverwaltung auf ( Start -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung // links dann die Datenträgerverwaltung aufrufen. Ihr habt dann in etwa dieses Bild vor Euch:
    linxp 01 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Das Linux soll nun auf die zweite Partition der ersten Festplatte, also vormals das Volume D:\ (eine logische Partition in der erweiterten). Hierzu müssen wir zuerst die Partition löschen (ich gehe davon aus, dass Ihr alle wichtigen Daten, die Ihr von dieser Partition noch benötigt bereits umkopiert habt ). Klickt dazu mit rechts auf die D-Partition und wählt "Logisches Laufwerk löschen..." aus und bestätigt die Sicherheitsabfrage. Danach sollte die Partition unbelegt sein:
    linxp 02 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Dann klickt wieder rechts auf die freie Partition und wählt "logisches Laufwerk erstellen..." aus. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Assistenten zur Erstellung neuer Laufwerke. Dort klickt unten erstmal auf "weiter"
    Bei "Partitionstyp festlegen" das logische Laufwerk angewählt lassen und einfach nur auf "weiter" klicken. Als nächstes wählt Ihr die Größe der Partition aus. Wir erstellen als erstes eine sogenannte Swap-Partition. Das ist der Bereich, in dem das Betriebsystem Daten auslagert, wenn im RAM kein Platz mehr sein sollte, oder vorrübergehend die Daten im Hauptspeicher nicht genutzt werden. Hier eigenen sich locker 2500MB, was sehr großzügig angelegt ist. Wenn Ihr die 2500 eingegeben habt auch hier wieder auf "weiter" klicken. Als nächstes möchte der Assistent einen Laufwerksbuchstaben zuordnen. Das machen wir an dieser Stelle nicht, sondern klicken "Keinen Laufwerksbuchstaben-oder Pfad zuweisen" an. Dann auch hier wieder auf "weiter". Danach möchte XP die Partition formatieren. Da wir später das unter Linux eh selbst machen, klicken wir hier "Diese Partition nicht formatieren" an und gehen wieder auf "weiter". Danach klicken wir nur noch "fertigstellen" an. Jetzt solltet Ihr eine weitere logische Partition mit 2,5 GB (angezeigt werden 2,44 GB) erstellt haben. Das gleiche Prozedere dann nochmal für den restlichen freien Speicherplatz. Hier verwendet einfach als Plattengröße die angezeigten verbleibenden MB. Wenn Ihr die zweite logische Partition vorbereitet habt, dann sollte das in Etwa so aussehen:
    linxp 03 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Ihr seht, dass nun zwei neue logische Laufwerke angelegt sind auf denen sich kein Dateisystem befindet. Diese Teile werden dann auch später unter dem Windows-Explorer auch nicht mehr als Laufwerke angezeigt. Schön ist es nun nicht, dass die zweite Festplatte als Laufwerk E anstatt des fehlenden D angezeigt wird. Klickt einfach mit Rechts auf das Volume E und dann auf "Laufwerksbuchstaben-oder Pfad ändern..." Dort könnt Ihr dann einfach das Laufwerk mit "D" bezeichnen. Analog dazu läßt sich auch der Laufwerksbuchstabe des DVD-Laufwerks ändern. Hier dazu nur auf das Laufwerk mit Rechts klicken und dann ebenso den Buchstaben wie bei der Platte ändern.

    Fortsetzung...
    Geändert von Tigereye (24.01.2006 um 18:57 Uhr) Grund: test

  2. #2
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Korrekterweise sollte das dann in der Reihenfolge entsprechend aussehen:
    linxp 04 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt somit schonmal den wichtigsten Schritt getan!



    SuSE installieren: Als nächstes legt die Installations DVD / CD der SuSE 10.0 Distribution (Downloadversion oder boxed) ein und startet Eueren Rechner neu. Wenn die Startreihenfolge im Bios richtig eingestellt ist, bootet nun der PC von der Installations DVD. Ihr erhaltet dann kurz danach das Bootmenü der DVD. Hier wählt Ihr dann "Installieren" aus. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr bei der Gelegenheit auch gleich einen Speichertest machen, um herauszufinden, ob Euer Ram in Ordnung ist. Das nimmt aber einige Zeit in Anspruch!
    linxp 05 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Nachdem der Linux-Kernel in den Speicher geladen wird bootet das Installationssystem an. Das kann einen kleinen Moment dauern. Die genaue Ausgabe der Kernelmeldungen könnt Ihr Euch dabei ansehen, wenn Ihr die Taste "ESC" drückt. Wenn soweit alles geklappt hat, kommt Ihr an die Sprachauswahl. Hier gebt Ihr Euere gewünschte Sprache an und klickt auf "weiter":
    linxp 06 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  3. #3
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Die darauf folgende Lizenzvereinbarung bestätigt mit "ja" (falls Ihr mit allem einverstanden seid ) und geht auch hier auf "weiter".
    Darauf folgt nun die Zeitzoneneinstellung. Diese wählt entsprechend aus und klickt dann auch wieder auf "weiter":
    linxp 07 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Im nächsten Schritt werdet Ihr nach der Auswahl Eueres Desktops gefragt. Hier stehen der KDE und der GNOME als Auswahlmöglichkeit zur Verfügung. Ich persönlich bevorzuge den KDE, es sei aber jedem freigestellt, welchen Desktop er anwenden möchte. Allerdings werde ich im weiteren Verlauf dieses Tutorials nur den KDE behandeln. Nach Auswahl dann auch wieder auf "weiter" klicken:
    linxp 08 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach dauert es eine Weile, bis das Konfigurationsfenster erscheint. Hier können wir auf zwei Arten weiter machen. Zum einen gibt es eine vereinfachte Version, in der das System so installiert wird, wie es der Installer für richtig hält. Auf der anderen Seite haben wir dann noch den Expertenmodus, über den wir gleich fortfahren werden. Im normalen Modus teilt nun der Installer seine Platte selbst ein, wobei er hier sogar die Windows-Partition noch weiter verkleinern möchte. Wenn jemand zu Beginn dieses Tutorials seine Festplatte nicht selbst eingerichtet hat wird hierauf zurückgreifen müssen. Das sieht dann folgendermaßen aus:
    linxp 09 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  4. #4
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Da wir aber das System anderweitig installieren möchten, wählen wir nun den "Experten"-Modus aus und klicken entsprechend auf das Registerblatt mit der Bezeichnung "Experten". Danach präsentiert sich uns ein detailierteres Installationsmenü:
    linxp 10 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren


    An dieser Stelle seht Ihr die drei wesentliche Teile, die wir abarbeiten müssen:
    - Partitionierung
    - Software-Auswahl
    - Systemstart
    Man kann jeden Teil bearbeiten, indem man auf die Überschrift der einzelnen Abschnitte klickt. Als erstes fangen wir dabei bei der Patitionierung an:
    linxp 11 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    An dieser Stelle schauen wir uns erstmal die voreingestellte Partitionierung an, indem wir den Menüpunkt "Partitions-Setup basierend auf diesen Vorschlag ausführen" anwählen und auf "weiter" klicken:
    linxp 12 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Hier seht Ihr zwei Festplatten (hda und hdb). Weitere Partitionen werden mit fortlaufenden Nummern bezeichnet. So trägt die erste Partition die Bezeichnung hda1, die unsere C-Partition darstellt. Diese wird dann unter Linux als ein Verzeichnis /windows/C eingehängt. Desweiteren möchte Linux die Platte einwenig anders aufteilen und splittert die erweiterte Partition (die die Bezeichnung hda2 trägt) in weitere logische auf ( hda3, hda4 usw.) Die zweite Platte trägt dann die Bezeichnung hdb und die darauf eingerichtete Primärpartition die Bezeichnung hdb1. Ich denke, dass dadurch einwenig das Prinzip der Plattenaufteilung unter Linux klar wird. Jetzt verlassen wir diese Übersicht wieder, indem wir auf "zurück" klicken. Dann wählt Ihr den Punkt "Benutzerdeifiniertes Partitions-Setup erstellen" aus und klickt hier auf "weiter". Danach den Punkt "Benutzerdefiniertes Partitionieren (Experten)" anklicken und auch hier auf "weiter". Danach seht Ihr nun Euere tatsächliche Partitionierung Eurer Platten, ohne dass Linux irgendwas verändert oder vorgeschlagen hat:
    linxp 13 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  5. #5
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Hier beginnen wir nun Schritt für Schritt mit den einzelnen Partitionen. Klickt nun Euere erste Partition an, die hda1 sein dürfte und somit Euere erste Windows-Platte ist. Orientiert Euch auch an den einzelnen Partitionsgrößen. Solange keine der Platten formatiert wird, kann nichts passieren. Allerdings die Platten, die für ein Linux-System nun eingerichtet werden sind dann vom Dateninhalt her verloren, wenn hier einmal auf format geklickt wird. Also denkt bitte ZWEIMAL nach, bevor Ihr hier einen unüberlegten Schritt macht.
    Wenn Ihr Euere erste Platte, die die C-Partition ist ausgewählt habt, klickt dann auf "Bearbeiten". In dem folgenden Menü laßt Ihr UNBEDINGT "Nicht formatieren angeklickt und tragt beim "Mountpoint"
    /windows/C
    ein. Ihr solltet dann folgendes Bild sehen können:
    linxp 15 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Mountpoint bedeutet, dass es unter Linux keine Laufwerksbezeichnungen gibt, wie Ihr sie normalerweise von Windows her kennt. Es gibt nur eine komplette Verzeichnisstruktur, in denen die Laufwerke als Pfade eingehängt sind. So wird dann aus einer Platte C unter Linux ein Verzeichnis /windows/C. Als nächstes müssen wir noch ein paar Optionen für die fremde Partition eingeben. Klickt dazu auf "fstab-Optionen".
    Hier muss nun zwischen einer NTFS und einer VFAt32 Platte unterschieden werden.
    Für NTFS Partitionen: Nur im Lesemodus mounten anklicken und als beliebiger Optionswert
    users,gid=users,umask=0002,nls=utf8
    einfügen.
    Für VFAT32 Partitionen: als beliebiger Optionswert
    users,gid=users,umask=0002,utf8=true
    Danach "OK" anklicken. Wenn Ihr soweit fertig seid, macht das Bearbeiten-Fenster auch hier mit "OK" zu. Analog dazu legen wir noch die zweite Windowsplatte im System an (falls vorhanden):
    linxp 16 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  6. #6
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Nun werden wir unsere Swap-Partition einrichten. Hierzu klickt auf Euere kleine Partition:
    linxp 17 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach auf "Bearbeiten":
    linxp 18 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren
    An der Stelle müsst Ihr nun "formatieren" auswählen und dann als Dateisystem "Swap". Das bestätigt Ihr dann mit "OK". Den Hinweis, dass Ihr den Partitionstyp abgeändert habt könnt Ihr dann bestätigen.
    Danach kommt noch die große Root-Partition an die Reihe. Hierzu dann Euere vorbereitete Linux-Partition anklicken:
    linxp 19 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach auch wieder auf "Bearbeiten". Im folgenden Menü formatieren wir mit dem reiserfs und stellen den Mountpoint auf
    /
    Das müsste dann so aussehen:
    linxp 20 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  7. #7
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Auch das wieder mit "OK" bestätigen. Auch hier den Sicherheitshinweis abnicken. Wenn alle Partitionen abgearbeitet sind, dann sieht die Aufteilung in etwa so aus:
    linxp 21 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Damit ein Linux installiert werden kann, ist es zwingend erforderlich, dass eben zumindest eine Swap-Partition und eine Root-Partition eingerichtet ist. Man kann die Angelegenheit natürlich noch bis in die letzte Verzeichnisstruktur auffächern, aber ich denke, wir kommen mit dieser Variante schonmal ordentlich weiter. Hinweis: Das F vor den einzelnen Partitionen bedeutet, dass diese formatiert werden. Wenn irgendwo ein F steht, aber dort nicht formatiert werden soll, dann unbedingt nochmals abändern! Wenn Ihr somit alles konfiguriert und nochmals überprüft habt beendet Ihr das Partitionsmenü mit "Beenden". Ihr kommt dann wieder in das Hauptmenü. Hier seht Ihr dann auch das Ergebnis Euerer Partitionierungsarbeit. An dieser Stelle ist übrigens im System noch nichts abgeändert worden. Hier könnt Ihr im Zweifelsfall noch abbrechen, ohne dass eine Platte formatiert wird.
    Nach der Partitionierung:
    linxp 22 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Nun können wir als nächsten Punkt die Softwareauswahl bearbeiten. Von Haus aus ist schon alles angeklickt, was man für einen normalen PC-Alltag unter Linux benötigt. Möchte man aber Entwicklertools und ähnliches mit dazu installieren, dann muss hier nachkonfiguriert werden:
    linxp 23 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  8. #8
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Hier einfach die Paketgruppen anwählen, die für Euch noch notwendig erscheinen. Bitte ansonsten nichts abwählen, wenn man nicht genau weiß, was man tut. Einige Pakete sind für das reibungslose Funktionieren des Systemes unabdingbar.
    Wenn Ihr fertig seid unten rechts auf den Button "Übernehmen" klicken.
    Dann klicken wir im Hauptmenü auf "Systemstart". Hier wird nun der Bootloader eingerichtet, den wir jetzt erstmal einfach auf Diskette ziehen wollen, damit nicht der bestehende Windows-XP Bootloader überschrieben wird.
    linxp 24 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Klickt hier nun auf das Registerblatt "Bootloaderinstallation" und wählt dort unter "Ort des Bootloaders" die Option "Diskette /dev/fd0" aus:
    linxp 25 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  9. #9
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Das solls dann auch hier gewesen sein. Klickt hier dann auch auf "Beenden".
    Nun kann die Installation beginnen! Klickt hierfür unten auf "Übernehmen" und bestätigt mögliche Lizenzhinweise:
    linxp 26 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Daraufhin kommt nun der letzte Installationshinweis:
    linxp 27 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    ... und los gehts:
    linxp 28 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren
    Dies kann nun eine kleine Weile dauern, je nachdem, wie schnell Euer System ist.
    Wenn alles auf der Platte ist, wird dann nach einer Diskette gefragt. Legt diese ein und bestätigt mit "OK".
    linxp 29 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  10. #10
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Danach startet das System neu. Lasst dabei die Diskette im Laufwerk und nehmt die CD / DVD raus:
    linxp 30 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren




    SuSE konfigurieren: Nachdem der Rechner nun neu durchgestartet ist, fragt Euch der YAST nach einem Root-Passwort. ROOT ist der Systemadministrator, der volles Zugriffsrecht auf alles hat. Vergesst das Passwort bitte nicht und wählt ein ordentliches Passwort dafür aus, das sich nicht so leicht erraten werden kann. Später werdet Ihr einen eigenen User anlegen, unter dem Ihr dann alle Arbeiten erledigt. Änderungen am System und das Bearbeiten ALLER Daten außerhalb Eueres Userverzeichnisses ist dann nur als Root zulässig. Das stellt sicher, dass Ihr nicht aus Versehen wichtige Systemdaten löscht oder vielleicht von außerhalb versucht wird, irgendwas zu installieren, was nicht ins System gehört. Wenn Ihr Euer Passwort eingegeben habt, klickt auf "Weiter"
    linxp 31 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  11. #11
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Als nächstes ist die Netzwerkkonfiguration dran. Hier legt Ihr auch Eueren Zugang zum Internet via DSL oder ISDN fest. Spezielle DSL Zugangsdaten werden im DSL Bereich abgefragt. Ich selbst gehe nur auf eine reine Netzwerkkonfiguration ein. D.h. der Rechner hängt an einem externen Router und wird so über diesen ins Internet gelassen. D.h. der Linux-Client muss für den Router konfiguriert werden und entsprechend IP-Nummern erhalten. Dies geschieht entweder über einen DHCP Server (der Router) oder manuell an dieser Stelle. Wenn der Router seine IP automatisch an alle Clienten im Netz vergibt, dann müßt Ihr hier in dieser Maske nichts verändern und klickt einfach auf "Weiter".
    linxp 32 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Wenn Ihr die IP-Adresse manuell eingeben müsst, dann klickt auf "Netzwerkschnittstellen". Im darauf erscheinendem Fenster werden dann Euere Netzwerkkarten angezeigt. Klickt hier dann auf "Bearbeiten" um weitere Optionen für die Karte einzugeben.
    linxp 33 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Hier wählt Ihr dann "Konfiguration einer statischen Adresse" aus. Dann könnt Ihr darunter Euere gewünschte IP Adresse eingeben. Klickt danach auf "Hostame und Nameserver".
    linxp 34 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  12. #12
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Im folgenden Fenster könnt Ihr dann falls gewünscht einen eigenen Rechnernamen vergeben. Ansonsten lasst einfach die Voreinstellung bestehen. Bei "Nameserver1" tragt Ihr dann die IP Eueres Nameserver ein, das ist in der Regel einfach die IP Eueres Routers, der Euch dann schon entsprechend im Netz weiterleiten wird. Wenn Ihr soweit alles habt, dann einfach auf "OK".
    linxp 35 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Klickt dann auf "Routing". Ihr gelangt dort dann in die Eingabemaske für Euere Routingtabelle. Hier legt als Standardgateway auch Eueren Router fest. Nachdem Ihr die Router-IP eingegeben habt wieder auf "OK" klicken.
    linxp 36 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Somit ist die Konfiguration Euerer Netzwerkverbindung abgeschlossen. Klickt nun im Fenster "Konfiguration der Netzwerkadresse" auf "Weiter". Danach wird die Verbindung zum Internet geprüft. Klickt hier dann auch nur auf "Weiter":
    linxp 37 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Wenn Ihr alle Daten richtig eingegeben habt, meldet Euch der Installer einen erfolgreichen Connect:
    linxp 38 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  13. #13
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Als nächstes werdet Ihr gefragt, ob Ihr ein Onlineupdate laufen lassen wollt. Das werden wir an der Stelle auf jeden Fall mit "Ja" beantworten und auf "OK" klicken.
    linxp 39 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Dann werdet Ihr auf einen externen Server verbunden. Hier einfach mit "Weiter" bestätigen:
    linxp 40 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Im folgendem Menü werden alle Updates angezeigt. Die notwendigen Sicherheitsupdates sind in Rot dargestellt. Diese sollten auf jeden Fall installiert werden. Bestätigt das einfach mit dem Button "Übernehmen"
    linxp 41 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  14. #14
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Der Patchvorgang beginnt. Wenn alles durchgelaufen ist, könnt Ihr das Bild mit "Beenden" wieder schließen:
    linxp 42 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach führt sich selbständig das SuSEConfig aus. Hier werden die schripte selbständig aktualisiert:
    linxp 43 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach legen wir nun einen neuen Benutzer an. Lasst alles im Fenster wie es voreingestellt ist und klickt nur auf "Weiter"
    linxp 44 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Nun füllt die leeren Felder entsprechend aus. Auch hier gilt: Das Passwort sollte gut gewählt werden aber man sollte es nicht vergessen. Wenn Ihr dann soweit seid, dann einfach auf "Weiter"
    linxp 45 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  15. #15
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Nun haben wir es bald geschafft. Die Scripte werden nochmal neu geschrieben:
    linxp 46 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Als nächstes erscheint noch ein Fenster mit aktuellen Versionshinweisen. Nachdem wir das gelesen haben klicken wir auch wieder auf "Weiter"
    linxp 47 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Zum Schluss wird noch die restliche Hardware konfiguriert. Wenn sich keine "Exoten" im Rechner befinden, wird der modular aufgebaute Linuxkernel die Hardware von selbst erkennen und eintragen. Man kann hier dann wenn notwendig noch ein paar kleine Veränderungen vornehmen:
    linxp 48 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Sollte z.B. der Monitor nicht stimmen oder eben die Auflösung der Anzeige nicht passen, so lassen die sich entsprechend noch verändern. Hier gelangt man als Beispiel durch einen Klick auf den Monitorlink in das Auswahlmenü des Monitors:

  16. #16
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    linxp 49 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Sollte dann alles soweit eingestellt sein, beendet das Fenster zur Hardwarekonfiguration mit "Weiter". Danach wird die Hardwarekonfiguration in entsprechende Scripte gepackt:
    linxp 50 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Abschließend beglückwünscht uns noch der Installer zur erfolgreichen Installation. Endlich haben wir es geschafft! Also wollen wir nicht lange warten, sondern klicken neugierig auf "Beenden"
    linxp 51 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Danach startet nun unser KDE und wir landen auf dem Desktop unseres angelegten Users:
    linxp 52 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  17. #17
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Bootmenü unter Linux vorbereiten: Für dennächsten Schritt müssen wir nun ein sogenanntes Terminalfenster aufrufen. In der Taskleiste unten ist das das Symbol eines Monitors mit schwarzer Fläche (dritte Symbol von links):
    linxp 53b - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Euere Bootdiskette sollte nun eingelegt sein. Gebt nun folgende Befehlszeile in das Terminalfenster ein und bestätigt das mit "Enter"

    dd if=/dev/fd0 of=$HOME/bootsek.lin bs=512 count=1

    Wenn alles geklappt hat, dann liegt das Bootimage als Datei in Euerem Homeverzeichnis und heißt "bootsek.lin" . Die Ausgabe am Terminalfenster sieht dann wie folgt aus:
    linxp 54 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Jetzt muss die Datei "bootsek.lin" noch in die C-Partition kopiert werden. Einfach tut sich der, der ein XP noch auf einer VFAT32 Partition installiert hat. Diese läßt sich von Linux aus ohne Probleme beschreiben. Diejenigen führen das nun ganz einfach wie folgt aus:
    Die C-Partition befindet sich ja im Verzeichnisbaum unter /windows/C. Zuerst benötigt Ihr Rootrechte. Gebt dazu

    su

    im Terminalfenster ein und drückt die "Enter-Taste". Dann gebt Ihr Euer Root-Passwort ein. Ihr befindet Euch immer noch in Euerem Homeverzeichnis. Kopiert die Datei dann einfach mit einem

    cp bootsek.lin /windows/C/

    um. Wenn Ihr im Homeverzeichnis wart, sollte es dabei keine Fehlermeldung geben:
    linxp 55 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

  18. #18
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Für Leute, die nun NTFS als Dateisystem unter C: verwenden bleibt nur der Weg über externe Medien übrig. Entweder Ihr brennt die Datei via k3b auf eine CD, kopiert sie auf eine Diskette, ladet sie auf einen externen ftp-Server hoch oder schickt sie Euch einfach per E-Mail selbst durch. Egal wie Ihr es macht, Ihr solltet die Datei so herauskopieren, dass Ihr sie später unter Windows wieder abrufen könnt. Wenn Ihr Windows gestartet habt, kopiert diese einfach mittels dem Windows-Explorer in Euer C-Verzeichnis.

    Startet nun Euer Windows, damit wir den letzten Schritt durchführen können (vergesst dabei nicht, die Linux-Bootdiskette aus dem Diskettenlaufwerk zu entfernen).



    Bootmenü unter Windows einrichten: Unter Windows sollte nun das Bootimage ( bootsek.lin ) im Explorer auf dem Laufwerk C zu sehen sein:
    linxp 56 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Um nun den Bootloader zu bearbeiten, editieren wir einfach dessen Konfigurationsfile. Das machen wir am besten gleich direkt aus dem Explorer heraus. Dazu machen wir zuerst alle versteckten und die Systemdateien sichtbar. Klickt dabei im Explorer auf "Extras -> Ordneroptionen -> Ansicht" . Entfernt dort das Häckchen bei "geschützte Systemdateien ausblenden" und aktiviert "alle Dateien und Ordner anzeigen"
    Schließt das Fenster mit "OK".
    linxp 57 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Nun solltet Ihr eine Menge neuer Dateien zu sehen bekommen. Unteranderem die Datei "boot(.ini)" Diese Datei muss dann editiert werden.
    linxp 58 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Öffnet die boot.ini einfach mit einem Doppelklick. Hierbei sollte sich nun ein Fenster zum Editieren aufmachen. Ergänzt nun die Datei am Ende mit folgendem Eintrag:

    c:\bootsek.lin="SuSE Linux 10.0"

  19. #19
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Die Eingabe zwischen den Anführungszeichen könnt Ihr beliebig machen. Denn das ist genau der Text, der dann Euch als Textzeile im Bootmenü angezeigt wird. Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, sieht das dann so aus:
    linxp 59 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Speichert nun die Änderung mit "Datei->Speichern" und schließt das Fenster. Ihr könnt nun zudem wieder in der Ordneransicht die Dateien verstecken, indem Ihr die gerade gemachten Änderungen wieder rückgängig macht. So sieht dann Euer Wurzelverzeichnis unter C wieder aufgeräumt aus. Zudem empfehle ich, ebenso die Datei "bootsek.lin" zu verstecken. Klickt hierbei rechts auf die Datei und wählt "Eigenschaften" aus. Dort aktiviert Ihr die Checkbox "Versteckt" und übernehmt das mit "OK".
    linxp 60 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    Das war's dann. Bootet nun Eueren PC neu. Wenn alles gut gelaufen ist, dann solltet Ihr nun folgendes Bootmenü angezeigt bekommen:
    linxp 61 - Tutorial: SuSE Linux 10.0 parallel zu einem Windows XP installieren

    GLÜCKWUNSCH! Ihr habt somit Euer Multibootsystem eingerichtet. Testet nun, ob beide Systeme sauber starten. Das sollte allerdings ab hier kein Problem mehr sein.
    Viel Spass mit Eueren beiden Betriebssystemen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Windows Vista kommt in sieben Versionen
    Von DingDongSmörebröt im Forum Windows
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 16:00
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 21:36
  3. Windows installieren
    Von DM-K im Forum Archiv Hardwareberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2005, 20:53
  4. windows in der mitte der festplatte installieren
    Von Charmin Deluxe im Forum Windows
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 12:27
  5. SCSI RAID Controller für SUSE Linux?
    Von Mojo 1987 im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 19:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •