Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: D-Link USB-Dongle vs Uraltrechner

  1. #1

    Standard D-Link USB-Dongle vs Uraltrechner

    So,

    anderer rechner, anderes problem .
    meine mutter hat sich auch einen laptop zugelegt, so für word und internet und majonggh usw. da wir ja neuerdings im haus wlan haben und der rechner kein pcmcia-slot hat hab ich mich für die D-Link variante DWL-G132 entschieden : ein usb-stick für 108G netzwerke.

    vorneweg, vielleicht liegt es daran : ich hab einen 54G/B wlan router von linksys hier direkt unter dem tisch des laptops (zur einrichtung isser hier). aber wenn der dongle 108G schafft sollte er wohl auch abwärtskompatibel sein, oder ? (bzw. oder funktioniert das doch nicht so einfach, wie ich es mir gerade denke ? )

    auf jeden fall hat unser anderer laptop (vater) eine d-link pcmcia karte drinnen und der kam ohne probleme rein.

    ok. aber nunmal zum eigentlichen problem. ich stecke den usb-stick ein, er leuchtet nicht, wird aber erkannt. windoof (me) installiert einen wlan-treiber, im geräte-manager sagt er aber, dass das gerät nicht aktiviert werden kann. nach installieren des mitgelieferten treibers ist das nicht anders. inzwischen hab ich es wenigstens so hinbekommen, dass die d-link software die mysteriöse wlanapi.dll datei findet - diese hat er vorher nicht gefunden. ich hab auch nem d-link forum einen link zu ner anderen software gefunden, die ich dann auch ausprobiert habe. diese hatte immerhin den erfolg, dass die usb-link LED geleuchtet hat. allerdings ging zu dem zeitpunkt die d-link software nicht (was sie im grunde auch jetzt nicht tut. es kommt zwar keine fehlermeldung mehr, aber auch keinen benutzeroberfläche wie in der anleitung beschrieben). ich habe also alles wieder deinstalliert, mir die neuesten treiber geladen, diese installiert und gehofft, dass es geht - fehlanzeige. ich bekomme nirgendswo ein menue, in dem ich meine wlan-einstellungen konfigurieren kann. die software von d-link hat keine oberfläche und die usb-leds leuchten nicht.

    ach ya : als die LEDs mal geleutet hatten wurde der stick innerhalb kurzer zeit ziemlich heiß.

    laptop-konfig:
    winME
    Transmeta Crusoe TM5600 mit 533 Mhz (hab ich noch nie gehört, aber er läuft )
    ECS A907 DeskNote Mobo
    SiS 300/305 Graka
    128 MB SDRAM

    weiß echt nicht woran es liegt... für XP ist der pc leider noch zu lahm (bekommt irgendwann demnächst noch nen ram-riegel, dann sollte es gehen)...

    danke schonmal, falls wer ne lösung weiß
    ---> Fred

  2. #2
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    vielleicht zuwenig saft auf dem usb-port?



    ...viele PCs

  3. #3
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    hm. also eigentlich steht in der anleitung, dass der dongle auch über usb1 ginge... und er leuchtet(e) schließlich auch und heiß wurde er auch, also würde ich doch eher meinen, dass zuviel saft drauf ist. blöde alte laptops. ich sag meiner mutter einfach, dass sie sich nen neuen zulegen soll

  4. #4
    Major General Avatar von DonKnilch
    Registriert seit
    21.02.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.626

    Standard

    Auch auf die Gefahr hin, dass es dir nicht hilft: D-Link ist nicht unbedingt die beste Firma (meine persönliche Erfahrung). Ich hatte schon oftmals Probleme mit D-Link Produkten. Die stellen sich oftmals am Anfang quer. Das muss natürlich nicht in diesem Fall so sein, aber es wäre denkbar (denkbar ist bei D-Link alles :wink: ). Gerade die Software macht da oft Probleme, da sie nicht gerade "einfach" ausgelegt wurde. Falls du einen anderen Stick da haben solltest, wäre es mit Sicherheit hilfreich, wenn du diesen mal probieren würdest...


  5. #5
    Major General Avatar von Giga
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Erlangen - Mittelfranken
    Beiträge
    21.818

    Standard

    Zitat Zitat von 7.dos
    hm. also eigentlich steht in der anleitung, dass der dongle auch über usb1 ginge... und er leuchtet(e) schließlich auch und heiß wurde er auch, also würde ich doch eher meinen, dass zuviel saft drauf ist. blöde alte laptops. ich sag meiner mutter einfach, dass sie sich nen neuen zulegen soll
    da es aber kein besonders modernes tragbares gerät ist.....manche hersteller halten sich einfach nicht an die usb spezifikationen. dieses ist auch mehrfach in verschiedenen tests nachlesbar. wenn der stick zuviel saft zieht, geht er nicht oder macht das läppi putt. gibt der läppi zuwenig saft, geht der stick nicht.

    alternativ könnte ich dir vorschlagen, den stick mal an einen aktiven hub 8der am läppi hängt) anzuklemmen



    ...viele PCs

  6. #6
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.09.2005
    Beiträge
    249

    Standard

    erstmal nen 8er usb-hub haben... aber mir kommt grad die grandiose idee den stick mal an einem meiner anderen rechner zu testen mal sehen ob es geht...

    also mit d-link hab ich so gesehen bisher eh noch keine erfahrung gemacht. außer eben mit der pcmcia karte : eingesteckt, treiber wurden erkannt, konnte ins internet...

    ich test jetzt mal den dongle...

    edit : ich hab winxp 64 auf dem rechner installiert an den ich grad den dongle angeschlossen hab. jetzt rät mir das installationsprogramm des treibers, dass ich win2000 sp 4 installieren soll

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. link funktioniert nicht auf http://193.158.75.110
    Von andreasm im Forum Anregungen und Verbesserungsvorschläge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2005, 20:42
  2. Speed Link Medusa 5.1 -0016966- bin entsetzt
    Von maCyo@work im Forum Schwer lieferbare Artikel?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2005, 22:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •