Roman von Koushun Takami , 624 Seiten

In dem futuristischen Thriller gibt es auf dem asiatischen Kontinent nur noch einen Zusammenschluss der uns bekannten asiatischen Länder: Großostasien. Abgekapselt vom Rest der Welt, eingegrenzt durch staatliche Zensur herrscht eine eisige Diktatur. Ein Ergebnis des System ist das grausame "Programm" an dem jedes Jahr eine Schulklasse gezwungen wird teilzunehmen. Einst als militärisches Experiment ins Leben gerufen werden die Schüler auf eine Insel verschleppt, wo sie ein sadistisches Spiel spielen müssen: Den Battle Royale. Umringt von Militärs ohne Chance auf Flucht müssen die Schüler sich gegenseitig umbringen. Nur wer am Schluss überlebt, der darf in die Freiheit zurück. Überwacht von metallenen Halsbändern, die durch einen Sprengmechanismus gesichert sind, gibt es keine Möglichkeit sich dem "Spiel" zu entziehen. Längst vergessen, warum das Programm noch jedes Jahr läuft, hat die Staatsmacht die Klasse von Shuja und Noriko dieses Jahr auserwählt. Anfänglich fast ohnmächtig vor Angst, verbünden sich Shuja und die verletzte Noriko, in der Hoffnung einen Weg nach draußen zu finden. Dabei treffen sie auf den sonst unbeliebten Shogo, der angeblich einen sicheren Dreh hat aber ihnen noch nichts verraten möchte ...

Der Roman Battle Royale ist eine durchwegs spannende wenn nicht ganz unblutige Lektüre, die den Leser bis zu den letzten der über 600 Seiten zu fesseln vermag. Anfänglich habe ich mich ein wenig mit den asiatischen Namen schwer getan, was sich nach den ersten 20 / 30 Seiten dann legt bis diese einem entsprechend vertraut sind.

Dass das Buch eine Anklage gegen jede Art von staatlicher Diktatur ist wird sehr schnell klar. Erschreckend die Visionen, die an Dinge erinnern, die sich vielleicht in manchen Regionen der Welt teilweise jetzt schon abzeichnen. Im Buch ist zum Beispiel von einer staatlichen Zensur des Internets die Rede. Nicht nur dass Seiten zensiert sind, nein, man hat eigens ein eigenes gekapseltes Internet im asiatischen Raum auf die Beine gestellt und die Menschen vom Rest der Welt abgeschottet. Westliche Musik ist verboten. Anders zu denken bringt den Tod.

Vielmehr gruseliger als all die beschriebene Gewalt, die das Spiel mit sich bringt sind die grausamen Auswüchse einer derartigen Diktatur.

Das Buch wurde über den Heyne Verlag in der Reihe Hardcore veröffentlicht. In Anbetracht der doch teilweise harten Stellen ist das Buch denke ich in der Reihe recht gut aufgehoben. Battle Royale gehört definitiv zu einem meiner Lieblingsbücher und es war doch sehr schade, als das Buch irgendwann zuende war.

Bei Mindfactory erhältlich unter: http://www.mindfactory.de/product_in...le-Royale.html

cu
Gargi