Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 34

Thema: Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Es kann durchaus einwenig verwirrend sein, wenn man von einer alt gedienten CPU auf einen aktuellen Intel mit einem 775er Sockel wechselt. Da ist zum einen die Umkehr der Prozessormechanik. Der Prozessor hat keine Pins mehr, sondern die sind im Grunde im Sockel integriert. Die CPU selbst liegt nur noch auf kleinen Lötpunkten auf. Dann setzt zum anderen Intel nun auf eine neue Kühlerhalterung via Pushpins. Das sind Plastikbolzen, die durch vier Bohrungen um die CPU herum durch das Mainboard gedrückt werden. Man stellt sich das relativ einfach vor, ist aber einwenig tricky.

    Als erstes baut das Board ohne CPU ein. Es ist so, dass beim Aufsetzen des Kühlers einwenig Druck auf die Platine ausgeübt werden muss. Hier ist es ratsam, wenn das Mainboard einen festen Halt hat. Der Sockel ist zunächst mit einer Plastikkappe verschlossen:

    775 01 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Öffnet nun den Hebel an der Seite des Sockels und hebt den Deckel an. Der Plastikdeckel (roter Pfeil) muss dann runter:

    775 02 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Nehmt das Plastik vorsichtig ab. Werft den Deckel nicht weg! Solltet Ihr die CPU mal herausnehmen und das Board transportieren, dann muss der Plastikschutz wieder drauf, damit den feinen Pins im Sockel nichts passiert! Zudem kann es passieren, dass ohne dieser Kappe keine Garantie-/Gewährleistungsabwicklung stattfindet. Kontrolliert auch jetzt nach, ob von Werk aus keine Pins verbogen sind!

    775 03 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Seht Euch nun die CPU etwas näher an. Diese hat zwei gegenüberliegende Einkerbungen.

    775 04 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Am Sockel seht Ihr ebenso zwei Nasen, die genau zu den Kerben passen. Man kann somit die CPU nicht falsch aufsetzen:

    775 05 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Legt nun die CPU in den Sockel:

    775 06 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Den Deckel wieder zugeklappt:

    775 07 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    und sauber verriegelt:

    775 08 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Wir wollen nun den boxed Kühler aufsetzen. Dieser hat unten bereits eine Schicht Wärmeleitpaste. Solltet Ihr einen anderen Kühler verwenden, dann müsst Ihr oftmals noch Wärmeleitpaste auf die CPU auftragen. Die Paste kommt nur sehr sparsam und dünn drauf. Verteilt diese grob und setzt den Kühler auf. Ein leichtes Hin- und Herdrehen verteilt die Paste dann schon gleichmäßig. Bei dem erstmaligen Aufsetzen des boxed Kühlers ist dieser Schritt wie gesagt nicht notwendig.

    Platziert den Kühler so, sodass die weißen Pins locker durch die Löcher gesteckt sind. Nun drückt diagonal auf die Pins und drückt diese so weit runter, bis ihr ein deutliches Einrasten der Pins hört.

    775 09 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Durch die weißen Plastiknasen geht ein schwarzer Bolzen, der die Nasen auseinanderspreitzt. Oben an der Kappe des Pins rastet dieser dann hörbar ein.

    775 10 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Hört Ihr dieses "Klack" nicht, dann ist der Bolzen noch nicht durch.
    Man sieht das recht schön, wenn man an der Unterseite des Boards die Nase betrachtet. Wenn die Halterung sauber eingerastet ist, geht der schwarze Stift bis nach oben bündig durch (siehe rote Linie):

    775 11 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Es ist durchaus möglich, dass man die ersten zwei Bolzen relativ locker durchbekommt. Bei den letzten beiden dann nur einer einrastet, und so sehr man drückt den letzten nicht verriegelt bekommt. Der schwarze Stift geht dann nicht bündig durch. Ich habe hierzu einen Lappen (bitte nur Baumwolle ohne Kunstfasern!) genommen und am ausgebauten Board dann gegen die Unterseite des vierten widerspenstigen Bolzen einen Gegendruck ausgeübt. Mit der anderen Hand nun den vierten Stift durchdrücken:

    775 12 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

    Es gibt natürlich recht große Kühler, bei denen man diesen Kniff vielleicht nicht ganz so einfach anzuwenden kann. Wichtig ist auf jeden Fall, dass Ihr sicher seid, dass alle vier Pins sauber sitzen, damit zum einen die Kühlung sauber arbeiten und zum anderen der Kühler nicht wieder abspringen kann. Sowas kann verherenden Schaden im Gehäuse anrichten!

    Schließt dann als letztes das Stromkabel des Lüfters an den CPU-Fan Anschluss des Mainboards an (bitte nicht vergessen!).

    Ein Pushpinkühler kann im eingebauten Zustand demontiert werden. Hierzu muss man mit einem Schraubenzieher oben den Pin in die auf den Pin angezeigte Drehrichtung aufdrehen, damit der Sicherungsmechanismus entriegelt wird. Der Kühler sollte dann wieder abspringen.

    Bei der Montage des Pushin Kühlers wird natürlich ordentlicher Druck auf das Mainboard ausgeübt. Dieses kann durchaus beängstigend zu Knirschen anfangen. Seid also vorsichtig bei der Anwendung von zu viel Kraft. Baut immer einen Druck von leicht auf langsam stärker auf, bis Ihr das entsprechende Einrastgeräusch hört. Druck können die Platinen schon zu einem gewissen Grad ab. Aber irgendwann ist halt auch mal Schluss

    Auf jeden Fall viel Spaß beim Basteln und immer die Ruhe dabei bewahren!

    cu
    Gargi

    Quelle: Gargi.org

  2. #2
    Lieutenant Colonel Avatar von Atholon
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Königstein im Taunus
    Beiträge
    9.321

    Standard

    Ein nettes Tutorial, was vielen Neueinsteigern sicherlich helfen könnte
    member7422 albums21 2082 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauenimage.php?type=sigpic&userid=7422&dateline=1344544157 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauenmember7422 albums21 2082 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

  3. #3
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Kim
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    2.807

    Standard

    Sehr schön gemacht Tut mit sehr guten Bildern .

    Gruß

    Kim

    E6750@3.5GHz (Gigabyte GA-P35 DS3)|GeForce GTX260 Sonic|4x 2gb DDR2 Ram@960MHz|Jersey CM-650E85-80plus Modular|5x 22" + 1x 27" TFT's, 2 am Main Sys
    >>More Details: sysprofile - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen<<
    P4 3.0GHz HT Northwood (Gigabyte 8KNXP, i875P)|GeForce 7600GT|2x 1gb Corsair3200/2x 512mb Infinion3200|Chieftech 450W
    E1200@2.3GHz (ASRock 775Dual-VSTA)|NV 4200Ti|2x 1gb MDT6400@560MHz|450W NoName!
    AMD X2 4850e@3GHz (Asus M3N-H/HDMI)|NV 8800GTS 640 + NV 9200|2x 1gb MDT6400|Enermax Pro82+ 425W

  4. #4
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.03.2008
    Beiträge
    223

    Standard

    Nett, Bilder haben ne top Qualität
    E8200 | EP35-DS3R | 4Gb Ram | 8800GT | Seagate Barracuda 250Gb | X-Fi Music | Samsung 223BW

  5. #5
    Master Sergeant Avatar von Bonzai
    Registriert seit
    17.09.2007
    Ort
    nähe Bamberg
    Beiträge
    806

    Standard

    Zitat Zitat von Gargi Beitrag anzeigen
    ....nehmt das Plastik vorsichtig ab. Werft den Deckel nicht weg! Solltet Ihr die CPU mal herausnehmen und das Board transportieren, dann muss der Plastikschutz wieder drauf, damit den feinen Pins im Sockel nichts passiert! Zudem kann es passieren, dass ohne dieser Kappe keine Garantie-/Gewährleistungsabwicklung stattfindet.
    Eine der Wichtigsten Aussagen.
    Dank GIGA, konnte ich mein MoBo doch zur MF schicken.....
    Hab mir beim netten Händler um die Ecke ein Abdeckung geholt.
    Denn genau diese Abdeckung war das erste was ich damals weggeworfen hatte


    Über 4 Millionen Menschen hören Hip Hop; schreib dich nicht ab, lern ordentlich sprechen und gehen!
    ...:::~~~Gruß Alex~~~:::...

  6. #6
    Gunnery Sergeant Avatar von Compl3Xity
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Herrenberg
    Beiträge
    368

    Standard

    Sehr gut gemacht Giga! Hast nicht zuviel versprochen! Sehr gute Bilder, sehr detailierte Beschreibung! Sicherlich hilfreich für viele Neuanfänger, die ihren ersten PC zusammenbauen!

    Weiter so!
    >> CPU: Q9450 | Mainboard: MSI Neo2-FR | GFX: ZOTAC 9800 GTX AMP! | RAM: 4x2GB OCZ PC8000 Vista Performance Gold Edition | NT: BeQuiet Dark Power Pro 550W | TFT: 22" Acer X223WD + 19" Yakumo 19AL | OS: Windows Vista Ultimate 64 Bit <<

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Kim
    Registriert seit
    02.02.2008
    Beiträge
    2.807

    Standard

    Zitat Zitat von Compl3Xity Beitrag anzeigen
    Sehr gut gemacht Giga!
    Das is immernoch Gargi! Du solltest mal genauer lesen, ist dir gestern schon passiert das du was überlesen hast .

    Gruß

    Kim

    E6750@3.5GHz (Gigabyte GA-P35 DS3)|GeForce GTX260 Sonic|4x 2gb DDR2 Ram@960MHz|Jersey CM-650E85-80plus Modular|5x 22" + 1x 27" TFT's, 2 am Main Sys
    >>More Details: sysprofile - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen<<
    P4 3.0GHz HT Northwood (Gigabyte 8KNXP, i875P)|GeForce 7600GT|2x 1gb Corsair3200/2x 512mb Infinion3200|Chieftech 450W
    E1200@2.3GHz (ASRock 775Dual-VSTA)|NV 4200Ti|2x 1gb MDT6400@560MHz|450W NoName!
    AMD X2 4850e@3GHz (Asus M3N-H/HDMI)|NV 8800GTS 640 + NV 9200|2x 1gb MDT6400|Enermax Pro82+ 425W

  8. #8
    First Sergeant
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Ja, auch von mir ein Lob, gefällt mir seht gut, habe aber noch eine Frage dazu ...

    Beim einrasten des Hebels vom CPU Sockel trat bei mir ein starkes extrem beängstigendes knirschen auf ... es läuft ja seit 2 Monaten alles ohne Probleme, aber grusellig ist das schon irgendwie gewesen ...

    <spaß>
    Ich mein ich hatte das Gefühl, dass das darauf abziehlt die kleinen unschuldigen Pins ein paar µm in den ebenfalls armen und unschuldigen Kontakflächen zu versenken ... aber das sollte ja wohl eigentlich nur Kontakt haben, nicht für immer verbunden sein
    </spaß>
    System:

    E8400 @ 3600 MHz // Thermalright True Black 120
    Gigabyte GA-X38-DS5 (Bios F6)
    4 Gb Aeneon DDR2 800MHz // 4 Gb Kingston DDR2 533 ECC @ 800MHz
    Elitegroup 8800GT 512MB - Arctic Cooling Accelero S1
    NesteQ EECS6001 // Enermax Big Chakra Black
    Western Digital WD3200AAKS // Western Digital WD6400AAKS
    LG GSA 4163B // LG GDR 8163B // Samsung SH-S203D
    Roccat Kone // Microsoft Sidewinder X6 // HP w2228h
    OKI B4100 // Samsung SP2504C ext.

  9. #9
    Lieutenant Colonel Avatar von Atholon
    Registriert seit
    26.02.2007
    Ort
    Königstein im Taunus
    Beiträge
    9.321

    Standard

    Gargi ist aber ein Hex0r... ich sehe 2 Hände... womit hast du die Kamera gehalten????
    member7422 albums21 2082 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauenimage.php?type=sigpic&userid=7422&dateline=1344544157 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauenmember7422 albums21 2082 - Howto: Intel 775 CPU sockeln und boxed Kühler verbauen

  10. #10
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von Atholon Beitrag anzeigen
    Gargi ist aber ein Hex0r... ich sehe 2 Hände... womit hast du die Kamera gehalten????
    Ich habe mir doch ins rechte Auge eine Digi-Cam implantieren lassen, damit ich eigens für solche Tutorials die Hände frei habe. Ihr seht, ich scheue keinen körperlichen Einsatz, um das hinzubekommen

    Neeee... natürlich geht das hier nicht mit übernatürlichen Dingen zu. Das Bild hat ganz einfach meine Frau geschossen


    Zitat Zitat von Morado Beitrag anzeigen
    ...
    Beim einrasten des Hebels vom CPU Sockel trat bei mir ein starkes extrem beängstigendes knirschen auf ... es läuft ja seit 2 Monaten alles ohne Probleme, aber grusellig ist das schon irgendwie gewesen ...
    Ja, das habe ich auch gehört. Das sind in der Tat die Pins, die so knistern dabei. Aber wesentlich unangenehmer fand ich das Board selbst, wie dieses eben beim Aufdrücken der Pushpins geknirscht hat.

    @all: Danke für Euer Lob! Sowas tut immer gut

    Liebe Grüße,
    Euer
    Gargi

  11. #11
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Markw
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    1.768

    Standard

    Also ich tu mich da erheblich leichter, wenn ich zuerst das Board einbau und dann CPU/Kühler reindrücke .

    Aber sonst ein gutes Tut. für die Newbies

  12. #12
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Also im Tutorial habe ich schon geschrieben, dass man das Board zuerst einbauen soll. Also einbauen, Kühler festdrücken, wieder ausbauen und unten prüfen, ob die Pins richtig durch sind. Nur so siehste im Grunde, ob alle vier sauber drin sind. Alles andere bleibt dann einwenig risikoreich, weil Du nie weißt, ob noch einer etwas lose ist und der gegenüber deshalb rausspringt. Aber bekanntlich führen viele Wege nach Rom

    cu
    Gargi

  13. #13
    First Sergeant
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    1.038

    Standard

    Sehr gut gemacht, bitte weiter so.
    Gruß NetSecond

  14. #14
    First Sergeant
    Registriert seit
    31.01.2008
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    1.461

    Standard

    Beruhigt mich, dass bei dir die Pins des Sockels auch so geklungen haben

    Hatte vorher noch das Design andersrum, also nen P4 mit Pins am Prozi und war ziemlich überascht als ich das Board ausgepackt hab ... hatte sowas noch nie montiert, und dann halt mal auf das "fail-safe" Design vertraut .... aber mit diesem Tut hier wäre es leichter gewesen!
    System:

    E8400 @ 3600 MHz // Thermalright True Black 120
    Gigabyte GA-X38-DS5 (Bios F6)
    4 Gb Aeneon DDR2 800MHz // 4 Gb Kingston DDR2 533 ECC @ 800MHz
    Elitegroup 8800GT 512MB - Arctic Cooling Accelero S1
    NesteQ EECS6001 // Enermax Big Chakra Black
    Western Digital WD3200AAKS // Western Digital WD6400AAKS
    LG GSA 4163B // LG GDR 8163B // Samsung SH-S203D
    Roccat Kone // Microsoft Sidewinder X6 // HP w2228h
    OKI B4100 // Samsung SP2504C ext.

  15. #15
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    1.703

    Standard

    Ich werd ja am WE auch wieder "werkeln" und frage jetzt einfach mal, ob Interesse besteht, dieses Howto um die Variante "Montage mit verschraubtem Kühler und Kompatibilität" anhand eines Thermalright zu erweitern.
    Die Tatsache, dass schon einige "Monsterkühler" im Schnäppchenshop aufgetaucht sind, lässt doch vermuten, dass einige User hier doch scheinbar Probleme haben.

  16. #16
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Interessant ist soetwas immer Immer reinhauen in die Tastatur
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  17. #17
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    1.703

    Standard

    Gut, dann mach ich das mal....falls mich nicht irgendein Poststreik zur Hektik zwingt

  18. #18
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Auja, das hört sich interessant an!

    cu
    Gargi

  19. #19
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    1.703

    Standard

    Jepp, interessant wirds bestimmt.....das Board steht auf der Kompatibilitätsliste von Thermalright nur unter " eingeschränkt"....und das klingt nach vielen Flüchen, die hier wohl nicht erwähnt werden

  20. #20

    Standard

    Nettes Review Gargi
    Wenn ich an die Anfangszeiten des Bröselsockels denke hehe da gabs viel Fälle wo es ein böses Erwachen gab beim lapidaren Umgang mit dem neuen Sockel.

    Um nochmal darauf zurück zu kommen

    Als erstes baut das Board ohne CPU ein.
    Du schreibst es so aber handhabst es anders herum. Vlt ein wening verwirrend wenn man wirklich kompletter Anfänger ist. Ich persönlich mache es so wie du es auf den BIldern auch machst da meist die Bestückung des Boards mit Kühler und RAM einfacher im ausgebauten Zustand ist.

  21. #21
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Obacht! Auf den Bildern ist das Board verbaut! Es befindet sich halt auf einer Plexiglasunterlage, ist aber ganz normal wie im Gehäuse verschraubt!

    cu
    Gargi

  22. #22

    Standard

    Ahh OK... auf Plexiglasunterlage bin ich nicht gekommen
    Dann passt das ja. Wobei ich es wie gesagt stark bevorzuge erst alles aufs Board zu haun. Ist ja wenn man nicht die Pushpins benutzen will eh teilweise Pflicht.

  23. #23
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Pflicht ist es nicht unbedingt. Ich bin mir sehr sicher, dass wenn man es geschickt anstellt, man das auch über die Kante eines Kartons erledigen kann. Aber wie schon gesagt: Viele Wege führen nach Rom

    cu
    Gargi

  24. #24

    Standard

    schönes Tut, bedankt

  25. #25
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.01.2007
    Ort
    Südpfalz
    Beiträge
    1.703

    Standard

    So, nachdem Gargi schon ein nettes How-To zum Thema Boxed-Kühler verfasst hat, möchte ich das nun ein wenig erweitern, da immer wieder dir Frage auftaucht, ob und wann ein Kühlertausch Sinn macht.

    Generell lässt sich sagen, dass der Boxed-Kühler, auch wenn die aktuelle Ausführung an Materialeinsatz schwer zu unterbieten sein dürfte, für die derzeitigen CPUs im unübertakteten Zustand ausreichend ist und auch die Lautstärkeentwicklung annehmbar ist.
    Bei einigen älteren CPUs wird teilweise noch der etwas größere Kühler mit Kupferkern mitgeliefert, der etwas leistungsfähiger ist und ein gewisses Mass an Übertaktung zulässt, ohne gleich unangenehm laut zu werden.

    Wer aber mit dem Gedanken spielt, die Übertaktungsgrenzen auszuloten, kommt um die Anschaffung eines besseren Kühlers nicht herum.

    Erstens schafft es der Boxed-Kühler nicht mehr, die entstehende Abwärme abzuführen, zweitens dreht er dann meist auf und ist doch recht laut.

    VOR (!) der Anschaffung eines neuen Kühlers empfehle ich generell, auf die Kompatibilitätslisten der Kühlerhersteller zu achten und zudem folgende Punkte zu beachten:
    Nachrüstkühler sind oft sehr groß und entsprechend schwer. Wer also öfter mal auf LANs unterwegs ist, sollte vom Kauf eines schweren Kühlers mit Pushpin-Befestigung Abstand nehmen....zu gross ist die Gefahr, dass der Kühler sich lockert oder gar die Pins brechen.
    Gleichzeitiger Einsatz von RAMs mit hohen Kühlkörpern und Tower-Kühlern im 120mm Format führt oft zu Kollissionen, sodass eines von beiden nicht montiert werden kann.
    Gehäuse mit großen Seitenlüftern und Tower-Kühler kann zu den gleichen Problemen führen, zumal sich diese Lüfter oft nicht entfernen lassen.

    Neue Mainboards weisen oft massive Kühlkonstruktionen zusammen mit Heatpipes auf, die großen Kühlern oft im Weg sind.
    Manchmal kann aber auch schon ein einzelner Kondensator in der Nähe des CPU-Sockels dazu führen, dass der Kühler nicht montiert werden kann.

    Generell ist es aber so, dass mit den bekannten Kühler-Herstellern solche Probleme selten auftreten.

    Um das ganze nun auch etwas besser verständlich darzustellen, stelle ich nun den Einbau des derzeit wohl größten Kühlers am Markt vor, um die Fallstricke des Einbaus und einige Besonderheiten aufzuzeigen.
    Tipp: Vor dem Einbau nach einer farblich bebilderten Einbaueinleitung auf der Hersteller-Homepage suchen...das kann hilfreich sein.

    Zum Einsatz kommt der Thermalright IFX-14, hier der Lieferumfang (die Kippenschachtel ist nicht dabei, nur zum Größenvergleich):
    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel007.jpg

    Mitgeliefert werden 2 verschiedene Sockelhalterungen für AMD und Intel.
    Beim verwendeten Mainboard kommen die etwas kleineren zum Einsatz.
    Zuerst wird der beiliegend Backplate-Kühler mit aufgeklebten Pads zwischen Backplate und Mainbord gelegt, anschließend werden die beiden Sockelhalterungen mit der Backplate verschraubt.
    Der beiliegende Backplate-Kühler kann aber nur angebracht werden, wenn zwischen Mainboard und Gehäusedeckel oben genug Platz ist und auch sonst nichts den Weg versperrt (Netzteilkabel, Kabelmanagement usw.)
    das Ergebnis sieht so aus:
    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel002.jpg

    Und von hinten so:
    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel003.jpg

    Hier ist natürlich darauf zu achten, dass die Heatpipe mit der Schutzschicht Richtung Mainboard angebracht wird, ansonsten wird ein neues Mainboard fällig.
    Gleiches gilt für die Backplate: Die Seite mit den "Silikonhöckern" liegt auf der MB-Rückseite auf!

    Jetzt könnte im Prinzip schon der Kühler aufgeschraubt werden, allerdings ist es vorteilhafter, erst das Mainboard einzubauen.
    Dadurch kann man gleich die Kabel anschließen, da jetzt noch alle Anschlüsse frei zugänglich sind. Ist der Kühler bereits montiert, kann der 4- oder 8-polige Mainboardstecker nur noch mit einer langen Spitzzange angebracht werden (zumindest beim verwendeten Gigabyte-MB)

    Bei der Montage des Kühlers gibt es verschiedene Möglichkeiten:
    1. Horizontaler Luftfluss: Hierbei wird die Luft waagerecht angesaugt und durch die hinteren Gehäuselüfter gleich "abtransportiert"- für die meisten Fälle empfehlenswert:
    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel005.jpg

    2. Vertikaler Luftfluss: Hierbei wird die Luft direkt von der Grafikkartenrückseite abgesaugt und Richtung Netzteil abgeführt. Dies kann von Vorteil sein, wenn 2 Einslotgrakas zum Einsatz kommen, die zusammen mit einem Quadcore eine enorme Hitze entwickeln, die das Gehäuse aufheizt oder keine Gehäuselüfter zu Einsatz kommen:
    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel011.jpg

    Ist das geklärt, den Lüfter rechts am Kühler mit den beiliegenden Halteklammern anbringen (Anbringung in der Mitte erst möglich, wenn der Kühler schon verschraubt ist, ansonsten sind die Halteschrauben nicht mehr zugänglich) und auf die CPU aufsetzen, WLP nicht vergessen!
    Jetzt nur noch die Halteplatte aufsetzen und mit den 2 Halteschrauben zentrieren und befestigen....fertig!

    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel006.jpg

    Das Ergebnis sieht dann so aus:

    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel005.jpg

    Es gibt allerdings einen Fall, wo der Einsatz von Tower Lüftern von Nachteil ist:
    Falls der Rechner stark übertaktet ist und durch Spannungsanhebung die Mainboardspannungswandler sehr heiss werden, kann der Einsatz eines Vertikalkühlers für niedrigere Mainboardtemps sorgen, hier ein Beispiel:

    http://www.gargi.org/stuff/murmel/murmel001.jpg

    Hierbei werden sowohl Spannungswandler als auch die RAMs durch den CPU-Lüfter mitgekühlt.

    Das (anfangs unbefriedigende) Ergebnis des Aufwandes folgt in Teil 2 im Anschluss

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 11:28
  2. Intel Core 2 Duo E6550 Box - Kühler gut & leise?
    Von WebSorcerer im Forum Luftkühlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.11.2007, 10:44
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 15:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •