Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: PLESK SPF Spammschutz

  1. #1
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Duke
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    Überall und hier.
    Beiträge
    2.792

    Standard PLESK SPF Spammschutz

    Ich hab gerade meinen neuen Root bekommen , zur Abwechselung mal mit PLESK sagt mal, hat jemand Erfahrungen mit dem SPF Spammschutz. Hab SPF mal unter Wikipedia nachgeschlagen:

    Sender Policy Framework - Wikipedia

    Und werde nicht so ganz schlau draus ob das jetzt sinnvoll ist oder eh nichts taugt

  2. #2

    Standard

    Taugt schon was aber SPF läuft über DNS Records und ich glaube kaum das du mit deinem Root selber DNS betreibst.
    Microsoft isn't the answer.
    Microsoft is the question,
    and the answer is no.
    -- Grant Edwards

  3. #3
    First Sergeant Avatar von Coprophiliac
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Passau
    Beiträge
    1.180

    Daumen hoch

    Also zuerst hilft SPF Dir weniger Spam durch gefälschte Absenderkennungen zu empfangen. Dies wird vor allem auf Dauer eine echte Erleichterung sein, denn Spam nach dem Annehmen auf SMTP Level zu filtern ist immer ein Heidenaufwand.
    Und jeder andere Mailserver der auch SPF Einträge prüft wird keine Emails von Absendern die Emailadressen Deiner Domains fälschen annehmen.

    Wo es nur geht setze ich also den jeweiligen TXT Eintrag. Nur wie IT-Hoster schon schreibt musst Du zumindest über ein Webinterface bei Deinem Rootserver Betreiber Zugriff auf diese Option oder Kontrolle über DNS haben. Schön wäre es natürlich wenn Du selber einen DNS Server betreibst - da hast Du dann die volle Kontrolle. Ob ein SPF Eintrag für eine Domäne existiert kannst Du auch ganz einfach überprüfen - auf der Linux Shell z.B. mit dig:
    dig txt mindfactory.de
    Mindfactory z.B. hat keinen SPF Eintrag gesetzt

    Im Gegensatz zum Verstecken oder Geheimhalten von Emailadressen die ja der Kontaktaufnahme dienen ist das die in meinen Augen richtige Methode mit Spam umzugehen.
    Oldschool Intel Core2Duo 6300 | 4GB RAM | Windows XP Professional | Größe 44 | Lieblingsfarbe gelb

  4. #4
    First Sergeant
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    1.038

    Standard

    Zitat Zitat von IT-Hoster.de Beitrag anzeigen
    Taugt schon was aber SPF läuft über DNS Records und ich glaube kaum das du mit deinem Root selber DNS betreibst.
    Warum nicht ??

    Ok, ich machs auch necht, denn wegen der paar Domains werfe ich keinen Bind an aber generell sollte das kein Problem sein.
    Gruß NetSecond

  5. #5
    First Sergeant Avatar von Coprophiliac
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Passau
    Beiträge
    1.180

    Standard

    Naja so ganz ohne DNS sind das sicherlich ziemlich nutzlose Domains - gehe in Dich . Die meisten teureren Pakete beinhalten ja sowieso eine DNS Verwaltung oder zumindest einen Master oder Slave und nur in den wenigsten Fällen braucht man da selber einen DNS aufsetzen. SPF lohnt sich mittlerweile auf jeden Fall wenn man ganz einfach ausschliessen möchte dass man Probleme wegen gefälschten Mails anderswo bekommt.

    Der Eintrag hilft auch so bei Problemen die man im ISP Endkundensupport so ab und zu hören bekommt, da man sofort weiss welche Mailserver ausgehende Emails einer Domäne verwalten. Ich zähle das sowieso zu einer Form der Netiquette unter Serverbetreibern die gerade bei kleineren Setups kaum Mühen bereitet, aber anderen Mailserverbetreibern die Arbeit sehr erleichtert. Selbst wenn man so groß ist, dass man sich schon Sorgen um die Geheimhaltung seiner MXe machen muss, ist das sicherlich nicht der richtige Weg.

    Je mehr mitmachen, um so wertvoller wird das System - also hoch mit dem Bind !
    Oldschool Intel Core2Duo 6300 | 4GB RAM | Windows XP Professional | Größe 44 | Lieblingsfarbe gelb

  6. #6
    First Sergeant
    Registriert seit
    23.04.2008
    Beiträge
    1.038

    Standard

    Zitat Zitat von Coprophiliac Beitrag anzeigen
    Naja so ganz ohne DNS sind das sicherlich ziemlich nutzlose Domains - gehe in Dich . Die meisten teureren Pakete beinhalten ja sowieso eine DNS Verwaltung oder zumindest einen Master oder Slave und nur in den wenigsten Fällen braucht man da selber einen DNS aufsetzen. SPF lohnt sich mittlerweile auf jeden Fall wenn man ganz einfach ausschliessen möchte dass man Probleme wegen gefälschten Mails anderswo bekommt.

    Der Eintrag hilft auch so bei Problemen die man im ISP Endkundensupport so ab und zu hören bekommt, da man sofort weiss welche Mailserver ausgehende Emails einer Domäne verwalten. Ich zähle das sowieso zu einer Form der Netiquette unter Serverbetreibern die gerade bei kleineren Setups kaum Mühen bereitet, aber anderen Mailserverbetreibern die Arbeit sehr erleichtert. Selbst wenn man so groß ist, dass man sich schon Sorgen um die Geheimhaltung seiner MXe machen muss, ist das sicherlich nicht der richtige Weg.

    Je mehr mitmachen, um so wertvoller wird das System - also hoch mit dem Bind !
    Ich habe nie was Gegenteiliges behauptet nur werfe ICH den Bind deshalb nicht an, dass überlasse ich meinem Registrar (ich trag halt dem seine DNS ein) und gut ist. Senkt auch die Systemlast ....

    Ich kann die DNS bei meinem Registrar völlig frei konfigurieren, daher: Bind ja aber nicht bei mir (nötig).

    Ansonsten kann ich ihn trotzdem auf die Schnelle anwerfen und in PLESK habe ich ne konfortable Verwaltung dafür.
    Gruß NetSecond

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •