Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Die VirtualBox ist ein professioneller PC Emulator, der erst kürzlich unter die GPL gestellt wurde. Wer sich die OSE Version installieren möchte, der kann das unter Opensuse 10.3 in wenigen Schritten recht einfach tun. Hierzu ruft erst einmal den YAST auf:

    vbox1 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Dann öffnet dort unter Software die Community Repositories . Dort könnt Ihr das Repository Virtualisierung (VirtualBox) auswählen.

    vbox2 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Übernehmt die Einstellungen. Nachdem die Repos gecacht sind ruft nun den Punkt Software installieren oder löschen auf und sucht nach Virtualbox. Wählt hier dann das Programm und das Defaultkernelmodul aus:

    vbox3 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Übernehmt dies und lasst den YAST die Programmkomponenten für Euch installieren. Es ist möglich, dass Ihr noch die Installation zweier Pakete bestätigen müsst, die in einer direkten Abhängigkeit zur Virtualbox stehen. Danach klickt im YAST links auf Sicherheit und Benutzer. Wählt dort Gruppen bearbeiten und anlegen:

    vbox4 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Unten bei Filter festlegen wählt Systemgruppen aus. Dann seht Ihr weiter unten die Gruppe vboxusers . Wählt diese aus und klickt auf bearbeiten.

    vbox5 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Bei Mitglieder klickt dann nun die User an, die die Virtualbox verwenden dürfen und übernehmt die Einstellung.

    vbox6 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Startet den KDE / Gnome neu und meldet Euch wieder an. Danach könnt Ihr die VirtualBox über das Startmenü starten:

    vbox7 - Opensuse 10.3 : VirtualBox installieren

    Viel Spaß!

    cu
    Gargi

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    man das ist ja echt einfach geworden

  3. #3
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Jeppa. Nur an der Stelle scheint die OSE kein /dev/vboxdrv anzulegen. Ich versuche mal herauszufinden, woran das liegt. Alternativ kann man die Non-OSE von der VirtualBox herunter laden. Die 10.2er Version (32/64bit) geht auch unter Opensuse 10.3. Die einfach mit

    ./dateiname.run

    starten. Das entpackt ein rpm. Das wird dann mit

    rpm -i dateiname.rpm

    installiert. Dann klappt das auch mit dem dev.

    Ich habe gerade mal ein WindowsXP darauf installiert. Das geht aber richtig flott! Die Virtualbox ist schon ein extrem performanter PC Emulator.

    Axo, wer auf Opensuse 10.3 und Vbox 1.5 (NON-OSE!!!) die USB Devices nutzen möchte muss noch in der /etc/fstab folgende Zeile einfügen:

    Code:
    none /proc/bus/usb usbfs devgid=1000,devmode=666 0 0
    Dann Rechner neu booten. Danach lassen sich die USB Devices aktivieren.

    cu
    Gargi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Howto: Virtualbox 1.5 auf Debian Etch installieren
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2008, 14:50
  2. Opensuse 10.3 : Grub kann Windows nicht starten
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 22:28
  3. ZMD aus Opensuse 10.3 raus
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 15:37
  4. openSUSE 10.3 Roadmap
    Von Gargi im Forum Linux & Mac OS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 19:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •