Lange vor Kolumbus erreichten die Wikinger schon Amerika. Sie plünderten und mordeten die dortigen Indianer. Auf einer der Streifzüge bleibt ein Wikingerjunge zurück, der von den Indianern aufgenommen und großgezogen wird. Ghost, so der Name den die Indianer ihn geben, wächst heran und bildet sich selbst zum Krieger aus. Doch die Wikinger kehren zurück und es kommt zu einem Kampf zwischen dem jungen Mann und den Nordvolk. Doch nach all den Jahren ist auch noch die Mordlust der Wikinger in seinem Blut, was seinesgleichen zum Verhängnis wird ...

Der Film der die Tage auf DVD erschienen ist geht nicht zimperlich mit dem Filmblut um. Rasselnde Ketten, muskelbepackte Wikinger und klirrende Schwerter prägen den Film über seine 104 Minuten Lauflänge. Die Rahmenhandlung ist recht schmächtig, soll aber auch denke ich nicht allzu sehr im Vordergrund stehen, denn es ist ein Barbarenfilm ala Conan bei dem es eben um Schweiß und Schwertkampf geht. Der Film ist farblich sehr düster gehalten was sehr gut zur Grundstimmung des Geschehens passt. Allzu auswegslos der Kampf gegen die schier unbezwingbaren Wikinger und zu finster die Chancen, diesen zu überleben.

Auf alle Fälle handfeste Männerkost, die Kurzweil verspricht, aber recht viel mehr darf man dann auch nicht erwarten. Dann kann man auch nicht wirklich enttäuscht werden.

Extended Edition, FSK: Keine Jugendfreigabe.

cu
Gargi