Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

    Derzeit dürfte es denke ich nicht ungewöhnlich sein, dass viele PC-Nutzer wenn sie sich Vista installieren, sich noch XP auf der Platte so lange halten, bis wohl alles unter Vista sauber läuft. Sollen hier noch eine oder mehrere Linuxinstallationen dazu kommen, dann ist ein ordentliches Bootkonzept notwendig. Doch gerade durch das noch vorhandene XP ist dies einfacher zu erledigen, als man denkt.

    Wir gehen nun von folgender Konstellation aus: Zuerst war Windows XP installiert. Auf eine weitere Partition hat man nun Vista installiert. Vista ersetze den XP Bootloader mit seinem neuen Vista/Longhorn Bootloader.

    Jetzt soll nun Opensuse installiert werden. Dabei wollen wir aber nicht den linuxeigenen Grub (der wunderbar auch Vista anbooten kann) verwenden, sondern den Longhorn Bootloader weiter verwenden.

    Jetzt hat man sicherlich schon im Internet oder in einigen PC Magazinen gelesen, dass man das durchaus lösen kann, nur muss man dazu einen etwas umständlichen Weg über das Konsolenprogramm bcdedit unter Vista gehen. Das kann sich mitunter einwenig kompliziert gestalten, ist aber in unserem Falle auch nicht wirklich notwendig.

    Installiert nun erstmal Opensuse. Opensuse wird nun zum Ende der Grundinstallation seinen Bootloader in den Masterbootrecord (MBR) der Festplatte schreiben und dabei eiskalt den Longhorn Bootloader überscheiben. Vista lässt sich dann aus dem Linux- Grub heraus starten, von wo aus Ihr dann wiederum XP bei Bedarf starten könnt. Eine sehr unschöne Verschachtelung, wie ich finde.

    Nach der Installation startet erstmal das frische Opensuse und öffnet ein Konsolenfenster. Jetzt wollen wir uns den Bootsektor aus dem MBR in eine Datei schreiben.

    Dazu werdet ersteinmal root:

    Code:
    su
    [Passwort eingeben]
    Dann sichern wir uns den MBR als Datei weg:

    Code:
    dd if=/dev/sda of=/home/[euer username]/bootsek.lin bs=512 count=1
    (in diesem Beispiel haben wir nur noch Sata- Festplatten im System. Bei einer IDE Platte als erste Harddisk ersetzt das /dev/sda in /dev/hda)

    Unser Image liegt nun in unserem Home-Verzeichnis, heißt bootsek.lin und ist 512 Byte groß. Bitte kontrolliert, ob sie wirklich 512 B groß ist. Sollte da "0" stehen, dann ist was beim Kopieren schief gelaufen und wiederholt den Vorgang. Achtet dabei auf Tippfehler!

    Diese Datei muss jetzt auf Eure Windows-XP Partition kopiert werden. Da Ihr vermutlich kein Schreibrecht auf eine NTFS Partition habt müsst Ihr die Datei via CD, Externe Festplatte, Diskette, USB-Stick oder gar per E-Mail unter Windows kopieren. Irgendeinen Weg findet Ihr, um das kleine Image "rüber" zu bringen. Dieses muss dann direkt im Wurzelverzeichnis liegen.

    Macht nun unter Windows XP alle Dateien sichtbar. Jetzt noch die Datei boot.ini schreibbar setzen und öffnet diese mit einem Texteditor. Fügt nun zum Schluss der Datei folgende Zeile ein:

    Code:
    c:\bootsekt.lin=”Opensuse”
    Speichert die Änderung und aktiviert zur Sicherheit wieder den Schreibschutz. Jetzt bootet das System neu. Dann werdet ihr wieder den Grub- Bootloader sehen. Startet diesemal Windows, damit der Vista Bootloader wieder erscheint. Jetzt seht Ihr im Vista Bootloader zusätzlich noch den Eintrag "Opensuse". Der Kniff hierbei ist, dass der Vistabootloader alle zusätzlichen Eintragungen aus der XP Boot.ini mit in sein Auswahlmenü packt. Hierbei ersparen wir uns den etwas komplizierteren Gang über den bcdedit.

    Wenn Ihr dann Euer Windows XP auswählt, werdet Ihr hier wiederum ein Auswahlmenü zu Gesicht bekommen, das Euch wieder den Opensuse Eitrag zeigt. Da Ihr von da aus ja kein Linux starten wollt könnt Ihr in der boot.ini auch noch den timeout- Parameter von 30 auf 1 Sekunde setzen. D.h. das Menü wird nur kurz aufzucken und XP startet dann durch.

    Wenn sich nun Opensuse im ersten Test wieder sauber aus dem Vista-Bootloader starten lässt können wir den Originalbootloader wieder herstellen. Opensuse hat uns bevor der Grub in den MBR wanderte uns freundlicherweise eine Sicherung des MBR angelegt. Diese liegt im Verzeichnis /boot und nennt sich backup_mbr :

    bootloader1 - Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

    Startet jetzt den YAST und klickt auf System -> Konfiguration des Bootloaders. Dort klickt auf "Weitere" -> "MBR von Festplatte wiederherstellen"

    bootloader2 - Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

    Danach folgt eine Sicherheitsabfrage, die Ihr mit "Ja" beantwortet:

    bootloader3 - Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

    Nun erhaltet Ihr die Bestätigung, dass soweit alles klar gelaufen ist:

    bootloader4 - Howto: Opensuse + Vista + XP im Tripleboot

    Jetzt startet Eure Kiste neu. Danach solltet Ihr den Vista Bootloader wieder haben, der Euch entweder XP, Vista oder Opensuse bootet.
    Solltet Ihr noch weiter Linux-Distributionen installieren wollen, dann legt jeweils ein Bootimage mit neuen Namen in das XP-Root-Verzeichnis und ergänzt die boot.ini um einen neuen Eintrag, der wiederum automatisch im Vistabootloader angezeigt wird.

    Zudem habt Ihr nun unter Opensuse eine Sicherung des Original Vista Bootimage liegen. Auch wenn Ihr mit einer anderen Installation nun in den MBR schreibt, könnt Ihr in Zukunft mittels dem YAST ganz einfach den MBR wiederherstellen.

    Ich denke, dass das im Grunde ein sehr einfacher Weg ist, alle Systeme sauber durchstarten zu lassen.

    Viel Spaß mit Euren Systemen!

    cu
    Gargi
    Geändert von Gargi (23.04.2007 um 02:17 Uhr)

  2. #2
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Interessanter Weg Gargi, aber wenn Du mir die Frage erlaubst: warum nicht schlicht und ergreifend GRUB für alles?

    Da braucht man keinen so großen Aufwand betreiben, sondern da langt nach meiner Erfahrung die automatische Einstellung.

    Sprich: Erst XP, dann Vista und dann das Linux seiner Wahl (meinetwegen auch 100).

    Das letzte Linux läßt man den Grub in den MBR schreiben und alles ist in Butter - rennt bei mir schon immer so.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  3. #3
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Ganz einfach: Weil irgendwann bei vielen Installationen Grub abfängt, seine Konfigs zusammen zu würfeln, nachdem er einfach andere Installationen erkennt. Irgendwann weißt Du dann nicht mehr, welche Grub-Konfig welcher Installation Du bearbeiten musst

    Zudem mag ich den Grub als Bootloader einfach nicht, sondern eher den schlichten XP/Longhorn Bootloader. Gibts genug, die das auch so sehen, und den Grub nicht in den MBR lassen

    Zuletzt noch: Um an XP zu kommen wirste dann erstmal den Longhorn Bootmanager zu Gesicht bekommen und dann erst XP booten. So mache ich das mit einem Tastendruck

    cu
    Gargi

  4. #4
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Die ersten Punkte sind Geschmackssache .. bei mir nehmen alle den GRUB, frei nach dem Motto: Warum die reine Linux Welt durch XP stören?

    Die menu.lst muss man natürlich überall mit hinnnehmen, dann kommt auch nichts durcheinander (wenn man mehrere Linux Distries installiert).

    Bei dem Vista Loader kann ich nicht zustimmen. Ich konnte ganz locker von GRUB aus sowohl Vista, als auch XP ohne Vista-Loader booten.

    Aber jeder, wie er es mag. Das ist ja das schöne.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  5. #5
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    XP musste dann aber im Grub erst einrichten, oder? Zumindest packt mir Suse nur den Longhorn Loader mit rein.

  6. #6
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Ne, sowohl der Debian GRUB als auch per Ubuntu (was ja an sich das selbe ist) finden XP sofort. Ich war auch erst skeptisch, als ich Vista neben XP laufen hatte, aber es geht problemlos.

    Ich weiß aber z.B. daß von Gentoo aus XP auch nicht sofort erkannt wurde, da mußte man Hand anlegen.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  7. #7
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Das scheint dann auch ziemlich unterschiedlich zu laufen.

    Naja, aber egal, so ist das ne relativ runde Geschichte. Jetzt kann ich dann mal loslegen, alle meine Distris zu installieren. Genial ist auch die Sicherung des MBRs. Da muss man dann wenigstens nicht immer die Setup CD des Vista oder auch XP herbemühen und anbooten

  8. #8
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Das ist auf jeden fall ein Vorteil. Mit dem Grub hast Du keine Sicherung des MBRs

    Und wie ich schon schrieb: es führen immer mehrere Wege nach Rom Ich muss gestehen, daß ich garnicht auf die Idee gekommen wäre, daß der Windows Bootloader überhaupt ein Linux booten kann, daher gewöhnte ich mich früher an Lilo (urgs) und dann schnell an GRUB.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  9. #9
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Ja doch, den Weg über die kleinen Bootimages bin ich seit XP gegangen. Vorher hatte ich dabei immer einen third Party Bootmanager, der das mit win98/ME und Linux erledigt hat. Das waren noch die Zeiten, wo man Partitionen verstecken musste

  10. #10

    Standard

    Zitat Zitat von Gargi


    Installiert nun erstmal Opensuse. Opensuse wird nun zum Ende der Grundinstallation seinen Bootloader in den Masterbootrecord (MBR) der Festplatte schreiben und dabei eiskalt den Longhorn Bootloader überscheiben. Vista lässt sich dann aus dem Linux- Grub heraus starten, von wo aus Ihr dann wiederum XP bei Bedarf starten könnt. Eine sehr unschöne Verschachtelung, wie ich finde.
    Installiert er den Loader in den MBR wenn ich den Standardpfad, der in der Installation eingetragen ist, einfach stehen lasse?

  11. #11
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von DiNaN
    Installiert er den Loader in den MBR wenn ich den Standardpfad, der in der Installation eingetragen ist, einfach stehen lasse?
    Meines Wissens ja. Der sollte eigentlich erstmal von Haus aus in den MBR schreiben, damit sichergestellt ist, dass Du Dein System auch starten kannst. Wäre da ein anderer Pfad und man müsste bei der Installation darauf achten, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass man das vergisst und die Sache nicht hoch kommt.

    cu
    Gargi

  12. #12

    Standard

    Hallo,
    wenn ich mal einen Vorschlag machen darf ,
    dann wäre ich dafür ,alles was als "wichtig" oder "FAQ" ist,ganz oben anpinnen,damit es nicht unter taucht.
    Es sind meistens diese Themen,wonach die User suchen.
    Gruss

  13. #13
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Das ist ein guter Vorschlag, nur hätten wir dann seitenweise angepinnte Threads und man müßte erstmal ewig blättern zu den normalen Threads.

    Eigentlich gab es auch mal eine Howto Übersicht (dort hatte ich alle HowTos sortiert und aufgelistet), die finde ich allerdings leider nicht mehr.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  14. #14
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von SethOS
    Das ist ein guter Vorschlag, nur hätten wir dann seitenweise angepinnte Threads und man müßte erstmal ewig blättern zu den normalen Threads.

    Eigentlich gab es auch mal eine Howto Übersicht (dort hatte ich alle HowTos sortiert und aufgelistet), die finde ich allerdings leider nicht mehr.
    Jau, die Howto Übersicht habe ich abgehängt, weil die seit einiger Zeit nicht mehr gepflegt wurde. Ich muss gestehen bin auch nicht mehr dazu gekommen das zu aktualisieren. Die müsste eh mal neu sortiert werden. Also wenn mal einer der Kollegas einwenig Luft hat, ich werde in nächster Zeit nur geringfügig zu sowas dazu kommen

    cu
    Gargio

  15. #15
    Staff Sergeant Avatar von Smurphy
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Forchheim
    Beiträge
    232

    Standard

    My gun's bigger than your's ...
    Ich muss gestehen - Grub ist sehr sehr sehr seeeeeehr viel einfacher zu handhaben...
    Sorry Gargi - aba hier - verkomplizierst du die ganze sache. Sollte die Kiste mal nicht wollen - hast keine Chance mehr was zu retten - da alles wech ... ohne bootcd ...
    Check my VIA Epia F.A.Q.
    https://stargate.solsys.org/mod.php?...=25&expand=yes
    Is your Os License Valid ?

  16. #16
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von Smurphy
    My gun's bigger than your's ...
    Ich muss gestehen - Grub ist sehr sehr sehr seeeeeehr viel einfacher zu handhaben...
    Sorry Gargi - aba hier - verkomplizierst du die ganze sache. Sollte die Kiste mal nicht wollen - hast keine Chance mehr was zu retten - da alles wech ... ohne bootcd ...
    Naja, und was machste, wenn Du auf /boot/grub nichtmehr zugreifen kannst, und der Moni Dir ein

    00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000....

    bringt? Leider schon das eine oder andere Mal passiert.

    Das ist halt Gargi - Way und da halte ich mich beim Multiboot mit Windows fest. Das ist nunmal an User gerichtet, die eben zu ihrem Windows ein Linux installieren. Die Erfahrung zeigt, dass eben leider ein Teil davon wieder erstmal von Linux ablässt. Denen möchte ich aber auch das Entfernen eines Bootloaders nicht erschweren. Zudem ist das Geschrei groß, wenn dann der etwas hektisch angehauchte User einfach mal schnell sein Linux wegformatiert (geht ja schön easy in der Windows Datenträgerverwaltung) und dann kommt das

    00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 00000000000000000000000000000000000000000000000000 0000....
    (okay, Lilo Zeit, I know ).

    Aber dann startet die Kiste erstmal gar nicht. Viele Leute haben auch nur eine Maschine daheim (Gargis z.B. auch, da gibts keinen Zweitrechner) und der User steht dann ohne Internetconnection da und möchte gerne Wissen, wie er seinen MBR wieder her bekommt.

    Deswegen Tipp vom Gargi: Der Umsteiger sollte das so machen, das erspart viel Schmerzen. Na und ich mache das traditionell schon seit vielen Jahren so. Sonst hätte ich zudem das Problem mit meinen 100.000 Linuxinstallationen auf der Kiste, genau herauszufinden, welches installierte Linux denn nun wirklich meinen Grub versorgt. Tut auch weh, wenn man hier aus Versehen das falsche X wegformatiert.

    Das nur die Gründe, die mir gerade in der Eile einfallen

    c'ya
    Gargio

  17. #17
    Staff Sergeant Avatar von Smurphy
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Forchheim
    Beiträge
    232

    Standard

    OK OK OK OK .... Ok !
    So viele Woerter - da kann ich nicht mithalten

    Muss das Windows Welt vs. Linux Welt Syndrom sein - sprich:
    Vista = 3Gb fuer die Installation - Linux, 35Mb fuer minimal Installation.
    Oder wieviel braucht Vista mittlerweile fuer eine Vollinstallation ?
    Da kommen wir Pinguine einfach nicht mit ... Ich gebs zu !

    Waaaaaaahahahahahaha
    Check my VIA Epia F.A.Q.
    https://stargate.solsys.org/mod.php?...=25&expand=yes
    Is your Os License Valid ?

  18. #18
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Vista braucht ne Menge Platz. Aber Festplatten kosten heutzutage fast nix mehr

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Windows Vista: Das OS für die Pinguine?
    Von Gargi im Forum Windows
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 12:30
  2. Vista BootPro (BCDEDIT GUI)
    Von BigWhoop im Forum Windows
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 17:43
  3. Windows Vista kommt in sieben Versionen
    Von DingDongSmörebröt im Forum Windows
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 16:00
  4. Vista SystemBuilder Preise
    Von flash im Forum Windows
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 14:00
  5. Windows Vista kleiner Testbericht
    Von KodiWan im Forum Windows
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.12.2006, 13:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •