Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 57

Thema: Hostel (DVD VÖ)

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Hostel (DVD VÖ)

    Eli Roths Hostel ist ja seit ein paar Tagen raus. Der sehr kontrovers diskutierte Film ist in Deutschland in zwei Fassungen erschienen. Zum einen die reguläre FSK18 Fassung, die als Kinoversion (entspricht der US r-rated Fassung) erschienen ist. Zum anderen kursiert noch die von der Spio/JK als strafrechtlich unbedenkich eingestufte Fassung = Extended Version (= unrated US Fassung). Diese Version ist insgesamt 9 Sekunden länger als die FSK-freigegebene Version. Hierbei handelt es sich um zwei kurze Szenen, die in der "kurzen" eh dargestellten gewalthaltigen Sequenzen einwenig länger jeweils zeigen (Beinszene und Augenszene). Die Fassungen sind zudem von Sony auch als Steelbookvariante erhältlich.

    Die FSK Fassung kann nach neuem Jugendschutzgesetz vom 1.4.2003 nicht mehr indiziert werden. Die JK-Fassung kann noch indiziert werden.

    Die DVDs sind jeweils mit reichhaltig Zusatzmaterial versehen.

    Zum Inhalt: Drei Amerikaner wollen in Europa einen drauf machen. In Amstardam leben sie alles durch. Sex, Drug's and Rock'n Roll ist die Devise. Dennoch ist das noch nicht der ultimative Kick. Von einem Holländer bekommen sie den Tipp, ein Hotel in der Slowakei zu besuchen. Da soll es die schönsten und willigsten Mädchen geben. Das lassen sich die Burschen nicht zweimal sagen und machen sich sofort mit dem Zug auf dem Weg dorthin. Das Hotel scheint recht idyllisch gelegen zu sein. Die Leute sind net. Auch die "anderen Gäste" dort, vorallem die weiblichen. So lernt man schnell eine Russin und eine Tschechin kennen, die auch gleich bei der Sache sind. In der Disko wird erst richtig gefeiert, dann landet man im Bett. Nach einem förmlcihen Exzess wachen die Amerikaner am Morgen auf und stellen fest, dass einer der drei verschwunden ist. Zuerst denken die Freunde, dass er einfach nachts versumpft ist. Als er aber später immer noch nicht auftaucht, schließen die Freunde ein Verbrechen nicht mehr aus. Bald werden sie feststellen, dass das vermeindliche Paradies der "Versuchungen" eine Fasade ist, hinter der sich schreckliche Perversionen verstecken, die sie als Opfer noch durchmachen müssen. Doch irgendwann kommt es doch anders, als man denkt, wenn das Opfer zum Täter wird ...

    Um den Film ranken sich natürlich diverse Erzählungen und er wird auch als sehr harter Film proklamiert. Hostel ist aber kein typischer Splatter- oder Horrorfilm, sondern er nutzt dargestellte schlimme Szenen akzentueiert und überläd den Film nicht. Oftmals werden auch furchtbare Szenen angedeutet und geschickt abgeblendet, was aber keine Zensurierung ist, sondern ein gekonntes spiel mit Andeutungen und Abblenden, bis irgendwann der Zuschauer meint, er bekäme nichts zu sehen um dann irgendwann voll drauf zu halten. Hier merkt man, dass Hostel sicherlich kein Spaß ist und die Freigabe ab 18 auch seinen Sinn macht.

    Ich persönlich als langjähriger Fan des Genres Horrorfilm habe sicherlich schon so einiges, und bestimmt auch von den Effekten schlimmeres gesehen. Nur werden diese Szenen in so einem absonderlichen Kontext gestellt, was einem seine natrliche Bariere zur Fiktion dekonstruieren lässt, damit man sich auf die alptraumhafte Handlung vollkommen einlassen kann.

    Sicherlich hört man an vielen Ecken, dass der Film ja gar nicht so schlimm sei. Aber dieses Phänomen konnte man damals schon bei Hannibal beobachten. Je mehr ein Film als grausam proklamiert wird (was die einschlägige Boulevardpresse zur Genüge getan hat) deste hipper ist es natürlich sich auch als hartgesotten darzustellen. Diese vermeindliche Kühle lässt spätestens dann nach, wenn man mit derartigen Kandidaten dann selbst im Kino sitzt und diese dann regelrecht froh sind, dass es dunkel im Kino ist, da mn dann nicht beobachten kann, wie ihnen die Farbe aus dem Gesicht entweicht.

    Für mich ganz klar einer der besseren und auch intellektuelleren Horrorfilme der letzten Jahre, aber sicherlich nicht für alle Augen gedacht.

    "You are so far away from home!" (Polizist aus Hostel)

    cu
    Gargi

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von Lt.Talby
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    516

    Standard

    hmmm also ich weiss nicht...
    ich hatte zuerst sehr grosser erwartungen an den film und hab mich sehr darauf gefreut, bin ja schlieslich Tarantino Fan und der hat den Film ja Presentiert...
    aber als ich ihn dann gesehen hatte war ich doch sehr entäuscht. das ganze artet ja in eine reine gewaltorgie aus und das brauch ich nun wirklich nicht... dann guck ich mir doch lieber nen richtigen splatter film an bei dem man auch mal lachen kann*fG* oder halt nen richtigen thriller...
    I've been kicked, choked, beaten,swindled, lied to, taken advantage off, laughed at... and the only reasen I hang around here is to see what happens
    sysp 6950 - Hostel (DVD VÖ)
    sysp 22469 - Hostel (DVD VÖ)

  3. #3
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Nebenbei bemerkt: nur weil Tarantine etwas präsentiert, hat er noch lange nicht viel damit zu tun. Sowas nennt sich Marketing

    Ich habe ihn mir aber auch noch immer nicht angesehen - wird mal Zeit, daß ich ihn mir ausleihe.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  4. #4
    Master Sergeant Avatar von Lt.Talby
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    516

    Standard

    jo das schon klar das das nur marketing war...
    und ich bin drauf reingefallen... dachte er achtet darauf wofür er seinen guten namen hergibt...
    I've been kicked, choked, beaten,swindled, lied to, taken advantage off, laughed at... and the only reasen I hang around here is to see what happens
    sysp 6950 - Hostel (DVD VÖ)
    sysp 22469 - Hostel (DVD VÖ)

  5. #5
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Nicht unter Freunden

    Da sind aber noch mehr "reingefallen", die ins Kino gingen und einen schönen Roadmovie erwartet haben (inkl. Geiselnahme). Die hatten sich vorher auch nicht schlau gemacht.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  6. #6
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Hehe...ich wußte was mich erwartet und fand ihn klasse.

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Vplus
    Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    2.293

    Standard

    Den muss ich mir unbedingt noch anschauen... hört sich gut an
    Muss bald mal die Videothek abchecken....
    <<V+>>

    E6600 @3402Mhz/1,3125vCore | Asus P5B Deluxe Wifi | 7900 GS | 2GB DDR2 800 OCZ CL4 | TT Tsunami VA3000BWA gedämmt | TT Sonic Tower (Sandwichmode mit SilenX Ixtrema Pro 11dB) | Western Digital Caviar Blue 640GB SATA II (WD6400AAKS)| Samsang SH-W163A | 550W NT| Cardreader 24in1 Black | Teufel Concept E | 3.5" 1.44MB

  8. #8
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Nein, die Verwendung des Namens Tarantino ist kein eigentlicher PR-Gag. Quentin hat damit schon mehr zu tun. Angeblich ist der Film durch wahre Begebenheiten inspiriert worden. Roth hätte angeblich im Internet eine thailändische Seite entdeckt, auf der eine Art "Mordtourismus" angeboten wurde. Angeblich konnte man für einige tausend Dollar ein Zimmer buchen, in dem man hineingeführt wird und einen Menschen erschießen kann. Den Link zu der Seite hätte Roth einem Freund gegeben und darauf hätten sie sich mit Tarantino hingesetzt und daraus die Story entwickelt. Die Sache mit dem Internetlink dürfte aber für sich genommen ein PR-Gag sein (ich hoffe das zumindest!!!!!) Also Tarantino hängt schon an der Gedschichte mit dran. Das merkt man finde ich schon auch irgendwo. Taratino mag es schon "rough" um das so zu formulieren. Dass Tarantino auch die Finger drin hat sieht man auch sehr schön daran, dass in einer Einstellung im Hintergrund auf einem Fernseher Pulp Fiction läuft

    @Talby: Ja, der Film ist eine ziemliche Gewaltorgie, das ist klar. Nur neu ist das so eigentlich nicht. Ähnliches hat man schon oft gesehen, nur waren die Art von Filmen natürlich noch nicht so publik und eher einem kleineren Fankreis derartiger Horrorkost vorbehalten. Leute wie Tarantino, die eben zu solchen Fankreisen dazu gehören und nun selbst Filme machen, heben sowas natürlich ganz anders an die Öffentlichkeit. Wobei auch hier größere Filmlabels ihre Finger im Spiel haben. Dass z.B. Sony den Film vertreibt zeigt mir, dass auch wirtschaftlich ein hohes Interesse daran besteht. Zumal Hostel ganz schnell in den USA auf Platz 1 war und das einwenig der Grund war, den Film auch hier in Deutschland zu veröffentlichen, was man wohl ursprünglich gar nicht vor hatte. Dass Hostel dann auch noch ungeschnitten präsentiert wird ist eine liberalere Tendez, die mir als erwachsener Zuschauer und Filmliebhaber sehr zusagt.

    cu
    Gargi

  9. #9
    Master Sergeant Avatar von Lt.Talby
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    516

    Standard

    joar mag sein... naja generell hab ich nichts gegen gewalt im kino, Sin City zum beispiel ist iener meiner absoluten liebliengsfilme ebenso wie Kill Bill, aber imho lebt hostel einfach daovn sich anzugucken wie nen par perverse andere menschen mit kettensägen und schneidbrenner bearbeiten... ist einfach nicht mein geschmack aber wers mag solls sich gerne angucken...

    was ich sehr interessant fand war das die ganzen "bösen" alle deutsch gesprochen haben... obwohl es ja garnicht in deutschland gespielt hat... haben die ammis wikrlich ein so schlechtes bild von uns?!? (Hab den Film im originalton gesehen)
    I've been kicked, choked, beaten,swindled, lied to, taken advantage off, laughed at... and the only reasen I hang around here is to see what happens
    sysp 6950 - Hostel (DVD VÖ)
    sysp 22469 - Hostel (DVD VÖ)

  10. #10
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    Zitat Zitat von Lt.Talby
    joar mag sein... naja generell hab ich nichts gegen gewalt im kino, Sin City zum beispiel ist iener meiner absoluten liebliengsfilme ebenso wie Kill Bill, aber imho lebt hostel einfach daovn sich anzugucken wie nen par perverse andere menschen mit kettensägen und schneidbrenner bearbeiten... ist einfach nicht mein geschmack aber wers mag solls sich gerne angucken...
    Sind ja auch zwei völlig verschiedene Genres: Sin City etc. gehören IMHO sehr in die Sparte Actionfilm. Filme wie Hostel, SAW, TCM und wie sie nicht alle heißen sind da ja eher Horror-Filme (Slasher).
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  11. #11
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    @Talby: Das ist ne Sache, die mir so auch aufgefallen ist (habe auch bisher die US unrated DVD gesehen, die deutsche DVD bekomme ich noch die Tage). Da sind einige Klischees vertreten.

    a) Holland/Amsterdam: Amsterdam ist sicherlich auch anderweitig interessant als nur diese Schaufenster Bordell Zeile und die Cofe Shops. Aber das ist halt gerade für die prüden Amerikaner ein Ding, was ne Art Mysterium bedeutet. Aber zumindest wird Amsterdam eben als Porno- und Kifferecke dargestellt.

    b) Slowakei: Hier hat man sogar generell den Film negativ betrachtet. Denn was wird hier für ein Bild vermittelt? Klar, die Polizei wäre korrupt, frauen werden als reine Sexobjekte gebraucht und ein Menschleben ist demnach in der Gegend einen Scheiß wert. Kinder leben in Armut auf der Straße und überfallen nachts Leute. Das ist eigentlich das Bild, was Hostel vermittelt. Dass es in Osteuropäischen Ländern auch etwaskruder zugehen kann, mag vielleicht sein. Oder eben auch in Russland, aber da haben wir auch eine ganz andere Art von Armut. Aber das muss ja nicht überall so sein, und nicht auch in der Form wie hier gezeigt.

    c) Der Ruf der Deutschen: Ja, der ist nicht der Beste im Ausland. Und das werden wir wohl auch noch lange in der Art merken. (WM2006 hin oder her) Naja, ist auch net zu verdenken, denn Peanuts sind das nicht gewesen, die passiert sind. Aber neu ist sowas nicht, in deutschland ändert man das gerne in den Synchros seitens der Verleger gerne ab, um den Zuschauer nicht zu verärgern. Die wollen schließlich ja auch Geld damit verdienen In der deutschen Synchro wird da glaube ich dann spanisch gesprochen. Aber schau Dir mal gaudihalber "Stirb langsam" in der Originalfassung an. Da sind dann die Terroristen auch keine Italiener, das sind alles Deutsche die auch viel Deutsch sprechen ("Schieß dem Fenster" )

    cu
    Gargi

  12. #12
    Master Sergeant Avatar von Lt.Talby
    Registriert seit
    24.02.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    516

    Standard

    Zitat Zitat von SethOS
    Sind ja auch zwei völlig verschiedene Genres: Sin City etc. gehören IMHO sehr in die Sparte Actionfilm. Filme wie Hostel, SAW, TCM und wie sie nicht alle heißen sind da ja eher Horror-Filme (Slasher).
    und wieder einmal hat der SethOS recht mir ging es aber bei den beispielen nur um die exessive gewaltdarstellung...
    I've been kicked, choked, beaten,swindled, lied to, taken advantage off, laughed at... and the only reasen I hang around here is to see what happens
    sysp 6950 - Hostel (DVD VÖ)
    sysp 22469 - Hostel (DVD VÖ)

  13. #13
    Major General Avatar von SethOS
    Registriert seit
    17.02.2006
    Beiträge
    18.577

    Standard

    War mir klar Talby Nur ist die Gewaltdarstellung im Allgemeinen bei Horror Filmen (gerade Slashern) immer höher als bei noch so harten Action Filmen.
    "Prophet!" said I, "thing of evil - prophet still, if bird or devil!
    By that Heaven that bends above us - by that God we both adore -
    Tell this soul with sorrow laden if, within the distant Aidenn,
    It shall clasp a sainted maiden whom the angels name Lenore -
    Clasp a rare and radiant maiden whom the angels name Lenore."
    Quoth the Raven, "Nevermore."

    From "The Raven" by Edgar Allan Poe

  14. #14
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Das Thema Gewaltdarstellung ist sowieso eine Sache für sich. Nur muss ich sagen, sehe ich Gewalt, wie sie z.B. in Matrix oder Blade dargestellt wird deutlich kritischer, als meinetwegen bei Hostel. Bei Matrix schaut immer alles saugeil aus, wenn in Zeitlupe Löcher gerissen werden und der Blade mit heldenhafter Pose einen nach dem anderen massakriert. Das verstehe ich noch viel eher unter Verherrlichung, weil das besonders schön und toll dargestellt wird.

    Bei Hostel ist das alles dreckig und gemein. Es ist ekelig und es tut beim Zusehen förmlich weh. Da sehe ich weniger Nachahmungspotential, denn wen das "heiß" macht, der hat für mich von Haus aus einfach einen Schaden. Deshalb schockieren uns solche Filme in der Form ja auch im Grunde: Weil wir präsentiert bekommen, was für Drecksäue manche Menschen sein können.

    Dass zu sowas Menschen im Stande sind, das haben wir ja auch aus unserer eigenen Vergangenheit erlebt und wenn man heute so manche Kriesengebiete im Kriegszustand ansieht, wer weiß wie da oft Menschen von anderen gefoltert und gequält werden. Das führt uns solch ein Film vor und ruft und mahnend in Erinnerung, dass es furchtbare Gewalt gibt der man auch begegnen muss (also z.B. Diktatoren und deren Folterknechte das Handwerk legen).

    Achso, Folter: Es gibt genug Staaten in der Welt, die sowas auf Basis deren Gesetzen praktizieren und auch da muss was getan werden.

    cu
    Gargi

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Gargi, hast Du die JK-Fassung doch noch bekommen?

  16. #16
    Master Sergeant
    Registriert seit
    06.06.2006
    Ort
    Wallsbüll / Flensburg
    Beiträge
    880

    Standard

    um das kurz zu fassen, ich fand den film sehr gut gemacht und wuerd den wieder angucken
    prozessor: Intel Core 2 Quad Q9550 2.83GHz 1333MHz
    mainboard: Gigabyte GA-EP45-DS3
    Grafikkarte: 4870er Palit 1024 mb GDDR5
    Speicher: DDR2 2x2048MB Kit OCZ XTC Vista Upgrade Edt. Black 1066MHz
    Festplatten: S-Ata Samsung, 2x 160GB, Samsung 1x 500GB
    CD-Rom: LG 52x
    S-Ata DVD-Rom: LG 16x
    S-Ata DVD-Brenner: SH-223F
    Netzteil ATX be quiet! 650 Watt
    Gehäuse: Big Tower Chieftec Mesh
    HID1: Logitech G15 Rev. 2007
    HID2: Logitech G5 Rev. 2007

    Betriebssystem: Windows Vista Business 64bit

  17. #17
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von Pommbear
    Gargi, hast Du die JK-Fassung doch noch bekommen?
    Die unrated kenne ich bereits schon von der US Veröffentlichung. Die deutsche Fassung werde ich wohl Ende der Woche bekommen, wenn die noch lieferbar ist.

    cu
    Gargi

  18. #18

    Standard

    Ich fand den Film unterirdisch schlecht ! Ich habe mir mehr von ihm erhofft , ich fands einfach nur wiederlich, nichts spannendes fand ich war in dem Film zusehen nur Leute die ihre Perversionen ausleben ! Ich kann persönlich nur allen von diesem Film abraten , ich finde Filme wie "From Dusk hill down" auch Super ,nur dieser Film ist einfach nur *würg* !

  19. #19
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Wobei man einen "From Dusk till Dawn" nicht unbedingt mit dem Hostel vergleichen darf. Das einzige was beide ähnlich macht ist das Erzählmuster. Bei From Dusk denkt man erst, man sieht nen Roadmovie, wird dann aber zum echten Horrorfilm, bei Hostel hat man erst den Eindruck, dass das ein American Pie meets Eis am Stiel ist und wird ein handfester Slasher. Auch eine Struktur, die an einen Tarantino erinnert Aber dass der Hostel nicht für alle Augen ist, habe ich bereits oben geschrieben. Das verstehe ich auch voll und ganz.

    cu
    Gargi

  20. #20
    First Sergeant Avatar von WinKiller
    Registriert seit
    07.01.2005
    Ort
    DA
    Beiträge
    1.356

    Standard

    Muss zugeben, hab bis jetzt den Film noch nie in einem Mal komplett angeschaut, immer nur Fetzen, weil ich mir nie Zeit genommen habe und immer mal wieder bei Freunden reinspaziert bin als die den gerade geguckt haben.
    Aber gargis Zusammenfassung macht mir irgendwie Lust, den mal von Anfang bis Ende anzuschauen.

  21. #21
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Zitat Zitat von BigWhoop
    Ich habe mir diesen Film nie angesehen und werde ich wohl auch nicht

    Allerdings würde ich den "Film" auch nicht als solchen Bezeichnen *g*
    Ist eigentlich nur noch abartig was da abgeht ^^ ich habe screens gesehen.

    Hat der eigentlich eine richtige Story? *g*
    Vllt. machst Du Dir einfach mal die Mühe Gargis Beiträge zu lesen. Dann erübrigt sich Deine SPAM-Frage.

    /deleted

  22. #22
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Zitat Zitat von BigWhoop
    Die Frage war nur rein Rethorisch !
    Der Rest war mehr des Sinnes zu diesem Thread !
    Biggi, wir können das hier tausend Jahre lang weiterführen. Du postest weiter Sinnlosigkeiten und ich zitiere sie und lösche anschließend Deinen Spam!

    /deleted

  23. #23
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Zitat Zitat von BigWhoop
    Du könntest sie auch einfach stehen lassen damit die Leute sehen können was ich schreibe und das nicht aus einem Zitat aus deinem Post!

    ^^ den hier kannst du auch ohne quote löschen ist nur zu deiner Info ! So wie der davor auch !
    Icke geh jetzt schlafen! Der Gargi oder ich machen dann hier morgen wieder auf.

    /deleted

    /closed

  24. #24
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Hehehe... kaum bin ich im Bett wird's interessant hier

    Wie man sieht erfüllt der Film seinen Zweck, er polarisiert! Filme sind in meinen Augen erst richtig gut, wenn man über sie redet. Deswegen sollen sie auch nicht unbedingt gefallen, im Gegenteil sie müssen beißen! Ist auch interessant, denn hauptsächlich wird auch in der Presse über solche Filme berichtet als denn Melodramen oder Liebesfilme die Öffentlichkeit "aufrütteln". Deswegen mag ich das Medium Film so gerne, weil sie die Gesellschaft reflektieren und das auf sie zurückgeworfene Bild auch nicht immer auf breites Wohlgefallen stößt.

    Und nein Biggi, der Film hat sehr wohl eine Handlung, die sogar sehr durchdacht und in sich geschlossen ist. Es sind Verkettungen von Ereignissen, die dem Zuschauer förmlich vor der Leinwand den Protagonisten zurufen lassen, damit diese nicht sich auf Handlungen und damit verbundenen Fallen der mafiösen Gruppierung hereinfallen sollen. Das sind Suspense-Elemente, die man im Grunde nur in guten Thrillern findet. Handwerklich und vom Drehbuch her dürfte der Film höchste Schulnoten bekommen.

    Von der dargestellten Gewalt muss man sagen, dass sie sicherlich nicht den Löwenanteil des Filmes ausmacht. Sie setzt Akzente, wird aber zum Glück nicht übertrieben episch breitgetreten. Nicht das mich das wirklich stören würde, nur meine ich schon, dass das in einem gesunden Verhältnis zu den Dialogen steht. Aber ich halte diese Szenen auch für notwendig, um die Gefahr der Situation, in der sich die Protaginisten begeben für den Zuschauer unmissverständlich klar zu machen. Zudem ist die Gewalt so dargestellt, dass man sie keinesfalls als besonders toll oder schön empfinden kann. Im Gegenteil, sie hat mir persönlich Angst gemacht und ich kann mir nicht vorstellen, dass das einen gesunden Menschen zu irgendwelche Nachahmungstaten animieren könnte.

    Aber wie schon gesagt, man sollte sich im Vorfeld im Klaren sein, was einem erwartet, und wenn man sowas nicht sehen möchte, muss man das auch nicht tun. Und nochmals: Die KJ Freigabe der FSK hat absolut seinen Sinn. Nichts für Kinder und Jugendliche!

    cu
    Gargi

  25. #25
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Ich denke auch, dass Hostel ein wenig mehr ist, als bloßes Gemetzel. Da fallen mir diverse japanische Streifen ein (Ichi), die da weit sinnloser die Gewalt transportieren.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hostel
    Von stan1001 im Forum Movietalk
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 14:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •