Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 26

Thema: Intel Core 2 Duo E6400

  1. #1
    Master Sergeant Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard Intel Core 2 Duo E6400

    Moin,

    möchte gerne mal wissen, wie hoch man den 6400 takten kann.

    (Intel Core 2 Duo E6400 Sockel-775 boxed, 2x 2.13GHz, 1066MHz FSB, 2MB Cache)

    Auf wieviel GHz könnte man ihn bekommen? Habe das Asus P5B Deluxe/Wifi und einen extra Kühler den Scythe Mine.

    Grüße,

    Knor

  2. #2
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Einfach ausprobieren. Immer schritt für schritt höher takten und dann auf Stabilität testen.

  3. #3
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Jones hat Recht. Anders geht es nicht. Pauschal kann man das eh nicht sagen. Wer Dir erzählt: Du kommst auf jeden Fall bis xy Ghz, labert nur rum. Jede CPU ist anders.

  4. #4
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Und hängt auch oftmals vom Board und Arbeitsspeicher mit ab. Je nach Kombination und Glück was für´n Prozessor du erwischt hast, läßt der sich höher oder net so hoch takten.

  5. #5
    Master Gunnery Sergeant Avatar von flash
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.279

    Standard

    Da wurde ja schon vieles gesagt. Grundsätzlich ist mal wichtig, dass gewisse Boards ein stabiles Übertakten zulassen, während andere wiederum sehr schnell frustrieren können, ganz unabhängig von der wirklichen Übertaktbarkeit der CPU. Wenn man soetwas ernsthaft vorhat, sollte man sich also zur Übertaktbarkeit gewisser Boards vorher informieren, ansonsten kann es sehr gut passieren, dass das Vorhaben in die Hose geht

    Natürlich ist jede CPU verschieden, es gibt jedoch immer wieder mal gewisse Produtions-Chargen, die sich besonders gut übertakten lassen und für solche Modelle bezahlen manche Leute auch gerne ein paar Euros mehr.

    Persönlich bin ich der Meinung, dass du 20% auf jeden Fall herausholen kannst und 30% möglich sind. Aber nagel mich darauf nicht fest bitte.

  6. #6
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Du bist ja echt mutig ihm mindestens 20% vorrauszusagen. Wenn er Pech hat läßt der sich nicht mal um 5% übertakten.

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von flash
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.279

    Standard

    Deswegen sag ich ja, dass er mich nicht darauf festnageln soll Ich hab bisher vier 6300er übertaktet und alle gingen um ~ 25% hinauf. Und mutig, na ich denke mal, dass er schon Pech haben muss, um weniger als 10% zu schaffen.

  8. #8
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Zitat Zitat von flash
    Natürlich ist jede CPU verschieden, es gibt jedoch immer wieder mal gewisse Produtions-Chargen, die sich besonders gut übertakten lassen und für solche Modelle bezahlen manche Leute auch gerne ein paar Euros mehr.
    Ja, das hab ich auch schon oft gelesen. Gewisse Athlon XP CPUs sind da schonmal zum doppelten Preis bei eBay weggegangen. Aber einen Beweis dafür hat es nie gegeben. Einer fängt an, weil er wirklich mal ein gutes Ergebnis erzielt hat und das spricht sich dann rum. Eine offizielle Stellungnahme von AMD gibt es nicht und auch die Logik widerspricht dem ganzen.

    Bei fraglichem AMD ging die These etwa so: Die CPUs, die aus der Mitte des Wafers "gesägt" werden, rennen besser als die vom Rand. Das mag sein und wurde auch auf Seiten, die ich jetzt nicht parat habe, schlüssig erklärt. Nur: In einer Charge (meinetwegen AQYHA, oder wie der hieß) sind immer auch CPUs vom Rand des Wafers mit drin. Deshalb kann man das für ein Stepping pauschal nicht sagen. Die heben ja die Randstücke eines Wafers nicht für neue Chargen auf, sondern arbeiten einen Wafer immer komplett zu CPUs um, bevor sie einen neuen nehmen.

  9. #9
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    Hm okay dann werd ich wohl erstmal warten müssen, bis ich mein System bekomme.

    Hat jemand einen Guide zum CPU OCn?

    btw: die verschiedenen Ergebnisse beim OC dürften doch eigentlich gar nicht sein oder? Normalerweise müsste jede CPU gleich hergestellt werden und gleich übertaktbar sein, aber da habt ihr mich ja jetzt belehrt, das es nicht so ist. Was man jedoch warten kann ist das alle E6400 usw. die selbe Grundleistung (also ohne irgendwas zu machen) leisten oder? Sonst könnte der Verbraucherschutz was machen.

  10. #10
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Na der Standardtakt bei allen E6400 ist der selbe. Nur wie hoch die die Cpu übertakten kannst ist halt von CPU zu CPU unterschiedlich.
    Als Guide kann ich dir nur sagen geh in 50 oder 100MHz schritten z.B. immer weiter hoch und mach nach jedem neuen Step nen Stabilitätsstest. Sprich mit Prime oder irgend einem Benchmarkprogramm der die CPU schön fordert.

  11. #11
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Klar! Alle CPUs leisten innerhalb der vom Hersteller vorgegebenen Spezifikationen das gleiche.
    Die Übertaktbarkeit einer CPU ist ja vom hersteller nicht vorgesehen, deshalb kann man da auch keinen Anspruch geltend machen.
    Wie gut eine CPU übertaktbar ist - Board mal außen vor gelassen - liegt wie gesagt an der Beschaffenheit des Grundmaterials. Das ist immer unterschiedlich, zwar nach unten gesichert, aber nach oben verschieden.
    So gibt es z.B. CPUs mit besserer TDP etc. Die werden dann als Energiespar-CPUs aussortiert und unter anderem Label verkauft (EE bei AMD z.B.)

  12. #12
    Master Gunnery Sergeant Avatar von flash
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.279

    Standard

    Wie Pommbär es schon richtig sagt, plant jeder CPU-Hersteller eine ausreichende Sicherheit ein. Weicht man als Kunde und Endbenutzer jedoch von der vorgeschriebenen Betriebskonfiguration ab, verliert man die Garantie.

    Die einzigen Dinge, die bei zwei (oder zwei hundert) E6400 CPUs gleich sind, das ist der Standardtakt und die Standardspannung - damit ist auch die erbrachte Leistung dieselbe. Darüber hinaus jedoch lassen sich oft noch ungenutzte Potentiale freischalten, denn in derselben Prozessorfamilie befinden sich auch dieselben Kerne aus derselben Produktion in mehreren Modellen, so zB bei den Allendales (E6300, E6400) oder Conroes (E6600, E6700). Letztlich gibt es sehr viele Faktoren, von denen eine gut übertaktbare CPU abhängt, aber der größte ist schlichtweg Glück

  13. #13
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Manchmal werden auch einfach schnellere Prozessoren wo Sektoren defekt sind. Als niedrigere verkauft. Sprich ein E6600 z.b. als E6400 da er wegen der defekten Sektoren nicht mehr die Leistung eines E6600 erbringt.

  14. #14
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    Okay, dann werd jetzt erstmal warten und dann natürlich hoffen, das ich was gutes erwischt habe. Wodran merkt man, das man eine schlechte bzw gute CPU erwischt hat?

    Gut kann ja nur sein, wenn ich in 50 - 100 MHz vorgehe und sie einfach immer mehr Benchmarkpunkte bekommt und das ziemlich oft wiederholen kann oder?

    Kann man neben der MHz Zahl auch noch was anderes ändern/übertakten, um bessere Leistung der CPU zu erreichen?

  15. #15
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Du kannst die Spannung erhöhen. So kannst Du dann den Takt wieder ein bisschen weiter erhöhen.

  16. #16
    Master Gunnery Sergeant Avatar von flash
    Registriert seit
    30.03.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.279

    Standard

    Zitat Zitat von Knortzsch
    Okay, dann werd jetzt erstmal warten und dann natürlich hoffen, das ich was gutes erwischt habe. Wodran merkt man, das man eine schlechte bzw gute CPU erwischt hat?
    Schlecht ist keine CPU, solange sie funktioniert Schlecht im Vergleich zu anderen CPUs, da wirst du in einigen Hardwareforen im Internet Vergleichswerte finden.

    Zitat Zitat von Knortzsch
    Gut kann ja nur sein, wenn ich in 50 - 100 MHz vorgehe und sie einfach immer mehr Benchmarkpunkte bekommt und das ziemlich oft wiederholen kann oder?
    Mit höherer Taktrate kommen auch automatisch bessere Benchmarkwerte, das ist aber nebensächlich für die Stabilitätsprüfung. Je höher man eine CPU übertaktet desto wahrscheinlicher ist es, dass dein System instabil wird.

    Zitat Zitat von Knortzsch
    Kann man neben der MHz Zahl auch noch was anderes ändern/übertakten, um bessere Leistung der CPU zu erreichen?
    Für die Leistungsfähigkeit wird ausschließlich die Taktrate herangezogen, jedoch lässt sich die Stabilität erhöhen. Je höher die VCore, desto stabiler läuft dein System in der Regel. Natürlich befindest du dich hier bald in einem Teufelskreis, denn die VCore wirkt sich sehr stark auf die Temperatur des Prozessors aus und ab einem gewissen Level macht eine Luftkühlung nicht mehr mit.

  17. #17
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    Hm, da kann ich mir vorstellen, das die CPU bei falscher Spannungserhöhung kaputt gehen kann

  18. #18
    Major General Avatar von Jones
    Registriert seit
    14.01.2006
    Beiträge
    15.657

    Standard

    Wenn sie zu heiß wird, dann schaltet sich der Rechner eigentlich von alleine aus. Von daher kann da eigentlich nix kaputt gehen.

  19. #19
    Gesperrt Avatar von Warhead
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    geächtete Zone
    Beiträge
    11.448

    Standard

    ramteiler so wählen, dass der neidrigste takt gewählt wird. cpu-fsb erhöhen und "primen":

    ramteiler setzen und ram soweit wie möglich runtertakten

    fsb anheben in kleinen schritten und mit prime95 (torture test/custom/inplace ffts) minimum 1h lang testen. ein prime pro kern! dabei temps im auge behalten

    am punkt wo prime nicht mehr mitmacht und fehler bringt die vcore (cpuspannung) leicht anheben (kleinstmögliche stufe) wieder primen

    wenn prime wieder durchläuft mit weiterer erhöhung des fsb weitermachen und ggf wieder vcore anheben, bis es einfach nimmer stabil zu betreiben geht (aufgrund des "endes der cpus", zu hoher temp oder zu hoher vcore(nicht unendlich anheben!)). beim letzten stabilen setting sollte prime dann mit obigen settings minimum über10h laufen!

    wenn du den max stabilen punkt der cpu hast ggf noch sicherheitspolster geben und dann den ram langsam hochsetzen auf normaltakt (~) und mit goldmemory testen (min ein quicktest) wenn bestanden ggf den nächsthöheren ramteiler wählen und testen. bei fehlern ggf timings anheben und oder spannung des rams anheben

    wenn das dann auch mal gefunden wurde nochmal im windows mit prime95 (torture test/custom/OHNE inplace) min 5h laufen lassen. wieder gilt: ein prime pro kern

  20. #20

    Standard

    Wie hier schon erwähnt wurde ist das Potenzial einer CPU individuell verschieden. De facto ist es aber so, dass sich jeder Core2Duo innerhalb einer für LuKü vertretbaren Spannung auf mindestens 2800MHz übertakten lässt. Grundsätzlich sollte man zwar vorsichtig sein Zahlen zu nennen, aber in diesem Fall sind mir keine C2Ds bekannt, die die 2,8GHz nicht schaffen. Je nach Potenzial der CPU geht es dann noch viel weiter (bis hin zu 4GHz - das schaffen aber nur sehr wenige CPUs).


    Wie weit du letztendlich kommst kann man vorher nicht sagen. Das musst du, vor allem wenn du noch nicht so viel Erfahrung damit hast, in kleinen Schritten steigern.

    Dein Board bietet dir auf jeden Fall die Möglichkeit auf hohe Ergebnisse zu kommen. Es liegt nun an deinen RAM (der kleinste RAM-Teiler ist nämlich 1:1) und deiner CPU, wie weit du kommst. Durch den Multiplikator von 8 (beim E6400) bist du auf hohe RAM-Taktraten angewiesen, wenn du weit kommen willst.

    Wenn du z.B. 3,6GHz erreichen möchtest, dann musst du einen FSB von 450 einstellen (das Board sollte das locker schaffen), wodurch deine RAM mit 900MHZ laufen müssen. Wenn du "nur" 667er RAM hast, dann wird das wohl schon zu einem Problem.

    Das war jetzt nur ein Beispiel ... wenn du dich nicht so damit auskennst solltest du sowieso erstmal mit viel niedrigeren Werten anfangen.

  21. #21
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    so habe den Thread vor langer Zeit ja mal eröffnet.. ^^ bisher habe ich es noch nicht gewagt die CPU anzufassen, doch jetzt soll es mal soweit sein


    hab mal folgende Rechnung gemacht:

    CPU-Takt = FSB*CPU-Multi

    266MHz= Core 2 Duo E6400


    CPU-Multiplikator:
    266MHz*8=2128MHz = 2.13 GHz

    RAM-Teiler:
    E6400 mit 800 MHz DDR2-RAM
    266/2*3=400Mhz

    jetzt hab ich kein Plan mehr ^^ was kann ich mit den Zahlen anfangen? Habe das P5B
    Lebe diesen Tag so gut wie du kannst, denn er könnte dein letzter sein!

  22. #22
    Master Gunnery Sergeant Avatar von baba
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.968

    Standard

    hab dir mal ne grobe anleitung ( wie immer bei oc - alles auf eigenes risiko )

    also ich würde mal folgender weise vorgehen - Asus P5B + DDR2 PC-6400 Ram 800Mhz -

    einmal neustarten und bios mit - default - einstellung wieder hochfahren

    danach wieder neustarten ins bios und folgende einstellungen vornehmen ..

    1. Bios - Advanced - CPU Configuration

    Modify Ratio Support - disabled
    C1E Support - disabled XXXXX
    Max CPUID Value Limit - disabled
    Vanderpool Technology - disabled
    CPU TM Function - enabled
    Execute Disable bit - enabled
    PECI - disabled
    Intel (R) SpeedStep (tm) tech. - disabled XXXXX


    bios - advanced - jumperFree configuration - Ai Tuning - auf manuell stellen


    - Configure System Frequency/Voltage -

    DRAM Frequency von -auto - umstellen auf 533Mhz

    ( die genauen speichereinstellungen werden dann später vorgenommen wenn die cpu ausgetestet ist )

    PCI Express Frequency - 100
    PCI Clock Synchroization Mode - 33,3
    Spread spectrum - disabled
    Memory Voltage - die vom hersteller angegebenen V. oder erstmal noch auf - auto - belassen
    CPU VCore Voltage - 1,35V
    FSB Termination Voltage - niedrigster Wert eingeben
    NB VCore - niedrigster Wert eingeben
    SB Vcore (Sata,PCIE) - niedrigster Wert eingeben
    ICH Chipsatz Voltage - niedrigster Wert eingeben


    und jetzt

    CPU Frequenz anheben von 266mhz auf zb. 300mhz (300mhz x 8 = 2,4Ghz ) / = @ E6600

    oder anheben von 266mhz auf 333mhz ( 333mhz x 8 = 2,66 GHz ) / = @ E6700

    wenn der rechner ins windows kommt temperaturen im auge behalten und mit prime auf stabilität testen ..

    wenn alles stabil läuft kann man jetzt den speicher noch optimal einstellen


    falls der bildschirm schwarz bleibt - keine panik

    ausschalten, kurz warten und nochmals probieren/einschalten
    falls der rechner immer noch nicht booten sollte und der bildschirm schwarz bleibt
    - abschalten - stecker ziehen - paar minuten warten - dann neu starten.
    jetzt sollte der rechner wieder hochfahren.
    (es kommt die meldung overclocking failed und er fragt dich ob du ins bios möchtest oder mit default einstellungen hochfahren
    möchtest )
    Geändert von baba (22.11.2007 um 23:03 Uhr)

  23. #23
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    Vielen vielen vielen DANK! baba =)

    genau so hatte ich es mir eigentlich vorgestellt ^^
    noch eine Frage

    CPU Frequenz anheben von 266mhz auf zb. 300mhz (300mhz x 8 = 2,4Ghz ) / = @ E6600
    Wie heißt genau der Eintrag im Bios dafür?

    Nen screeni hast du nicht zufällig?^^
    Lebe diesen Tag so gut wie du kannst, denn er könnte dein letzter sein!

  24. #24
    Master Gunnery Sergeant Avatar von baba
    Registriert seit
    31.08.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.968

    Standard

    Zitat Zitat von Knortzsch Beitrag anzeigen
    Vielen vielen vielen DANK! baba =)

    genau so hatte ich es mir eigentlich vorgestellt ^^
    noch eine Frage


    Wie heißt genau der Eintrag im Bios dafür?

    Nen screeni hast du nicht zufällig?^^

    hab ich dir doch oben aufgeschrieben hier nochmals den pfad ..

    bios - advanced - jumperFree configuration - Ai Tuning - auf manuell stellen

    - Configure System Frequency/Voltage -

    da kommen dann diese einstellungen


    Ai Tuning - manual

    CPU Frequency - 266 - HIER MUSST DU EINFACH DIE 266 ÜBERSCHREIBEN: einfach mal 300 eintippen ..

    DRAM Frequency von -auto - umstellen auf 533Mhz !!!! - WICHTIG !!!

    PCI Express Frequency - 100
    PCI Clock Synchroization Mode - 33,3
    Spread spectrum - disabled
    Memory Voltage - die vom hersteller angegebenen V. oder erstmal noch auf - auto - belassen
    CPU VCore Voltage - 1,35V
    FSB Termination Voltage - niedrigster Wert eingeben
    NB VCore - niedrigster Wert eingeben
    SB Vcore (Sata,PCIE) - niedrigster Wert eingeben
    ICH Chipsatz Voltage - niedrigster Wert eingeben

    +

    Bios - Advanced - CPU Configuration

    Modify Ratio Support - disabled
    C1E Support - disabled XXXXX
    Max CPUID Value Limit - disabled
    Vanderpool Technology - disabled
    CPU TM Function - enabled
    Execute Disable bit - enabled
    PECI - disabled
    Intel (R) SpeedStep (tm) tech. - disabled XXXXX


    ok viel erfolg... sag mal bescheid ob es funktioniert hat ..

  25. #25
    Master Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von Knortzsch
    Registriert seit
    30.09.2006
    Beiträge
    626

    Standard

    Ein Freund, der ebenfalls einen E6400 besitzt meinte, dass ich ihn auf 7x400 Fsb ocn soll? Was genau heißt das?

    Und wie kann man z.B. den RAM-Teiler von 2:3 auf 4:5 verringern?

    edit*
    bin evtl selber auf die Lösung der letzten Frage gekommen

    das ist, wenn ich DRAM Frequency von -auto - umstellen auf 533Mhz !!!! stelle.. dann hab ich den Teiler von 2:3 auf 1:1 verringert, korrekt?^^
    Lebe diesen Tag so gut wie du kannst, denn er könnte dein letzter sein!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Intel Core 2 Quadro mit Benchmarks
    Von Fischeropoulos im Forum Luftkühlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 21:53
  2. Intel Core 2 Duo E6600
    Von DerMindfactoryChef im Forum Bestellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2006, 18:52
  3. Intel Core 2 Duo E6400 (Sockel 775) System
    Von Dencius im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.08.2006, 14:11
  4. Info: Cpu Intel Core 2 DUO (Conroe) E6400
    Von Giga im Forum Bestellungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2006, 18:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •