Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Reklamation: Mail an "goldorder@mindfactory.de" wg

  1. #1

    Standard Reklamation: Mail an "goldorder@mindfactory.de" wg

    Nachfolgend dokumentiere ich hier eine Mail, die ich soeben auch an goldorder@mindfactory.de (edit: sowie an info@... und logistik@...) geschickt habe... Mal sehen, was daraus wird und ob MF sich wirklich so serviceorientiert zeigt, wie es offiziell dargestellt wird...

    ----

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit o. g. Bestellung habe ich u. a. ein Barebone-PC-System „PC Shuttle XPC-SN45GV3“ (Art.-Nr.: 16009) bei Ihnen bestellt und am 22.02.2005 per Nachnahme erhalten.

    Am 23.02.2005 und heute (24.02.2005) habe ich engagiert versucht, das PC System exakt nach beiliegender Anleitung zusammenzubauen. Ich habe dabei bis auf zwei Infineon PC3200 DDR-RAM-Module á 512 MB, welche ich ebenfalls in dieser Bestellung erhalten habe, ausschließlich weitere Hardware zum Einbau verwendet, die aus meinem bisherigen PC-System stammt und funktionstüchtig ist.

    Leider hat sich das System nicht als funktionstüchtig erwiesen, in dem Sinne, dass es nicht beginnt zu starten.

    Problembeschreibung:
    Nach Betätigen der Power-Taste startet der I.C.E.-Lüfter, leuchtet die Power-LED, und das CD-Rom-Laufwerk wird kurz angesprochen. Ebenfalls leuchtet die Festplatten-LED einige Sekunden auf. Das System beginnt aber nicht mit dem Hochfahren im BIOS und der Monitor wird nicht angesprochen, d. h. er bleibt komplett schwarz und wird nicht aus dem Standby erweckt. Dieser Zustand ändert sich auch nach mehrfachem erneuten Starten nicht.
    Das System verhält sich in einer Art und Weise, als sei überhaupt kein BIOS vorhanden.

    Folgende Versuche habe ich in den vergangenen beiden Tagen zur Problemlösung unternommen:

    - Einbau aller Komponenten exakt nach Gebrauchsanleitung

    - ständiges Achten auf eigene elektrostatische Entladung und zu keinem Zeitpunkt Berühren empfindlicher Bauteile

    - stetige Überprüfung aller Kabelverbindungen des Systems auf korrekten und festen Sitz

    - Überprüfung der Jumper des Motherboards, insbesondere korrekter Sitz des CMOS-Jumpers

    - Überprüfung der Funktionsfähigkeit des Prozessors (AMD XP 2400+) in einem Zweitsystem -> Ergebnis: Prozessor ist nicht defekt und funktionstüchtig

    - Überprüfung der Funktionsfähigkeit der AGP-Grafikkarte in einem Zweitsystem -> Ergebnis: Grafikkarte ist nicht defekt und funktionstüchtig

    - Überprüfung der Funktionsfähigkeit der RAM-Bausteine in einem Zweitsystem -> Ergebnis: RAM ist nicht defekt und funktionstüchtig

    - Überprüfung der Funktionsfähigkeit der Datenträgerhardware (Festplatte, Floppy-Laufwerk, Optisches Laufwerk) in einem Zweitsystem -> Ergebnis: sämtliche Datenträger sind nicht defekt und funktionstüchtig

    - Ausprobieren aller nur möglichen Master/Slave und IDE1/2 -Kombinationen der Datenträgerhardware -> keine Funktion des Systems

    - Einsetzen eines funktionsfähigen RAM-Bausteins anderer Taktung (DDR PC2100 256 MB)-> keine Funktion des Systems

    Ich möchte dabei noch anmerken, dass ich kein Laie im Zusammenbau eines PC-Systems bin und sämtliche hierzu notwendigen Installationen in der Vergangenheit mehrfach bei anderen Systemen ohne Defekte vorgenommen habe.

    Ich habe mittlerweile alle Bauteile (inkl. CPU und RAM, ausgenommen natürlich Motherboard und I.C.E.-Kühlsystem), die ich in das Shuttle-System eingebaut habe, mittlerweile wieder in mein bisheriges PC-System eingebaut. Das System läuft einwandfrei und ich kann Ihnen damit z. B. diese Mail schreiben.
    Dies ist für mich der Beweis, dass ich weder defekte Hardware in das Shuttle-System eingebaut habe, noch beim Einbau die Hardware unsachgemäß behandelt oder gar zerstört habe. Entsprechend kann der Fehler nur in dem gelieferten Shuttle-System selber liegen – meiner Ansicht nach in einem Defekt des Motherboards oder des dort implementierten BIOS.

    Zur Verifizierung sämtlicher Angaben, die ich bisher gemacht habe, kann ich einen Zeugen benennen, der die Problematik und meine Bemühungen, diese zu beheben, bestätigen.

    Ich habe bei meiner Bestellung die Option „Service Level Gold“ gewählt und hierfür einen Aufpreis bezahlt.
    Ich erwarte nun von Ihnen eine schnellstmögliche Abwicklung dieser Reklamation.
    Sollte ein kostenfreier Austausch des Shuttle-Systems bei mir vor Ort möglich sein, bevorzuge ich einen solchen.
    Sollte ein kostenfreier Vor-Ort-Austausch nicht möglich sein, bestehe ich, wie in Ihrer Beschreibung des Service „Gold Orders“ zugesagt, auf einen Vorab-Austausch, so dass ich das defekte System erst dann an Sie zurücksende, wenn ich das neue System erhalten habe.
    Ich berufe mich dabei auf die von Ihnen im Warenkorb angezeigten Bedingungen des „Gold Order“ und lasse keine diesen Serviceartikel einschränkenden Verweise auf AGB’s, Kleingedrucktes ö. ä. zu, weil ich dies als vorsätzliches Irreführen ansehen werde. „Gold Order“ wird von Ihnen als Artikel mit der Artikel-Nr. 15590 verkauft, weshalb es nicht zulässig sein kann, die offizielle Artikelbeschreibung an anderer Stelle einzuschränken.

    Wie ich auf Ihrer Website momentan sehe, befinden sich augenblicklich (24.02.2005, 22:20 Uhr) noch vier dieser Systeme „Shuttle XPC-SN45GV3“ bei Ihnen auf Lager. Ich erwarte, dass die Bearbeitung dieser Reklamation und der Austausch des Systems Ihrerseits nicht durch eine evtl. notwendige Nachbestellung des Artikels verzögert werden. Ein ausschlaggebender Punkt meiner Bestellung bei Ihnen war die Zusage einer kurzen Lieferzeit bei Nachnahmelieferung und damit einer schnellen Inbetriebnahme des Systems meinerseits. Aus diesem Grund setze ich Ihnen eine angemessene Frist von einem Werktag zur Beantwortung dieser Mail und zum Beginn der Bearbeitung meiner Reklamation. Sollte ich morgen, 25.02.2005 um 20:00 Uhr noch immer einen vorhandenen Lagerbestand dieses Shuttle-Systems auf Ihrer Website vorfinden, gehe ich davon aus, dass Ihnen die Reservierung eines Austauschsystems für mich möglich war. Eine Verzögerung durch eine evtl. notwendige Nachbestellung beim Händler werde ich dann nicht gelten lassen.

    Ich möchte nun auch darauf hinweisen, dass ich bereits heute, 24.02.2005, um 10:45 Uhr Ihre Reklamationsabteilung telefonisch in dieser Sache kontaktiert habe. Mir wurde hier (übrigens relativ patzig und unfreundlich) die Auskunft gegeben, dass die Bearbeitung einer Reklamation zu „Gold Order“-Bedingungen ausschließlich per Mail an goldorder@mindfactory.de möglich ist. Eine telefonische Auskunft oder Abwicklung sei nicht möglich.
    Sie erlauben mir den Hinweis, dass ich dieses Vorgehen als sehr kundenunfreundlich empfinde. Hätte ich nicht zufällig das Glück, noch über ein funktionierendes PC-System zu verfügen, wäre es mir überhaupt nicht möglich, per Mail Kontakt zu Ihnen aufzunehmen! Wie ich in diesem Fall meinen Anspruch aus der Beauftragung des „Service Level Gold“ bei meiner Bestellung hätte geltend machen können, ist mir schleierhaft.

    Ich stufe mindfactory.de als einen vom Preisniveau und von den zugesagten Serviceleistungen her als einen äußerst interessanten Online-Shop ein und gedenke deshalb, künftig auch weitere Systeme und Systembauteile bei Ihnen zu kaufen sowie Sie als einen Tipp weiter zu empfehlen. Abhängig wird dies jedoch davon sein, ob Sie in meinem Reklamationsfall auch Ihre Servicezusagen einhalten werden.

    In diesem Sinne verbleibe ich
    mit freundlichen Grüßen

    Kd.-Nr.: 1056xxx

  2. #2
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    ...das ist jetzt natürlich interessant, dass keine Viertelstunde nach dem Absenden meiner Mail urplötzlich die Verfügbarkeit des besagten Shuttle-Systems im Online-Shop von "4 Stück auf Lager" zu "Lieferzeit" umgesprungen ist....
    Ganz zufällig sind also plötzlich keine Systeme mehr unmittelbar verfügbar - obwohl sich heute den ganzen Tag am Bestand 4 Stück nichts gändert hatte...

    Sitzt da etwa um diese Uhrzeit tatsächlich noch ein eifriger Goldorder-Mitarbeiter (edit: oder ein aufmerksamer forums-admin/-mod) vor den Mails, der gleich dafür Sorge getragen hat, dass man meiner Forderung eines sofortigen Austausches nicht sofort nachkommen muss?

    Sehr komisch....

  3. #3

    Standard Hallo

    so viel Zeit zum Schreiben habe ich allerdings nicht.

    1. Email an Goldorder@mindfactory.de hätte völlig gelangt.
    2. Neues Barbone ist schon unterwegs. "Sorry, die RMA fängt leider erst um 9.00 an".
    3. Eingehende Bestellung werden 24 Stunden lang automatisch fakturiert.
    4. Somit ändern sich natürlich auch kontinuierlich die Bestände.
    5. EMail über die Abholung erhalten Sie im Laufe des Tages.

    So denn, schönen Tag noch

    Mindfactory AG
    Geschäftsleitung

  4. #4
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard

    Lange kann ich jetzt auch nicht schreiben, da ich mich auf der Arbeit befinde. Auch kann ich im Moment Ihre zugesagte Email noch nicht abrufen, da ich darauf von meinem Arbeitsplatz aus keinen Zugriff habe.
    Ich möchte aber dennoch kurz mitteilen, dass mich Ihre rasche Reaktion sehr optimistisch stimmt und beruhigt.

    Meine Email bzw. mein erstes Posting war im Tonfall sicherlich deutlich. Ich denke, dass ist auch notwendig, denn ich war gestern abend wirklich entsetzt, als ich (leider erst dann) hier im Forum die Berichte über Ihr Servicegebaren im Reklamationsfall lesen musste. Hätte ich da vorher einen Blick darauf geworfen, hätte ich niemals bei Ihnen bestellt.

    Jetzt, nach Ihrer Antwort hier, bin ich wie gesagt beruhigter und werde natürlich auch eine optimale Serviceabwicklung hier darstellen.

    Viele Grüße
    M. St.

  5. #5
    Master Sergeant Avatar von Xyra
    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    542

    Standard

    Zitat Zitat von Teuto
    Lange kann ich jetzt auch nicht schreiben, da ich mich auf der Arbeit befinde. Auch kann ich im Moment Ihre zugesagte Email noch nicht abrufen, da ich darauf von meinem Arbeitsplatz aus keinen Zugriff habe.
    Ich möchte aber dennoch kurz mitteilen, dass mich Ihre rasche Reaktion sehr optimistisch stimmt und beruhigt.

    Meine Email bzw. mein erstes Posting war im Tonfall sicherlich deutlich. Ich denke, dass ist auch notwendig, denn ich war gestern abend wirklich entsetzt, als ich (leider erst dann) hier im Forum die Berichte über Ihr Servicegebaren im Reklamationsfall lesen musste. Hätte ich da vorher einen Blick darauf geworfen, hätte ich niemals bei Ihnen bestellt.

    Jetzt, nach Ihrer Antwort hier, bin ich wie gesagt beruhigter und werde natürlich auch eine optimale Serviceabwicklung hier darstellen.

    Viele Grüße
    M. St.


    Das ist relativ zu sehen
    eigentlich melden sich nur die kunden zu wort die unzufrieden sind. die anderen haben was sie wollen.
    die wenige positiven berichte hier stammen meistens von altkunden die wissen was für ein service MF hat.
    deshalb ist das bild hier sicherlich verfälscht.

    Ich hatte zwar selbst noch nie grund zur reklamation. denke aber das der service von mf beiw eitem nicht der schlechteste ist. er dürfte sich innerhalb deutschlands eher im oberen bereich aufhalten. das bestätigt auch meine eine stornierung die binnen 10 min durchgeführt wurde (abends 18 uhr rum)
    Es braucht das Werk vieler bevor ein neuer Rechner funktioniert. Jedoch kann ein einzelner das Werk unbrauchbar machen.

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    4

    Standard Service? bei mir TOP!

    So, dann möchte ich mal die erfreulichen News berichten:

    Letzte Woche Donnerstag habe ich abends die o.g. Mail geschrieben und auch hier gepostet.
    Am Freitag erhielt ich dann bereits sowohl zwei Mails wie auch auf Rückfrage von mir einen Anruf von einer sehr netten Frau Denni, um das weitere Procedere abzuklären.
    Heute am Montag ist dann bereits das neue System angekommen, welches ich jetzt gleich zusammenbauen werde und hoffe, dass nicht wieder was nicht funktioniert ... Deshalb bin ich auch jetzt gleich weg vom Fenster.

    Ich wollte aber vorher schon noch hier deutlich machen, dass zumindest bei mir der Service einwandfrei und sehr schnell funktioniert hat. Warum das bei anderen Kunden hier im Forum nicht so problemlos klappte, kann ich nicht beurteilen, denn offensichtlich hat MF ja das Potential dazu, guten Service leisten...

    Von mir gibts jedenfalls diesmal ein klares TOP!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. erneute Reklamation?
    Von jordan im Forum Reklamation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 14:40
  2. Reklamation MB Elitegroup ECS-K7VTA3 Art.Nr:13492
    Von hammel im Forum Reklamation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 14:27
  3. Reklamation bei Mindfactory :(
    Von gorden99 im Forum Reklamation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 08:15
  4. Mein Fazit zur 1. Reklamation
    Von fresco im Forum Ihre Meinung ist uns wichtig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.03.2005, 21:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •