Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Heavenly Creatures

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Heavenly Creatures

    Himmlische Geschöpfe ...

    1954 findet die Polizei in Churchville, Neuseeland die Leiche von Honora Parker. Mit einem Backstein wurde die Frau erschlagen. Kurz darauf fasste man die Mörder der Frau. Das Schockierende daran war, dass Honora Parker von zwei jugendlichen Mädchen, davon die eine ihre eigene Tochter getötet wurde.

    Juliet Hulme, ein Kind aus reicher Familie, die nach Neuseeland gezogen sind und Pauline Parker -aus einer einfachen Arbeiterfamilie heraus- sind Klassenkameradinnen und werden dicke Freundinen. Juliet leidet allerdings an einer Lungenkrankheit und steht unter medikamentöser Behandlung. Beide Mädchen beginnen, sich obsessiv in eine Fantasiewelt zurück zu ziehen, indem sie eigene Geschichten erfinden und sich erzählen. Die Eltern der beiden Kinder beschließen, dass diese sich nichtmehr sehen sollen, da das Zurückziehen in deren Scheinwelten beängstigende Ausmaße angenommen hat.

    Pauline und Juliet beschließen daraufhin, Paulines Mutter zu töten und gemeinsam in die USA zu flüchten. Der Weg letztendlich führte beide in das Gefängnis, woraufhin sich beide nie mehr in ihrem Leben sehen sollten.

    Bei der Geschichte um Pauline und Juliet handelt es sich nicht um eine Fiktion, sondern das ist ein tatsächlicher Kriminalfall, der seinerzeit die neuseeländische Bevölkerung in Atem gehalten hat. Wer im Internet einwenig mehr darüber erfahren möchte, der sollte mit folgender Wiki einsteigen:

    Parker-Hulme murder - Wikipedia, the free encyclopedia

    Der gebürtige Neuseeländer Peter Jackson, der durch abstruse Horrorfilme zunächst bekannter wurde und später mit der Verfilmung der Herr der Ringe und King Kong Weltruhm erlangen sollte, nahm sich dieses Thema an und verfilmte diese Geschichte auf eine sehr eigene, phantasievolle Art. Kate Winslet mimte hierbei die etwas kränklich wirkende Juliet Hulme.

    Heavenly Creatures ist ein packendes Drama um die beiden Kinder, das mit sehr schönen und phantastischen Bildern in Szene gesetzt wurde. Hierbei versucht Jackson die Welt des Realismusses in die Welt der Hirngespinste und Phantasiene zu überführen um den Wahnsinn der Kinder, der sie zum Mord treibt zu rekonstruieren.

    Interessant hierbei ist, dass durch Heavenly Creatures der Fall soweit für öffentliches Interesse sorgte, dass nun Jahre später weitere Details hierzu bekannt wurden.

    Juliet Hulme wurde ca. 5 1/2 Jahre aus dem Gefängnis entlassen. Unter einer neuen Identität verliess sie Neuseeland und und baute sich ein neues Leben in den USA auf. Hier wurde sie eine bekannte Kriminalschriftstellerin und veröffentlichte unter dem Namen Anne Perry ca. 47 Romane. Heute lebt Anne Perry / Juliet Hulme auf einem entlegenem Gut in Schottland. In einem Interview nach den Film Heavenly Creatures, den Perry sich angeblich nicht ansehen möchte, stellte diese klar, dass es damals keine Beziehung zu Pauline gegeben hat, da damals die Zeitungen gerne eine Art lesbische Beziehung beider Mädchen dazu dichteten. Dies wird ebenso in Jacksons Film thematisiert.

    Heavenly Creatures wurde für einen Oskar nominiert, Jackson sollte diesen aber erst mit seinen Herr der Ringe Filme erhalten.
    Seine himmlischen Geschöpfe ist ein hochinteressanter Film, den man sich nicht entgehen lassen sollte.

    FSK: Freigegeben ab 16 Jahren

    cu
    Gargi

  2. #2
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Sehr geiler Film von Peter Jackson. *daumenhoch*

  3. #3
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Meines Erachtens ist das auch sein ernsthaftester Film überhaupt. Klar, technisch hat er sich deutlich verbessert noch, aber inhaltlich ist das sicherlich sein wichtigster.

    Ich meine auch irgendwo gelesen zu haben, dass Kate Winslet später mal gesagt hat, dass sie nie die Rolle der Juliet übernommen hätte, wenn sie gewusst hätte, dass man durch den Film die Identität der Frau so aufdecken könnte, dass deren normales Leben nun gefährdet wird. Ist ja klar, dass da jetzt die Reporter in Schottland der die Bude einrennen.

    Aber immerhin hat die Perry es geschafft, 40 Jahre lang ihre eigentliche Identität zu verbergen.

    cu
    Gargi

  4. #4
    Gesperrt Avatar von Pommbear
    Registriert seit
    28.01.2006
    Ort
    Kölle
    Beiträge
    14.729

    Standard

    Ernsthaft ist der Film wirklich. Wenn man sich mal Braindead oder Meet the Feebles angesehen hat, kann man kaum glauben, dass Heavenly Creatures auch von Jackson ist.
    Wer ihn noch nicht kennt und einen gewissen Anspruch an Filme hat, sollte mal reinschauen.

  5. #5
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von Pommbear
    Ernsthaft ist der Film wirklich. Wenn man sich mal Braindead oder Meet the Feebles angesehen hat, kann man kaum glauben, dass Heavenly Creatures auch von Jackson ist.
    ....
    Ja, oder eben auch der Herr der Ringe. Aber das hat ja Jackson damals auf der Verleihung des Oscars auch schon gesagt, dass er froh darüber wäre, dass die Academy seine früheren Filme nicht so genau angesehen hat :-)

    Aber die Feebles waren auch prima. Halt sehr makaber

    cu
    Gargi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •