Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 29

Thema: Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  1. #1
    Colonel Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

    Da ich sebst etwas unschlüssig war, beschreibe ich kurz die Umstellung eines bereits auf einem Single-Core installierten SuSE (10.1) Linux auf eine Doppelkern Umgebung.
    Zunächst muss dazu zum Glück das Linux (wie auch nicht unter WindowsXP) neu installiert werden. Windows XP wird nach Wechsel einer Single - auf Dualcore CPU ein paar Kleinigkeiten neu installieren, einen Neustart verlangen und hat damit die Unterstüzung eines Multicores aktiviert.
    Beim SuSE Linux, muss man hierfür manuell einen anderen Kernel installieren, damit auch hier auf beide Kerne zugegriffen wird.
    Allerdings ist dass auch schnell erledigt.

    Nach Einbau der neuen CPU und den ersten Test startet man einfach das bereits installierte SuSE (das sollte mit dem Singlecore Kernel kein Problem sein). Danach einfach den YAST2 starten und nach "SMP" suchen. Hier wird man dann das Paket Kernel-smp finden. Dieses wählt man aus und stößt die Installation an. Es kann sein, dass hierbei noch ein zusätzliches Paket automatisch mitinstalliert wird. Sollte es bereits über die Updatefunktion eine neuere Kernelversion als die des ursprünglich auf der DVD ausgelieferten Kernels geben, so wird diese über das Internet installiert.

    Die Sourcen werden nicht neu installiert, da diese ja für beide Prozessorarten gleich sind. Neu sind dann unter /lib/modules die Kernelmodule, und eben unter /boot der neue smp-Kernel. YAST2 wird automatisch den Bootloader so umschreiben, dass nun der neue SMP-Kernel gestartet wird. Auf den alten Kernel, der nach wie vor vorhanden ist, fällt nun ein weiterer Menüpunkt, sodass man im Notall auch diesen wieder booten kann.

    Nach erfolgreicher Installation kann nun das System neu gestartet werden. Sollte ein eigener Grafiktreiber kompiliert worden sein, so muss dieser dann auch auf den neuen Kernel kompiliert werden, falls der X-Server nach dem Neustart nichtmehr starten kann.

    Doch dies sollte nun Dank Doppelkern dann auch sehr schnell erledigt sein

    cu
    Gargi

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Morgen Gargi,

    interessanter Artikel. Sowas ähnliches hab ich gesucht. Hab da mal ne frage. Verhalten sich zwei CPUs genau so wie oben beschrieben eine DC-CPU?

    Wie ist es mit anderen Distributionen? Hier gehts doch nur um Suse oder ist es unter zb Debian ähnlich? Vielleicht kann mir ja jemand helfen

  3. #3
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Also ich kann mir schon vorstellen, dass sich zwei einzelne CPUs anders verhalten, als ein DualCore. Aber frag mich jetzt bitte nicht, wo die Vorteile oder die Nachteile liegen. Für mich ist da der Preis ausschlaggebend gewesen

    Hmmm... ansonsten:

    -Suse: Ich meine, dass bei der aktuellen Opensuse von Haus aus ein SMP Kern installiert ist. Der sollte den CPU Tausch gleich bemerken.

    -Ubuntu: Hier wird ein SMP Kern grundlegend installiert. Auch hier ist nichts zu beachten

    -Debian: Dort wird ein Standard Kern ohne SMP installiert. Den Kern musste sozusagen über den von Dir favorisierten Paketmanager nachinstallieren. Ich suche da immer nach "SMP" und suche da den aktuellen Kernel raus. Übernehmen, installieren, rebooten und fertig

    cu
    Gargi

  4. #4
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Bringt mir das denn auch Vorteile in der Geschwindigkeit?

    Also folgendes Problem:
    Habe hier einen P3 der nur eine CPU drin hat, aber auch platz für eine zweite bietet. Da ich diesen Testrechner zur Zeit für Virtuelle Maschienen verwende und dieser dabei nur mit einem Gastsystem klarkommt dachte ich eine zweite CPU und etwas mehr Arbeitsspeicher würden einiges Ausmachen. Wenn Linux jetzt aber keine zwei CPUs unterstützt werd ich mir die 40€ sparen.

  5. #5
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    Also da kann ich aus erster Hand berrichten (habe hier gerade neben mir ein Dualproessorboard) das Linux das sofort erkennt (Suse+Ubuntu) und wenn du dann die CPU´s jeweils einer virtuellen maschine zuteilst kannst du halt zwei gleichzeitig fahren.

    Wenn dein Virtualisierungprogramm es unterstützt kannst du auch eine Virtuelle maschine mit beiden fahren. Aber das ist ja Programmabhängig.
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  6. #6
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Zur Zeit verwende ich VirtualBox auf Debian. Könnte mich aber auch mit anderen Programmen anfreunden, die sowohl Windows als auch Linux unterstützen.

  7. #7
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    Das Programm ist schon super!

    BEsser aber auch komplizierter ist natürlich Xen vielleicht solltest du dich mal in die richtung orientieren. Gibt da auch sehr gut Bücher drüber.

    Was Debian und 2 Prozessoren angeht ... das installiere ich gerade. Mal schauen
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  8. #8
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von cimbo
    Zur Zeit verwende ich VirtualBox auf Debian. Könnte mich aber auch mit anderen Programmen anfreunden, die sowohl Windows als auch Linux unterstützen.
    Keine Ahnung, ob Virtualbox das selbstätig macht, aber unter Linux geht das recht intelligent, indem einfach die Ressourcen auf die CPUs verteilt sind. Ich verwende VMWare und habe das meine ich schon gemerkt, dass ich einen DualCore nun habe. Ordentlich Speicher bei sowas ist auch nicht verkehrt. Zudem kannst Du auch einem Kern eine Anwendung fest zuordnen. Was aber im Grunde nicht notwendig ist.
    Virtualbox läuft allerdings im Moment nicht auf einer 64bit Umgebung. Das ist aber bei Deinem pentium glaube ich auch net notwendig, oder/möglich?

    Bei Debian wie schon gesagt, den smp-Kernel nachinstallieren. Der wird nicht von haus aus installiert sondern ein 486er Kern.

    cu
    Gargi

  9. #9
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Das ist leider nur ein Pentium III und der kann leider kein Intel VT. Hab gelesen ohne VT läuft unter XEN kein Windows. Wollt halt gern beides zusammen testen. Aber an XEN werd ich mich auch noch versuchen. Glaub ich kauf mir nen günstigen AM2 Prozessor der AMD-V kann und teste dies auch mal.

    64bit ist auch nicht möglich. Das hast richtig erkannt.

    Denk mir nur, dass man aus diesem System noch einiges rausholen kann. Sonst liegt der hier rum und wird nicht verwendet!

    Ist VMware eigentlich kostenlos? Oder gibts da ne testversion? Hab das noch gar nicht in betracht gezogen. Hatte es einmal unter Windows installiert.

  10. #10
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    hmm bei Virtuellbox bin ich mir was das Dualprozessoring angeht auch nicht sicher Sonst probiert doch mal VMware Das ist eigentlich recht gut und so performant wie die Virtuelle Box
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  11. #11
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Ich such grad schon auf der VBox Seite ob da was zu steht. Bis jetzt noch nichts gefunden.

  12. #12
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Also auf 32bit SMP läufts. Es kann nur meine ich keinen Doppelkern selbst darstellen.
    VMWare ist nur der Server kostenfrei. Die Workstation kostet was, kannste aber ein paar Tage kostenlos testen (nur zeitlich beschränkt, aber nicht im Funktionsumfang beschnitten).

    cu
    Gargi

  13. #13
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    hab hier noch was gefunden:

    VirtualBox

    VirtualBox emuliert nur eine CPU, egal wie viele CPU-Cores Dein Host hat. Hättest Du vier CPU-Cores, dann beträge die Auslastung nur 25%. VirtualBox profitiert dennoch von mehr als einer CPU, wenn es um alles das geht, was nicht direkt von der Gast-CPU ausgeführt wird (z.B. Grafik-, Netz-, Festplattenoperationen). Natürlich wollen wir auch den Gästen mehr als eine CPU zeigen, aber dieses Feature wird erst später kommen.
    Ich werde mal mit VMWare rumspielen.

    Was ist denn der Unterschied zwischen Server und Workstation?

  14. #14
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    also soweit ich weiss ist bei der Workstation (die halt GEld kostet) support dabei

    hier gibts noch mehr Infos:

    VMTN Discussion Forums: comparison of VMware Server to VMware ...
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  15. #15
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Keine Ahnung, was da der Unterschied ist, aber einfach mal den Server ausprobieren. Ich habe mir damals mal die Workstation gekauft, weil ich da auch viele Tutorials damit mache und das einfach das Geld wert ist.#

    Virtualbox soll zudem dann auch in der 1.4er Version auf 64bit betriebssystemen laufen, was dann auch den Einsatz unter Vista für mich persönlich sehr interessant macht. Kann's kaum erwarten

    cu
    Gargi

  16. #16
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    Zitat Zitat von Gargi
    Bei Debian wie schon gesagt, den smp-Kernel nachinstallieren. Der wird nicht von haus aus installiert sondern ein 486er Kern.
    Nochmal zur bestätigung ... zweite CPU wird nicht out-of-the-box erkannt. SMP Kernel download läuft

    Zum Server vs Workstation ... ich habe dort keine wirklich nennenswerten unterschiede gefunden!

    Edit: SMP funktioniert hervorragend.
    Geändert von BigWhoop (24.04.2007 um 12:43 Uhr)
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  17. #17
    Master Sergeant Avatar von cimbo
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    681

    Standard

    Zitat Zitat von BigWhoop
    SMP funktioniert hervorragend.
    Bei VBox? Das wäre super!

  18. #18
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    ach nein bei Debian.

    VBox hat doch keine Unterstützung hast du doch selbst raus gesucht

    Aber check mal VMWare Server aus !
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  19. #19
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Hat der VMWareserver ein Gui? Also wenn der nen stationären Rechner (Workstation) simulieren soll, dann ist die Workstationvariante die bessere Wahl. die stellt ne Soundkarte etc. zur Verfügung. Wenn nur Server emuliert werden sollen, dann auch die Serverversion. Steckt schön im namen selbst drin

    cu
    Gargi

  20. #20
    Staff Sergeant Avatar von Smurphy
    Registriert seit
    04.04.2007
    Ort
    Forchheim
    Beiträge
    232

    Standard

    Komisch. Die systeme Kubuntu 6.10 wie auch 7.04 installieren den generic Kernel - der SMP wie auch nicht-SMP Systeme unterstuetzt.
    Und wer die Kubuntu 7.04 64Bit installiert - kriegt sogar SMP + 64Bit
    Das Flutscht wie Sau, e.g: With sufficient Trust - Pigs fly just fine !
    Check my VIA Epia F.A.Q.
    https://stargate.solsys.org/mod.php?...=25&expand=yes
    Is your Os License Valid ?

  21. #21
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Zitat Zitat von Smurphy
    Komisch. Die systeme Kubuntu 6.10 wie auch 7.04 installieren den generic Kernel - der SMP wie auch nicht-SMP Systeme unterstuetzt.
    Und wer die Kubuntu 7.04 64Bit installiert - kriegt sogar SMP + 64Bit
    Das Flutscht wie Sau, e.g: With sufficient Trust - Pigs fly just fine !
    Genau. Nur Debbi ist da erstmal sehr konservativ

  22. #22
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    Zitat Zitat von Gargi
    Genau. Nur Debbi ist da erstmal sehr konservativ
    Ubuntu macht dies auch nur über den grafischen installer.

    Debian hat sowas nicht also installation beider OS über testmodus bringt das gleiche ergebnis.
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  23. #23
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Noe. Das 6.10 zumindest hatte auch über den Alter nate Install den smp drauf gemacht

  24. #24
    Lieutenant General Avatar von BigWhoop
    Registriert seit
    14.10.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    30.046

    Standard

    Die systeme Kubuntu 6.10 wie auch 7.04 installieren den generic Kernel - der SMP wie auch nicht-SMP Systeme unterstuetzt.
    Stimmt halt nicht Ich meine ich habe es doch extra gemacht gestern um diese Sachen zu checken
    2.00000000 + 2.000000000 = 3.999998456

    hwmartikel - Umstieg von Single- auf Dual Core unter SuSE

  25. #25
    Colonel
    Themenstarter
    Avatar von Gargi
    Registriert seit
    20.01.2006
    Beiträge
    11.618

    Standard

    Vielleicht hat er genau bei Dir was anderes erkannt? Ich werde das vielleicht heute mal auf einem Dualcore quertesten.

    cu
    Gargi

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dual core oder eher nicht
    Von Maverick04 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 19:09
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 17:18
  3. dual core chip ! mehr informationen bei web .de
    Von banshee im Forum Luftkühlung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 02:19
  4. Kühler für X2 4800+ Dual Core
    Von Freki im Forum Luftkühlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 12:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •