Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: Ist Intel wirklich so viel schlechter als AMD?

  1. #1

    Frage Ist Intel wirklich so viel schlechter als AMD?

    Guten Abend,

    im nächsten Jahr, bis Mitte/Ende Februar, soll bzw. muss es ein neues System geben. Ich hoffe wirklich, dass sich die aktuelle Hardware-Situation bis dahin beruhigt hat!

    Meine aktuelles Umfeld ist so dermaßen AMD fokussiert, dass ich mich gar nicht traue Intel CPUs anzusprechen, geschweige denn über ein Intel-System nachzudenken.

    Ich habe jetzt auch schon einige AMD CPUs im Einsatz gehabt und kam recht gut klar, hatte vorher nur Intel und war auch super zufrieden.
    Ist Intel mittlerweile wirklich so viel schlechter als AMD?


    schönen Abend an alle!
    Gruß Mosh

  2. #2
    Master Gunnery Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.606

    Standard

    Schlechter nicht, nur teurer bei vergleichbarer Leistung. Wobei dies bei der aktuellen AMD Generation auch nicht mehr so zu trifft, da werden auch schon Preise auf Intel Niveau verlangt.

    Ist allerdings die Frage, was man mit der CPU so alles machen will - für 4K Gaming beispielsweise ist es wohl egal, ob man einen Ryzen 7 1700X, einen 7 2700X, einen 7 3700X oder die aktuelle Variante nutzt, da wurde mal mit einer RTX2080Ti getestet und alle kamen auf die gleiche FPS-Zahl, weil da noch die Grafikkarte limitiert....

    Man könnte also sagen, je höher die Auflösung (zumindest bei Spielen), desto weniger merkt man den Unterschied zwischen den CPU Generationen.

  3. #3
    Master Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    701

    Standard

    Kommt halt drauf an, worauf man guckt. Intel erkauft sich die aktuelle Leistung ja durch pure Gewalt. Die müssen so viel Energie durch ihre Chips pumpen, damit die die versprochene Leistung bringen, dass das nicht mal die offiziellen Spezifikationen von Intel sind, sondern dann an die Boardpartner ausgelagert wurde (guckst du hier: Intel Core i9-10900K und i5-10600K im Test: Verwirrung um PL2, PL1, Tau und EWMA - ComputerBase). Außerdem haben wir hier den 7. oder 8. Aufguss der Broadwell bzw. Skylake-Architektur, deswegen haben diese CPUs alle die selben (hardwareseitigen) Schwachstellen (Stichwort Meltdown und Spectre). (Und hier aber auch definitiv ein Kudos an Intel, was die alles aus so einer betagten Architektur rausquetschen können)
    Also wenn man danach geht, sind die Intel CPUs schon schlechter als die aktuellen AMD CPUs.

  4. #4
    Private
    Registriert seit
    20.12.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    Standard

    Intel müsste mal die grundlegende Architektur ändern. Intel baut immernoch auf 14nm, während AMD ja die 7nm schon sehr gut ausnutzt. Effizienz ist bei CPUs die halbe Miete und da kann Intel nur mit höheren Taktraten wirklich mithalten. Und wenn AMD tatsächlich bei Zen4 mit 5nm arbeitet, dann sehe ich da schwarz für Intel. Die machen immernoch gute CPUs, aber das Gesamtpaket stimmt bei AMD mMn einfach.

  5. #5
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.638

    Standard

    Zitat Zitat von dasNoah96 Beitrag anzeigen
    Intel müsste mal die grundlegende Architektur ändern. Intel baut immernoch auf 14nm, während AMD ja die 7nm schon sehr gut ausnutzt.
    Du meinst zwar wahrscheinlich das Richtige, das was du schreibst ist allerdings falsch...
    Die 14nm bei Intel bzw. die 7nm bei AMD haben nix mit einer Architektur zu tun, sondern sind der Fertigungsprozess.
    Die Fertigungsprozess von 14nm (Einsatz mit Broadwell) ist allerdings bei Intel genauso alt wie die "Architektur".
    Die aktuellen Comet Lake (Core iX-10xxx) basieren nämlich grundsätzlich noch auf der X11-Skylake-Architektur von 2015 (Core iX-6xxx).
    Und das wird sich (nach aktuellem Stand) auch für den Nachfolger Rocket Lake die Anfang 2021 kommen sollen (Core iX-11xxx) nicht ändern.
    Geändert von Maverick64 (21.12.2020 um 11:01 Uhr)
    Gruß Mav
    Spoiler

  6. #6
    Private
    Registriert seit
    20.12.2020
    Ort
    München
    Beiträge
    4

    Standard

    Oh ja, das war natürlich Schwachsinn von mir ^^ Tut mir leid, du hast es richtig aufgeklärt

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Und das wird sich (nach aktuellem Stand) auch für den Nachfolger Rocket Lake die Anfang 2021 kommen sollen (Core iX-11xxx) nicht ändern.
    Ich meine dagegen schon. Rocket Lake soll wohl auf eines der ersten neuen Architekturen basieren, welche für 10nm geplant wurden, aber wegen den 10nm-Problemen dann doch auf 14nm rückportiert wurde. Vermutlich deswegen ist wieder bei 8 Kernen Schluss, weil es wohl wirklich eine Kernschmelze geben würde. Immerhin kommt dann auch PCIe 4.0 dazu.

  8. #8
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.638

    Standard

    Hi bschicht86,

    ich meine nein..., zumindest nicht für für Desktop (bei Mobile und Server sieht es wieder etwas anders aus)

    Anfang 2021: Rocket Lake basiert immer noch auf der alten X11-Skylake-Architektur, sollte zwar eigentlich als Tick bereits auf 10nm kommen, kriegen sie aber nicht hin. Deshalb gibt es da jetzt ein 14+++ Prozess (was auch immer genau das ist...
    Ende 2021: Der nächste Tock (also neue Architektur) sind dann für den Desktop die Alder Lake-Prozessoren auf Basis der Ice Lake-Microprozessor-Architektur in 10nm (für Mobile gibt es die schon etwas früher). Und für die gibt es dann wieder einen neuen Sockel (So 1700) und mit PCIe 5.0 und DDR5...,
    Und ansonsten müpssen wir uns da komplett umstellen, weil es das dann Hybrid-Prozessoren sein werden, mit großen und kleinen Kernen, wo dann die Großen HTT können, die Kleinen nicht...
    ... wenn Intel das bis dahin gebacken bekommt...
    Geändert von Maverick64 (21.12.2020 um 17:41 Uhr)
    Gruß Mav
    Spoiler

  9. #9
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Da schau: Das Portfolio der Core i-11000 Serie beeinhaltet sowohl Rocket-Lake-Prozessoren als auch einen Comet-Lake-Refresh | 3DCenter.org

    Rocket Lake basiert auf Willow Cove, welches eine 14nm-Abwandlung vom auf 10nm herausgebrachten Ice-Lake ist.

  10. #10
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.638

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Rocket Lake basiert auf Willow Cove, welches eine 14nm-Abwandlung vom auf 10nm herausgebrachten Ice-Lake ist.
    Da wird ja wieder einiges durcheinander geworfen..., da steht ja auch "jene sollten sich mittels des IPC-Schubs der zugrundeliegenden Ice-Lake-Architektur (in der "Willow-Cove"-Abwandlung)"

    Ice Lake ist eine CPU-Architektur. In einer solchen "Architektur" gibt es verschiedene "Abwandlungen" mit unterschiedlichen Kernen.
    Rocket Lake ist also keine wirklich neue Architektur, sondern nur eine "Optimierung" der alten Skylake mit überarbeiteten Kernen aus der Ice Lake und PCIe 4.0. Allein schon daran erkennbar, dass die Dinger auch auf den alten 1200er-Boards mit Z490 laufen und da dann sogar PCIe 4.0 funktionieren soll.
    Wenn man diesen Mix also als neue Architektur bezeichnen möchte... bitte schön.

    Und das Intel möglichst gar nicht über Rocket Lake reden will, konnte man auch auf der letzten Analystenkonferenz mitbekommen:

    "Intels dritte Prozessorgeneration mit eigener 10-Nanometer-Technik soll noch im Jahr 2021 erscheinen: Alder Lake.
    Alder Lake erscheint sowohl für Notebooks als auch für Desktop-PCs. Letztere bekommen vorher die 11. Core-Generation Rocket Lake-S, die Intel mit einem weiteren 14-nm-Aufguss einschiebt, offenbar aber nur eine niedrige Priorität hat.
    In der Analystenkonferenz (Webcast, Transkript bei Seekingalpha) erwähnen Intel-Manager Rocket Lake-S nicht mit einer Silbe. Deren Lebenszeit dürfte vergleichsweise kurz ausfallen, wenn bis zum Jahresende die ersten Alder Lakes erscheinen sollen.
    In der 12. Core-Generation kombiniert Intel große Cove-Cores mit sparsamen Atom-Kernen für einen Hybrid-Betrieb, analog zu Big-Little bei Smartphones und Tablets."
    Geändert von Maverick64 (22.12.2020 um 00:33 Uhr)
    Gruß Mav
    Spoiler

  11. #11
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Ice Lake ist eine CPU-Architektur. In einer solchen "Architektur" gibt es verschiedene "Abwandlungen" mit unterschiedlichen Kernen.
    Kann man sehen wie man mag. Wenn Intel irgendwann mit den Details rausrückt kann man ja sehen, wie groß der Unterschied wirklich ist und ob er kleiner /größer als der von z.B. Skylake vs. Hashwell ist. Kneift man alle Hühneraugen zu, könnte man genauso sagen: Alles aktuelle von Intel ist nur ein Aufguss vom Pentium 3M.

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Allein schon daran erkennbar, dass die Dinger auch auf den alten 1200er-Boards mit Z490 laufen und da dann sogar PCIe 4.0 funktionieren soll.
    Wenn man diesen Mix also als neue Architektur bezeichnen möchte... bitte schön.
    Daran wird man sich wohl langsam gewöhnen müssen. Die IO-Fähigkeiten sagen noch lange nichts darüber, ob eine neue Kernarchitektur zugrunde liegt oder nicht. (Bei AMD und ihren Chiplets könnte man durchaus auch SoC's sehen, die entweder "alte" CPU-Architekturen mit DDR5 usw. kombinieren oder andersrum)
    Über einen wie auch immer geartetes Bussystem lässt sich so gut wie alles kombinieren. Und über die Sockelkompatibilität entscheidet am wenigsten das zugrunde liegende Silizium, sondern wie das Package die Kontakte weiterleitet.

  12. #12

    Standard

    Welcher Intelprozessor ist denn u.a. mit dem X5900 oder X5950 zu vergleichen?

  13. #13
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.638

    Standard

    Zitat Zitat von WegaZW Beitrag anzeigen
    Welcher Intelprozessor ist denn u.a. mit dem X5900 oder X5950 zu vergleichen?
    In welcher Hinsicht?

    Preislich?=> keiner..., der 5900X liegt momentan fast 300¤ über dem schnellsten Intel (i9 10900k)
    Spiele-Leistung? keiner..., sogar der 5900X ist derzeit besser als der schnellste Intel (i9 10900k), über alles gesehen, ansonsten ist es von Spiel zu Spiel unterschiedlich, welches auf welcher CPU besser läuft
    Anwendungs-Leistung? keiner, da war schon der alte Ryzen meilenweit vor dem schnellsten Intel (i9 10900k)
    Geändert von Maverick64 (04.01.2021 um 18:36 Uhr)
    Gruß Mav
    Spoiler

  14. #14

    Standard

    Na mich wundert dieser Vergleich
    UserBenchmark: AMD Ryzen 9 5900X vs Intel Core i9-10900K

    Oder ist sowas weniger verwertbar?

  15. #15
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Die Seite kannst du vergessen, die haben in der Vergangenheit mehrfach ihren Algoritmus angepasst, um Intel vorne zu haben.

  16. #16

    Standard

    Schade das man da auf sowas nicht vertrauen kann.
    Also bleibt nur aktuell der Griff zum X5900 oder X5950. Wenn die denn mal lieferbar sind.

    Daher hatte ich jetzt noch mit dem 10900K geliebäugelt. Preislich noch drunter unter dem AMD.

  17. #17
    Master Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    701

    Standard

    Hat aber auch nur die Leistung, wenn du ihn außerhalb der von Intel vorgegebenen Spezifikationen betreibst: Intel Core i9-10900K und i5-10600K im Test: Verwirrung um PL2, PL1, Tau und EWMA - ComputerBase
    Die Auswirkungen auf das Ergebnis sind groß: Im Maximum werden 6.400 Punkte, im schlechtesten Fall nur knapp über 5.400 Punkte erreicht – das sind 16 Prozent Unterschied auf ein und derselben CPU

  18. #18
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.638

    Standard

    Zitat Zitat von Grummthater Beitrag anzeigen
    Hat aber auch nur die Leistung, wenn du ihn außerhalb der von Intel vorgegebenen Spezifikationen betreibst: Intel Core i9-10900K und i5-10600K im Test: Verwirrung um PL2, PL1, Tau und EWMA - ComputerBase
    Die Auswirkungen auf das Ergebnis sind groß: Im Maximum werden 6.400 Punkte, im schlechtesten Fall nur knapp über 5.400 Punkte erreicht – das sind 16 Prozent Unterschied auf ein und derselben CPU
    Wobei der von dir zitierte Testumfang ja nur den Cinebench betrifft.
    Stückchen weiter unten steht dann im selben Test auch:
    Keinen Einfluss haben die Limits in den exemplarisch herangezogenen Spielen Assassin's Creed: Odyssey und Shadow of the Tomb Raider, weil die Package Power hier dauerhaft sogar unter dem Niveau von PL1 liegt.
    Insofern ziemlich viel Wind um Nix. Der Intel ist immer noch gut und in einigen Games auch schneller als der Ryzen. In anderen Games ist der Ryzen wieder schneller..., man muss halt immer etwas schauen... und im Endeffekt macht es ja Spaß immer auf die Großen drauf zu hauen und die Platzhirsche zu verprügeln
    Der i9 ist derzeit 300¤ günstiger als der 5900X. So viel mehr (Gaming-)Leistung kann der Ryzen gar nicht haben, dass sich das auszählt. Vor 2 - 3 Jahren haben alle gegen Intel gewütet, weil deren damals schnellster Prozessor teurer war als der beste AMD und weil dessen Mehrleistung in keinem Verhältnis zu höheren Preis stünde.
    Heute ist es genau andersrum, aber bei AMD zahlt man den deutlich höheren Preis ja gerne..., schöne Doppelmoral!
    Gruß Mav
    Spoiler

  19. #19
    Master Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    701

    Standard

    Ich hab ja nicht gesagt, dass der Intel ein schlechter Prozessor sei! Aber man muss sich halt schon fragen, wie es sein kann, dass ein Prozessor so offensichtlich übertaktet werden muss (denn nichts anderes ist es ja, wenn Intels Powerlimits umgangen werden), dass einen das Mainboard, wie im Artikel beschrieben, beim initialisieren fragt, welche Specs es denn sein sollen.
    Der Beitrag ist ja leider ohne Ryzen 5000 Vergleiche und bei der aktuellen Rangliste gehe ich mal davon aus, dass die den Intel außerhalb der Intelspecs betreiben. Dass der 5900x momentan einfach mal jenseits von gut und böse verkauft wird, darüber muss man nicht diskutieren, den Preis muss man nichtmal erwähnen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schlechter Service
    Von Nihilio im Forum Ihre Meinung ist uns wichtig
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 19:56
  2. Es gibt einfach viel zu viel Angebot!
    Von Gskill im Forum Displays
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 01:02
  3. I7 wirklich schlechter als der I5 für Spiele?
    Von Ayane im Forum Prozessoren (CPU)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.01.2015, 03:10
  4. Wie viel Watt brauche ich wirklich ?
    Von iPommes im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.04.2013, 08:21
  5. wird es schlechter?
    Von skykay im Forum Ihre Meinung ist uns wichtig
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 18:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •