Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Billige Sandisk SSD

  1. #1

    Standard Billige Sandisk SSD

    Sandisk baut die wohl billigsten SSDs. Man bekommt 1TB für teils deutlich unter 100¤. Den besten Ruf hat der Hersteller aber nicht, daher frage ich mich: Sind die Sandisk SSDs langsamer oder minderwertiger als die Konkurrenz von Samsung, Curcial, WD und andere?
    Macht sich das im Alltag überhaupt bemerkbar? Vielleicht bei größeren Programmen wie Visual Studio?
    Es gibt ja auch so Benchmark Themen die man nur dort sieht weil sie im Alltag ein paar hundert ms ausmachen...

  2. #2

    Standard

    SanDisk gehört seit 2015 zu WD und die Flashspeicher kommen meistens von Toshiba!
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    Staff Sergeant Avatar von Cr8
    Registriert seit
    07.12.2017
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    246

    Standard

    Leistungsunterschiede sind nicht spürbar. Wenn man regelmäßig Backups macht, muss man sich auch um Lebensdauer keine Gedanken machen.
    Für mich waren SSDs seit deren release alle gleich. Sieht man ja auch an den Benchmarks im Netz. Es werden meistens Benchmarks benutzt.
    Auch wenn die eine im realen Betrieb jetzt 200MB/s langsamer ist (was schon übertrieben ist) dann warte ich halt zwei Sekunden länger.

  4. #4

    Standard

    Selbst wenn es wirklich 200MB/s sind: Wo merkt man das im Alltag? Außer beim kopieren größerer Daten geht es doch meist um die Reaktionszeit. Betriebssystem und Programme starten auf SSDs nicht schnell weil die hunderte Gigabyte an Daten laden müssen. Sondern viele kleinere, was bei einer HDD einfach viel langsamer ist.

  5. #5
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Die 1TB SanDisk -und das betrifft erst SSD ab 1TB und auch nicht die Ultra- brechen unter Schreiblast größerer GB-Pakete auf HDD Niveau ein. Das ist ein Problem was einige 1TB-SSD auch namenhafter Hersteller (Samsung QVC zb.) betrifft.

    Das ist eigentlich der größte Unterschied zu anderen, leicht teureren SSDs wie zb. der Ultra. Lesend tun die sich nix, da kann man jede nehmen. Der Unterschied zwischen den Herstellern begründet sich meist nur auf Controllerebene, der Nand ist fast immer der gleiche 3D-Nand, von den wie schon Matti erwähnt hat, großen Herstellern. Einige Controller schaffen lesend seq. mehr I/O, die anderen schreibend, die nächsten wieder random usw. usf. und halt Software/Service/Marketing, was sich auch auf den VK nieder schlägt.

    ps: Wenn du Programme nutzt die sehr viel auf sehr kleine Dateien (kb-Größe) random zugreifen/schreiben, dann merkt man den Unterschied zu HDD teils enorm. Als OS-Medium auch (da läuft es zb. so) und bei den Games, naja, da ist das wieder eine andere Sache. Es gibt Games die von SSD profitieren, gerade wenn man die Online daddelt. Nicht wenige aber kann man von HDD genau so gut daddeln, offline sowieso.
    Geändert von spieluhr (27.05.2020 um 16:19 Uhr)
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  6. #6
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Sandisk sind eigentlich sehr gut. Ich hab etliche SSDs von Sandisk und erst einen Totalausfall in über 7 Jahren gehabt.

    Selbst die Einsteigervariante SSD Plus leistet beim Schreiben großer Datenmengen in der 2TB-Version deutlich mehr als andere SSDs in der Preislage (Crucial BX500, Samsung QVO 860, Patriot P200). Die 3D ist natürlich schneller, kostet auch etwas mehr.

  7. #7
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Ob Sandisk Plus, Samsung QVC, Crucial BX oder weitere der LowBudget Varianten marginal teurerer Ultra, EVO, MX usw. Pedanten - sobald der SLC Cache der SSD beschrieben ist und mehr Schreiblast ansteht geht die Schreibrate enorm runter. Das ist Controller bedingt, da dass die Light Varianten sind. Irgendwo muss der günstigere Preis ja her kommen, sonst bräuchts diese LowBudget Datengräber ja nicht.

    Ist halt wie bei HDD mit der SMR Technik womit so manch Hersteller sich neue Absatzmärkte schafft.

    ..dir fällt das nur nicht so auf, weil du:
    a.) höchst wahrscheinlich keine solch großen Datenpakete in einen Rutsch kopierst und
    b.) eine 2TB Variante nennst, die logischerweise einen knapp doppelt so großen SLC-Cache besitzt wie die 1TB Variante.
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  8. #8
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Controller-bedingt?

    Nicht unbedingt. Liegt auch an den NANDs selbst, die immer größer werden und daher immer weniger NAND-Chips in den SSDs verbaut werden. Wenn ich statt 4 Chips nur 2 ansteuern kann geht die Schreibrate natürlich runter.

    Die einzige Empfehlung bei höheren Kapazitäten in der Einsteigerkategorie ist für mich daher die Sandisk Plus bzw. die baugleiche WD Green, die hält beim Beschreiben über die gesamte Kapazität über 300MB/s während die Patriot P200 nach wenigen GB stark abfällt und durchschnittlich bei 84MB/s landet

  9. #9
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Was du meinst sind die I/O Lanes des Controllers. Da gibt es aber diese Defizite nur bei den älteren bzw. kleineren SSDs bis max. 250/256GB. Ab zuvor genannter Größe bis xxTB gibt es da so gut wie keine Unterschiede mehr und ja, dass liegt auch am verwendeten Controller (zum Glück sind diese SF Crap Controller so gut wie nicht mehr am Markt vorhanden). Kannst du ja selbst testen indem du zb. mal die I/O 4k Leistung einer 120GB EVO mit einer 250GB EVO vergleichst und die 250GB EVO dann mit einer 500GB bzw. 1TB EVO. die 120GB EVO sollte ja, rein rechnerisch weniger NanD Chips besitzten bzw. gleich viele wie die 250GB Version. Trotzdem ist die max. halb so fix, weil nur halb soviele I/O Lanes. Von den SiL Controllern, egal ob boardseitig, auf externen Karten oder halt in diesen lowbudget SSDs, halte ich zb. überhaupt nix. Besser sind da die MV Controller der üblichen SSDs oder halt die hauseigenen Lösungen. Ich hatte ja schon in Post #7 geschrieben, dass ist so ähnlich wie bei Festplatten mit SMR Technik. SMR Festplatten erkennst du meistens an den bis zu 4x größeren Datencache und den Data Density Werten der Plater in den Datasheets (muss man ggf. umrechnen). Theoretisch mag das toll klingen, für den Hersteller auch sehr profitabel denn diese Platten fluten derzeit den Markt, praktisch aber ein Fail wenn du Festplatten dieser Kapazitäten dann Initial befüllst - und dafür sind die ja eigentlich gedacht. So ungefähr verhält es sich auch bei diesen SSD LowBudget Ablegern, die ausschließlich von einen höheren SLC Cache profitieren, der auch sinnvoll ist solange kein Overflow stattfindet.

    edit: Die SanDisk Plus hatte ich bisher noch nicht aber schon sehr oft im Netz, auch anhand Benches, gelesen, dass die sehr schnell unter Schreiblast auf Festplattenniveau einbricht. Selbst getestet hatte ich dieses Verhalten nur bei der schon von dir erwähnten Patriot, Silicon Power und Crucial BX bei denen alle bei max. 10GB Schreiblast on stock (und das ist nicht viel bei SSDs dieser Kapazitäten) die Schreibraten teils bis zu 80% einbrachen. Wenn aktuell also der Preisunterschied Plus zu Ultra 7¤ ist bzw. WD Green zu WD Blue bei 6¤, dann würde ich definitiv auf Nummer sicher gehen und eine Ultra bzw. Blue wählen um möglichen Problemen/Enttäuschungen aus den Weg zu gehen.
    Geändert von spieluhr (27.06.2020 um 12:39 Uhr)
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  10. #10
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Klar sind die 3D für 7¤ mehr zu bevorzugen, aber meine 2TB Plus habe ich für 169¤ gekauft in einer Zeit in der die 3D-Varianten so 230¤ gekostet haben.so vor 1,5 Wochen gab es die 3D bei mehreren Shops im Angebot und war billiger als die Plus, da ist klar was man kauft.

    Ich ging in meinem Beitrag von größeren Kapazitäten als 120/250GB und meine auch nicht die IOP-Leistungen mit kleinen Zugriffen sondern die Dauerschreibleistung bei großen Dateien.

    Wenn das Innenleben der Plus nicht geändert wurde bleibt die 2TB-Variante auf recht hohen Niveau bei langen Schreibvorgängen, die QLC von Samsung und Crucial sind davon weit entfernt, ebenso viele Konkurrenzprodukte im ähnlichen Preisbereich

    Eine Samsung QVO mit 1TB bricht auf ca. 75MB/s nach Ende des SLC-Caches ein, die 2TB liegt bei 150MB/s. Beide haben den 8-Kanal-Controller, was macht also die 2TB schneller ?

  11. #11
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Zitat Zitat von Wischmop Beitrag anzeigen
    die 2TB liegt bei 150MB/s.
    Na, dass ist doch Festplattenniveau. Meine 2TB BarraCudas die noch kein SMR haben schaffen, je nach Daten und Zielmedium, up to 150MB/s mit Leichtigkeit. Die WD-Blue 1TB auf weitere WD-Blue 480~350MB/s (pendelnd, je nach Daten).
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  12. #12
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Jep, aber mit 1TB siehts anders auf, 75MB/s. Da sind meine 10 Jahre alten HDDs mit 1TB durchschnittlich schneller.

    Meine Hitachi 7K1000.B, Release dürfte 2008 gewesen sein, schafft durchschnittlich 83,6MB/s.

    Meine Corsair XTi 960GB schafft 491MB/s aver. in AIDA64

    Ich gehe zumindest davon aus dass man bei 1TB SSDs nicht nur ein paar GB am Stück schreibt.

  13. #13
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Ja und genau darum geht es ja bei der Frage des TE -> 1TB WD Blue vs WD Green.

    ..denn gerade bei der Initialbeschreibung schaufelt man garantiert mehr als ein paar GB Daten.

    WD Blue:
    • Marvell Controller
    • 3D NanD TLC
    • 5 Jahre Garantie bzw. 400TBW
    • kein einbrechen der Schreibgeschwindigkeit
    • aktuell bei MF ca. 103¤


    WD Green:
    • Silicon Controller
    • 2D NanD TLC
    • 3 Jahre Garantie - TBW k.A.
    • einbrechen der Schreibgeschw. auf Festplattenniveau
    • aktuell bei MF ca. 97¤


    ps: Da muss man ja wohl nicht lange überlegen und auch wenn die WD Blue eine umgelabelte Ultra (Plus) ist, so besitzt diese eine von WD modifizierte FW. und noch einmal da durch gesteigerte IOPS 4k random Schreibleistung. Günstiger als die SD Ultra ist die WD Blue gerade auch noch im MF Shop.
    Geändert von spieluhr (01.07.2020 um 13:56 Uhr)
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  14. #14
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Die Sandisk-Variante gabs als 2TB letzte Woche für nen sehr guten Preis hier und woanders, deshalb habe ich dazu gegriffen . War billiger als die Plus und Green

    Wobei die Green und Plus meines Wissens sehr viel für ihr Geld (Normalpreis) leisten.

    Würde ich auf jeden Fall vielen Konkurrenzprodukten vorziehen, besonders der schrecklichen P200

  15. #15
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Ich habe durchweg meine ganzen WD Blue SSDs kurioserweiser günstiger eingekauft als die Sandisk Varianten.

    WD Blue 500GB (4x) am 13.12.19 je 56,90¤ Fremdshop / Sandisk Ultra 500GB knapp 70¤ hier im Shop
    WD Blue 1000GB (1x) am 14.03.20 105,90¤ Fremdshop / Sandisk Ultra 1000GB knapp 120¤ hier im Shop

    ..da hätte ich zum Zeitpunkt des Kaufs von der Preisdifferenz her glatt noch eine WD Blue 500GB mehr bekommen wie die im Grunde genommen gleichen SSDs von Sandisk gekostet hätten.
    Auch aktuell sind die WD Blue immer noch günstiger als die Sandisk Ultra. Egal welche Kapazität.
    sig1udklg - Billige Sandisk SSD9267355950 - Billige Sandisk SSDsig28dk33 - Billige Sandisk SSD

  16. #16
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    29.01.2010
    Beiträge
    160

    Standard

    Ja, aktuell sind die WD wirklich günstige, zumindest bei den 2TB-Varianten. Aber immer noch/wieder teurer als meine Käufe

    Bei Sandisk befürchte ich aber dass die an einem Punkt den Speicher in den SSDs ändern und man das nur an einer Bezeichnung merkt die nicht jeder Shop listet. Ich hatte auch mal die Plus in der ersten Variante SDSSDA-480G-G25, die wurde still und leise ersetzt durch die SDSSDA-480G-G26, also MLC durch TLC ersetzt.

    Wd stellt noch keine QLC her, aber kommt bestimmt noch.

    WD hat mich früher schon verwirrt mit ihren Bezeichnungen bei HDDs, ewig gleiche Bezeichnung, trotz unterschiedlichen Plattergrößen und Geschwindigkeit. Könnte bei SSD auch passieren

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. billige soundkarte
    Von Egonian im Forum Webcams, Sound & Multimedia
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 21:31
  2. billige Digital-Kamera
    Von kosh im Forum Kameras
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 15:04
  3. billige grafikkarte
    Von jemus im Forum TV-Karten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 19:18
  4. gute und billige soundkarte
    Von Argogma im Forum Webcams, Sound & Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.05.2005, 13:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •