Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?

  1. #1

    Standard Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?

    Ich habe seit 10 Jahren einen Fernseher aber noch nie auf ihm Fernsehen geschaut. Ich schaue viel auf Youtube, in den Mediatheken (Arte z.B.) und Netflix. Mir fehlt nichts. Im Gegenteil ich komme gar nicht mehr in Versuchung die klassische Propaganda zu konsumieren wie die Tagesschau. Stattdessen informiere ich mich tiefergehend über aktuelle Themen.Ich habe seit 10 Jahren einen Fernseher aber noch nie auf ihm Fernsehen geschaut. Ich schaue viel auf Youtube, in den Mediatheken (Arte z.B.) und Netflix. Mir fehlt nichts. Im Gegenteil ich komme gar nicht mehr in Versuchung die klassische Propaganda zu konsumieren wie die Tagesschau. Stattdessen informiere ich mich tiefergehend über aktuelle Themen statt nur News, die nicht alles wichtige abbilden.
    Aus Neugierde hatte ich bei Waipu einen Probemonat. Nach zwei Wochen wurde es nicht mehr genutzt.
    Wie ist das bei euch?

  2. #2

    Standard

    Ich denke, das hat ausgedient. Man ist viel zu unflexibel und muss zu einer bestimmten Zeit eine Sendung angucken. Und die Auswahl ist eingeschränkt. Seit die Tagesschau damals Fake News über die Krim brachte, habe ich vielen ÖR auch den Rücken gekehrt und informiere mich lieber aus unabhängigen Quellen wie den Nachdenkseiten. Man muss aber sagen es gibt vereinzelt auch gute Inhalte. Die Anstalt streame ich immer in der Mediathek. On demand ist die Zukunft! Für viele jüngere heute sowieso schon.

  3. #3
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.080

    Standard

    Ich denke, das hat noch lange nicht ausgedient. Es gibt noch viel mehr Leute die ganz normal Fernsehen anstatt sich auf Bezahlsendern und kostenpflichtigen Streamingdiensten rum zu treiben.
    Aber eurer Meinung nach müsste man dann ja auch alle Kinos schließen..., genauso alle "normalen" Radiosender etc.

    Es soll Leute geben, denen widerstrebt es, anderen Geld in den Hals zu schmeißen um dafür irgendwelche Filmchen gucken zu können.
    Gruß Mav
    Spoiler

  4. #4
    Private
    Registriert seit
    27.05.2020
    Beiträge
    10

    Standard

    Du sagst viel mehr Leute wollen normales Fernsehen kostenlos, aber laut seiner Meinung sollen die Kinos schließen? Die Schließung der Kinos würde ja für dein eigenes Argument des Geldes sprechen.
    Die einzigen Personen die ich kenne die noch klassisch Fersehen sind meine Großeltern. Selbst mein Papa streamt im Internet.
    Und wie kommst du da drauf, dass man für alles im Internet Geld bezahlen muss? Hast du dir die online Angebote überhaupt mal angesehen?

  5. #5
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.080

    Standard

    Fernsehen und Kino sind ja zwei verschiedene Dinge.
    Kostenloses Fernsehen bezieht sich auf die Aussage, das braucht keiner mehr und Kino bezog sich auf die Aussage, alles wäre zu unflexibel und man muss zu einer bestimmten Zeit schauen. Das ist im Kino ja auch so... und das Kino Geld kostet ist logisch.

    Und ja, natürlich habe ich mir die vielen Online-Angebote angesehen, zum Teil sogar ausprobiert (kostenlose Nutzung 30 Tage, z.b. Prime). Und natürlich schaue ich mir Videos auf Youtube an und auch Mediathek.
    Aber aktuell schaue ich im TV hauptsächlich Sport. Ist zwar beim Fussball echt dünn was da gezeigt wird, aber ich sehe noch nicht ein für Sky zu bezahlen. Auch weil ich eh zu Heimspielen ins Stadion gehe...
    Wo gibt es denn etwas im Internet kostenlos? Also mal abgesehen von Nachrichten, den Mediatheken der Öffentlichen, etc.! Prime, Sky, Netflix, Disney, Magenta TV ..., also das eigentliche Fernsehen mit Filmen, Serien, Dokus, etc.

    Es gibt aber auch noch ein weiteres Problem..., es soll 1. noch Leute geben die haben gar kein Internet und 2. soll es in Deutschland noch Gebiete geben, da ist Fernsehen über Inet nicht möglich, weil einfach zu langsam.
    Und solange das so ist, sollte es weiterhin kostenlos empfangbares Fernsehen geben...
    Gruß Mav
    Spoiler

  6. #6
    Staff Sergeant Avatar von Cr8
    Registriert seit
    07.12.2017
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    246

    Standard

    Ich kann mir vorstellen, dass es vielleicht bald weniger private Sender geben wird. Entweder verschwinden sie ganz, weil die nächsten Generationen das Entertainment im Netz suchen, oder sie wechseln von allein ins Netz.
    Die ÖR werden sicherlich "für immer" bleiben, einfach weil jeder das Recht hat und die Möglichkeit haben sollte informiert werden zu können auch ohne Internet wie Maverick schon sagte.

  7. #7

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Wo gibt es denn etwas im Internet kostenlos?
    Such mal auf Youtube nach Netzkino. Da kann man mehrere tausend Filme kostenfrei anschauen.
    Diverse Mediatheken bieten immer mal wieder auch Filme zeitlich begrenzt an. Da muss man aufmerksam und flexibel sein, um das zu nutzen und hat dann oft auch nur begrenzt zeit, bis der Film nicht mehr online ist.
    Wenn man nicht den Anspruch hat bestimmte Serien oder Filme zu schauen, muss man nicht unbedingt für ein Abo bezahlen (oder gar für mehrere).

  8. #8
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.080

    Standard

    Danke für die Info mit "Netzkino". Hatte ich (glaube ich zumindest) schon mal gesehen, muss aber noch mal gucken.

    Zitat Zitat von REDIS Beitrag anzeigen
    Da muss man aufmerksam und flexibel sein, um das zu nutzen und hat dann oft auch nur begrenzt zeit, bis der Film nicht mehr online ist.
    Das widerspräche dann aber der Meinung aus Post #2, dass das lineare Fernsehen unflexibel sei und man Filme nur zu einem bestimmten Zeitpunkt schauen kann. Das wäre dann ja hier genauso.

    Zitat Zitat von REDIS Beitrag anzeigen
    Wenn man nicht den Anspruch hat bestimmte Serien oder Filme zu schauen, muss man nicht unbedingt für ein Abo bezahlen (oder gar für mehrere).
    Wenn ich den Anspruch nicht habe, kann ich mich aber auch durch die unzähligen Serien oder Filme im Fernsehen berieseln lassen. Mist gibt es bei den Öffis und den Privaten genug. Das muss ich mir nicht da und auch nicht im Netz ansehen.
    Mir ging es ja eher darum, dass es auch kostenlos über das Internet keine wirklich guten Filme (im klassischen Sinn), keine Blockbuster (die Filme zum Gucken ohne Nachdenken) und keine Live-Sportberichterstattung gibt.
    Dokus (z.B. auf Arte, Phoenix, ZDF Info) gibt es auch im TV genug. Und wenn man die nicht zum Termin schauen kann, lassen sie sich aufzeichnen und später ansehen...
    Nachrichten sind gefaked, egal ob im TV oder im Netz. Wenn ich aber "Tagesschau" sehe, weiß ich zumindest wer das berichtet, das ist bei Meldungen im Netz nicht immer ganz klar.

    Ich wollte damit nur zeigen, dass es durchaus Menschen gibt, die nicht für alles das Internet brauchen..., und das meiner Meinung nach das "normale" Fernsehen noch lange nicht ausgedient hat.
    Die Übertragungswege mögen sich ändern, bzw. haben sich ja schon geändert. Kaum jemand empfängt heute noch über eine normale Antenne. Alles läuft über SAT in den ländlichen Gebieten bzw. in den Städten über Kabel (den Anteil der über Mobilfunk kann ich momentan gar nicht einschätzen).
    Andere können aber gern anderer Meinung sein. Die Zeit wird es zeigen.
    Gruß Mav
    Spoiler

  9. #9

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Das widerspräche dann aber der Meinung aus Post #2, dass das lineare Fernsehen unflexibel sei und man Filme nur zu einem bestimmten Zeitpunkt schauen kann. Das wäre dann ja hier genauso.
    Jein. Man kann den Film so lange er online ist (meist so 1-3 Wochen) zu einer beliebigen Zeit schauen. Selbst das ist schon mehr Flexibilität als 1 Sendetermin und ggf. die Wiederholung im TV. Und wie gesagt sind das kostenlose Angebote. Wenn man ein paar Euro für ein Abo ausgibt, hat man ein wesentlich größeres Portfolio an Filmen, die nicht nur wenige Wochen online sind. Das halte ich für akzeptabel. Zumal man dann im Gegensatz zum Free-TV nicht mit Werbung zugemüllt wird (dafür ist mir meine Lebenszeit echt zu schade). Auch wenn ich kein Fan der Content-Mafia bin, hat jemand der einen Film produziert dafür eine Vergütung verdient.

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Wenn ich den Anspruch nicht habe, kann ich mich aber auch durch die unzähligen Serien oder Filme im Fernsehen berieseln lassen.
    Ich würde mir lieber was wenigstens halbwegs interessantes im Netz suchen als Mist im TV anzuschauen, weil grade nichts anderes läuft. Aber natürlich steht es dir frei dich berieseln zu lassen, wenn du den Anspruch nicht hast.

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Mir ging es ja eher darum, dass es auch kostenlos über das Internet keine wirklich guten Filme (im klassischen Sinn), keine Blockbuster (die Filme zum Gucken ohne Nachdenken) und keine Live-Sportberichterstattung gibt.
    Filme findest du z.B. auf Netzkino. Blockbuster teilweise auch dort oder in den Mediatheken. Das ist dann gerne mal zeitlich begrenzt, siehe oben. Natürlich kann man kein Netflix Niveau erwarten, aber finden tut man schon was. Zum Sport kann ich mangels Interesse nichts sagen. S

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Nachrichten sind gefaked, egal ob im TV oder im Netz.
    Das kann man genau so wenig pauschalisieren wie alles Fleisch ist Gammelfleisch, jeder Beamte ist faul, alle Polen sind Kriminell oder <Hier Vorurteil einsetzen>.

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Wenn ich aber "Tagesschau" sehe, weiß ich zumindest wer das berichtet, das ist bei Meldungen im Netz nicht immer ganz klar.
    Was hat das für Auswirkungen auf den Inhalt? Klaus Kleber betet für seine halbe Million Jahresgehalt alles runter, was sein Vorgesetzer von ihm verlangt. Was das teils für Stuss ist, hat man bei Themen wie z.B. Russland oder Krim gesehen.
    Wenn man nicht durch Fake-Meldungen oder diverse Interessen manipuliert werden will, darf man "Nachrichten" oder generell politischen/gesellschaftlichen Themen sowieso nicht nur passiv konsumieren. Und schon gar nicht aus nur einer Quelle. Das ist schlicht einseitig, egal ob das nun die Tagesschau, RTL oder der Spiegel ist.
    Eine unabhängige Meinung kann man sich nur bilden, wenn man verschiedene Meinungen/Quellen zu einem Thema hört und diese bewerten kann. Und genau aus dem Grund ist das Internet eine Informationsrevolution: Man kann nach einem beliebigen Thema recherchieren, zig Informationen/Quellen aus verschiedenen Standpunkten erhalten. Und so teils ganz schnell entlarfen, was diverse Medien für Propaganda verbreiten. Ohne Internet war das deutlich schwieriger bis unmöglich.

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit nur zeigen, dass es durchaus Menschen gibt, die nicht für alles das Internet brauchen...
    Ja klar, brauchen ist sowieso relativ. Es gibt auch Menschen, die ihrer Meinung nach nicht mal Fernsehen brauchen. Letztendlich kann das auch jeder so machen wie er will. Ich sehe hier keinen der etwas verbieten will sondern es wird hinterfragt. Und das ja auch nicht grundlos. Das Internet bietet gegenüber den klassischen Fernsehen viele Vorteile und gefühlt hat es das schon abgelöst. In meiner Generation hat man früher noch Sendungen wie Wetten Dass angeschaut und in der Schule darüber gesprochen, weil es fast alle gesehen haben. Das gibt es längst nicht mehr. Man kann auf die Art bestenfalls über frisch erschienene Netflix Serien reden, weil ansonsten jeder das schaut auf was er Lust hat, wann er Lust hat.

  10. #10
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.080

    Standard

    Zitat Zitat von REDIS Beitrag anzeigen
    Ich würde mir lieber was wenigstens halbwegs interessantes im Netz suchen als Mist im TV anzuschauen, weil grade nichts anderes läuft. Aber natürlich steht es dir frei dich berieseln zu lassen, wenn du den Anspruch nicht hast.
    Nein, da hast du mich völlig falsch verstanden (oder ich habe mich schlecht ausgedrückt). Du hast ja geschrieben:
    Zitat Zitat von REDIS Beitrag anzeigen
    Wenn man nicht den Anspruch hat bestimmte Serien oder Filme zu schauen, muss man nicht unbedingt für ein Abo bezahlen (oder gar für mehrere).
    Ich habe ja den Anspruch bestimmte Sachen zu sehen. Wenn ich die im TV nicht kriege, bleibt der Kasten halt dunkel. Wenn ich die aber auch im Netz nicht kostenlos sehen kann, hilft es mir genauso wenig. Und ich zahle dafür nicht, auch nicht ein bisschen...

    Zitat Zitat von REDIS Beitrag anzeigen
    In meiner Generation hat man früher noch Sendungen wie Wetten Dass angeschaut und in der Schule darüber gesprochen, weil es fast alle gesehen haben.
    Dann sind wir scheinbar aus derselben Generation..., ich weiß zwar nicht, ob wir auf dem Schulhof darüber gesprochen haben, aber Pflichtprogramm war das definitiv.
    Gruß Mav
    Spoiler

  11. #11
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    434

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen

    Dann sind wir scheinbar aus derselben Generation..., ich weiß zwar nicht, ob wir auf dem Schulhof darüber gesprochen haben, aber Pflichtprogramm war das definitiv.
    Scheiß parentale Kontrolle ... wie furchtbar war die Zeit, als Filme das erste mal im Free-TV liefen, aber nein, die elterliche Fürsorge entschied "Wetten, dass ..."

  12. #12
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    299

    Standard

    Ich schau gerne Fernsehen, gerade auf unseren neuen Smart-TV mit 4K HDR und den ganzen Gedönse (hat meine Frau drauf bestanden) den ich via Lan mit den PC verbunden habe um auch entsprechend Videos abzurufen.

    Ist halt was anderes Movies über 58" 4K HDR zu schauen als über 27" 1080p.

    ..außerdem bin ich andere Generation, noch mit C64, Super-8 und VHS groß geworden und interessiere mich für öffentlich rechtliche Medien.



    ps: Aber mal was anderes. Haben wir jetzt hier einen oder mehrere User die mit neuen Nicks das MF-Forum mit "Was halt ihr von"-Threads schwämmen?
    Nicht das ich was dagegen hätte, im Gegenteil, so verliert man wenigstens den schon recht stupiden "grigi-TT" etwas mehr aus den Blickwinkel.
    sig1udklg - Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?9267355950 - Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?sig28dk33 - Braucht man heutzutage noch lineares Fernsehen?

  13. #13
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    11.080

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Aber mal was anderes. Haben wir jetzt hier einen oder mehrere User die mit neuen Nicks das MF-Forum mit "Was halt ihr von"-Threads schwämmen?
    Hab ich auch schon überlegt, scheinen jedoch tatsächlich mehrere neue Tiefgräber zu sein...
    Gruß Mav
    Spoiler

  14. #14
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    434

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Hab ich auch schon überlegt, scheinen jedoch tatsächlich mehrere neue Tiefgräber zu sein...
    meinste? Die gehören dann aber zusammen, weil mehrere Leute, die sich nahezu gleichzeitig anmelden und dann alle Namen von Betriebssystemen, Frameworks, etc. geben, ist ja schon bissel mehr als "zufällig".

  15. #15

    Standard

    Dont feed the trolls
    @Topic Nö, wozu denn?
    Das Internet ist voll von VOD Angeboten.
    Und auch alternativer Medien, sodass man der oft fragwürdigen Berichterstattung diverser ÖR Medien nicht schutzlos ausgeliefert ist!
    Wer in extrem schlecht angebundenen Dörfern wohnt der mag evtl. keine andere Wahl haben. Das dürfte aber keine Mehrheit mehr sein, man braucht ja auch keine 50Mbit um Videos zu Streamen.

  16. #16
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    434

    Standard

    Zitat Zitat von Alfons Beitrag anzeigen
    Dont feed the trolls

    Und auch alternativer Medien, sodass man der oft fragwürdigen Berichterstattung diverser ÖR Medien nicht schutzlos ausgeliefert ist!
    Jops, denn die "alternativen Medien" sind ja überhaupt so garnicht fragwürdig ... so ganz weit weg davon ...

  17. #17

    Standard

    Die "alternativen Medien" (was auch immer man genau darunter verstehen mag) sind genau so wenig frei von "fragwürdiger Berichterstattung" wie alle anderen Medien auch. Der Spiegel hat z.B. in seinem Titelbild vom 20.11.2006 Kriegspropaganda verbreitet. Obwohl das Medium zu der Zeit für viele noch als seriös galt. Oder Claas Relotius, der Jahrelang Schwachsinn publizierte und dafür mit Preisen überschittet wurde. Beispiele gibt es genug, wobei ich da nicht den Spiegel im speziellen denunzieren will. Das gilt für viele Konkurrenten ebenfalls.

    Ich sehe keine andere Lösung als Medienkompetenz. Wer mangels Medienkompetenz alles glaubt was ihm vor die Flinte kommt ohne das zu prüfen, wird früher oder später manipuliert werden. Sei es absichtlich oder versehentlich (nicht jede falsche Berichterstattung beruht auf grobem Vorsatz). Ob er nun Öffentlich-Rechtliche konsumiert, private oder KenFM.

    Die Art des Mediums entscheidet höchstens über Menge und Zeit. Bei aller Kritik am Spiegel, aber wenn jemand die BILD oder etwas vergleichbares konsumiert und das für bare Münze nimmt, wird der Anteil von fragwürdigen bis völlig falschen Meldungen signifikant höher sein als im Spiegel.
    Zitat Zitat von Edward Snowden
    Zu argumentieren, dass Sie keine Privatsphäre brauchen, weil Sie nichts zu verbergen haben, ist so, als würden Sie sagen, dass Sie keine Freie Meinungsäußerung brauchen, weil Sie nichts zu sagen haben.
    Zitat Zitat von Arthur Schopenhauer
    Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir widerspruchslos hinnehmen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Braucht man im Jahre 2020 noch Virenprogramme?
    Von UbuntuLinux im Forum Software & Spiele
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.06.2020, 19:50
  2. Braucht ihr noch aktuelle Spammails?
    Von Anne im Forum Allgemeines
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 08:19
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.04.2011, 13:40
  4. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 22:54
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2007, 21:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •