Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: SSD in Oldschool Rechner

  1. #1

    Frage SSD in Oldschool Rechner

    moin zusammen,
    habe vor meinem sohn zum geburtstag eine SSD in seinen betagten selbstzusammengebastelten pc zu bauen.
    ASUS P5Q - Q9950/3,2Ghz - 8GB ram - GTX760.
    bisher hatte er eine samsung spinpoint f1 1TB - die wird ihm aber zu langsam.
    augenmerk bei der ssd liegt in meinen augen eher in der haltbarkeit. gibts da noch gescheites im um 1TB bereich mit 5 jahren garantie oder MLC chips ?
    preis so bis um 150 euro.

  2. #2

    Standard

    Das Board hat zwar nur 3GB Sata-Schnittstellen aber die SSD dürfte trotzdem deutlich schneller sein als ne "normale" Festplatte!
    Empfehlung: 1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1) - SATA 2.5 Zoll SSDs

    Ich sehe keinen nennenswerten Vorteil zu MLC und da bekommst du für 150¤ maximal eine Samsung 960pro mit 512GB!
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    280

    Standard

    Die üblichen 1000GB SSDs der "3 großen" (Samsung, Crucial, WD) setzen in deinen gegebenen Preissegment ausschließlich auf 3D-Nand TLC.
    Da 3D-Nand TLC, wie der Name 3D schon sagt, die Speicherzellen (Zylinder) 32fach stapelt (größter Unterschied zu 2D-Nand) und die Controller über eine bessere Signalverarbeitung und Fehlerkorrektur verfügungen, ist 3D-Nand TLC minimum genau so haltbar wie 2D-Nand MLC, besitzt andererseits sogar eine höhere Performance und niedrigeren Energieverbrauch.

    ..es spricht also rein gar nix gegen SSD mit 3D-Nand TLC.

    Ich persönlich würde, weil die dazu gehörige Software einfach die beste von den 3 zuvor genannten Marken ist, eine Samsung EVO empfehlen. Auch wenn die ein paar Euro teurer ist als die Crucial oder WD-Blue. Dafür bietet Magician einige Gimmicks und Tools an, die man durchaus gebrauchen kann.
    hw1ezkfk - SSD in Oldschool Rechner9267355950 - SSD in Oldschool Rechnerhw2r7jd1 - SSD in Oldschool Rechner

  4. #4
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Dafür bietet Magician einige Gimmicks und Tools an, die man durchaus gebrauchen kann.
    Wenn man sie denn braucht und nutzt..., ansonsten für die meisten Normalanwender 25¤ für eine Software die sie dann doch nicht nutzen! Wenn dem so ist, reicht auch die günstigere Crucial...
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    280

    Standard

    Ich habe zwar nur die 500er EVO (siehe Sig.) aber den RapidMode und Over Provisioning nutze ich schon gerne. Zumal, wer braucht 500GB only für Win und paar Programme?? Da kannst du locker 10% für OP abschneiden wenn es der Langlebigkeit nützlich ist.

    Aber so oft wie ich SSDs tausche, wird OP auch nur einen prophylaktischen Charakter besitzen.
    hw1ezkfk - SSD in Oldschool Rechner9267355950 - SSD in Oldschool Rechnerhw2r7jd1 - SSD in Oldschool Rechner

  6. #6
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Aber so oft wie ich SSDs tausche, wird OP auch nur einen prophylaktischen Charakter besitzen.
    Das ist doch genau das was ich meine...
    DU "arbeitest" mit der SSD..., ich denke mal 98% aller normalen PC-User nutzen die nur zum Daten speichern..., Punkt - Ende - Aus.
    Die wird, wenn es ein Upgrade ist, eingebaut, das BS und Proggis installiert und fertig. Alignment, blabla..., wen interessiert das. Deshalb ist für die meisten Nutzer eine günstige und haltbare SSD ohne Firlefanz völlig ausreichend...
    Gruß Mav
    Spoiler

  7. #7
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    280

    Standard

    Ne Mav, ich meinte eher den Wechselzyklus in derer ich meine HW ab und an mal ersetze. Da kommt dann OP weniger zu tragen.

    Ansonsten darf der TE von den o.g. Anbietern für seinen Sohnemann ja gerne die SSD nehmen, die ihr ihm empfielt, reine Preis- und Markenfrage. Gut sind die alle, nur bitte dann halt keine der 99¤ Ultrabilligheimer. Die nutzen zwar meist auch 3D-Nand TLC aber haben einen bescheidenen Controller. Da wird sein Sohn keine große Freude daran haben, wenn die dann nach mehr oder weniger als ein paar GB Schreiblast am Stück auf HDD Niveau einbricht. Und wie du ja schon selbst geschrieben hast, große SSDs sind halt zum beschreiben da. Diese Kandidaten sind zb. u.a. die Silicon Power, Samsung QVC, SanSisk SSD Plus, Crucial BX und weitere.
    hw1ezkfk - SSD in Oldschool Rechner9267355950 - SSD in Oldschool Rechnerhw2r7jd1 - SSD in Oldschool Rechner

  8. #8
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.05.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    mh mh mh..
    schon mal interessant zu wissen.
    er macht das mit der ssd was jungs in dem alter so machen ( 15 jahre alt ) windows10,R6sige, GTA5 usw...
    grad bin ich noch über die angabe ( TBW - Menge an Daten, die ohne Ausfall garantiert auf ein SSD geschrieben werden kann ) gestossen.
    dieser ist bei SSD in dem preissegment stark schwankend. machen bei um 200, dann wieder um 400 oder 600.
    ist das ein wert an dem man eine qualität im bezug auf haltbarkeit messen kann? und warum sind die unterschiede so extrem gross? bis 400 terrabyte unterschied!

  9. #9
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    280

    Standard

    Die Unterschiede sind einfach anhand der Garantiezeiten und Messmethoden der einzelnen Hersteller begründet. Zum Teil spielt da auch noch der jeweils verwendete Controller eine Rolle.

    Bei der Samsung 860 EVO heißt es zb.:
    TBW-Angaben der SSD 860 EVO-Familie: 300 TB TBW für das 500-GB-Modell, 600 TB TBW für das 1-TB-Modell. Es gilt die fünfjährige Herstellergarantie oder die Überschreitung der TBW-Schreibdatenmengen – was immer zuerst erreicht ist.
    Eine höhere oder niederigere TBW Angabe zu den SSDs sollte man daher nicht unbedingt als Maßstab nehmen für Qualität und Haltbarkeit. Die kann dir wie jedes andere Speichermedium nach kurzer Zeit ausfallen oder halt ewig halten.

    Außerdem solltest du dir einmal überlegen wie es denn in der Praxis, bei deinen Sohnemann, wirklich ablaufen wird: Er wird am Anfang damit rum experimentieren, weil halt neu und schnell, die SSD vieleicht ein paar hundert GBs benchen. Danach ein paar hundert GB Daten schieben, dies und das.. ..im Endeffekt lass es vieleicht 1-2TB werden. Danach ist die dann wieder uninteressant weil er sich an dessen Geschwindigkeit gewöhnt hat, dann sind andere Sachen wieder interessanter und die Schreiblast welche dann noch entsteht, die ist eher zu vernachlässigen.


    Hier mal als Beispiel meine Samsung 860 EVO 500GB, die ich seit dem 17.07.2019 als Austausch (die erste ist nach ca. 8 Monaten ausgefallen, passiert halt und ist mir mit einer Crucial und WD auch schon passiert) für das OS und diverse Software nutze:

    magician4rk6w - SSD in Oldschool Rechner

    Die Schreiblast die dort stattgefunden hat ist schon recht hoch aber auch darauf begründet, dass auf der Software Partition Anwendungen liegen die tgl. sehr viel genutzt werden und ich diese SSD zudem als DL-Cache und Verteiler-SSD nutze. Aber selbst wenn ich diese Last nun hoch rechne auf 5 Jahre Herstellergarantie, wird die entstehende TBW Last niemals innerhalb der Herstellergarantie entstehen und somit meine Garantieansprüche entsprechend verkürzen.

    Rein rechnerisch, wenn man jetzt die TBW Angaben des Herstellers als Maßstab für garantierte Ausfallsicherheit nimmt (was sehr theoretisch ist) sollte diese SSD, bei gleichbleibend anliegender Schreiblast über 200 Monate / ca. 17 Jahre halten - was aber für mich persönlich nicht praxis orientiert ist, da ich ein SSD-Junkie bin und immer recht schnell mein SSD-Kontingent durch tausche. Da sind 2 Jahre schon lang.


    edit: Und mal allgemein zu den Rechner ansich. Da gehen die Meinungen vieleicht auseinander aber den von dir konfigurierten Rechner würde ich nun nicht als "Oldschool" bezeichnen. Das ist für mich eher so eine Kiste auf P4 Basis. Das Board und die QC-CPU sind gut, mit der Graka kannst du noch sehr viele Games auf hohen bis sehr hohen Details flüssig im 1080p Mode daddeln und die Spinpoint HDD ist (bis auf das 750GB Modell) die beste Samsung-HDD Serie die jemals auf den Markt kam. Die würde ich auch definitiv behalten wenn nicht mehr benötigt wird.
    Geändert von spieluhr (20.05.2020 um 12:50 Uhr)
    hw1ezkfk - SSD in Oldschool Rechner9267355950 - SSD in Oldschool Rechnerhw2r7jd1 - SSD in Oldschool Rechner

  10. #10
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    edit: Und mal allgemein zu den Rechner ansich. Da gehen die Meinungen vieleicht auseinander aber den von dir konfigurierten Rechner würde ich nun nicht als "Oldschool" bezeichnen. Das ist für mich eher so eine Kiste auf P4 Basis. Das Board und die QC-CPU sind gut, mit der Graka kannst du noch sehr viele Games auf hohen bis sehr hohen Details flüssig im 1080p Mode daddeln und die Spinpoint HDD ist (bis auf das 750GB Modell) die beste Samsung-HDD Serie die jemals auf den Markt kam. Die würde ich auch definitiv behalten wenn nicht mehr benötigt wird.
    Dem würde ich aus Sicht von uns "alten Säcken" voll und ganz zustimmen..., in meinen alten Rechnern laufen auch noch Spinpoints mit nem i7 und ner GTX660Ti... geht, wenn man will oder muss!
    Für seinen Sohnemann ist das aber, genau wie wir, "oldschool"...
    Gruß Mav
    Spoiler

  11. #11
    Gunnery Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    280

    Standard

    Da hast du sicherlich Recht, wir sind halt andere Generation.

    Aber dennoch, dieser ganze Hardware Hype wird überbewertet. Ich habe letztens noch geschaut was mein "oldschool" i5-3570K so gegen einen Ryzen5 3600 her macht.
    Rein CPU technisch liegt das Leistungsplus ca. 10% zugunsten des Ryzen5.

    Wenn ich mir nun für diese 10% meine Hardware entsprechend Ryzen-Fit umrüste, dann würde mich das mal ebend (bei gleicher Graka) inkl. ein MB das mir dann auch 10 Port Sata (6 davon Sata3) plus entsprechend viele PCIe Slots für zusätliche Controllerkarten und Audiokarte anbieten müsste, minimum 500¤ kosten.

    Sorry aber das ist es mir dann doch nicht wert zumal du praktisch keinen Unterschied bemerken tätest.


    ps: Außerdem ist die Elektromigration meinen i5 aufgrund der jahrelang anhaltenden Übertaktung mittlerweile wohl schon so weit fortgeschritten, dass der gar nicht mehr im default Takt laufen würde.

    ..ergo hätten sich die 10% damit dann auch wieder erledigt.
    Geändert von spieluhr (21.05.2020 um 15:04 Uhr)
    hw1ezkfk - SSD in Oldschool Rechner9267355950 - SSD in Oldschool Rechnerhw2r7jd1 - SSD in Oldschool Rechner

  12. #12
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Sorry aber das ist es mir dann doch nicht wert zumal du praktisch keinen Unterschied bemerken tätest.
    So isses..., genau deshalb bleibt auch mein Sandy-i7 noch genau da wo er gerade ist...
    Gruß Mav
    Spoiler

  13. #13
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    19.05.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    da wird es wohl die samung 860 evo 1TB werden.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Oldschool Server Update
    Von Gargi im Forum Shooter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 12:21
  2. Oldschool-Lan läd ein
    Von Atholon im Forum Sonstiges Gaming
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 13:49
  3. Daikatana Oldschool
    Von Jones im Forum Sonstiges Gaming
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 13:56
  4. www.oldschool-lan.de
    Von [OSL]Zomb!e im Forum Clan-Link-Area
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 08:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •