Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: i5 9600k Temperaturen

  1. #1
    Private
    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Emmendingen
    Beiträge
    25

    Standard i5 9600k Temperaturen

    Hi Community,

    ich muss mich seit längerem wieder mal an euch wenden.

    Habe die Tage einen neuen Rechner gebastelt.
    Darin steckt ein i5 9600k auf einem Asus Prime Z390-A Board.
    Das ganze in einem etwas älteren Sharkoon-Gehäuse mit Gitter-Front, dahinter stecken zwei Noctua 120er die rein blasen.
    Auf der Rückseite sitzt hinter dem Kühlblock vom Scythe Mugen 5 der auf dem i5 sitzt, ein weiterer Noctua 120er der die Luft abzieht.
    Der Airflow sollte also passen.

    Wärmeleitpaste ist gleichmäßig drauf und auch der Mugen sitzt fest.

    Die Asus-Lüftersteuerung ist echt ne feine Sache ( nebenbei erwähnt :-) ).
    Sprich, die verbauten Lüfter sind alle PWM.
    Ich habe die Einstellungen dieser, erst mal auf Standard gelassen, denn der Geräuschpegel sagte mir sofort zu.
    Was ich meine ist, kein Turbo-Mode oder Silent etc. eingestellt.

    Nun zur eigentlichen Frage an diejenigen, die einen i5 9600 haben.

    Wie sind eure Temperaturen?

    Meine sind im Idle bei 30-40°C, was ja vollkommen in Ordnung ist bzw. womit ich auch absolut zufrieden bin.
    Jedoch steigt die Temp bei Belastung ( Beispiel PUBG ) auf bis zu 76°C.
    Das ist zwar nicht kritisch, jedoch höher als ich von der CPU/Kühler Kombi erwartet hätte.
    Ich dachte so an 65 bis maximal 70°C

    Was denkt ihr, bzw. was habt ihr?

    Danke für alle Antworten.

    Gruß Breisgaumeister

  2. #2

    Standard

    Du kannst doch die Lüfterkurve bestimmt manuell einstellen oder? Also dann ab 55-60 Grad einfach etwas aggressiver einstellen dann sollte das passen!
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    09.05.2010
    Beiträge
    293

    Standard

    Hast du mal geguckt, wie die Spannungen für den Prozessor sind? Mittlerweile haben einige Motherboards die Eigenart, dem CPU ein mehr an Saft zur Verfügung zu stellen für ein bordseitiges, automatisches Overclocking .

  4. #4
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    Ich finde die 76°C gerade in PUBG jetzt nicht sonderlich hoch...
    PUBG ist halt extrem CPU-lastig und verlangt dem kleinen i5 eben alles ab. Und wenn der auf allen Kernen immer im Max-Turbotakt läuft, dann wird der halt etwas wärmer als bei Memory..., da kann der TO froh sein, dass er einen Mugen 5 drauf hat und keinen Boxed...
    Und der 9600k hat eine TJ von 100°C... also ist er weit im grünen Bereich, da ist nirgendwo was falsch...
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Master Sergeant
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    548

    Standard

    Moin Breisgaumeister,

    Die Asus-Lüftersteuerung ist echt ne feine Sache ( nebenbei erwähnt :-) ).
    guck doch mal bitte im BIOS nach, was ASUS da werkelt. Ich gehe mal davon aus, dass du von der ASUS AI Suite 2/3/4 sprichst? Die Werte, die du da vornehmen kannst, gelten nur solange, wie im BIOS nichts anderes steht. Was das soll, weiß ich genausowenig, wie warum man sich als Admin einloggen muss und ein "Ausführen als Admin" nicht reicht..Asus halt.
    Solltest du die Lüfterkurve also in Windows über die AI Siute steuern und im BIOS die Lüfterkurve auf extrem schwach (oder im BIOS die OC funktion auf Hoch/Extrem eingestellt und Lüfter nicht angepasst) gestellt sein, wird der 9600 warm ohne wirklich was zu machen.

    Mein 8700k stand im ASUS BIOS auf "Extreme" - ergo lief der bei 6x 5,4GHz und war im Idle trotz dickem Kühler bei ~70°C.
    Einmal im BIOS das Extrem-Programm mit Lüfterabstimmung laufen lassen -> pc neu starten -> BIOS auf "normal" gehen und Lüfterabstimmung laufen lassen -> neustart und schon bin ich bei 6x 3,7GHz und ~35°C idle. Wenn ich dann mal mehr Power brauche, stell ichs über die AI suite ein; gilt dann nur bis zum nächsten Neustart und dann ist wieder ruhe
    Mein Gaming Setup
    GPU: 2x EVGA RTX 2080 TI FTW3 Ultra Gaming
    CPU: i7 8700k 6x 5,4 GHz @1,345V / CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp
    Speicher: 128GB ADATA M2 System-SSD, 500GB Samsung 960 Pro M2, 2x 500GB Samsung 860 Evo
    Gehäuse: Thermaltake Core X9
    Netzteil: BeQuiet! Dark Power Pro 11 1000W
    Mainboard: ASUS ROG STRIX Z370-H
    RAM: 4x 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz
    Monitor: Samsung C49RG94SSU 32:9 UWQHD
    Extra Lüfter: 3x Noctua 200mm PWM / 6x Noctua iPPC 12v 3000RPM PWM
    7097249059 - i5 9600k Temperaturen


    Meine Workstation
    GPU: 2x Nvidia Quadro GV100
    CPU: Intel Core i9-7980XE / CPU-Kühler: Corsair H150i
    Speicher: 1TB Samsung 960 Pro, 2x 2TB Samsung 860 Pro, 2x 12TB Seagate Barracuda Pro RAID-1
    Gehäuse: Lian Li PC -D600WB
    Netzteil: Super Flower Leadex 2000W
    Mainboard: ASUS X299 Rampage 6
    RAM 4x 32GB Corsair Vengeance PRO 3000MHz CL14
    Backup: Synology DiskStation DS918+ 48TB
    Monitor: 2x C49RG94SSU 32:9 UWQHD
    7841251299 - i5 9600k Temperaturen

  6. #6
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.954

    Standard

    @DMs
    Da hatte ich auch schon dran gedacht, allerdings sind seine Idle-Temps ja bei 30-40° (hat er oben im Post #1 geschrieben).
    Deshalb glaube ich da nicht dran. Aber nachschauen kann man natürlich mal. Wo liegen denn deine Temps unter Last mit dem Olymp (also Gaming, nicht Prime)?

    P.s.: Allerdings scheint entweder sein Rechner explodiert oder es interessiert ihn nicht weiter. Hat sich ja seit 8 Tagen nicht wieder gemeldet
    Gruß Mav
    Spoiler

  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.10.2015
    Ort
    Emmendingen
    Beiträge
    25

    Standard

    @Maverick64
    Zum Glück keine Explosion und interessieren tuts mich natürlich schon, hatte nur viel Mist um die Ohren.

    Also zu deiner ersten Ausführung, da kann ich dir eigentlich nur zustimmen. Nur dachte ich halt trotzdem an etwas niedrigere Temps. Mein letzter Intel war ein i5 4670k, der hat halt noch in einer ganz anderen Temp-Liga gespielt, das ist wohl der Punkt, den ich erst mal schlucken muss. Dazu kommt, dass in den heutigen Hardware-Tests der Faktor Temperatur, gerade bei CPU`s immer mehr vernachlässigt wird. bzw nur kurz und oberflächlich drauf eingegangen wird. Man hat halt keine Richtwerte mehr. Ist aber natürlich auch schwierig, wenn man bedenkt wieviel diverse Kühl-Möglichkeiten / Kombinationen mittlerweile nutzbar sind.

    @DMsRising:
    Ich meinte die BIOS-Lüftersteuerung, die reicht mir eigentlich schon, ist mehr als ich jemals zuvor hatte XD. Die AI-Suite hab ich noch nicht ausprobiert, da seh ich aktuell keinen Bedarf.
    Habe jetzt die Lüfterkurven etwas aggresiver gestaltet, aber immer noch so, dass ich von "leise" sprechen kann. Hat in der Spitze knappe 5°C weniger gebracht, damit bin ich erst mal zufrieden, zumal es ja vermutlich "normale" Temperaturen sind.

    @alle:
    Was mich nur nach wie vor irritiert: ( zum auslesen nutze ich den Afterburner )
    Es gibt immer wieder die Temperatursprünge von bis zu 10° von der einen auf die andere Sekunde, das teils im Desktop-Betrieb. Werden die Temps "berechnet" oder ist in der CPU bzw. unter dem Heatspreader ein richtiger Sensor? Wenn die berechnet wird, das würd ich dann als Quatsch empfinden, dass würde dann ja bedeuten, dass dies mit dem aktuell anliegenden Takt zusammenhängt und würde dann auch die kurzen Temp-Peaks erklären. Das war doch "früher" nicht so, oder?

    Zwischenzeitlich mal ein Danke an alle Antworten!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2020, 11:31
  2. Suche kompakten Kühler für i5 9600k
    Von Lemmi im Forum Luftkühlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2019, 12:17
  3. Gigabyte Aorus elite i5-9600k 5 ghz
    Von CyberGamer145 im Forum Overclocking
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2019, 17:25
  4. MSI GTX 980 TI - Temperaturen
    Von PJF16 im Forum Grafikkarten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.08.2015, 13:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •