Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Gaming-PC bis 700¤

  1. #1

    Standard Gaming-PC bis 700¤

    Hallo zusammen,

    ich habe in den letzten Tagen versucht mir einen Gaming-PC selbst zu konfigurieren. Ich bin jedoch entweder deutlich über meine eigene Preisgrenze von 700¤ gekommen oder wenn ich diese eingehalten haben war ich mir selbst unsicher, ob das wirklich meinen Vorstellungen entspricht oder die Komponenten kompatibel sind und meinen Anforderungen genügen.

    Was ich mir grundsätzlich vorstelle ist ein halbwegs tauglicher Gaming-PC, da ich mir bei diesem Budget bewusst bin, dass ich Einschränkungen vorzunehmen sind.
    Generell wäre mir wichtig, dass mit dem PC auch aktuelle Titel und die der nahen Zukunft (1-2 Jahre) spielbar sind. Das musst definitiv nicht auf höchsten Einstellung machbar sein.
    Grundsätzlich ist geplant das System laufend in den nächsten 1-2 Jahren zu verbessern, jedoch sollte im Optimalfall nicht jede einzelne Komponente zwingend ausgetauscht werden müssen.


    Wichtig wäre mir eine 1 TB SSD, da ich ungern wieder auf ein SSD+HDD Setup zurückgreifen möchte und 512 GB über kurz oder lang ohnehin auf 1 TB aufgestockt werden müssen und ich so im Endeffekt auf 2x 512 GB zurückgreifen müsste. Jedoch ist das immer schon ein großer Einschnitt in das ohnehin schon kleine Budget.

    Prozessor/Grafikkarte darf (muss bei dem Budget?) AMD sein.

    Ich habe hier leider keinen Link mehr zu einer Konfiguration, die ich mit meinem sehr begrenzten Wissen mal erstellt hatte und bei unter 700¤ raus kam. Falls mir dennoch jemand helfen kann, wäre ich demjenigen wirklich sehr dankbar!

    Achja, falls nicht klar hervorgegangen: es ist nichts vorhanden, das komplette Setup muss neu angeschafft (inkl. Monitor, Maus, Tastatur, was einer der Gründe für das begrenzte Budget ist)

  2. #2
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.759

    Standard

    Zitat Zitat von 0lli Beitrag anzeigen
    Achja, falls nicht klar hervorgegangen: es ist nichts vorhanden, das komplette Setup muss neu angeschafft (inkl. Monitor, Maus, Tastatur, was einer der Gründe für das begrenzte Budget ist)
    Und das soll alles in den 700¤ drin sein?

    Welche Spiele sollen denn gespielt werden?
    Was für ein Monitor soll angeschafft werden? FullHD?
    Gruß Mav
    Spoiler

  3. #3
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.044

    Standard

    Hallo,

    Generell wäre mir wichtig, dass mit dem PC auch aktuelle Titel und die der nahen Zukunft (1-2 Jahre) spielbar sind. Das musst definitiv nicht auf höchsten Einstellung machbar sein.

    Achja, falls nicht klar hervorgegangen: es ist nichts vorhanden, das komplette Setup muss neu angeschafft (inkl. Monitor, Maus, Tastatur, was einer der Gründe für das begrenzte Budget ist)
    Das wäre mit dem Budget kaum zu realisieren auch wenn ich versuchen würde, günstige Komponenten zu verwenden.

    Ein Beispiel:
    AMD Basis AM4 Zen+:
    Warenkorb | Mindfactory.de
    Hierbei liegt man trotzdem über dem Budget. Ich wüsste jetzt nicht, wo der Sparstift noch anzusetzen wäre.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Win10 auch benötigt wird. Das heißt du müsstest noch ca. 10¤-15¤ für eine digitale Lizenz dazu rechnen(nicht auf MF erhältlich. Dazu googlen).

    Ansonsten käme wirklich nur eines in frage, wie zb. das Ryzen 3400g mit integr. Grafikeinheit. Das hängt jedoch davon ab, welche Spiele gespielt werden.
    bsp. AM4 Ryzen 3400G Setup:
    Warenkorb | Mindfactory.de
    Geändert von Kaito1515 (26.03.2020 um 08:47 Uhr)

  4. #4
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.03.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Und das soll alles in den 700¤ drin sein?

    Welche Spiele sollen denn gespielt werden?
    Was für ein Monitor soll angeschafft werden? FullHD?
    Ich habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt. Die 700¤ sind alleine für den Rechner bestimmt. Bildschirm usw. kommt extra.
    Zurzeit spiele ich wirklich nicht was große Anforderungen hat aufgrund des von der Leistung her sehr begrenzten Laptops, der nur zur Verfügung steht.
    z.B. Nioh 2 ist mir unmöglich zu spielen (wie vieles anderes), aber um mal was aktuelles zu nennen. An kommenden Spielen sollte gerne, nur wenn möglich, z.B. sowas wie Elden Ring laufen können.


    Zitat Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
    Hallo,


    Das wäre mit dem Budget kaum zu realisieren auch wenn ich versuchen würde, günstige Komponenten zu verwenden.

    Ein Beispiel:
    AMD Basis AM4 Zen+:
    Warenkorb | Mindfactory.de
    Hierbei liegt man trotzdem über dem Budget. Ich wüsste jetzt nicht, wo der Sparstift noch anzusetzen wäre.
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Win10 auch benötigt wird. Das heißt du müsstest noch ca. 10¤-15¤ für eine digitale Lizenz dazu rechnen(nicht auf MF erhältlich. Dazu googlen).

    Ansonsten käme wirklich nur eines in frage, wie zb. das Ryzen 3400g mit integr. Grafikeinheit. Das hängt jedoch davon ab, welche Spiele gespielt werden.
    bsp. AM4 Ryzen 3400G Setup:
    Warenkorb | Mindfactory.de
    Habe meinen Warenkorb Link wiedergefunden:
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Das war mein Versuch ohne Ahnung und halt etwas über 700, was noch gerade so okay wäre.

    Vielen Dank erst mal für deine Mühe! Wie sollte ich die Komponenten denn anpassen, wenn man jetzt Bildschirm,Maus und Tastatur weglässt? Also da die 700¤ wirklich rein für den Rechner sind.
    Geändert von 0lli (26.03.2020 um 16:19 Uhr)

  5. #5
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.044

    Standard

    Ok. Das klingt schon mal besser ^^

    Dennoch musst auf das eine oder andere mit Abstrichen rechnen, um nicht die 700¤ marke zu überschreiten.

    Gehäuse:
    Das Gehäuse hat nur ein Lüfter vorinstalliert. besser wären mind. 2x120mm Lüfter vorinstalliert. Es gibt daher Alternativen.Ich kann dir jetzt welche mal vorschlagen.
    Sharkoon VS4-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT
    Kolink International Stronghold mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne
    Sharkoon S25-V Midi Tower ohne Netzteil schwarz - Midi Tower ohne NT | Mindfactory.de

    Beispeil Konfiguration:

    Warenkorb | Mindfactory.de

    SSD:
    Statt die SSD von WD, das sehr gute und ein wenig günstigere Cruxial MX 500 ausgetauscht.

    MoBo:
    Für ein etwas günstigere Modell ausgetauscht.

    NT:
    Für ein das etwas günstigere Marken-Netzteil ausgetauscht.

    Graka:
    8GB Sapphire Radeon RX 570 Pulse hinzugefügt.

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.03.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

    Das Gehäuse war tatsächlich etwas schnell und nur zur Vollständigkeit hinzugefügt. Da geht es mir auch eigentlich wirklich weniger um das Aussehen, bin da eher ein Freund von etwas schlichterem. Am wichtigsten wäre mir dabei wirklich die Lüftersituation bzw. das Temperaturmanagement.

    Soweit klingt die Zusammensetzung für mich eigentlich sehr ansprechend.
    Ich hätte nur noch kleine technische Frage für mein Verständnis.

    1. Wenn ich jetzt in Zukunft diese Konfiguration aufrüsten wollen würde, wäre dies einfach umsetzbar oder ist die "Basis" so sehr reduziert, dass eigentlich alles hinfällig bzw. zu sehr veraltet wäre? Bzw. wo würde man am ehesten ansetzen, um dieses Setup zu verbessern?

    2. Ich erinnere mich bei meinem alten PC, den ich vor mittlerweile 3 Jahren verkauft habe, dass der mitgelieferte Prozessorkühler nicht ausreichen war und ich ein kräftigeres Modell bestellen musste. Kann man das vorher an irgendwas fest machen, ob man da zusätzlich investieren muss oder ist das mehr trial&error und wenn Temperaturprobleme da sind, muss man dann handeln?

    3. SSD. Sofern ich richtig liege gibt es da SATA und PCIe, wobei letzteres nochmal deutlich schneller ist, was auch in den Preisen zu erkennen ist. Wäre es sinnig vorerst eine 250 GB SATA zu holen und zu einem späteren Zeitpunkt eine PCIe oder wäre das bei so einem minimalistischem Setup einfach eher overkill und unnötig?

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Wuhan des Nordens (HH)
    Beiträge
    1.641

    Standard

    3. SSD. Sofern ich richtig liege gibt es da SATA und PCIe, wobei letzteres nochmal deutlich schneller ist,
    Schneller ja, aber im Spiel nicht bemerkbar.

    Wäre es sinnig vorerst eine 250 GB SATA zu holen und zu einem späteren Zeitpunkt eine PCIe oder wäre das bei so einem minimalistischem Setup einfach eher overkill und unnötig?
    Ich würde bei dem Budget eine GTX 1660 Super kaufen und auf eine 240, 250 oder 256GB SSD setzen.
    Eine 1TB SSD kann man später immer noch sehr einfach nachrüsten.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  8. #8
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.044

    Standard

    1. Nein, an der Basis brauchst du dir dann erstmal für mehrere Jahre keine Gedanken machen. Das reicht locker aus. Dabei kannst du dich in Zukunft evtl um SSDs, oder sofern die Graka aus irgend einem Grund nicht mehr ausreicht, komplett darauf konzentrieren.

    2. Der mitgelieferte Boxed Kühler reicht vollkommen aus. Da würde ich mir auch erstmal keine Gedanken machen. Ein Custom Kühler kann ja immer noch nachgerüstet werden, wenn eine Notwendigkeit besteht.

    3. Second_Strike hat es ja auf dem Punkt gebracht. Schneller ja aber im Spiel nicht bemerkbar. Dennoch würde ich an deiner Stelle mind. eine 480/500GB SSD vorziehn. 240GB bekommt man heutzutage sowas von schnell voll.

    Ich habe jetzt nochmal den Warenkorb angepasst:

    Warenkorb | Mindfactory.de

    Graka:
    Die etwas stärkere RX580 hinzugefügt. Eine GTX 1660 Super käme leider nicht in frage. Da passt der Budget dann wieder nicht. Auch nicht, wenn man zu einer 240GB SSD greifen würde.

    MoBo:
    Das qualitative bessere MSI B450 MAX Gaming Plus hinzugefügt. Damit hast du neben RAM und CPU, eine ordentliche Basis was für viele Jahre ausreichen sollte.

    SSD:
    Statt der 1TB eine kleinere SSD(480GB) hinzugefügt.


    Sehe es als Beispiel-Konfiguration an. Wenn ich nur ca. 700¤ zur Verfügung hätte, würde ich es so bestellen. Sicherlich kann man auch wieder zu der RX 570 greifen. Die RX 580 wäre jedoch um die 17-20% leistungsstärker.

  9. #9
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Wuhan des Nordens (HH)
    Beiträge
    1.641

    Standard

    Dennoch würde ich an deiner Stelle mind. eine 480/500GB SSD vorziehn. 240GB bekommt man heutzutage sowas von schnell voll.
    Für 2-3 Spiele plus Windoof 10 sollte es reichen.
    Nächsten oder übernächsten Monat kann man immer noch eine 1TB SSD nachrüsten.
    Ist ja nur ne Gamingkiste.
    Er hat ja noch seinen Laptop wo diverses gespeichert werden kann.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  10. #10
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.03.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Wirklich vielen Dank an euch, bin wirklich sehr erleichtert hier so schnelle und zielführende Hilfe zu bekommen.

    Wäre denn, wenn ich mich zu evtl. 750-800¤ bewegen würde, eine 1660 Super ein deutliches Upgrade und etwas langfristiger investiert als die RX580? Denke da gerade an den Punkt mit der GraKa, dass ich mich bei einem Upgrade zu späterer Zeit darauf konzentrieren sollte. Also würde dann lieber jetzt die ~50-70¤ mehr zahlen und lieber etwas später nachrüsten als so gesehen durch das Sparen an der GraKa in z.B. 1 Jahr direkt wieder neu zu kaufen.

  11. #11
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.759

    Standard

    Das ist bei dem Budget sowieso der Fall... in 1 - 2 Jahren wirste wieder Geld ausgeben..., was willste von einer 200¤-Karte verlangen?
    Gruß Mav
    Spoiler

  12. #12
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Wuhan des Nordens (HH)
    Beiträge
    1.641

    Standard

    Wäre denn, wenn ich mich zu evtl. 750-800¤ bewegen würde, eine 1660 Super ein deutliches Upgrade und etwas langfristiger investiert als die RX580? Denke da gerade an den Punkt mit der GraKa, dass ich mich bei einem Upgrade zu späterer Zeit darauf konzentrieren sollte. Also würde dann lieber jetzt die ~50-70¤ mehr zahlen und lieber etwas später nachrüsten als so gesehen durch das Sparen an der GraKa in z.B. 1 Jahr direkt wieder neu zu kaufen.
    Yup, würde eher ne bessere Graka jetzt kaufen und ne 1TB SSD Später nachrüsten.

    Zum Beispiel: 6GB Palit GTX1660 Super GamingPro OC, PCI-E, DVI, HDMI, DP - GTX 1660 | Mindfactory.de
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gaming PC, nach schlechten Erfahrungen mit Gaming Notebooks
    Von CimBom im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.02.2020, 18:15
  2. Msi liebt gaming – gratis gaming-gear
    Von Lady Marketing im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2019, 11:01
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.2018, 09:17
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 23:25
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2016, 10:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •