Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Gaming-und-Entwicklungs-PC 2500-3000¤

  1. #1

    Beitrag Gaming-und-Entwicklungs-PC 2500-3000¤

    Hallo zusammen,

    Suche mir zurzeit einen PC zusammen habe aber eher wenig Ahnung von Hardware, wesewgen ich mich hier nach Komponenten fragen wollte bzw wie gut meine gegenwärtigen Komponenten passen:
    Mein Budget beträgt 2.500 bis 3.000 Euro.
    Einsatzzweck ist auf der einen Seite Gaming, aber auch Entwickeln von neuronalen Netzen(muss also eine Cuda fähige Nvidia GPU sein).
    Der Rechner sollte nicht allzu laut sein, Stromverbrauch ist nicht wichtig.
    Von meinem gegenwärtigen PC möchte ich lediglich die 4TB HDD als zweite Festplatte weiterverwenden.

    Das sind die Komponenten die ich bisher rausgesucht hatte:
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Was hier also soweit ich erkennen kann noch fehlt sind:
    -Gehäuse
    -Mainboard
    -Eventuell ein besserer Lüfter für die CPU, falls das sinnvoll ist
    Bin aber auch an Verbesserungsvorschlägen bei meinen bisherigen Komponenten interessiert.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Sven P.

  2. #2
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.346

    Standard

    Hallo und willkommen im Forum,

    die Komponenten sind soweit gut gewählt.

    Ich kann dir nichts über KI Anwendung (liege ich da richtig?)sagen. Kenne mich da überhaupt nicht aus. Null, Nada ^^

    Mal abgesehn davon, habe ich dir die Komponenten die noch fehlen in deinem Warenkorb hinzugefügt. Einzig de Speicher habe ich für schnellere ausgetauscht. AMD profitiert von schnelleren Speicher.

    Zusätzlich noch eine NVMe SSD für das BS und Programme hinzugefügt.
    Mainboard mit WIFI/BT. Wenn nicht benötigt kann man es ja deaktvieren oder halt auf einen anderen Mainboard greifen. Vorsichtshalber eben mit Wlan Funktion.
    Das sehr gute gedämmte Gehäuse von Fractal mit 3 verbauten 140mm Lüfter um einen ordentlichen Airflow zu garantieren.

    Warenkorb | Mindfactory.de

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    2

    Standard

    Vielen Dank für die Hilfe.
    Neuronale Netze brauchen leistungsstarke GPUs mit viel Speicher. Zusätzlich ist man auf Nvidia beschränkt, da die meisten bestehenden Tools auf Cuda aufbauen.

  4. #4
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.346

    Standard

    Sehr gerne.

    Jo habe mich ein wenig eingelesen. Danke ^^

    Mit dem optmimierten Warenkorb, sollte alles nach Wunsch laufen.

  5. #5
    Master Sergeant
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    552

    Standard

    Zitat Zitat von SvenPa Beitrag anzeigen
    Neuronale Netze brauchen leistungsstarke GPUs mit viel Speicher. Zusätzlich ist man auf Nvidia beschränkt, da die meisten bestehenden Tools auf Cuda aufbauen.
    Bist du auf eine bestimmte Version von CUDA angewiesen? Tesla-karten werden nur bis 6,5 unterstützt, Fermi-karten soweitmir bekannt bis CUDA 8.0
    Was am Rande anzumerken wäre: Kannst/Darfst du Consumer-Karten nutzen? AI's werden selten von einzelnen Leuten zu Hause entwickelt, wenn ich mich nicht irre; je nach Anwendungszweck zwingt Nvidia dich, Tesla oder Quadro-Karten zu nutzen, damit du nicht aus deren Support herausfällst.
    Was AI-Berechungen angeht bin ich nicht mehr auf dem Laufenden, sind da noch immer INT4-Werte entscheident? Oder FP64/32/16? je nachdem ist die 2080TI nicht wirklich die Speerspitze..
    Mein Gaming Setup
    GPU: 2x EVGA RTX 2080 TI FTW3 Ultra Gaming
    CPU: i7 8700k 6x 5,4 GHz @1,345V / CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp
    Speicher: 128GB ADATA M2 System-SSD, 500GB Samsung 960 Pro M2, 2x 500GB Samsung 860 Evo
    Gehäuse: Thermaltake Core X9
    Netzteil: BeQuiet! Dark Power Pro 11 1000W
    Mainboard: ASUS ROG STRIX Z370-H
    RAM: 4x 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz
    Monitor: Samsung C49RG94SSU 32:9 UWQHD
    Extra Lüfter: 3x Noctua 200mm PWM / 6x Noctua iPPC 12v 3000RPM PWM
    Headset: Beyerdynamic MMX 300 / Teufel Cinebar 11 2.1
    7097249059 - Gaming-und-Entwicklungs-PC 2500-3000¤


    Meine Workstation
    GPU: 2x Nvidia Quadro GV100
    CPU: Intel Core i9-7980XE / CPU-Kühler: Corsair H150i
    Speicher: 1TB Samsung 960 Pro, 2x 2TB Samsung 860 Pro, 2x 12TB Seagate Barracuda Pro RAID-1
    Gehäuse: Lian Li PC -D600WB
    Netzteil: Super Flower Leadex 2000W
    Mainboard: ASUS X299 Rampage 6
    RAM 4x 32GB Corsair Vengeance PRO 3000MHz CL14
    Backup: Synology DiskStation DS918+ 48TB
    Monitor: 2x C49RG94SSU 32:9 UWQHD
    7841251299 - Gaming-und-Entwicklungs-PC 2500-3000¤

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gaming PC ca. 2500 ¤
    Von Matthias928 im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.08.2018, 08:33
  2. Gaming PC bis 2500 Euro
    Von Slateeer im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.04.2018, 17:42
  3. Neuer Gaming Pc (2500¤)
    Von Domenic Zimmermann im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 23.02.2018, 22:05
  4. Gaming Pc - bis 2500¤
    Von cenqz im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.10.2016, 14:14
  5. AMD Athlon 2500+ VS. AMD Sempron 3000+
    Von HaveFun im Forum Luftkühlung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.02.2006, 22:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •