Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Gaming PC ~1.500¤

  1. #1

    Standard Gaming PC ~1.500¤

    Hallo zusammen,

    ich würde mir gerne einen neuen Gaming PC zusammenbauen, aber bin nicht sonderlich kreativ.
    Daher hoffe ich hier den ein oder anderen Hobbybastler zu erwischen, der mir Tipps oder Anregungen geben kann.

    Gerne würde ich das Setup in weiß halten, aber bin mir unschlüssig ob die Komponenten optische passen...
    Bislang sieht mein Warenkorb wie folgt aus (Windows bereits vorhanden):

    Warenkorb | Mindfactory.de

    Meine Anforderungen sind:
    - Mainboard mit W-Lan und Bluetooth
    - RGB aber gerne schlicht
    - Ryzen 5 3600

    Optional:
    - 16 oder 32GB Ram?!
    - GPU kann auch eine 5700xt oder 2060 Super sein, sofern P/L passt

    TLDR - Gaming PC um 1.500¤ welcher optisch sowie technisch was her macht (bevorzugt weiß, aber kein Muss)

    Ich würde mich über Vorschläge als Warenkorb mit kurzer Erklärung/Begründung sehr freuen - auch bei Verbesserungsvorschlägen meines Warenkorbes.
    Gerne könnt ihr auch Anregungen geben, wo ich noch ein paar Euro sparen kann.

    Danke und viele Grüße,
    don deagle

  2. #2
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.029

    Standard

    Hallo und willkommen im Forum,

    Ram:
    Für einen reinen Gamingrechner reichen 16GB Speicher vollkommen aus und das wird meiner Meinung nach auch so lange bleiben. Auf Vollbestückung der Rambänke sollte man wenn möglich vermeiden. Bei Vollbestückung ist es so, dass der Speichercontroller mehr arbeiten muss. Es kann dazu führen, dass der angegebene Speichertakt nicht erreicht werden kann. Das ist auch Systemabhängig. Wenn 32GB Speicher dann auf 2x16Gb bestücken.
    16GB Corsair Vengeance LPX weiß DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U)

    NT:
    Du sparst am falschem Ende. Budgetbezogen würde ich dir wenn es ein be Quiet NT sein soll, zum Straight Power 11 greifen. Dabei reichen 550W für das System vollkommen aus.
    550 Watt be quiet! Straight Power 11 Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de

    MB:
    Es kann sein, dass das MSI B450 Gaming Pro Carbon ein Bios Update benötigt, damit die 3600 CPU erkannt wird. Aber das lässt sich bei dem MSI Board einfach und schnell realisieren, ohne eine CPU der Vorgängerversion zu besitzen. Das geht dann über Click Bios. Dabei installiert man das Bios Update auf einem USB Stick. Im Netz findet sich dazu auch Tutorials.

    SSD/HDD:
    Eine M.2 NVMe ist für ein reiner Gamingrechner nicht unbedingt nötig. Denn die erhöhte Geschwindigkeit der SSD, im vergleich zu einer SATA SSD ist was die Ladezeiten im Gamingbereich angeht, nur marginal spürbar. Daher wäre in diesem Fall, eine SATA SSD preislich attraktiver.
    1000GB Samsung 860 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-76E1T0B/EU) - SATA 2.5 Zoll SSDs
    oder das sehr gute und günstigere Cruxial MX 500, was ich sehr gerne empfehle.
    1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1) - SATA 2.5 Zoll SSDs

    Riser:
    Dazu kann ich nicht viel sagen ausser das es nicht immer so reibungslos abläuft wie gewünscht. Da kann dir jemand im Forum sicherlich mehr was dazu sagen auf was man alles beachten muss etc.

    Lüfter:
    Soviele zusätzliche Lüfter um ein ordentlichen Airflow zu garantieren, sind nicht wirklich nötig. Wenn es dir nur um die Optik geht, ist das natürlich deine Entscheidung.

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke Kaito1515,

    besten Dank für dein schnelles und fachliches Feedback.
    Selbstverständlich lasse ich deine Hinweiße in meine weiteren Überlegungen einfließen.

    Gerne bin ich weiterhin für alle möglichen Vorschläge offen.

  4. #4
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Ich hoffe der Doppelpost ist mir verziehen.

    Ich bin durch ein wenig Recherche auf eine kleine Wasserkühlung für den CPU umgesattelt, der Optik wegen - hierbei sollte ich keine Probleme bekommen, oder?
    Sonst sollte alles soweit gut aussehen, nachdem ich deine Ratschläge beherzigt habe.

    Warenkorb | Mindfactory.de

  5. #5
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.029

    Standard

    Nein es entstehn keine Probleme. Die Wasserkühlung kannst du entweder an der Front oder halt oben am Deckel befestigen.
    Da du dir aber 2x 140mm Lüfter zusätzlich einbauen willst, diese wegen der Größe nur an der Front möglich wird, sollte dann das AIO am Deckel befestigt werden. Dabei musst du an der Front den vorinstallierten Lüfter entfernen.

    Info
    Lüfter:
    3x 120 oder 2x 140 mm (Front)
    1x 120 mm (Rückseite)
    2x 120 mm (Deckel)
    Davon vorinstalliert:
    1x 120 mm (Front)
    1x 120 mm (Rückseite)
    Radiator-Mountings:
    1x max. 280/360 mm (Front)
    1x 120 mm (Rückseite)
    1x 240mm (Deckel)

    Sieht ja alles soweit gut aus. Nur wie gesagt, über dem Bracket kann ich dir leider nicht viel dazu sagen.

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.02.2020
    Beiträge
    4

    Standard

    Besten Dank!
    Bestellung ist somit raus.

  7. #7
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.029

    Standard

    Sehr gerne und viel Spass mit deinem neuen Rechner

  8. #8
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.292

    Standard

    Hallo, sehe den Thread leider erst jetzt.

    Mir scheint das nun leider schon bestellte Setup etwas unausgegoren, wenn man die Grafikkarte vertikal einbauen will und damit zum Blickfang macht, warum dann eine AiO Wasserkühlung? Fast alle Lüftkühler zum halben Preis der AiO sind dieser in Kühlleistung, Haltbarkeit und Lautstärkevermeidung überlegen. Bei den meisten AiO geht nach zwei bis drei Jahren die Pumpe über den Jordan, was sich meist mit stetig wachsender Lautstärke kundtut. Wenn, dann sollte man eine AiO eigentlich nur aus optischen Gründen wählen, weil diese halt zurückhaltend wirkt.

    Wenn man allerdings prominent die Grafikkarte vertikal in den Vordergrund stellt, dann hätte man auch den voluminösen Brocken im Warenkorb lassen können.

    Und das Gehäuse ist schon vorbereitet für den vertikalen Einbau. Lediglich ein anständiges Riserkabel hätte man benötigt. Solch ein Kabel kostet aber mindestens soviel (wenn nicht sogar 50% mehr) als das Phanteks Set, welches leider nicht sehr hochwertig daherkommt. Und für die Installation am im Gehäuse dafür vorgesehen Platz auch zu kurz wäre. Wenn man also 30-40 Euro Minimum nur für das Kabel zahlen müsste, um was halbwegs vernünftiges zu bekommen, kann es in einem Komplett-Set mit Halterung und Kabel für den Preis nicht die gleiche Qualität sein. Ein Vorteil von dem Komplettset ist natürlich, dass der Abstand zur Seitenwand größer ist und die Lüfter des Kühlkörpers nicht nur wenige Millimeter von der Glasabdeckung sitzen. Nachteil ist natürlich, dass bei manchen Gehäusen ein Teil der Blechverkleidung irreparabel entfernt werden muss, und dass es für zusätzliche Erweiterungskarten natürlich mau aussieht...

  9. #9
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    156

    Standard

    @JokoMono

    ich stimme dir in quasi allen Punkten zu - aber warum schließt sich für dich AiO mit der vertikalen GPU aus? Gerade dann würde ich optisch auf den Brocken verzichten wollen.

  10. #10
    First Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    1.029

    Standard

    Naja der TE hat sich ja so wie er auch schrieb, für eine AIO aus optischen Gründen entschieden. Damit war für mich jetzt alles gesagt.

    Zur Anschaffung eines Risers konnte ich ihm leider keine Empfehlung und Hilfe anbieten. Ich kenne mich da kaum aus. Darauf hingewiesen habe ich ihm schon.
    Riser:
    Dazu kann ich nicht viel sagen ausser das es nicht immer so reibungslos abläuft wie gewünscht. Da kann dir jemand im Forum sicherlich mehr was dazu sagen auf was man alles beachten muss etc.

  11. #11
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.292

    Standard

    @tomtom

    für mich ergibt sich dadurch ein optisches Ungleichgewicht. Die untere Hälfte der Seitenansicht wird nun durch die weiße Grafikkarte dominiert, während in der oberen Hälfte das Gegenstück in Form eines voluminösen Towerkühlers fehlt. Zudem hätte man dann auch auf den weißen Speicher verzichten können. Für meinen Geschmack sieht es nun komisch aus, wenn der RAM auf dem Mainboard die einzige weiße Komponente ist. Und dazu ist die ausgewählte AiO ja auch noch mit das Günstigste, was es in dem Bereich gibt.

    Hab erst jetzt auf dem Preis geschaut, da muss ich meine Aussage korrigieren mit den 50% für vergleichbare Luftkühler. Für 35 Euro einen anständigen Luftkühler zu bekommen, wird schon ein wenig schwierig . Da sind dann eigentlich schon mindestens 45 Euro (beispielsweise für den Scythe Mugen 5) Pflicht.

    Aber der vorher ausgewählte Brocken ist von Kühlleistung, Haltbarkeit und Lautstärke dem Cooler Master MasterLiquid einfach überlegen. Auch wenn er lediglich 10 Euro günstiger ist...

    Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. Ich war ja auch versucht, erst meine Grafikkarte vertikal einzubauen, hätte mich ehrlich gesagt auch gereizt. Allerdings hat mich dann a) der Preis für das mir hier im Forum empfohlene Riser Kabel abgeschreckt (lag 2018 bei 89 Euro) und b) wollte ich mir die Möglichkeit des SLI Betriebs vorbehalten. Letzteres hat zwar dann aufgrund der technischen Nachteile immer weniger an Gewicht gehabt, allerdings bin ich jetzt ganz froh, dass mir eine vertikale Grafikkarte nicht die Sicht auf meine neue M.2 NVMe SSD von ADATA versperrt:

    1000GB ADATA XPG Spectrix S40G Series NVMe SSD, PCIe 3.0 M.2 Typ 2280 - M.2 SSDs | Mindfactory.de

    Die ist im zweiten M.2 Slot unterhalb der Grafikkarte eingesetzt und sieht einfach geil aus (man entschuldige den Ausdruck). Zudem waren die leuchtenden LED eine Beruhigung, als es beim ersten Start mit der neuen SSD Problem mit der Erkennung gab. Zumindest konnte man dadurch erkennen, dass das Ding richtig im Sockel steckte...

    Bei einigen der ganz neuen Mainboards sind ja direkt Kühlköper für bis zu drei M.2 SSDs vorhanden, bei meinem MSI Pro Gaming Carbon gab es nur einen. Und wenn man dann den extra Kühlkörper vom Preis abzieht, den man dann noch hätte anschaffen müssen, ist der Preis gar nicht soo hoch .

    Ein bisschen bereue ich mittlerweile schon, nicht auch RGB RAM gekauft zu haben, aber damals war der noch wesentlich teurer als normaler - und außerdem wollte ich nicht übertreiben mit dem Blink Blink...

  12. #12
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    156

    Standard

    Zitat Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
    @tomtom

    für mich ergibt sich dadurch ein optisches Ungleichgewicht. Die untere Hälfte der Seitenansicht wird nun durch die weiße Grafikkarte dominiert, während in der oberen Hälfte das Gegenstück in Form eines voluminösen Towerkühlers fehlt. Zudem hätte man dann auch auf den weißen Speicher verzichten können. Für meinen Geschmack sieht es nun komisch aus, wenn der RAM auf dem Mainboard die einzige weiße Komponente ist. Und dazu ist die ausgewählte AiO ja auch noch mit das Günstigste, was es in dem Bereich gibt.

    Ein bisschen bereue ich mittlerweile schon, nicht auch RGB RAM gekauft zu haben, aber damals war der noch wesentlich teurer als normaler - und außerdem wollte ich nicht übertreiben mit dem Blink Blink...
    Hm, Optik ist wie immer schöne Geschmackssache. Auf mich wirkt vertikale GPU + Luftkühler immer nicht.. konsequent.


    bzgl RGB RAM - es gibt da so schöne Aufsätze oder Kühlkörper für non-RGB RAM, so diese Richtung:
    Akasa RAM Mate Addressable RGB heatsink - Speicherkühler | Mindfactory.de

    Falls man doch mal "will".

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gaming PC, nach schlechten Erfahrungen mit Gaming Notebooks
    Von CimBom im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.02.2020, 18:15
  2. Msi liebt gaming – gratis gaming-gear
    Von Lady Marketing im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.07.2019, 11:01
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.2018, 09:17
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 23:25
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2016, 10:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •