Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Verbraucherrechte scheint es für Mindfactory nicht zu geben

  1. #1

    Standard Verbraucherrechte scheint es für Mindfactory nicht zu geben

    Vor einem Jahr habe ich ein ITX-System bei Mindfactory bestellt. Leider war das Mainboard (Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI) mangelhaft und gab nach ca. 1 Jahr den Geist auf. Das kann ja bei jeder Bestellung einmal passieren. Normalerweise tauschen Händler sowas ohne große Probleme einfach aus oder schicken einem das Nachfolgemodell, sofern das Modell nicht mehr verfügbar ist (immerhin können die Kosten ja einfach and en Lieferantwn abgewälzt werden).

    Nicht jedoch bei Mindfactory.

    Ein Austausch lehnte Mindfactory trotz bestehender Gewährleistung und Garantie erst einmal ab und bat an, das Mainboard 6 Wochen zu testen (bevor über das weitere Vorgehen entschieden wird) oder mir alternativ ca. 50% des Kaufpreises als Gutschein zu erstatten. Ein Austausch wollte Mindfactory nur nach Vorlage eines Sachverständigengutachtens vornehmen. Zitat aus der Mail vom Support: „Damit wir diesen Tausch ausführen können, benötigen wir den Nachweis eines Gewährleistungsfalles. Dieser kann beispielsweise durch einen unabhängigen Gutachter erbracht werden.“

    Ich musste also erstmal zum lokalen PC-Spezialisten dackeln und dort diagnostizieren lassen, was ich bereits wusste: das Mainboard war mangelhaft. Daraufhin veranlasste Mindfactory wenigstens eine Gutschrift des Kaufpreises nach nun ca. einem Monat stress für mich und ohne funktionierendem Rechner. Die Kosten für die unabhängige Diagnose, die der Support gefordert hat, werden jedoch nicht übernommen. Auch die Mehrkosten für einen Ersatz nicht.
    Da die Herstellergarantie von Gigabyte nur über den Händler abgewickelt werden kann, war diese vorliegend auch nicht hilfreich - dafür wäre ich ja auf einen ordentlichen Support des Händlers angewiesen.

    Statt zu helfen, war der Support von Mindfactory extrem eskalativ. Soetwas habe ich noch nicht erlebt.
    Schade, da der Shop ansonsten echt ordentlich ist und ich ihn bereits häufig weiterempfohlen habe.

  2. #2
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.283

    Standard

    Ja, die liebe Not mit der Beweislastumkehr. Ich habe ähnliches schon mit einer Grafikkarte erlebt (Hersteller war hier auch Gigabyte).

    Der Gesetzgeber hat es aber nun mal so gewollt. In den ersten sechs Monaten muss der Verkäufer nachweisen, dass der Fehler durch den Nutzer entstanden ist, nach Ablauf der sechs Monate muss der Käufer nachweisen, dass der Fehler schon bei Übergabe durch den Verkäufer im Gerät veranlagt war und dann später erst in Erscheinung getreten ist.

    Möglicherweise hat Gigabyte in Deinem Fall (wie damals bei mir) die Garantie abgelehnt, dann sind Mindfactory selbst auch die Hände gebunden. Das andere (in der Regel die großen Elektrodiscounter) bei Reklamationen nach sechs Monaten anders reagieren, hat a) einmal mit deren Verträgen bei deren Lieferanten zu tun (die setzen ganz andere Mengen um) und b) mit dem Versuch, in dem umkämpften Markt Kundenbindung zu betreiben. Das schaffen sie über Kulanz und nicht so sehr über den Preis - wie es bei Mindfactory in der Regel der Fall ist.

    Im Prinzip ist zwei Jahre Sachmängelfreiheit nur Verbraucherverdummung, denn effektiv hast Du lediglich 6 Monate. Danach nachzuweisen, dass der Fehler schon beim Kauf vorhanden war, ist in den meisten Fällen ein Ding der Unmöglichkeit.

    Übrigens waren es damals die Deutschen, die verhindert haben, dass die EU die vollen zwei Jahre ohne Beweislastumkehr als Gewährleistungsfrist vorschreibt. Und auch, dass nach einer Reklamation die Gewährleistung von vorn beginnt, hat die deutsche Bundesregierung damals erfolgreich verhindern können.

  3. #3
    Mindfactory AG Avatar von MF_Reklamation2
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    WHV
    Beiträge
    4.044

    Standard

    Hi langjähriger Kunde,

    da scheint ja irgendwas nicht ganz richtig gelaufen zu sein.
    Normalerweise geht das alles viel unkomplizierter.

    Kannst du vielleicht einmal deine Kundennummer in deinem Profil hinterlegen, damit ich mir anschauen kann, was bei dir passiert ist?
    Wo und wie trage ich meine Kundennummer ein?

    Grundlegend ist es nicht so, dass wir das Mainboard hier 6 Wochen testen und einfach Videos schauen, Benchmarks durchlaufen lassen oder damit spielen.
    Das Mainboard wird in den Fällen, wo wir es nicht mehr auf Lager haben oder nachbeschaffen können in der Regel zum Hersteller bzw. Vorlieferanten geschickt.
    Leider warten diese nicht nur auf unsere Einsendungen, sondern haben natürlich auch ein bisschen mehr zu tun, weshalb es nicht alles am selben Tag abgearbeitet werden kann.

    Die Gutschrift abzüglich der Nutzung ist eine rechtlich korrekte Variante den Artikel zurückzunehmen und den Preis zu erstatten.
    Wir sind nicht verpflichtet den vollen Kaufpreis innerhalb der Gewährleistungszeit zu erstatten.
    Das haben wir dir angeboten, damit du nicht so lange auf die Reparatur warten musst, sondern dass du direkt einen Teil noch gutgeschrieben bekommst und damit ein neues Board kaufen kannst.

    Wenn deine Kundennummer eingetragen ist, checke ich noch einmal was genau vorgefallen ist und was Gigabyte hier bezüglich des Mainboardes gesagt hat.
    Geändert von MF_Reklamation2 (04.01.2020 um 12:24 Uhr)
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Mindfactory Reklamationsteam

    signaturbild - Verbraucherrechte scheint es für Mindfactory nicht zu geben
    Mindfactory AG | Preußenstr. 14 a-c, 26388 Wilhelmshaven | Kontakt | Infocenter | Callback | Highlights

  4. #4
    Mindfactory AG Avatar von MF_Reklamation2
    Registriert seit
    01.10.2007
    Ort
    WHV
    Beiträge
    4.044

    Standard

    Hi langjähriger Kunde,

    hier nochmal ein kurzes Update.

    Ich habe deinen Fall inzwischen finden können und mir alles angeschaut.

    Es ist so, dass der Artikel am 28.12. bei uns eingegangen ist und wir dann innerhalb von 2 Werktagen (leider hat es sich durch die Feiertage ein wenig verzögert) eine Gutschrift über den vollen Kaufpreis erstellt haben, da der Artikel nicht mehr verfügbar und nachlieferbar ist.
    Das Mainboard befindet sich derweil noch immer bei Gigabyte und wir warten auf eine Antwort, was damit ist.

    Ich habe mir auch den Mailverlauf angesehen und muss hier unsere Mitarbeiter und Kollegen in Schutz nehmen.

    Wir haben dich freundlich darauf hingewiesen, dass das Mainboard uns erst vorliegen muss, damit wir eine Prüfung vornehmen können und weitere Schritte einleiten können.
    Auch wurdest du darauf hingewiesen, dass der Artikel unter Umständen zum Vorlieferanten / Hersteller geschickt werden muss und sich der Prozess dadurch verlängert.
    Ein Austausch war leider nicht möglich, weil wie bereits in der gleichen Mail, die du zitierst hast, erklärt wurde, dass der Artikel zum Zeitpunkt unserer Konversation nicht mehr nachlieferbar war und kein Lagerbestand mehr vorhanden war.

    Dass das natürlich im ersten Moment nicht schön zu hören ist, dass du unter Umständen länger auf das Mainboard warten musst ist verständlich.
    Leider war dein Mainboard zu diesem Zeitpunkt aber vergriffen und nicht nachbeschaffbar.
    Zur Wahrung des Garantieanspruches muss das defekte Board auch erst bei Gigabyte vorliegen.


    Das Paket welches du los geschickt hast (mit dem Mainboard drin) war leider auf Grund der Feiertage etwas länger unterwegs und kam am 28.12 bei uns an.
    Damit du schnellstmöglich ein neues Mainboard bekommen kannst, haben wir dir am 30.12 eine Gutschrift über den vollen Kaufpreis erstellt.

    Damit ist der Fall abgeschlossen und du hattest bereits ein Ersatzmainboard bestellt, welches dir zum Zeitpunkt der Abgabe des defekten Boardes auch schon vorlag.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Mindfactory Reklamationsteam

    signaturbild - Verbraucherrechte scheint es für Mindfactory nicht zu geben
    Mindfactory AG | Preußenstr. 14 a-c, 26388 Wilhelmshaven | Kontakt | Infocenter | Callback | Highlights

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. MB scheint defekt zu sein
    Von ThomM7 im Forum Mainboards
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 00:16
  2. TT 04.10.2009 - die Sonne scheint
    Von Giga im Forum Chaosecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.10.2009, 23:44
  3. TT 13.04.2009 - ....die Sonne scheint
    Von Giga im Forum Chaosecke
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 00:03
  4. Und es scheint sie doch zu geben..
    Von Spieluhr im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.09.2008, 09:24
  5. TT 10.05.2008 - Die Sonne scheint
    Von ZøCi™ im Forum Chaosecke
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 04:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •