Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Neue SSD für neues Betriebssystem

  1. #1
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    30.01.2007
    Beiträge
    198

    Standard Neue SSD für neues Betriebssystem

    hi Leut,
    ich hoffe mal wieder auf Kauf- und sonstige Beratung:

    Mein PC den ihr mir 2014 zusammengestellt habt, läuft immer noch super zufriedenstellend!

    ASRock H87 Pro4 Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Reta(: 8485120)

    Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz So.1150 BOX (: 49164)

    2 x 4GB Crucial CT51264BA160B DDR3-1600 DIMM CL11 Single (: 8457976)

    250GB Samsung 840 Evo Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TL (: 8546346)

    da nun Windows 7 nicht mehr empfehlenswert ist, (habe es seit dem nie neu aufgesetzt)
    und ich einen kompletten Reset in der regel nicht mag, dachte ich,
    ich kauf ne neue SSD (die obige ist eh voll) und ein Windows 10, installiere alles neu,
    und kann dann übergangsqweise immer wieder mit der alten hochfahren und arbeiten.

    hätte dazu die: Samsung 860 QVO SSD 6.35cm (2.5 Zoll) 1TB SATA III

    im Blick, ist so um die 100 euro zu haben
    wäre das OK so, was mein ihr ?

    frühestens nach Weihnachten würde ich dies angreifen.

    Grüße an Alle A.
    Geändert von Arthur (28.11.2019 um 15:37 Uhr)

  2. #2
    Gunnery Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    491

    Standard

    Hallo,
    Samsung baut ja sehr qualitative SSDs. Dafür muss man auch tief in die Tasche greifen..
    Die QVO wird mit dem QLC Chiptyp ausgestattet. Ich persönlich tendiere eher auf TLC. Da gibt es auch andere gute und preisliche alternativen:
    zb.
    1000GB Silicon Power Ace A55 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (SP001TBSS3A55S25) - SATA 2.5
    Ich hab jetzt einige davon verbaut und muss sagen, die ist wirklich Top.
    oder:
    1000GB Patriot P200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (P200S1TB25) - SATA 2.5 Zoll SSDs

  3. #3
    Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    72

    Standard

    1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1) - SATA 2.5 Zoll SSDs

    Hier noch eine Alternative. Etwas teuer als die von Kaito, dafür eine der besten SATA SSDs auf dem Markt. Auf jeden Fall besser als die QVO.

  4. #4
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.01.2007
    Beiträge
    198

    Standard

    Danke euch Beiden.
    ob ich nun 90 oder 110 euro ausgebe, ist mir egal. Soll hald die nächsten Jahre wieder hohe Sicherheit bieten.

    wenn günstiger müssten evtl die 1000 GB nicht sein, 500 ginge auch (wer weiss):
    500GB Samsung 860 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (MZ-76E500B/EU) - SATA 2.5 Zoll SSDs
    oder ist die eher für Notebooks gedacht.

    ich kann hald die Technik hinter den Bezeichnungen nicht beurteilen.
    ist der Cache wichtig?

  5. #5
    Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    72

    Standard

    Die Samsung EVO Reihe ist mehr oder weniger gleichwertig zur MX500. idR etwas teurer, dafür nur minimal besser. Aktuell bei MF annähernd gleichpreisig.

    Ob der Cache wichtig ist, lässt sich diskutieren. Primär solltest du das merken, wenn du viel auf die SSD schreibst. Ich bin immer der Meinung, das man das mitnehmen sollte, wenn man seinen PC relativ viel nutzt. Sonst ärgert man sich ggf. irgendwann.


    Außer es ist der typische PC "für Mutti", die eh nur einen Browser und Office nutzt. Da machts dann tatsächlich keinen Unterschied

  6. #6
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.01.2007
    Beiträge
    198

    Standard

    danke ja, die 1000GB Crucial MX500 ist schon ne gute Wahl.
    Mit dieser Platzreserve hab ich lange ausgesorgt, naja man weiß ja nie was kommt.
    macht man das eigentlich noch, dass man bei Win10 die Platte Partizioniert ?

  7. #7
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    461

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    macht man das eigentlich noch, dass man bei Win10 die Platte Partizioniert ?
    Jain. Windows 10 legt sich bei der Installation selbst schon einige Mini- und Systempartitionen an um bsp. genug platz zu haben für weitere Updates.
    Generell würde ich noch immer dazu tendieren, bzw. halte es auch so, dass ich eine 128er/256er SSD für die C: Platte lasse und da nur windows, treiber und programme, die da sein müssen drauf kommen. Dazu dann eine/mehrere SSDs/HDDs für Spiele, Dokumente, Programme etc. Alles, was nicht kritisch fürs System ist und auch nicht zwingend von mir benötigt wird (Programme und Spiele kann man idR erneut laden) landet auf den Platten, wichtige Dokumente und vollfunktionsfähiges Windows ist dann auf der C: Platte und auch nur diese wird gesichert. Spart Platz, ist schneller und beim Crash ist die Platte schnell wieder aufgebaut - Spiele und Programme laden dann die nächsten Nächte irgendwann mal.
    Mein Gaming Setup
    GPU: 2x EVGA RTX 2080 TI FTW3 Ultra Gaming
    CPU: i7 8700k 6x 5,4 GHz @1,345V / CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp
    Speicher: 128GB ADATA M2 System-SSD, 500GB Samsung 960 Pro M2, 2x 500GB Samsung 860 Evo
    Gehäuse: Thermaltake Core X9
    Netzteil: BeQuiet! Dark Power Pro 11 1000W
    Mainboard: ASUS ROG STRIX Z370-H
    RAM: 4x 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz
    Extra Lüfter: 3x Noctua 200mm PWM / 6x Noctua iPPC 12v 3000RPM PWM
    7097249059 - Neue SSD für neues Betriebssystem


    Meine Workstation
    GPU: 2x Nvidia Quadro GV100
    CPU: Intel Core i9-7980XE / CPU-Kühler: Corsair H150i
    Speicher: 1TB Samsung 960 Pro, 2x 2TB Samsung 860 Pro, 2x 12TB Seagate Barracuda Pro RAID-1
    Gehäuse: Lian Li PC -D600WB
    Netzteil: Super Flower Leadex 2000W
    Mainboard: ASUS X299 Rampage 6
    RAM 8x 16GB Corsair Dominator Extreme DDR4 3200MHz CL14
    Backup: Synology DiskStation DS918+ 48TB
    7841251299 - Neue SSD für neues Betriebssystem

  8. #8
    Staff Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    208

    Standard

    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    macht man das eigentlich noch, dass man bei Win10 die Platte Partizioniert ?
    Das war auch schon unter Win8.1/8/7/XP/Vista usw. schon totaler Mumpitz und eher kontraproduktiv bzgl. Daten-/Ausfallsicherheit. Aber es soll ja immer noch Leute geben die denken, wenn die ihr Medium in zb. 3 Partitionen patitionieren und das Medium dann crasht, dass dann nur Windows weg wäre.

    Ich halte es so:

    1 SSD für Windows (optimalerweise ab 250/256GB, besser noch 500GB)
    1 oder mehrere SSD/HDD für den Rest. Games, gerade aktuelle, würde ich persönlich immer auf SSD packen. Je nachdem ob man oft zockt oder zwischen vielen switcht auch daran denken die Kapazität entsprechend zu wählen. Eine 1TB SSD zb. bekomst du locker mit 10 bis 11 aktuellen Games schon in den roten Bereich. Es hat auch nicht jeder schnelles Internet und möchte sich halt nicht öfters die Arbeit machen bzw. mit einer 16/20Mbit Leitung darauf warten bis mal ebend ~90GB für ein BF1 herunter geladen sind. Selbst bei up to 400Mbit hast du keine Lust dazu und packst dir gleich am Anfang deine Game SSD(s) damit voll.
    1 SSD/HDD für Datensicherung von zb. Windows (einfach weil es bequemer ist ein Windows nach Crash wieder zurück zu spielen anstatt neu aufzusetzen) und anderen wichtigen Sachen. Da sollte aber dann auch Windows tgl. seq. gesichert werden um das Backup aktuell zu halten.

    Die Samsung QVO-Serie kann man nehmen, muss man aber nicht und sollte man nicht wenn man öfters große Dateipakete schiebt. Denn dann bricht die sobald der Cache voll controllerspezifisch schreibend auf Festplattenniveau ein. Lesend bleibt die schnell, egal wieviel Last anliegt. Das Problem haben aber einige andere 1TB SSDs auch. Samsung bedient halt nur den Markt mit diesen Lückenfüller, warum auch nicht.
    sig1rckuu - Neue SSD für neues Betriebssystem7988217045 - Neue SSD für neues Betriebssystemsig2gzkim - Neue SSD für neues Betriebssystem

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 14:50
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.04.2013, 20:04
  3. Neue GraKa, oder neues System UND neue GraKA
    Von Wissensdurstiger im Forum Grafikkarten
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 21:34
  4. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 01:04
  5. Neue CPU, neues MB
    Von trancer im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.04.2007, 22:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •