Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Aufrüsten / Neukauf Budget bis 1.500¤

  1. #1

    Standard Aufrüsten / Neukauf Budget bis 1.500¤

    Guten Abend liebes Forum,

    bin derzeit am überlegen, meinen Rechner aufzurüsten bzw. gleich in ein neues System (bis auf die Grafikkarte) zu investieren. Vorab soll gesagt sein, dass ich kaum Ahnung habe, weder was die Komponenten noch den Zusammenbau angeht. Mein aktueller PC ist eine von MF zusammengebaute Forums-Konfiguration (exkl. GPU) und wird im Januar 7 Jahre alt. Mein Budget liegt bei maximal 1.500¤, ich denke aber, dass auch für weniger etwas deutlich besseres und schnelleres zu realisieren wäre, als mein bisheriges System.

    Der Rechner soll zum Zocken genutzt werden. Hier möchte ich mir möglichst keine Gedanken machen und aktuelle sowie zukünftige Titel auf maximalen Einstellungen spielen können. Außerdem soll der PC für rechenintensivere Tätigkeiten (DAW, Photoshop, anderen Grafikprogramme) und Multitasking (zocken/streamen) herhalten. Das ist mMn bisher die Schwachstelle.

    Mein aktuelles System sieht folgendermaßen aus:

    Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz So.1155 BOX
    KF2A GTX 1080
    Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail
    8GB (1x 8192MB) Kingston HyperX blu. DDR3-1600 DIMM CL10 Single
    520 Watt Seasonic M12II Bronze Modular 80+ Bronze
    Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower Kühler
    1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 7.200U/min 32MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

    LG Electronics BH10LS38 Blu-ray Disc Writer SATA 1.5Gb/s intern schwarz Retail
    Nanoxia Deep Silence 1 Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    AOC Freesync 144HZ Monitor

    Mit dem Sockel habe ich ja aktuell nicht wirklich Möglichkeiten einen leistungsstärkeren Prozessor nachzurüsten, oder? Im Idealfall würde ich nur Prozessor, Mainboard und RAM austauschen wollen und eine SSD nachrüsten. Leider traue ich mir den Umbau selbst nicht zu. Aufgesetzt habe ich in meinem Leben auch noch keinen Rechner ...

    Deswegen mal etwas rumgesponnen, weil bequemer und einen Warenkorb gepackt, was haltet ihr davon? Da sollte dann auf jeden Fall die GTX1080 mit rein ...
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn, Upgrade oder Neubau?
    Sind die Komponenten aus dem Warenkorb soweit kompatibel? Änderungsvorschläge?

    Generell eilt der Kauf nicht, falls sich am Black Friday allerdings der ein oder andere Euro sparen lässt, hätte ich natürlich nichts dagegen...

    Würde mich über eure Hilfe freuen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    653

    Standard

    Hallo,

    CPU:
    ich würde dir eher raten statt des Ryzen 3600x den 3700X zu nehmen. Im Anwendungsbereich/Streaming wäre der 8-Kerner die bessere Lösung.
    AMD Ryzen 7 3700X 8x 3.60GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de

    Ram:
    Die Viper sehn ja schon schick aus aber da du dir ein geschlossenes Gehäuse ausgesucht hast, irgendwie Sinnfrei. Daher kannst du auch beruhigt zu den Ripjaw 5 greifen.
    32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3200 (PC4-25600U)

    SSD:
    Ich gehe mal davon aus, das auf der 500GB SSD Spiele, Anwendungen und OS installiert werden. Sowas kann ganz schnell zu Engpässen führen. Um das vor zu beugen, würde ich dir raten eine größere zu nehmen. Es muss ja nicht immer eine teure Samsung sein. Da gibt es auch sehr gute alternativen:
    bsp.
    960GB Corsair Force Series MP510 M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (CSSD-F960GBMP510) - M.2

    HDD:
    Für die meisten dient eine HDD als Datengrab. Da schaut man wenig, woran es ankommt. Im Anwendungsbereich würde ich aber zu einer zuverlässige greifen.
    bsp.
    3000GB Seagate IronWolf ST3000VN007 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s - SATA 3.5 Zoll HDDs

    Mainboard:
    Wenn du nicht unbedingt vorhast, in den nächsten 3-4 Jahren auf PCIe 4.0 Gen aufzurüsten, obwohl zur Zeit nur SSDs für diese Schnittstelle erhältlich sind, kann man auch auf ein sehr gutes B450 Max Board ausweichen.
    MSI B450 TOMAHAWK MAX AM4 - AMD Sockel AM4 | Mindfactory.de

    Kühler:
    Bei dem 3700X, wird ein guter Boxed Kühler mitgeliefert. Die Kühlleistung reicht in der Regel vollkommen aus und könntest dir das Geld somit einsparen. Wenn dir aber ein Custom Kühler eher zusagt, dann kannst du beim Mugen 5 bleiben.

    Win10:
    Das BS kannst du Legal als Digital-Lizenz günstig erwerben. Diese bekommst du bereits für knapp 10-15¤. Dabei muss man nur die Software auf der originale Seite bei Microsoft kostenlos herunterladen und auf ein USB Stick einrichten. Geht ganz einfach. Wegen der Win Lizenz einfach mal googlen.

  3. #3
    Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    84

    Standard

    Zitat Zitat von Shinedown1991 Beitrag anzeigen
    Guten Abend liebes Forum,
    [...]
    Mit dem Sockel habe ich ja aktuell nicht wirklich Möglichkeiten einen leistungsstärkeren Prozessor nachzurüsten, oder? Im Idealfall würde ich nur Prozessor, Mainboard und RAM austauschen wollen und eine SSD nachrüsten. Leider traue ich mir den Umbau selbst nicht zu. Aufgesetzt habe ich in meinem Leben auch noch keinen Rechner ...

    [...]

    Was macht eurer Meinung nach mehr Sinn, Upgrade oder Neubau?

    Generell eilt der Kauf nicht, falls sich am Black Friday allerdings der ein oder andere Euro sparen lässt, hätte ich natürlich nichts dagegen...

    Würde mich über eure Hilfe freuen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown
    Hi!
    Zum ersten Punkt - Es ist die Frage wie viel Zeit, Geduld und Motivation du hast. Einen PC zusammenbauen ist kein Hexenwerk. Natürlich dauert es das erste Mal etwas, aber YouTube ist da schon hilfreich und wenn etwas wider Erwarten nicht klappen, wird dir hier immer noch schnell geholfen. Persönlich (!) wäre es mir die 150¤ Wert, das selbst zu machen. Ich habe das schon mit mehreren Freunden zusammen gemacht und JEDES Mal kam - "Oh, das war einfacher als gedacht."

    Ich würde CPU, Mainboard, RAM und das Netzteil tauschen. Dem Netzteil fehlen zT einfach Sicherheitsstandards. Evtl dies:

    500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de

    Den 3600 non X wenn du auf das Budget achten willst, den 3700X wenn du wirklich Multitasking und CPU-Leistung brauchst. Wenn du streamst tendenziell eher den 3700X. Zum Mainboard und zur SSD hat Kaito schon alles passende gesagt.

  4. #4
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.636

    Standard

    Zitat Zitat von tomtom Beitrag anzeigen
    Ich würde CPU, Mainboard, RAM und das Netzteil tauschen. Dem Netzteil fehlen zT einfach Sicherheitsstandards. Evtl dies: 500 Watt be quiet! Pure Power 11 CM Modular 80+ Gold - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de
    Hm..., meinst du das Netzteil welches er aktuell hat? Oder hat er den Wk angepasst. Denn im Wk ist das 550 Watt be quiet! Straight Power 11..., und dem fehlen eher keine Schutzschaltungen...
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    vielen Dank für eure Hilfe und eure Empfehlungen Kaito und Tom! Ich denke, dass ich mir den PC von MF zusammenbauen lassen werde, statt selbst zu werkeln... aber wie erwähnt eilt die Bestellung nicht, vielleicht findet sich ja noch jemand aus dem Bekanntenkreis, der mir unter die Arme greift!

    Generell soll der PC ähnlich lange wie das bisherige System genutzt werde. Deshalb muss ich jetzt eigentlich keine Kompromisse eingehen.

    Ich hatte mir das ursprüngliche Setup mithilfe der Seite "UserBenchmark" zusammengesetzt. Wisst ihr wie aussagekräftig die auf der Seite angegebenen Werte sind und ob man sich danach richten kann? Gerade bei SSD und RAM scheint es große (Leistungs-)Unterschiede zu geben.

    - aus oben genanntem Grund habe ich die 1TB EVO SSD genommen
    - als CPU nehme gerne den 3700X. Würde sich der Aufpreis für den 3800X lohnen?
    - beim Mainboard scheint ein X570 ratsamer zu sein, falls man in den nächsten Jahren nochmal den Prozessor aufrüsten möchte, stimmt das? Denke zwar nicht, dass ich das brauche, die Möglichkeit offen halten würde ich mir allerdings trotzdem gern
    - wenn die Kühlleistung des Boxed-Kühlers ausreicht, verzichte ich auf den Mugen. Vielen Dank außerdem für den WIN10 Hinweis!

    Hier geht's zum Warenkorb: Warenkorb | Mindfactory.de


    -----------------------------------------------
    Außerdem bekomme ich einen neuen Rechner für's Büro. Statt einen neuen Thread aufzumachen, kann ich den Warenkorb auch hier posten? Das Budget und die Anforderungen sind ähnlich, da mit dem Rechner allerdings nicht gezockt wird ist nur eine relativ einfache Grafikkarte onboard. Habe mich an meinem Build orientiert und eure Anmerkungen mit berücksichtigt.

    Hier geht's zum Warenkorb: Warenkorb | Mindfactory.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown

  6. #6
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.636

    Standard

    Der erste Warenkorb sieht mMn gut aus. SSD ist gut und schnell, CPU reicht der 3700X, Mainboard reicht ebenfalls das B450Max, der verträgt dieselben CPUs wie das X570.
    Gehäuse ist halt Ansichtssache. Ich halte das Nanoxia für überbewertet und zu teuer. Würde ein Fractal Design Define R6 gedämmt immer vorziehen.

    Zu deinem Büro-Rechner..., da du hier ja praktisch ohne Grafikkarte arbeitest (selbst die RX570 ist mMn übertrieben), kannst du das Netzteil eine Nummer kleiner wählen. Da reicht dann also ein 500W völlig aus. Warum hast du jetzt ein X570 gewählt? Auch hier reicht das B450Max.
    Gruß Mav
    Spoiler

  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Der erste Warenkorb sieht mMn gut aus. SSD ist gut und schnell, CPU reicht der 3700X, Mainboard reicht ebenfalls das B450Max, der verträgt dieselben CPUs wie das X570.
    Gehäuse ist halt Ansichtssache. Ich halte das Nanoxia für überbewertet und zu teuer. Würde ein Fractal Design Define R6 gedämmt immer vorziehen.

    Zu deinem Büro-Rechner..., da du hier ja praktisch ohne Grafikkarte arbeitest (selbst die RX570 ist mMn übertrieben), kannst du das Netzteil eine Nummer kleiner wählen. Da reicht dann also ein 500W völlig aus. Warum hast du jetzt ein X570 gewählt? Auch hier reicht das B450Max.
    Guten Morgen Maverick,

    okay dann bleibe ich vorerst beim B450Max, sowohl beim Home- also auch beim Bürorechner. Das Fractal gefällt auch gut und kommt in die engere Auswahl!

    EDIT: bleibt beim Tomahawk, war wohl ein Anzeigefehler? Rechner so nun in Ordnung?
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown
    Geändert von Shinedown1991 (29.11.2019 um 11:09 Uhr)

  8. #8
    Sergeant
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    84

    Standard

    Zitat Zitat von Shinedown1991 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Maverick,

    okay dann bleibe ich vorerst beim B450Max, sowohl beim Home- also auch beim Bürorechner. Das Fractal gefällt auch gut und kommt in die engere Auswahl!

    Habe für meinen Büro-PC jetzt ein 500 Watt Netzteil und ein B450Max Board gewählt. Das hier zuvor vorgeschlagene MSI Tomahawk gibt es seit heute scheinbar nicht mehr, wurde durch ein anderes ersetzt. Sieht das soweit gut aus? Nach wie vor alles kompatibel?
    Warenkorb | Mindfactory.de

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown
    Kompatibilität ist passend. Das B450-A Pro ist auch in Ordnung. An der GPU und SSD könnte man mMn für einen Bürorechner etwas sparen, wenn gewünscht.

  9. #9
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von tomtom Beitrag anzeigen
    Kompatibilität ist passend. Das B450-A Pro ist auch in Ordnung. An der GPU und SSD könnte man mMn für einen Bürorechner etwas sparen, wenn gewünscht.
    Guten Morgen tomtom,

    der Rechner wird für Bildbearbeitung und Grafikdesign verwendet, deshalb die große SSD. Gibt es eine GPU die du empfehlen würdest?

  10. #10
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.636

    Standard

    Zitat Zitat von Shinedown1991 Beitrag anzeigen
    Gibt es eine GPU die du empfehlen würdest?
    Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass ich die GPU für übertrieben halte.
    Vielleicht könnte man ja auch über eine CPU mit intergrierter Grafik nachdenken: AMD Ryzen 5 3400G 4x 3.70GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
    Der hat dann zwar nur 4K/8T aber vielleicht reicht der für den Büro-Rechner ja auch aus. Kommt halt drauf an, ob und wie viele Kerne deine Grafikprogramme überhaupt nutzen können.
    Gruß Mav
    Spoiler

  11. #11
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Ich hatte ja auch schon geschrieben, dass ich die GPU für übertrieben halte.
    Vielleicht könnte man ja auch über eine CPU mit intergrierter Grafik nachdenken: AMD Ryzen 5 3400G 4x 3.70GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de
    Der hat dann zwar nur 4K/8T aber vielleicht reicht der für den Büro-Rechner ja auch aus. Kommt halt drauf an, ob und wie viele Kerne deine Grafikprogramme überhaupt nutzen können.
    Hallo Maverick,

    der 3700X soll eigentlich schon bleiben. Programme sind Photoshop und QuarkXPress, wieviele Kerne da angesteuert werden, weiß ich nicht.
    Wenn tatsächlich nicht mehr benötigt wird, wie wäre es mit dieser Grafikkarte? 2GB Palit GeForce GT 710 Passiv PCIe 2.0 x 8 (Retail) - GT 710 | Mindfactory.de

    Benötigt man Windows 10 Professional um die 32GB RAM voll auszuschöpfen?

  12. #12
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    26.12.2012
    Beiträge
    27

    Standard

    Kurzer Hintergrund zum Büro-PC: Ein Kollege hat sich kürzlich ein Komplettsystem (Gamer-PC) mit folgenden Komponenten bestellt:

    CPU: Intel® Core™ i7-9700F
    GPU: NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti
    SSD: 1,024 TB
    HDD: 1,024 TB
    RAM: 32GB DDR 4 (2666 MHz)

    An der Leistung habe ich mich in etwa orientiert. Vermeintlich schnellere SSD und RAM und dafür eine schwächere Grafikkarte. Den 3700X wegen der 16 Threads.

    Wenn ihr jetzt meint, dass so ein System komplett überdimensioniert ist und die CPU-Leistung gar nicht benötigt wird, kann natürlich auch ein kleinerer verbaut werden.
    Müsste allerdings auch keine Kompromisse eingehen!

    Mit freundlichen Grüßen
    Shinedown

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Aufrüsten oder Komplett-Neukauf?
    Von Gskill im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 04.01.2020, 21:58
  2. Aufrüsten oder Neukauf (PC vom 13.10.2011)
    Von Knortzsch im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.10.2013, 01:19
  3. Neue Hardwarekomponenten - Aufrüsten vs. Neukauf
    Von Stormmaster im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 00:04
  4. Aufrüsten oder Neukauf?
    Von martimus im Forum Aufrüsten, Verändern & Installieren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 15:13
  5. Aufrüsten oder Neukauf?
    Von Knortzsch im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 22:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •