Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht.. bei BF5-Spiel

  1. #1

    Unglücklich Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht.. bei BF5-Spiel

    Ein herzlicher Gruß an Alle…
    ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann und mich nicht ausschimpft zwecks „benutz doch mal Google oder die Suchfunktion …

    Ich versuche mal alles chronologisch aufzubauen.

    Fangen wir an mit meinem System:
    (Gekauft vor ca. 1 Woche)

    Prozessor: AMD Ryzen™ 5 3600 (100-100000031BOX) mit Wraith Stealth Kühler
    Mainboard: ASRock B450 Pro4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
    Netzteil: 600 Watt be quiet! System Power B9 Bulk Non-Modular 80+ Bronze
    CPU-Lüfter: Alpenföhn Ben Nevis CPU-Kühler 120mm
    Netzwerkkarte: Gigabyte PCIe GC-WB1733D-I WLAN AC
    Grafikkarte: SAPPHIRE Radeon NITRO+ RX 590 8G (11289-09-20G) (AMD, Grafikkarte)
    Arbeitsspeicher: 16GB Corsair Vengeance LPX für AMD schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    Gehäuse: Cooler Master MasterBox Q500L mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    Sicherheitschip: Asrock TPM2-S Module für Sicherheitsbaustein Zubehör bulk
    Festplatten: 500GB WD Black SN750 Gaming M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 3D-NAND TLC (WDS500G3X0C) und 500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT500MX500SSD1)

    VORN WEG: kein OC, damit kenne ich mich nicht aus und davon lasse ich die Finger …
    Hardware wird von Auto oder Standart-Einstellungen verwendet…


    Nach der Installation von Windows 10 Pro habe ich das Windowsupdate ausgeführt

    AllInOne- Treiber von der ASrock- Seite gedownloadet + Bios-Update (Biosversion: 3.60)

    Für die Grafikkarte SAPPHIRE Radeon NITRO+ RX 590 8G (11289-09-20G) auf der AMD- Website habe ich die Aktuellen Treiber geladen: Adrenalin 2019 Edition 19.11.3 Optional

    Problem: Spiel stürzt ab oder bleibt hängen

    Spiele: Anno 1800 – nach einiger Zeit friert das Bild ein und es erscheint einfach nur eine Fehlermeldung: DirectX Fehler – klickt man auf „OK“ dann landet man auf dem Windows Desktop.

    Lösungsvorschläge reichen von Qualität minimieren bis hin zum Spielen im Fenstermodus…

    Leider keine Besserung nach ausführen der Vorschläge – Weitere Abstürze immer so zwischen 5 – 20 Min. spieldauer…
    (Auf der Website von UbiSoft ist dieser ein bekanntes Problem und somit dachte ich mir, ok das ist jetzt nicht dramatisches und wird vielleicht mal mit einem Patch behoben)

    Aber dann auch noch bei Battlefield 5 und bei Brake Point

    Battlefield 5 über Origin-Prime-Abo – Bild friert ein – Ton läuft etwas weiter ca. 20 Sekunden und man landet auf dem Desktop.

    Dieser Fehler wird in dem Ereignis-Protokoll von Windows 10 Pro angezeigt:

    fehlerbild1.jpgamdkmap_protokoll_win.jpg

    Lösungsvorschläge reichen von Qualität minimieren bis hin zum Spielen im Fenstermodus…

    Leider keine Besserung nach ausführen der Vorschläge – Weitere Abstürze immer so zwischen 5 – 20 Min. Spieldauer…

    Weitere Lösungsvorschläge:
    Spannungsversorgung
    Temperatur
    Aktuelle Treiber
    Spielen im Fenstermodus oder reduzierte Grafikqualität
    Defekte Hardware usw.

    Ich habe einiges versucht und immer ohne Erfolg…

    Unter anderem:

    Unterschiedliche Spiel-Qualität von Auto über Hoch bis hin zu Mittel…
    Verschiedene Treiberversionen für die Grafikkarte ausprobiert…

    Benötigte Runtimes erneut installiert

    DirectX geprüft über DXDiag – Keine Probleme liegen vor

    Mit Windows 10 Pro ein Test für den Arbeitsspeicher durchgeführt – Laut Win 10 kein Defekt

    FurMark einen Grafikkartentest durchgeführt -> Test dauerte 25 min und wurde ohne Probleme abgeschlossen…
    Temperaturen der Graka laut HW Monitor max. 76 Grad und CPU max. 80 Grad

    Jetzt habe ich auch mal beim Spielen HW Monitor laufen lassen die Ergebnisse habe ich mal angehangen … vielleicht erkennt ja jemand daraus ein Problem…

    Ich bin mit meinem Latein am Ende…

    Laufen soll es und nicht mit niedriger Qualität und im Fenstermodus, dass kann glaube ich nicht so gewollt sein…

    Kann die Karte defekt sein, wenn FurMark ohne Probleme durchzieht? Wäre interessant, weil dann müsste es ja eine Garantie sein…
    aber ich möchte sichergehen, um nicht sinnlos ohne Rechner auszukommen, bis sich der Hersteller nach 8 Wochen überlegt, ob es Garantie ist oder nicht …

    Sind die Temperaturen zu hoch? Es gibt keinerlei Bild- oder Anzeigefehler im Vorfeld…
    Es ist auch nicht so, dass die Lüfter der Graka auf dem Maximum laufen…

    Spannungsversorgung? 600 Watt zu wenig?

    Hat jemand ein ähnliches Problem und vielleicht eine Lösung gefunden?

    In Win 10 betrieb gibt es keinerlei Probleme – läuft stabil …

    Bitte um Lösungsvorschläge…

    Vielen Dank schonmal …

    Liebe Grüße…


    Hier noch der HW-Monitor-Log: Online-Speicher
    Leider ist das Textfile zu groß um es über das Forum als Anlage hochzuladen ... Hoffe so geht es in Ordnung...
    Geändert von Shadow2019 (24.11.2019 um 18:08 Uhr) Grund: HW Monitor-Log vergessen

  2. #2
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.513

    Standard

    Der HWInfo-Log ist leider unbrauchbar, da er nur den Prozessor umfasst (habe den nur in der Textdatei kurz überflogen)

    Hast du denn mal eine andere Grafikkarte zum testen?

    Ich vermute, dass das Netzteil unpassend ist, da es im inneren qualitativ nicht gerade hochwertig klingt. Allerdings reichen die 600W dicke aus, aber ich habe auch schon erlebt, dass ein "qualitativ altes" Netzteil Probleme mit neuer Hardware haben kann. Wenn also eine Ersatzgrafikkarte dieselben Probleme zeigt, versuchs mal mit einem anderen Netzteil, evtl. vom Kumpel ausgeborgt. Nach möglichkeit sollte das kein "No Name-Schrott" sein.

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Merkwürdig ... ok hier die Screenshots ...

    1.jpg2.jpg

    Bilder so klein? dann lieber so:
    Bild 1: Online-Speicher
    Bild 2: Online-Speicher

    Die Fotos sind sofort nach dem das Bild hängen blieb gemacht worden, dann mit Win 10 über Alt + Tab kann ich weiterarbeiten ...

    soll das echt an der Stromversorgung liegen ... ? Es ist wohl ein älteres Netzteil ? ich habe es doch erst hier bei MF gekauft ...
    Ich habe leider niemanden der mir ein Netzteil leihen kann ... gibt es da nicht eine Software wo man die Leistung testen kann ?
    Geändert von Shadow2019 (24.11.2019 um 20:15 Uhr) Grund: Bilder zu klein

  4. #4
    Gunnery Sergeant Avatar von Kaito1515
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    491

    Standard

    Verstehe ich das richtig? Sebst wenn du ein Bild machst, bleibt der Rechner hängen? Videos schauen dann wohl dasselbe?!

    Versuche doch mal nicht den All in 1 Treiber zu installieren sondern die wichtigen Treiber separat zu installieren.
    In dieser Reihenfolge:
    https://www.amd.com/de/support/chips...ocket-am4/b450
    Treiber: Realtek Download – kostenlos – CHIP
    https://www.amd.com/de/support/graph.../radeon-rx-590

    Sollte das nicht helfen, gehe ich eher davon aus, das mit der Graka was nicht stimmt.

  5. #5
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.513

    Standard

    Zitat Zitat von Shadow2019 Beitrag anzeigen
    Die Fotos sind sofort nach dem das Bild hängen blieb gemacht worden, dann mit Win 10 über Alt + Tab kann ich weiterarbeiten ...
    Was hast du kurz vom hängen gemacht?

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Unglücklich

    Zitat Zitat von Kaito1515 Beitrag anzeigen
    Verstehe ich das richtig? Sebst wenn du ein Bild machst, bleibt der Rechner hängen? Videos schauen dann wohl dasselbe?!

    Versuche doch mal nicht den All in 1 Treiber zu installieren sondern die wichtigen Treiber separat zu installieren.
    In dieser Reihenfolge:
    https://www.amd.com/de/support/chips...ocket-am4/b450
    Treiber: Realtek Download – kostenlos – CHIP
    https://www.amd.com/de/support/graph.../radeon-rx-590

    Sollte das nicht helfen, gehe ich eher davon aus, das mit der Graka was nicht stimmt.
    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Was hast du kurz vom hängen gemacht?

    Ich meinte es eigentlich so, dass wen im Spiel das Bild hängt bzw. einfriert und der Ton vom Spiel noch ca. 15 - 20 Sekunden weiterläuft bis sich das Programm schließt, ich trotzdem per Alt + Tab auf den Desktop wechseln kann (soll heißen - Windows 10 Pro läuftweiter ohne Probleme) und kann mir gleich die aktuellen Werte im z.B. HWMonitor anschauen...

    Und es ist nur bei den Spielen ...

    An Win 10 arbeiten also Office, surfen kein Problem
    Musik und Videos schauen, kein Problem...
    Selbst FurMark oder Superposition Benchmark laufen ohne Probleme durch ...

    habe hier noch ein ScreenShot erstellt nach dem Test mit: Superposition Benchmark
    ca. 10 Min alt...

    screen_wattman1.jpg

    Weis nicht warum ScreenShots so klein sind
    Hier nochmal zu finden in groß: Online-Speicher
    Geändert von Shadow2019 (25.11.2019 um 18:58 Uhr) Grund: Link zu Bildern angehängt...

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.513

    Standard

    Kannst du auch bei BF5 so einen Screenshot mit GPU-Z und Wattman anfertigen? Am besten mit einer Markierung, wann ungefähr das Problem auftrat.

    Testidee: Kannst du mal im Wattman das Power Target deutlich runter setzen? Tritt dann das Problem erneut auf oder ist es dann weg?

  8. #8
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    So deine Idee mit dem Log von Wattman und BF5 habe ich gemacht ohne weitere Einstellungen im Wattman vorzunehmen...

    Log sind hier zu finden mit Bildbeschreibung:
    Online-Speicher


    Leider konnt ich kein Daten ablesen weil Wattman nach dem Absturz nichts mehr angezeigt hat...
    Fehler in Windows Ereignis-Log wieder abgelegt wie im Startthread benannt ...

    ... ich weis nicht weiter ...

    Der Benchmark läuft ohne Prob in 4K optimiert und das Spiel in Mittlerer Qualität macht es nicht ...

  9. #9
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.630

    Standard

    Zitat Zitat von bschicht86 Beitrag anzeigen
    Kannst du auch bei BF5 so einen Screenshot mit GPU-Z und Wattman anfertigen? Am besten mit einer Markierung, wann ungefähr das Problem auftrat.

    Testidee: Kannst du mal im Wattman das Power Target deutlich runter setzen? Tritt dann das Problem erneut auf oder ist es dann weg?
    Bei meiner RX580 Nitro+ 8GB lief Heroes & Generals in hohen Einstellungen zb. nicht rund und da half entweder Undervolting oder einfach das Power Target auf Max zu stellen, wo die Karte stabil den Boost von 1411 Mhz hielt. Bei der RX590 würde ich eher Undervolting in Betracht ziehen, da die schon so ordentlich schluckt.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  10. #10
    Master Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.513

    Standard

    Zumindest sieht man was am GPU-Z-Screenshot. Was mir "Sorgen" macht sind dann doch die stark schwankenden Lasten, die man dort sehen kann. Probier es doch mal aus in Wattman das Power Target runter oder nach oben zu stellen. (ist kein OC, sondern nur ein regler, wieviel die Grafikkarte verbrauchen darf)

    Wenn das nichts hilft, gehen mir langsam die Ideen aus, außer eine: Probier es mal mit einem anderen Netzteil, es soll aber kein zu billiges (= oft qualitativ minderwertig) sein.

    Ansonsten: Wie ist denn die Grafikkarte ans Netzteil angeschlossen? Mit einem Kabelstrang oder mit 2?

  11. #11
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo ihr fleißiger Helfer,

    ist ein bisschen Zeit vergangen, aber das lag daran, dass ich mir jetzt ein anderes Netzteil besorgt habe und es heute angekommen ist.

    Auf Grund das ich in diversen Foren und Google unter anderem auch im englisch-sprachigen AMD-Forum noch weiter geschaut habe und das genannte Problem, dann doch sehr oft mit dem Satz "Ich habe ein anderes Netzteil eingebaut ... siehe da es funktioniert!" endet ... habe ich mich entschieden erst einmal die Spannungsversorgung sicherzustellen...

    Ich habe gerade ein BeQuiet Straight Power 11 - 650 Watt eingebaut. Die Es gibt zwei getrennte Kabel VGA 1 und VGA 2. An jedem Kabelstrang befinden sich 2 x 6 + 2 Pol. Habe die Karte von Kabelstrang VGA 1 mit 8 PIN angeschlossen und vom Kabelstrang VGA 2 mit die dem 6-Pin- Stecker...

    Ich werde es zeitnahe testen, ob das Problem weiter besteht und hier das Ergebnis berichten... Hoffe mit einem positiven Feedback

    Eine Veränderung konnte ich schon feststellen, beim Einschalten des Rechners mit dem alten Netzteil haben alle Lüfter erstmal hochgedreht ... CPU- und Gehäuselüfter und danach die Lüfter der Grafikkarte... wie eine Art Systemcheck... erst danach wurden die Lüfter wieder leiser/langsamer und dann erst erschien das ASRock- Boot- Logo...

    Mit dem neuen Netzteil passiert, das nicht das alle Lüfter so extrem laut anlaufen ... ob das jetzt gut oder schlecht ist, weiß ich noch nicht

    ...verbleibe erstmal mit freundlichen Grüßen...
    Geändert von Shadow2019 (28.11.2019 um 21:40 Uhr)

  12. #12
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Second_Strike Beitrag anzeigen
    Bei meiner RX580 Nitro+ 8GB lief Heroes & Generals in hohen Einstellungen zb. nicht rund und da half entweder Undervolting oder einfach das Power Target auf Max zu stellen, wo die Karte stabil den Boost von 1411 Mhz hielt. Bei der RX590 würde ich eher Undervolting in Betracht ziehen, da die schon so ordentlich schluckt.

    Zrück mit dem Ergebnissen...

    1. Neues Netzteil eingebaut, wie schon erwähnt -> Keine Veränderung
    2. Im Wattmann (AMD Radeon Settings) die GPU -Frequenz um 10 % gesenkt auf ca. 1400 MHZ (Werkstakt: Sapphire Bios: 1560 (185 Watt Power Limit) AMD stock Bios: (175 Watt Power Limit))
    und siehe da ... 1:30 h gezockt ohne Probleme ... WOW!

    Verstehen kann ich es nicht ... für normaler "Laien" sollte die Karte mit dem Werkstakt stabil laufen ...
    Und die Zeit, die man sich mit soetwas ans bein bindet ... Wahnsinn -.-

    hab nicht mitgezählt aber es war lang ...

    UND: Alle Benchmark-Programme besteht die Karte ohne Probleme und bei einem Spiel in mittlere Grafik-Qualität funktioniert es nicht ...

    Ohne Worte ...

    OK ... sollte bei diesen Problem die Gewährleistung greifen (vor 3 Wochen gekauft) oder sollte ich mich mit 10 % weniger GPU-Leistung zufrieden geben???

    Was würdet Ihr machen ???

    PS: und wenn Gewährleistung, wie nennt man das Phänomen???

  13. #13
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    07.12.2017
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    141

    Standard

    Meine Sorge wäre eher, wie lange die Karte noch durchhält. Wenn es nun tatsächlich am Takt liegt, dann sieht es eher nach einem Hardware Problem aus. Vielleicht hat irgend eine elektrisches Bauteil auf der Platine ein Problem (sei es überhöhte Temperatur oder sonst was) und würgt die Karte bei hoher Last ab. Wenn es dir irgenwie möglich ist, tausche die Karte aus.

    Was hier noch nicht vorgeschlagen wurde ist es mal die Treiber mit DisplayDriverUninstaller zu deinstallieren und nur die Treiber der AMD Seite zu installieren. Gut möglich, dass eben noch ein Treiberproblem besteht, wenn er bei Games aber nicht bei Benchmarks abstürzt.

  14. #14
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    24.11.2019
    Beiträge
    7

    Standard

    So ich noch mal ...

    kurzes Update:

    Heute Karte geschnappt und zum Elektronikfachmarkt meines Vertrauens (MM) gefahren ... De Mitarbeiter hat hat nur kurz ins System geschaut nachdem ich ihn das Problem fachgerecht erklärt habe ...
    Dann sagte Er: hmmm... ok da scheinen noch mehrer das Problem gehabt zu haben ... (keine Ahnung ob das nur so hin gesagt war) ... Geld zurück oder mal nach einer anderen schauen???...
    Ich habe geschaut bei der auswahl die sie sofort da hatten... Gut ok... man muss sagen, das was ich jetzt nochmal bezahlt habe, wäre noch fast eine zweite Karte von der RX 590 gewesen xD ... egal...

    Habe jetzt die: ASUS GeForce® RTX 2060 SUPER™ Dual Evo 8GB (90YV0DF2-M0NA00) mitgenommen ... noch schnell Update im netzt eingeholt was sie da so kostet und lag für mich in einen guten Bereich zum gleich mitnehmen ... Hoffe das ist jetzt nicht die schlechteste Wahl ... Wie auch immer meine Games Anno 1800 und Battlefield 5 laufen jetzt. BF5 in Ultra-Qualität ...
    Das ist schon mal eine Hausnummer ... für jemanden der sonst nicht so ein Wert auf extreme Details legt ... mir reichts ... ^^ ...

    Vielen Dank an alle Tippgeber ... Problem gelöst...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Anzeigetreiber "AMDKMDAP" reagiert nicht mehr - Vega 64
    Von Dennis123 im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.03.2019, 13:05
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.03.2019, 09:47
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2018, 15:14
  4. Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht mehr und wurde
    Von Patrickle im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 09.10.2015, 20:12
  5. Der Anzeigetreiber "amdkmdap" reagiert nicht mehr
    Von Flöff im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 14:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •