Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: TT 04.10.2019 - bisher kein Regen

  1. #1
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard TT 04.10.2019 - bisher kein Regen

    aber ich trau dem Braten nicht. Da kommt bestimmt noch was runter.
    ----------------------------
    Abstiegsmeldungen reissen nicht ab. Zieht sich durch alles Mögliche.
    BMW minus 5k Arbeitsplätze, Anlagenbauer GEA Group AG minus 800, Vestas Windanlagenhersteller minus 500 usw. usw.
    Maschinenbauern brechen um 17 prozent ein - BMW kürzt Stellen.
    Desweiteren haben die Amis Zölle gegen die EU verhängt. Aber unser Außenminister droht tapfer zurück.
    Zollstreit, Brexit und Klimahysterie - große Gewitterfront rollt auf die Wirtschaft zu.
    -------------------------
    Seehofer hat was eingefädelt. Jeder vierte Afrikaner der in Italien landet, kann gleich offizell weiter zu uns.
    Die restlichen 75% kommen dann etwas später. Quelle

    Nun hat das linke Redaktionsnetzwerk eine Umfrage in Auftrag gegeben um herrauszufinden wie die Bevölkerung das findet.
    Seenotrettung: Mehrheit der Deutschen gegen Seehofer-Plaene

    Frage: Finden sie den Seehofer Mittelmeer Verteilungsschlüssel gut?

    • ich befürworte diese Lösung voll und ganz = 11%
    • ich tendiere zu einer positiven Bewertung = 23%
    • ich tendiere eher zu einer Ablehnung = 24%
    • ich lehne diese Lösung komplett ab = 30%
    • ich habe keine Meinung dazu = 12%

    Macht gerade mal 34% Befürworter. Ego lehnen 54 Prozent der Deutschen die Pläne Seehofers voll und ganz oder eher ab.
    Die 11% Überzeugten, sind Profiteure, Fanatiker und Unbelehrbare die einfach schon aus Prinzip so stimmen.
    Hier diktiert eine 11% Minderheit der Mehrheit, was sie öffentlich zu denken hat. Eigentlich ein Witz. Nur weil sich die Mehrheit nicht traut, denken die 11% Verwirrten tatsächlich das ihre Haltung das Maß aller Dinge wäre. Man müsste ihnen einfach mal klar machen, das ihre Minderansichten das Produkt extensiver Diffamierungskeulen und eines gedankliche verwandten links, grünen Milieusumpfs sind, das medial protegiert hauptsächlich von der ARD/ZDF Rentnergeneration am Leben gehalten wird.
    ---------------------
    Schönen Restfreitag allen.

  2. #2
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Das hat Seehofer entschieden, darüber gab es keinen Volksentscheid, das nennt sich 'Politik'.
    Ergo diktiert keine 11% Minderheit einer Mehrheit irgendwas, weil die 11 %Minderheit genau so wenig gefragt wurde wie die 54%.

    ----

    Tesla-Erfolg in den Niederlanden: Model 3 verkauft sich besser als der VW Polo


    Die deutsche Autoindustrie hat da einen Trend wohl etwas verschlafen. Das rächt sich.
    Noch dazu hat so mancher deutscher Autobauer bei den Abgasspezifikationen ordentlich gelogen. Das rächt sich ebenfalls.

    Hätte man wissen können.

  3. #3
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.550

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Tesla-Erfolg in den Niederlanden: Model 3 verkauft sich besser als der VW Polo

    Die deutsche Autoindustrie hat da einen Trend wohl etwas verschlafen. Das rächt sich.
    Hast du den Text eigentlich mal gelesen?

    "Die Beliebtheit des Tesla Model 3 erklärt der niederländische Wirtschaftsnachrichtensender RTL Z auch mit Steuerernachlässen für Leasingfahrzeuge. So bliebe das Model 3 mit einem Einstiegspreis von 48.900 Euro knapp unter der Grenze von 50.000 Euro, ab der eine Steuer von 22 Prozent statt 4 Prozent auf monatliche Leasingpreise fällig werden. Bloomberg zufolge plant die niederländische Regierung, die Steuernachlässe für Elektroautos im nächsten Jahr zurückzufahren. Auch das habe die Verkäufe des Model 3 beschleunigt.

    Im Markenranking steht Tesla hinter VW, Opel oder Toyota nur an Position zehn. Das ist offenbar darauf zurückzuführen, dass im Wesentlichen nur mehr das Model 3 verkauft wird. Laut RTL Z sind in den Niederlanden seit der Einführung des Model 3 die Verkäufe der teureren Tesla-Fahrzeuge Model S und X eingebrochen."

    Im Endeffekt hat Tesla damit zwar in einem Monat mal das meistverkaufte Fahrzeug, sich aber wie jedesmal selbst in den Finger geschnitten, weil damit wieder mal Verlust gemacht. Tesla macht viel mehr Verlust als erwartet – Aktie stuerzt ab
    Hör' einfach auf Tesla zu hypen, die haben bisher noch mit keinem Fahrzeug Gewinn gemacht. Die leben nur noch, weil immer wieder Geld rein gepumpt wird...

    Und was hälst du denn von diesen Meldungen? Neuzulassungen bei Elektroautos: Audi E-Tron ueberholt Tesla Model 3
    "Bei den Neuzulassungen für Elektroautos in Deutschland muss sich Teslas Model 3 im Juli mit Platz fünf zufriedengeben – hinter dem Audi E-Tron. Ganz vorn ist der E-Golf."
    Soviel also zum Thema "die deutsche Autoindustrie hat den Trend verschlafen".
    Gruß Mav
    Spoiler

  4. #4
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Hast du den Text eigentlich mal gelesen?

    "Die Beliebtheit des Tesla Model 3 erklärt der niederländische Wirtschaftsnachrichtensender RTL Z auch mit Steuerernachlässen für Leasingfahrzeuge. So bliebe das Model 3 mit einem Einstiegspreis von 48.900 Euro knapp unter der Grenze von 50.000 Euro, ab der eine Steuer von 22 Prozent statt 4 Prozent auf monatliche Leasingpreise fällig werden. Bloomberg zufolge plant die niederländische Regierung, die Steuernachlässe für Elektroautos im nächsten Jahr zurückzufahren. Auch das habe die Verkäufe des Model 3 beschleunigt.
    Das letzte mal als ich gecheckt habe war ein VW Polo auch deutlich unter 50000¤ zu erstehen, ist demnach eigentlich irrelevant? Oder was genau ist dein Argument? Das der Tesla zu günstig ist? Der Polo ist doch billiger?
    Die Leute haben sich bewusst gegen einen günstigen VW Polo und für einen teureren Tesla entschieden.

    Laut RTL Z sind in den Niederlanden seit der Einführung des Model 3 die Verkäufe der teureren Tesla-Fahrzeuge Model S und X eingebrochen."
    Für mich wenig überraschend. Model 3 liegt preislich eben in einem Rahmen der erschwinglicher ist als X und S. Wenn das Ziel elektromobilität war ist ein preis von 70000¤ halt doch noch eine Hürde die es zu nehmen gilt, was nicht jeder kann. Wenns auch günstiger geht ist das wohl die beste Option.

    Hör' einfach auf Tesla zu hypen, die haben bisher noch mit keinem Fahrzeug Gewinn gemacht. Die leben nur noch, weil immer wieder Geld rein gepumpt wird...
    Arbeitest du bei VW, oder warum der emotionale Schub? Tesla hypen liegt mir fern, Model X und 3 gefallen mir noch nicht mal. Warum sollte ich..?
    Das Auto meiner derzeitigen Wahl wäre eine C oder E Klasse.

    Und was hälst du denn von diesen Meldungen? Neuzulassungen bei Elektroautos: Audi E-Tron ueberholt Tesla Model 3
    "Bei den Neuzulassungen für Elektroautos in Deutschland muss sich Teslas Model 3 im Juli mit Platz fünf zufriedengeben – hinter dem Audi E-Tron. Ganz vorn ist der E-Golf."
    Soviel also zum Thema "die deutsche Autoindustrie hat den Trend verschlafen".
    Wäre jetzt eigentlich nur relevant wenn Audi mit dem E-Tron den derzeitigen allgemeinen Spitzenreiter (wer auch immer das in DE gerade sein mag) bei den Zulassungen überholt hätte, so wie in den Niederlanden eben passiert. Welches E-Auto unter den E-Autos am häufigsten zugelassen wird ist eigentlich egal. Die News ist dass ein E-Auto einen normalen Wagen überholt hat...

    Wenn du ansonsten wissen willst was ich vom E-Tron halte: Wenig... gefällt mir optisch nicht. Ein SUV unter vielen. Kein Fan aus rein ästhetischen Gründen.

  5. #5
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Das hat Seehofer entschieden, darüber gab es keinen Volksentscheid, das nennt sich 'Politik'.
    Ergo diktiert keine 11% Minderheit einer Mehrheit irgendwas, weil die 11 %Minderheit genau so wenig gefragt wurde wie die 54%.
    Deshalb wachsen ja auch die politisch extremen Ränder. So eine weltfremde gegen die Mehrheit des Volkes gerichtete Politik befeuert natürlich auch die Sehnsucht nach einem neuen Führer. Einer der ordentlich aufräumt. Zur weiteren wegbereitung (in geschichtlicher Parralität gedacht) fehlt noch die erforderliche Wirtschaftskrise. Verarmte Massen werden IHM den Weg bereiten. Er muss nicht braun sein, wahrscheinlich wird eine grünstichige Figur aufsteigen.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Die deutsche Autoindustrie hat da einen Trend wohl etwas verschlafen. Das rächt sich.
    Noch dazu hat so mancher deutscher Autobauer bei den Abgasspezifikationen ordentlich gelogen. Das rächt sich ebenfalls.
    Die Abgasspezifikationen werden doch erfüllt. Niemand erleidet einen Schaden.
    Deutschland ein Land was seine systemtragende Schlüsselindustrie freiwillig ohne jede Not schädigt.
    Dazu sinnlos ohne jeden Effekt für das Klima.
    Spoiler

  6. #6
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    ...So eine weltfremde gegen die Mehrheit des Volkes gerichtete Politik befeuert natürlich auch die Sehnsucht nach einem neuen Führer. Einer der ordentlich aufräumt. ...
    Vielleicht in deinen Gesinnungskreisen, aber sonst... Ähhh... nein danke.

    Die Abgasspezifikationen werden doch erfüllt. Niemand erleidet einen Schaden.
    Deutschland ein Land was seine systemtragende Schlüsselindustrie freiwillig ohne jede Not schädigt.
    Nein, sie erfüllten die Spezifikationen eben nicht, daher das Dilemma. Wäre alles OK gewesen wären wir jetzt nicht da, wo wir sind.
    VW (und alle die sonst noch mit in den Topf gehören) hat sich mit der Affäre selbst geschädigt. Hätten sie einfach gemacht was man von ihnen erwartet wäre alles gut gewesen.
    Die Abgasbetrug wurde übrigens in den USA aufgedeckt, nicht Deutschland. Du bellst mal wieder den falschen Baum an.

  7. #7
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.550

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Die Abgasbetrug wurde übrigens in den USA aufgedeckt, nicht Deutschland. Du bellst mal wieder den falschen Baum an.
    Auch da bist du entweder schlecht informiert, oder einfach nur ignorant..., manch einer will ja nur das wissen, was ihm in den Kram passt...

    Die, bzw. der für den Eingriff ins Motormanagement verantwortliche Software-Baustein, wurde von einer Amerika-nahen Firma aus Berlin (ICCT) entdeckt. Die haben die Informationen dann nach USA gegeben.
    Dein "Bellen" ist eher ein räudiges Gejaule..., oder besser gesagt nix Tiger sondern eher räudiger Straßenkater ...
    Gruß Mav
    Spoiler

  8. #8
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Vielleicht in deinen Gesinnungskreisen, aber sonst... Ähhh... nein danke.
    In meinen Kreisen freut man sich über die demokratischen Errungenschaften die wir uns 89 erstritten haben. Meinungs - Reise,- Wahlfreiheit.
    Freie unanbhängige Presse und Opposition die die Regierung kontrolliert, Rechtsstaatlichkeit und keine staatliche geförderte idiologische Beeinflussung mehr.

    Jetzt sind es ja Teile der Wessis die nach einem radikalen Systemwechsel schreien.
    Die Zensur, Einheitspartei und dämonisierung der Oppositoion (am besten verbieten) gut finden. Die sozialistische Strukturen befürworten.
    Eine Sehnsucht nach Verboten, Wirtschaftszerschlagung, Zensur, Einheitsmeinung und (man staune) nach einer Luftsteuer wird sichtbar. Das sind deutliche Dekadenzzeichen.
    Zuviel Wohlstand hat auch Schattenseiten. Daher finde ich eine Absenkung bzw. eine Dekade grüner Verbotsdiktatur auch nicht verkehrt. Wer so nach Wohlstandsverlust, Rentnerarmut und Arbeitslosigkeit bettelt, soll sie bekommen. Ist halt schade das die normalen Menschen dann mitleiden.
    Aber muss man wohl durch.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    VW (und alle die sonst noch mit in den Topf gehören) hat sich mit der Affäre selbst geschädigt. Hätten sie einfach gemacht was man von ihnen erwartet wäre alles gut gewesen.
    Die Abgasbetrug wurde übrigens in den USA aufgedeckt, nicht Deutschland. Du bellst mal wieder den falschen Baum an.
    Gegen VW wird seit Jahren gehetzt. Unglaublich intensiv. Das öffentl./recht. Fernsehen immer in erster Reihe mit dabei.

    Mediathek Schnappschuss: Suchbegriff VW von nur einem Tag
    Spoiler

    Die Leute werden aufgehetzt, bis auch der letzte kapiert das VW ganz böse ist. Und das tagaus, tagein, 24/7 die Woche, seit Jahren.
    Die Amis und Konkurrenten reiben sich die Hände. Allerdings muss man auch kein Mitleid mir VW haben. Sie biedern sich permanent an.
    Immer defensiv, unterwürfig und devot. Kein Selbstbewusstein erkennbar, VW müsste eigentlich vor Kraft kaum laufen können, stattdessen lassen sie sich rupfen.
    Wir sprechen hier immerhin von einem milliardenschweren Konzern der unglaublich wichtig für unser Land ist.

    Die hätten sich schon beim ersten aufkommen utopischer Grenzwerte gegen diesen immer weiter um sich greifenden medial gepuschten dekadenten Zeitgeist auflehnen müssen. Deutsche Regierung (Merkel, Altmeier & Co) faselt vom bösen VW.
    Ok - dann sagen die --> Wenn ihr nun partout unsere Autos nicht wollt, machen wir jetzt einfach die Werke dicht und ihr könnt sehen wo ihr eure Leute beschäftigt und wer die Steuern zahlt. Oder wir unterstützen die AFD mit unseren Kampangnen. Stattdessen Bücklings Haltung am Boden rumkriechend mit Anti Rassismus Schildern am Werkstor, Greta Bildchen auf der Homepage und "Refugees Welcome Fachkräfte" Gebrabbel. Fehlt nur noch Buntfahne am Schornstein.
    Von daher muss man kein gesteigertes Mitleid mit denen haben.

  9. #9
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Auch da bist du entweder schlecht informiert, oder einfach nur ignorant..., manch einer will ja nur das wissen, was ihm in den Kram passt...

    Die, bzw. der für den Eingriff ins Motormanagement verantwortliche Software-Baustein, wurde von einer Amerika-nahen Firma aus Berlin (ICCT) entdeckt. Die haben die Informationen dann nach USA gegeben.
    Dein "Bellen" ist eher ein räudiges Gejaule..., oder besser gesagt nix Tiger sondern eher räudiger Straßenkater ...
    ... wie alt bist du? 12? "Räudiger Straßenkater" huiuiui. Ich bin zutiefst getroffen.
    Kannst du dich nicht artikulieren ohne dabei persönlich und ausfallend zu werden?

    Meinst du mit "Amerika-nahe" Firma aus Berlin etwa das ICCT aus den USA?
    International Council on Clean Transportation – Wikipedia
    Die Organisation wurde im Mai 2005 in Delaware gegründet.[7] Ihr Ursprung war ein internationales Treffen von Regulierern und Experten im Jahr 2001 in Bellagio. Das ICCT hat seine Hauptniederlassung in Washington. Weitere Niederlassungen hat es in San Francisco und Berlin[3] (dort vertreten als International Council on Clean Transportation Europe gemeinnützige GmbH)
    Vielleicht eher eine "Berlin-nahe" Firma. Fast so deutsch wie Microsoft. Ist der VW Passat demnach jetzt ein türkisches Auto?

    Meinst du mit "nach USA gegeben" etwa in West Virginia auf dem Prüfstand getestet?
    Abgasskandal – Wikipedia
    In den USA stellte das ICCT im Mai 2014 in Zusammenarbeit mit der West Virginia University (WVU) bei Abgasmessungen große Differenzen beim Stickoxidausstoß von Dieselfahrzeugen der VW-Gruppe fest.[43] Die Fahrzeuge erfüllten unter Testbedingungen auf einem Prüfstand des California Air Resources Board (CARB) die Vorgaben der EPA. Unter realen Fahrbedingungen ermittelten Mitarbeiter der WVU[44] mit einem transportablen Mess-System (PEMS) beim VW Jetta VI Stickoxidwerte 15- bis 35-fach und beim VW Passat 5- bis 20-fach über dem gesetzlichen US-Grenzwert. Die Aufdeckung wurde durch eine Notice of Violation der US-Umweltbehörde Environmental Protection Agency (EPA) angestoßen
    Das ICCT hat IN DEN USA (da liegt West Virginia) festgestellt dass die US-Grenzwerte überschritten werden.

    Abgesehen davon ist es scheiß egal wo die Firma sitzt die das aufgedeckt hat. Selbst wenn die neben Spongebob in Bikini Bottom ihr Büro haben geht es immernoch um die US-Grenzwerte du fiesliger Kniebohrer.
    Geändert von DerTiger (06.10.2019 um 05:35 Uhr)

  10. #10
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Max
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Es ist wie bei der Klimadiskussion: den Bürgern wird eine schmackhafte, leicht verständliche, moralisch vorbildliche Möhre vor die Nase gehalten die die Haupteigenschaft hat Themen und Aussagenmäßig universell in einem Maaß so zutrefend zu sein, das jeder sich damit identifizieren kann. Moralisch kann man nicht dagegen sein, weil per se niemand gegen die Umwelt ist, wobei die Möhre, also der Köder praktisch der Umweltjesus ist, den jeder sein eigen nennen darf solange er hinterherrennt und nicht zuviele Fragen stellt.
    Ist immer schwer gegen so etwas zu argumentieren, auch wenn man Recht haben mag, denn egal wie Recht man hat, man argumentiert scheinbar immer gegen die Umwelt. Damit ist man sofort in der defensive und in der Umwelt-Assi-Ecke.

    VW Abgasskandal, ja. In den USA hat man die Abgaswerte getestet und etwas festgestellt. Stimmt. Richtig ist aber auch, das dies kurz vor der Autopräsentation in Detroit (wenn ich mich richtig erinnere) publik gemacht wurde. Also Marketingtechnisch perfekt gegen die Deutsche Autoindustrie. Da man in Amerika so gut wie keine Amerikanischen Autos mehr verkaufte, seitdem die Benzinpreise auch dort stiegen.
    Interessant ist nicht unbedingt die Antwort auf die Frage welche Auto getested wurden sondern welche Automarken nicht getestet wurden. Da darfst du gerne mal raten Tiger.
    Dann kann man das alles noch mal in genereller Relation zu verfehlungen anderer Automarken in den USA sehen.

    GM hat damals defekte Zündschlösser verbaut und zwar wissentlich -> Resuktat 100 Tote. GM hat 900M Dollar bezahlt und es war gut.
    Toyota hatte defekte Airbags und klemmnde Gaspedale....VW hat manipulierte Abgaswerte 16 Millarden Dollar Strafe und jetzt schuld an so gut wie allen Krebstoten in den U.S.A..
    Gleichzeitig ist es in den U.S.A legal sich umbautkits zu kaufen die den Rußanteil im Abgas maximieren, sodaß die Kutsche raucht wie eine Diesellok. Nennt sich "Rolling Coal" ist legal in den U.S.A. Hauptsählich im Süden gemocht.
    Californien hat die härtesten Abgasgrenzwerte in den U.S.A und dennoch verbrennen die jeden Morgen den Müll vom Strand am Strand selbst. Fahr mal rüber und schau dir das an.

    Wenn irgendjemand tatsächlich glaubt, dass es bei den Aktionen die mit "zur Klimarettung", "für saubere Luft", etc andere Klimarettungsscheiße beworben und legitimiert werden wirklich ums Klima geht glaubt wohl auch das der "Krieg gegen den Terror" nichts mit wirtschaftlichen Interessen zu tun hat und es genauso altruistisch gemeint ist wie es verstanden wird.
    "Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind"

    Zitat Zitat von Ralph1963 Beitrag anzeigen
    rubbel- und quietschtests an der Chroma
    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    irgendwelche Nippel- und Schweiss Messungen

  11. #11
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.550

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Das ICCT hat IN DEN USA (da liegt West Virginia) festgestellt dass die US-Grenzwerte überschritten werden.
    Falsch!!! Festgestellt hat es der ICCT-Ableger in Berlin. Und auf deren Hinweise erst sind dann die Tests in den USA zusammen mit der WVU gemacht worden.
    Und ja ich meinte die ICCT, hatte ich oben mit dazu geschrieben. Aber das du des Lesen (und vor allem wahrscheinlich des Verstehens) nicht so richtig mächtig bist, dürfte ja inzwischen klar sein.

    @Max
    Stimmt! Seit einigen Jahren wird in den USA massiv auf diese Art gegen ausländische Firmen "geworben". Man versucht mit allen Mitteln ausländische Firmen mies zu machen, um die eigene verkorkste "Industrie" am Leben zu erhalten. In der Autoindustrie ist es am Schlimmsten, da alle amerikanischen Firmen praktisch tot sind.

    Chrysler,... wer? Ach ja, Fiat-Chrysler. Elektromobilität? Fehlanzeige!
    General Motors..., what? Das letzte europäische Goldstück (Opel) verkauft. In EU praktisch nicht existent. Elektromobilität? Fehlanzeige!
    Und jetzt kauft sogar Ford die Technik für deren E-Antriebspolitik in Deutschland ein. Bei denen die ja angeblich alles komplett verschlafen haben. Ja nee, is klar...

    Und Tesla. Ein Showcase. So viele Autos wie Tesla in einem Jahr bauen andere in einer Woche oder in einem Monat. Und wenn da nicht ständig private und Steuergelder rein fließen würden, würden die nicht mal mehr Autos bauen.
    Und in China gehen die ersten gehypten E-Fahrzeug-Hersteller gerade Pleite. Schon mal was von NIO gehört? Bauen tolle Autos. Verdienen nur leider auch kein Geld. Finanziell völlig versagt, viel zu billig verkauft, da bleibt nicht mal was über. Die drehen gerade das Rad zurück
    Gruß Mav
    Spoiler

  12. #12
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Falsch!!! Festgestellt hat es der ICCT-Ableger in Berlin. Und auf deren Hinweise erst sind dann die Tests in den USA zusammen mit der WVU gemacht worden.
    Und ja ich meinte die ICCT, hatte ich oben mit dazu geschrieben. Aber das du des Lesens (und vor allem wahrscheinlich des Verstehens) nicht so richtig mächtig bist, dürfte ja inzwischen klar sein.
    Also, aufgemerkt Freund. ich schreibs noch mal für dich, mit weniger Worten und extra langsam damit du mitlesen kannst:

    Grigi: Deutschland ein Land was seine systemtragende Schlüsselindustrie freiwillig ohne jede Not schädigt.
    Ich so: Nein, das machen andere Länder auch, der Abgasskandal wurde in den USA losgetreten
    Du so: Nein, das war eine Deutsche Firma mimimiblablabla
    Ich so: Selbst wenn die neben Spongebob in Bikini Bottom ihr Büro haben geht es immernoch um die US-Grenzwerte
    Du so: Mimimiblablabla Deutschland Deutschland blablabla
    Ich so:

    Noone cares wers wo gefunden hat. Nebenkriegsschauplatz, geht am Thema vorbei.
    Könnt ihr euch jetzt drüber streiten ob ihr ICCT Deutschland als deutsche Firma oder deutschen Ableger einer US Firma, grüne Männlein von Riegel 7 oder halbgötter in Weiß sehen möchtet. Tut der Sache keinen Abbruch dass auch andere Länder Auflagen haben.

    Dass es nicht nur alleine um VW geht sollte jedem klar sein, dass es dabei womöglich auch um gezielte Imageschädigung geht ist auch recht wahrscheinlich.
    Hat keiner bestritten, nehmt ein paar Blutdrucktabletten und kriegt euch wieder ein.

    Das Problem ist: VW hat gemogelt, VW ist erwischt worden, das schmerzt.
    Hätten sies nicht gemacht, wärs nicht passiert. Dafür sind sie und alle dies mit erwischt hat jetzt am Pranger.

    Die Autohändler freuen sich auch schon mächtig: HB ohne Filter: VW-Musterfeststellungsklage +++ Autohaus-Sterben +++ "Schwaebische Diesel-Milliarde" - autohaus.de

  13. #13
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Max
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Tja aber was weiß man denn jetzt genau, was man nicht schon vorher wusste?
    Wer hat sich denn jemals für Auto A entschieden aufgrund der besseren Abgaswerte, die nebenbei bemerkt abgesehen vom CO2 Wert/100km nicht angeben werden?
    "Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind"

    Zitat Zitat von Ralph1963 Beitrag anzeigen
    rubbel- und quietschtests an der Chroma
    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    irgendwelche Nippel- und Schweiss Messungen

  14. #14

    Standard

    Tja aber was weiß man denn jetzt genau, was man nicht schon vorher wusste?
    Dass man Autofahrer auf eine derartig üble Masche verarscht? Da gibt es nichts zu beschönigen, was das Verhalten der Produzenten angeht.
    Was man allerdings fragen darf- warum wurde ein Chrysler-Verantwortlicher erst im September inhaftiert und warum kommt FIAT-Chrysler wohl mit einem Milliarden-Trinkgeld davon?

  15. #15
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Max
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.638

    Standard

    Zitat Zitat von ralph
    Dass man Autofahrer auf eine derartig üble Masche verarscht? Da gibt es nichts zu beschönigen, was das Verhalten der Produzenten angeht.
    Was man allerdings fragen darf- warum wurde ein Chrysler-Verantwortlicher erst im September inhaftiert und warum kommt FIAT-Chrysler wohl mit einem Milliarden-Trinkgeld davon?
    Nun ja, man wird praktisch überall verarscht. Bei der Stromrechnung, EEG und dergleichen - und die Leute lassen es zu weil sie denken es wäre zum Wohle der Umwelt – und da macht man als Umweltbewusster Bürger gerne mal das Portmonaie weiter auf.

    Jedes Mal, wenn du zum Geldautomat gehst durch das Geldsystem, was jetzt ja immer perfider wird da Zinsen ja wegfallen. Jedes Mal wenn du einen Kredit haben möchtest wirst du praktisch verarscht.
    Das funktioniert weil sie es nicht verstehen. Und im Gegensatz zu der Automobilsache wird da auch alles getan um es dabei zu belassen. Das merkt man an den Argumenten, die bemüht werden um die Zinsentscheide der EZB zu rechtefertigen. Weiterhin wird auch das verschwinden der 500¤ Note mit „Aktion gegen den Terror“ beworben und erklärt und es wird gefressen. Ebenfalls verarscht.

    Dann haben wir den Dieselskandal: Der Kunde wurde verarscht, weil das Auto nicht ganz so sauber ist, wie es der Hersteller versprach.
    Nun ja, welcher Schaden ist dadurch tatsächlich(ohne die Folgen seitens des blinden Aktionismus der Politik) nur durch diese Erkenntnis dem Käufer entstanden?
    Im Grunde nichts. Mal ehrlich, wer kauft ein Auto nach Stickoxyausstoß oder CO Ausstoß? Der wird nichteinmal angegben.
    Ich hatte nicht ein Auto, das die Herstellerseitige Angabe bezüglich Verbrauch/100km im entferntesten eingehalten hat – egal was man macht.
    Ist bestimmt auch anderen aufgefallen.

    Was die Politik und vorallem die EU daraus gemacht hat, angefangen mit den Hirnrissigen Grenzwerten, bis runter zur beliebigen Stadtverwaltung, die die ohnehin schwachsinnigen Vorgaben durch noch beklopptere Positionierung der Messtellen weiter ins Land der Antiintelligenz gefahren hat ist etwas völlig anderes und hat meiner Meinung nach nichts mit den Automobilherstellern zu tun.

    Die Wurzel der Inkompetenz ruht in der Politik. Denn die Herren dort haben die Spielregeln einst gemacht oder abgesegnet, die es den Automobilherstellern erlaubte Verbrauchsangaben/100km zuhause nach eigenen Maßstäben zu machen und legitim zu bewerben. Also hälfte Öl, im Tank nur 5L, Sitz und interieur raus, Generator raus, Klimaanlage raus, als Reifen Trennscheiben die keine Zulassung haben, Luftdruck im Reifen auf max, ebene Strecke, kein Bremsen und beschleunigen – einfach fahren und der Fahrer mit Magersucht und Bullemie.
    Dann kam sie EU und hat abgasvorgaben gemacht..nun ja. Utopia
    Die meisten, die Protestieren wissen garnicht wie schlimm es früher in Städten war und wie unglaublich sich die Situation diesbezüglich gebessert hat.

    Jetzt haben die Kinder, die sich von Mama und Papa in die schule und zu freunden kutschen lassen es mittels Plakat geschafft, dass Mama und Papa eine CO2 Abgabe zahlen dürfen. Natürlich kommt der Erlös nur dem Klima zugute. Also wieder verarscht, denn sowas hatte man uns auch erzählt als die KFZ Steuer einst eingeführt wurde nicht wahr?
    Die Einnahmen aus der KFZ Steuer gehen zu 100% in den Erhalt und den Ausbau der Strasseninfrastruktur richtig?
    Wie kommt es das 90% aller Brücken im Arsch sind und wie sieht es mit den Strassen aus?

    Und Kinder zu nutzen um den Erwachsenen etwas abzuringen hatte auch schon wer anders drauf nicht wahr? Wer war das wohl…

    Jetzt schießen alle gegen die Deutschen Automobilbauer, auch die Leute die direkt oder indirekt von deren Wirtschaftlicher Situation abhängig sind – natürlich im Namen des Klimas.
    Weiterhin labern sie jeden Scheiß nach, der in irgendeiner Bahnhofsgazette geschrieben wurde und schreiben es aufs Protestplakat.
    Was wird die CO2 Steuer wohl bringen außer dem Staat Geld? Dem Bürger weniger Geld, das nebenbei bemerkt sowieso immer knapper wird, weil die Löhne seit Jahren stagnieren und die Kaufkraft des Euro immer mehr sinkt, obwohl in jeder zeitung steht das das Gegenteil der Fall ist.
    Dem Klima auch nichts, weil das geld wenn dann sowieso in Schwachsinnige Projekte gepumpt wird wie es schon vorher gemacht wurde.
    Windräder, Solarenergie und E – Mobilität. Das wird richtig was werden
    ---
    Weil Crysler bs 2014 ein Amerikanisches Unternehmen war?
    "Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind"

    Zitat Zitat von Ralph1963 Beitrag anzeigen
    rubbel- und quietschtests an der Chroma
    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    irgendwelche Nippel- und Schweiss Messungen

  16. #16
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Jup
    • Energiewende - Verarsche
    • Dieselfakeskandal - Verarsche
    • Refugee Fachkräfte - Verarsche
    • Euro Zins Geldpolitik - Verarsche
    • Klimahysterie - Verarsche
    • rechte Bedrohung - Verarsche
    • E Mobilität CO2 neutral - Verarsche

    Politik - Verarsche hoch 10 - paar Beispiele
    • Mehrheit der Deutschen gegen Seehöfer-Pläne, 25% der Bootsmigranten aufzunehmen.
    • Mehrheit der Deutschen sagt, das der Islam nicht zu Deutschland gehört
    • Mehrheit der Deutschen kann sich AKK nicht als Kanzlerin vorstellen
    • Mehrheit der Deutschen bewertet Asylpolitik der Regierung als planlos
    • Mehrheit der Deutschen gegen CO2-Steuer
    • Mehrheit der Deutschen für härtere Asylpolitik
    • Mehrheit der Deutschen gegen Nobelreis für Greta ..... usw.

    Und wir bekommen genau das Gegenteil von dem was wir mehrheitlich wollen. Stellt sich Frage warum das so ist?
    Verblüffend ist auch das sich selbst gebildete Leute willig nach Strich und Faden verarschen lassen, obwohl sie aufgrund ihres Intelleks die Verarsche auch als Verarsche erkennen (müssten). Tiger zb. ist ja nicht dumm, ich denke er ist sogar ziehmlich klug. Trotzdem verteidigt er seine laufende Verarschung noch.
    Woran mag das liegen?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TT 03.10.2019 - Einheitsfeiern im Regen
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.2019, 17:21
  2. TT 10.06.2019 - Regen plus kalte Luft
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2019, 00:32
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 21:57
  4. TT 16.03.2014 - Regen, Regen, Regen -.-
    Von Fidel im Forum Chaosecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 21:20
  5. TT 14.04.2010 - Regen und noch mehr Regen
    Von Giga im Forum Chaosecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 00:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •