Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: TT 16.09.2019 - Nur noch eine Frage der Zeit

  1. #1
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard TT 16.09.2019 - Nur noch eine Frage der Zeit

    ... bis es im Iran zur Sache geht.

    Wie ich das sehe wird da unten gerade auf Biegen und Brechen ein Krieg angezettelt.

    Eskalation am Golf - Wer half Jemens Rebellen beim Angriff auf das Öl der Saudis?

    US-Außenminister Mike Pompeo beschuldigte sogleich Iran, hinter dem "beispiellosen Angriff auf die Energieversorgung der Welt" zu stehen. Konkrete Belege für diese Behauptung nannte er nicht, außer jenen Hinweis, dass "nicht bewiesen sei, dass der Angriff aus Jemen" kam.
    Der Iran muss echt nahe dran sein A-Bomben zu bauen, wenn da jetzt so ein massiver Push kommt. Können echt froh sein wenn sie die nicht schon haben, sonst wird das ein 'interessanter' Krieg.

    Hm, wenn in einigen Jahren die muslimische Regierung niedergekämpft ist hat das Land vllt. wieder die Chance auf ein zivilisiertes Dasein wie vor der muslimischen Machtergreifung. Aber andererseits sieht man ja wie toll das im Irak und Afghanistan funktioniert hat. Es wird immer besser auf der Welt.

    Spoiler
    Geändert von DerTiger (16.09.2019 um 12:15 Uhr)

  2. #2
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Kaki
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ein fröhliches Halli-hallo an die MF-Stammis !

    Wie geht's euch ?
    Alle gesund und munter ?
    CPU: Intel i7 3770K | Cooling: Xigmatek HDT-S1284| RAM: 2x 8 GB Corsair Vengeance LP DDR3-1600 CL9 | Mainboard: ASRock Z77 Pro3 | GPU: 8 GB EVGA GTX 1070 FTW ACX 3.0 + Thermal Pad Mod | SSD: 750 GB Crucial MX300 & 500 GB Samsung 750 Evo | PSU: BQ! Straight Power 10 500 W CM | Sound: Wavemaster MX 3+ & beyerdynamic MMX 300 | Case: Cooler Master Elite 430 | Input: Roccat Kone[+] & Roccat Arvo | Monitor: Samsung S27D390H | OS: Windows 10 Pro
    member25701 albums71 9421 - TT 16.09.2019 - Nur noch eine Frage der Zeit- SMFSA !

  3. #3
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    ... bis es im Iran zur Sache geht.
    Intressantes Sat Bild. Die Impact Points exakt in gleicher Höhe, in Linie aufgereiht.
    Mit welcher Präzison diese vier Tanks getroffen wurden.
    Spoiler

    Wenn dann der Kanonendonner verhallt ist und das Mullah Regime weggebomt ist werden Demokratie und Menschenrechte im Iran Einzug halten.
    Trumpi wird mit der Regenbogenfahne in Teheran einmarschieren, umjubelt von diversen Menschenmassen aus zweihundert Geschlechtern, denen es nach Vielfalt und Weltoffenheit dürstet. Die Atomanlagen werden von bunten Einhörnern verspeert, überall glückliche Menschen die der heraufziehenden Demokratie entgegenfiebern.
    "Jetzt wird alles gut" raunen sie sich zu.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Einfach mal gegengefragt: Was hat euch denn damals in der DDR bewogen gegen das System zu demonstrieren?
    Ihr habt nicht gehungert, hattet Jobs, der Masse ging es gut und ihr wart Deutsche. Der Große Bruder hat jedem einzelnen von euch liebevoll über die Schulter geschaut und das Rechtssystem war ausgeprägt und hat sich fürsorglich um jeden gekümmert der Probleme hatte sich ins System zu fügen. Ich seh da keine Voraussetzungen und Motive.
    Das rote SED Establishment hat doch 89 überhaupt keinen Widerstand geleistet, obwohl sie alle Machtmittel hatten. Eine Revolution bis zum Systemwechsel war nie geplant oder das Ziel. Es ging um kleine Reformen plus Ausreise einiger Botschaftsbesetzer. Die einzig sichtbare Reaktion war die Grenzschließung zu den Tschechen damit keiner mehr über Ungarn stiften geht. In Ostberlin gab es am 40 Jahrestag paar Rangeleien, aber revolutionär war da nix. Weder wurden Genossen an Laternen geknüpft noch umgekehrt Repressionen gegen die Rebellen gefahren. Das System löste sich einfach binnen Wochen Widerstandslos auf.

    Das dürfte auch heute noch den Herrschenden einiges an Kopfschmerzen bereiten. Erkenntnis: Ein System kann einfach verschwinden. Die Eliten dürften damit erkannt haben, das man seine Machtmittel besser rasch zum Einsatz bringt. Wenn Millionen die Schwäche des Königs spüren, ist es schnell aus mit ihm. Daher besteht immer die latente Gefahr das du heute abend ins Bett gehst und morgen ohne Merkel aufwachst. Ein schrecklicher Gedanke, ich weiß.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    ..Soll ich mal meine chinesische Kollegin fragen? Die ist im chinesischen Hauptland geboren und hat da lange Zeit gewohnt, hat aber ca. 10 Jahre Arbeitserfahrung in Hong Kong. Ich seh sie am ... ich denke Mittwoch wieder. Ich frag mal für dich wie sie das sieht.
    Die Chinesen haben schon mal für Ruhe gesorgt. Platz des himmlischen Frieden Peking - Studentenproteste. Die Volksbefreiungsarmee räumte auf.
    Der Abschreckungseffekt hält bis heute an. Daher die Chinesen sind nicht zu vergleichen mit planlosen SED Führungskadern 89 in der DDR. Die Erinnerung an Peking wird vermutlich tief im kollektiven Gedächnis des chinesischen Volkes verankert sein. In Hong Kong hat man diese Erfahrung nicht. Deshalb trauen die sich überhaupt.
    Aber ja, frag sie.
    Zitat Zitat von Kaki Beitrag anzeigen
    Ein fröhliches Halli-hallo an die MF-Stammis !
    Ein fröhliches Hallo zurück.

  4. #4
    Master Gunnery Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Im Osten an sich waren alle glücklich mit der Situation, und an Flucht hat überhaupt niemand gedacht.
    Die haben damals nur wegen kleiner Reformen plus Ausreise einiger Botschaftsbesetzer demonstriert.
    Die Grenze war eigentlich nur da, damit die Wessis nicht in den Osten rein kommen, weils da so schön war.
    Die Stasi war eher sowas wie der Kundendienst, der ab und zu mal freundlich gefragt hat ob denn auch alle super glücklich sind oder ob man etwas besser machen könnte.
    Niemals gabe es Selbstschussanlagen, Tretminen, Hundeleinen und Stacheldraht um die Bevölkerung drin zu halten. Nein mein Herr.

    Wasserpistolen, Regenbögen und Seifenblasen wo man hingeschaut hat.
    Spoiler

    Und dann kommen da diese paarzigtausend Demonstranten und vermiesen die gute Stimmung.
    Das hat der SED dermaßen die Laune kaputt gemacht, da hat Honecker gesagt "Nö... wenn ihr nicht mitspielt macht das keinen Spaß, die Party ist vorbei" und hat die DDR einfach aufgelöst.

    Ernsthaft?
    Spoiler

    -----

    In Hong Kong wird doch auch nur protestiert? Keiner wird aufgeknöpft, niemand rebelliert.
    Das ist nicht die kubanische Revolution oder was auch immer dir da im Kopf umherspukt, nur Protest und ziviler ungehorsam.
    Dass es China überhaupt nötig hat Studentenaufstände Gewaltsam niederzuknüppeln könnte man vielleicht als Indiz sehen dass nicht jeder zufrieden ist mit dem System?
    Dass man sich in Hong Kong nur traut weil sie davon nichts wissen halte ich für eine gewagte These.
    Die protestieren nämliche weil sie Angst vor Auslieferung und der Todesstrafe in China haben.
    Leute die mit dem System nicht Hand in Hand gehen tendieren in China nämlich dazu ab und zu verschwinden.
    Die wissen genau was da auf sie zukommt.

    -----

    In Deutschland hat der Regierungswechsel eher geordnete Bahnen. Im Normalfall findet sowas in Wahljahren statt, und früher wird Merkel auch nicht von der Bühne gehen. Ein schrecklicher Gedanke, ich weiß.
    Geändert von DerTiger (16.09.2019 um 20:00 Uhr)

  5. #5
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Im Osten an sich waren alle glücklich mit der Situation, und an Flucht hat überhaupt niemand gedacht.
    Die haben damals nur wegen kleiner Reformen plus Ausreise einiger Botschaftsbesetzer demonstriert. Die Grenze war eigentlich nur da, damit die Wessis nicht in den Osten rein kommen, weils da so schön war.
    Die Stasi war eher sowas wie der Kundendienst, der ab und zu mal freundlich gefragt hat ob denn auch alle super glücklich sind oder ob man etwas besser machen könnte. Und dann kommen da diese paarzigtausend Demonstranten und vermiesen die gute Stimmung. Das hat der SED dermaßen die Laune kaputt gemacht, da hat Honecker gesagt "Nö... wenn ihr nicht mitspielt macht das keinen Spaß, die Party ist vorbei" und hat die DDR einfach aufgelöst.
    Hab ich so nicht gesagt. Ich war bei einigen Demos zu Beginn in Leipzig dabei. Da war die Stimmung schon angespannt, weil niemand genau wusste wie das Regime reagieren wird.
    Zu unser aller Überraschung reagierte es überhaupt nicht repressiv obwohl es durchaus gekonnt hätte. Dieses "Nicht Reagieren" führte zum eigendynamischen Anschwellen der Protestzahlen und zur Maßlosigkeit der Forderungen, weil das Aufbegehren eben den Charakter eines ungefährlichen Sonntagsspazierganges bekam. Eine Diktatur lebt von der Angst mit der sie die Masse kontrolliert. Das brutale DDR Grenzregime erzeugte über 40 Jahre Abschreckung, weil es glaubhaft deine Unversehrtheit in Frage stellte. Dann kaputlierte es in nur einer Nacht, weil sich kein Verantwortlicher traute entsprechende Befehle zu geben.

    Vielleicht ein deutsches Phänomen? In der BRD würde sich doch auch niemand zur Verteidigung des Systems bemüßigt fühlen. Die Sicherheitskräfte sind tendenziell sowieso blau und der aufrechte Wohlstandsbürger würde sich ungläubig auf seinem Sofa sitzend von den sich überschlagenden Systemmedien beschallen lassen. Nur rühren täte sich da keine Hand, falls es ansatzweise gefährlich wird.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    I
    In Hong Kong wird doch auch nur protestiert? Keiner wird aufgeknöpft, niemand rebelliert.
    Das ist nicht die kubanische Revolution oder was auch immer dir da im Kopf umherspukt, nur Protest und ziviler ungehorsam.
    Dass es China überhaupt nötig hat Studentenaufstände Gewaltsam niederzuknüppeln könnte man vielleicht als Indiz sehen dass nicht jeder zufrieden ist mit dem System?
    Dass man sich in Hong Kong nur traut weil sie davon nichts wissen halte ich für eine gewagte These.
    Die protestieren nämliche weil sie Angst vor Auslieferung und der Todesstrafe in China haben.
    Leute die mit dem System nicht Hand in Hand gehen tendieren in China nämlich dazu ab und zu verschwinden.
    Die wissen genau was da auf sie zukommt.
    Sie wissen schon davon. Nur haben sie nie unter chinesischer Herrschaft gelebt und kennen es nur vom Hörensagen.
    Das reicht schon sie in Angst zu versetzen. Nur realistisch können sie nicht viel tun. Was soll denn rauskommen? Welche Optionen siehst du?

  6. #6
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    31.07.2014
    Beiträge
    483

    Standard

    Einen wunderschönen guten Abend

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant
    Themenstarter
    Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Mhmhm... du warst bei den Protesten dabei? Dann hast du dir aber hoffentlich vorher die Erlaubnis eingeholt dass das auch legitim ist hier zu revolutionieren, oder?


    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Vielleicht ein deutsches Phänomen?
    Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Manchmal entwickelt sowas Eigendynamik und es passieren Dinge. Manchmal nicht.

    In der BRD würde sich doch auch niemand zur Verteidigung des Systems bemüßigt fühlen. Die Sicherheitskräfte sind tendenziell sowieso blau und der aufrechte Wohlstandsbürger würde sich ungläubig auf seinem Sofa sitzend von den sich überschlagenden Systemmedien beschallen lassen. Nur rühren täte sich da keine Hand, falls es ansatzweise gefährlich wird.
    Abgesehen davon dass ich einigermaßen irritiert bin dass du mal wieder den braunen Putsch herbeiwünschst widersprichst du dir selbst. Kürzlich war noch zu lesen dass der "Aufrechte Wohlstandsbürger" ja sowieso auch blau ist und es kein Randgruppenphänomen ist und bliblablubb. Jetzt wieder andersrum. Du musst dir mit dir selbst da mal einig werden für oder gegen wen du bist.

    Ebenfalls wieder die hetze gegen "Die Medien". Es gibt so viele Seiten und was weiß ich noch was für rückwärtsgerichtete Blätter in denen jeder Erzkonservativ, Esoteriker, Verschwörungstheoretiker und Rechtsaußen seine Meinung kundtun darf. Aber nein... der Wutbürger wittert Zensur und die Lügenpresse hält das Volk ruhig! PösePösePöse! Aber selber munter aus der Bild zitieren. Hab ich schon mal gesagt du musst dich entscheiden?

    Sie wissen schon davon. Nur haben sie nie unter chinesischer Herrschaft gelebt und kennen es nur vom Hörensagen.
    Das reicht schon sie in Angst zu versetzen. Nur realistisch können sie nicht viel tun. Was soll denn rauskommen? Welche Optionen siehst du?
    Ist nicht wichtig welche Optionen ich sehe. Protestieren können sie auch ohne unsere Erlaubnis.

    Gute Nacht.

  8. #8
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Oh.... Herbert was hast du getan?
    Spoiler

    Ein Konzertvideo zeigt, wie er im „Kampf gegen Rechts“ das Publikum mit herausgebrüllten Worten aufpeitscht. Der in London lebende deutsche Musiker Herbert Grönemeyer brüllte am Donnerstag, 12. September, vor 14.000 Menschen auf einem Konzert in Wien den puren Hass heraus. Grönemeyers Auswüchse wurden von einigen Fans mit frenetischem Geschrei beantwortet.
    Spoiler

    Das hat er sich sicher anders vorgestellt. Er brüllt "Gutes" und kassiert nen Shitstorm dafür.
    Die Welt ist ungerecht. Tonnenweise fliegen plötzlich seine CDs in den Müll, manch ein erboster Fan walzt sogar öffentlichwirksam mit Bulldozer Alben des Kunstschaffenden platt.
    Die G. Challenger war geboren. Wie kann man sich so gehen lassen? Der Fan zahlt einen Haufen Geld für Konzertticket, freut sich aufs Konzert und dann wird ihm so ein autoritärer, antidemokratischer Politikquark ins Ohr gebrüllt. Wär ich auch sauer.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon dass ich einigermaßen irritiert bin dass du mal wieder den braunen Putsch herbeiwünschst widersprichst du dir selbst. Kürzlich war noch zu lesen dass der "Aufrechte Wohlstandsbürger" ja sowieso auch blau ist und es kein Randgruppenphänomen ist und bliblablubb. Jetzt wieder andersrum. Du musst dir mit dir selbst da mal einig werden für oder gegen wen du bist.
    Das bezog sich aber auf Sachsen/Brandenburg unter dem Aspekt der Landtagsanalyse. In Bayern mag dies anders sein.

    Ebenfalls allen eine wundervolle Nacht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TT 19.03.2012 - Nur eine Frage der Zeit
    Von angeldust im Forum Chaosecke
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 21:17
  2. Lautlose 120mm Lüfter? + Noch eine Frage
    Von Iceman12111 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 01:31
  3. ich hätte noch eine Frage zu meiner Reklamation
    Von joxe im Forum Reklamation
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 06:33
  4. Suche neuen Accesspoint - Noch eine Frage
    Von Blackspeed im Forum WLAN
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.04.2006, 17:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •