Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Altes Netzteil behalten oder doch neues?

  1. #1
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    113

    Standard Altes Netzteil behalten oder doch neues?

    Kurze Frage zu Netzteilen.

    Hab kürzlich meinen ca. 10 Jahre alten PC aufgerüstet. Übernommen habe ich eigentlich neben Gehäuse und DVD Laufwerk noch das alte Netzteil, weil es bisher einfach gut lief. Ist ein 525W Enermax Pro82+ 80+ Bronze . Wollte beim Netzteil testen, ob es ausreicht und das Gehäuse gefiel mir halt einfach weiter. Wollte es halt einfach noch nicht wegschmeissen, wenn es noch gut läuft ...

    525 Watt Enermax Pro82+ II Modular 80+ Bronze - Netzteile ab 500W | Mindfactory.de

    Aufgerüstet wurde mit Asus Prime Z390 Board, Intel Core i7 9700, Asus Geforce RTX 2060, 16 GB Hauptspeicher, 2x SSD und 1x HDD Laufwerk.

    Laut BeQuiet Berechnungstool voll ausreichend die Leistung vom vorhandenen Netzteil und der PC läuft aktuell mit diesem alten Netzteil wunderbar. Bin aber am Grübeln, ob ich es nicht doch auswechseln soll. Soll ich wirklich, obwohl es gut läuft?

    Falls ich ein neues Netzteil kaufe, dann soll es von BeQuiet sein. Dachte erst an eines mit 650 Watt, laut Tool reicht 550 Watt massig, aber irgendwie lacht mir hier das be quiet! STRAIGHT POWER 11 PC Netzteil ATX 750W an. Hätte dann Reserven für später, dachte ich mir, falls mal andere Grafikkarten rein kommen sollten oder so, was aber noch offen ist. Will ja nicht in 5 Jahren schon wieder das Netzteil aufrüsten müssen, wenn die Power nicht reicht. Weil teilweise empfehlen manche AMD Grafikkarten teilweise schon 700 Watt Netzteile in der Beschreibung, was irritiert.

    Mehr Strom sollten größere Netzteile ja normal nicht verbrauchen als andere kleinere denke ich. Und man hätte eine Resserve für die Zukunft. Oder hab ich hier einen Denkfehler drinnen?
    Geändert von Lemmi (15.09.2019 um 11:47 Uhr)

  2. #2
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.546

    Standard

    Wenn dein Rechner mit deinem Netzteil funktioniert, gibt es eigentlich nur einen Grund es auszutauschen: Den "ich will-was-Neues-haben"-Faktor.
    Das Enermax Pro82+ war ja zu seiner Zeit nicht irgendein Netzteil, sondern schon eins aus den Top5. Ich würde es auf keinen Fall tauschen...

    Warum sollte das neue Netzteil unbedingt von Bequiet sein? Weil die die beste Werbung machen oder weil die meisten behaupten, es seien die Besten? War das Enermax nicht gut? Sind mehr als 10 Jahre problemloser Betrieb nicht gut?
    Bequiet (ab Straight Power) sind gut, aber eben auch verdammt teuer und es gibt verschiedene Netzteile die den Straight Power ebenbürtig oder sogar überlegen, aber teils deutlich günstiger sind. Beispiele Corsair RMx/RMi, Seasonic Focus/Prime, Super Flower Leades III, Enermax Platimax, ...

    Bei den aktuellen Rechner reichen meistens 550W, wenn sie von einem Hersteller kommen, der auch das liefert, was er auf den Karton schreibt, so wie die oben bereits genannten Marken.
    Die Empfehlungen von AMD (aber auch Nvidia) für Grafikkarten Netzteile mit 700W und mehr zu nutzen, hängen einfach daran, dass es Billig-Netzteile gibt, sogenannte China-Böller, wo auf dem Karton zwar 750W draufsteht, aber in Wirklichkeit nur 500W rauskommen.
    Gruß Mav
    Spoiler

  3. #3
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    Eigentlich wollte ich das Netzteil ja behalten. So war ja eigentlich der Plan.

    Bin nur ins Grübeln gekommen, weil mir in einem anderem Forum gesagt wurde, dass das Netzteil nach so langer Zeit abgenutzt wäre und eventuell Schutzschaltungen fehlen könnte. Wäre eine Gefahr eventuell für die neue Hardware wegen möglicher Spannungsspitzen und so.

    Kann mir das aber ehrlich nicht vorstellen. Weil solange es läuft passt es. Geht es irgendwann mal kaputt, dann gibt es was neues. Und aktuell läuft alles prima und weiterhin problemlos bisher.

    Fakt war ja, ich wollte es ausprobieren, ob es die neue Hardware packt und das scheint es zu tun.

  4. #4
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.546

    Standard

    Zitat Zitat von Lemmi Beitrag anzeigen
    Bin nur ins Grübeln gekommen, weil mir in einem anderem Forum gesagt wurde, dass das Netzteil nach so langer Zeit abgenutzt wäre und eventuell Schutzschaltungen fehlen könnte.
    Lass dir von den vielen Spezialisten nix einreden. Sie sollen doch mal sagen was fehlt. Schau dir die Daten deines NT an: "Sicherung gegen Überstrom, Überspannung, Unterspannung, Überlastung, Überhitzung und Kurzschluss (OCP, OVP, UVP, OPP, OTP & SCP)!!!"
    Und von wegen "Abnutzung", jaja, da kommen die Microelektroniker die noch nie ein NT von innen gesehen haben und fabulieren dann über "Elektro-Migration....
    Es ist halt ein Bronze-Netzteil. Aber bis du den Kaufpreis eines Gold- oder Platin-NT über den Stromverbrauch reingeholt hast...., kannst du dir ja von einem der Spezialisten mal ausrechnen lassen.

    Zitat Zitat von Lemmi Beitrag anzeigen
    Und aktuell läuft alles prima und weiterhin problemlos bisher.
    Deswegen..., warum etwas was so gut funktioniert einfach wegschmeißen...?
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    06.01.2009
    Beiträge
    113

    Standard

    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Lass dir von den vielen Spezialisten nix einreden. Sie sollen doch mal sagen was fehlt. Schau dir die Daten deines NT an: "Sicherung gegen Überstrom, Überspannung, Unterspannung, Überlastung, Überhitzung und Kurzschluss (OCP, OVP, UVP, OPP, OTP & SCP)!!!"
    Ich denke da muss ich nicht wirklich was nachschauen. Ich denke da hat Enermax schon sicher gute Arbeit geleistet. Deswegen hab ich ja von denen schon mein x-tes Netzteil. Seit mehreren Jahrzehnten kann man sagen.

    Und mit "Spezialisten" kannst du recht haben.

    Und von wegen "Abnutzung", jaja, da kommen die Microelektroniker die noch nie ein NT von innen gesehen haben und fabulieren dann über "Elektro-Migration....
    Es ist halt ein Bronze-Netzteil. Aber bis du den Kaufpreis eines Gold- oder Platin-NT über den Stromverbrauch reingeholt hast...., kannst du dir ja von einem der Spezialisten mal ausrechnen lassen.
    Damals wusste ich noch nichts von Bronze, Gold und Co. Hab mich beraten lassen und das Ergebnis fand ich gut und hat ja gepasst über ca. 10 lange Jahre. Verkehrt gemacht habe ich damit damals glaub ich schon nichts.
    Heute würde ich aber unter Gold nichts mehr nehmen. Aber das kann ich ja immer noch, wenn es mal kaputt geht.

    Deswegen..., warum etwas was so gut funktioniert einfach wegschmeißen...?
    Das ist auch meine Einstellung, nur wurde ich halt etwas unsicher und wollte deswegen hier mal nachfragen, weil hier wurde mir meist gut geholfen.

    Besten Dank!

  6. #6
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.546

    Standard

    Gerne!
    Gruß Mav
    Spoiler

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Led Lenser P7... altes oder neues Modell?
    Von Milescool im Forum Allgemeines
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 14:46
  2. Neues Netzteil oder altes behalten?
    Von ZaNmaTou im Forum Netzteile
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 22:27
  3. Neues Netzteil oder reicht altes?
    Von Wang Tang im Forum Netzteile
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 14:43
  4. Altes Gehäuse/Netzteil neues MB
    Von Methfessel im Forum Netzteile
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.03.2007, 14:46
  5. Neues sys aba altes raid behalten
    Von Muindor im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 16:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •