Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: TT 13.09.2019 - versuchter Angriff auf Kanzlerin Merkel

  1. #1
    Major Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard TT 13.09.2019 - versuchter Angriff auf Kanzlerin Merkel

    Ich zittere am ganzen Körper, kalter Schweiß des Schreckens bedecken meine Stirn.
    Welch Frevel, was für ein Affront ......
    Ein Subjekt im grünen T Shirt versucht dreist in Frankfurt bei der IAA Eröffnung an Frau Merkel ran zu kommen.
    Kann im letzten Moment von heroisch aggierenden Sicherheitskräften gestoppt und aus dem Nahbereich unser geliebten Kanzlerin entfernt werden.
    Nicht auszudenken wenn er an sie ran gekommen wäre. Dank den tapferen Schutzmännern.

    Spoiler


    Habt einen schönen Tag.

  2. #2
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Bei deiner Partei nennt man sowas 'normaler Donnerstag' wenn sie sich in der Öffentlichkeit zeigt und es kommt irgendwas geflogen, verstehst garnicht warum sich alle aufregen.

    Deutschland bekommt nicht mal mehr nen simplen Flughafen hin. Wohin man schaut zeigen die Indikatoren nach unten.
    Aus einer überlegenden Position heraus, mit Fähigkeiten ist man logischerweise autark und kann sich derartige Belehrungen leisten.
    Nur diese Zeiten sind vorbei.
    Vielleicht hilft ein wenig Isolation dass man endlich wieder kreativ wird?
    Hab mal gehört man soll auch das Positive im Schlechten sehen.
    Dann wird Made in Germany vllt. wieder ein Ding, und es geht nicht jeder Auftrag nach China.
    Dann werden Turnschuhe und T-shirts wieder in Deutschland zusammengeflickt und die Uckermark blüht auf.
    Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben, vllt auch mal in deiner Region.

    Mit China habt ihr doch in Augsburg ganz spezielle Erfahrungen gemacht. Habt euch über den Tisch ziehen lassen in grenzenloser "alle Menschen sind lieb - Naivität".
    Gut, - kann passieren, nur braucht man so einen lokalen Fauxpax nicht stellvertretend in kompensierender Wut auf die Hong Kong Causa projektzieren.
    Nicht alle Chinesen sind Schlitzohren!
    Tatsächlich gibt es die eine oder andere Firma in Augsburg die unter chinesischer Führung ist. Weiß jetzt nicht genau welche du meinst, war es Robatherm oder Ledvance? Beide? Keine Ahnung.
    Kein regionales Augsburg-Phänomen, das passiert überall. Betrifft mich nicht persönlich, daher auch keinerlei Motiv für "zu kompensierende Wut".

    Mit "alle Menschen sind lieb - Mentalität" und daraus resultierender Naivität hatte das aber herzlich wenig zu tun; wenn das deine Überzeugung ist bist eher du sehr naiv. ^^
    Die Schlagworte die dir hier fehlen sind (Business/(Miss-)Wirtschaft/Kapitalismus/Gewinn).

    1. Könnte man als Kampfansage sehen. Wong philosophiert auch in der Bild über die "Befreiuung des chinisischen Mutterlandes" - also letztendlich - Beseitigung des Systems.
    2. Außerdem wird China schon immer zentalistisch mit harter Hand geführt. Mit entsprechenden Menschenrechtsdefiziten, Umweltzerstörung, Unterdrückung und Zensur.
    Beseitigung des Systems... Hmhm, ist denke ich nicht das schlimmste wenn man sich das chinesische System mal so anschaut.

    Seine Leute besetzen Flughäfen und greifen Sicherheitskräfte an. Aus chinesischer Sicht wurden alle Forderungen der Protestler erfüllt.
    Aus chinesischer Sicht wärs auch kein Problem wenn man Hongkong brutal unterjocht. Vllt ist die chinesische Sicht nicht unbedingt die Sicht die die Bewohner Hongkongs gut finden.
    Geistesblitz: Vllt. protestieren sie ja deswegen?

    Trotzdem erweitern sie ihre Forderungen immer weiter bis zum finalen Menschenrechts und Demokratiegedöhns.
    Plus mitbefreiung des Kernlandes! Und dann wird Wong noch vom deutschen Minister hofiert.
    Oh nein, sie fordern Menschenrechte für ganz China. Was für Arschlöcher! Weiß doch jeder dass Chinesen keine Menschen sind.
    Du hast recht, sowas können wir unmöglich unterstützen.

    Das ist ungefähr so als würden Leute von Pegida oder AFD in Peking kleines Schwätzchen mit Xing halten und anschließend vor der versammelten chinesischen Presse den Umsturz des Merkelsystems fordern! Würde hierzulande sicher enormen Anklang finden.
    Du meinst das wäre so wie wenn AfD Politiker in Ungarn ins Fernsehen gehen und da Propaganda machen? Nichts Neues.

    Abgesehen davon gibt es kein "Merkelsystem", das ist eine Wortneuschöpfung deines Gedankengutkreises.
    Ich bin mir nicht ganz sicher welches Wort dir fehlt, meinst du evtl. parlamentarische Demokratie? Grundgesetz? Rechtsstaat?

    Außerdem wird China schon immer zentalistisch mit harter Hand geführt. Mit entsprechenden Menschenrechtsdefiziten, Umweltzerstörung, Unterdrückung und Zensur.
    Was Deutschland allerdings niemals davon abgehalten hat, fette Geschäfte mit den Chinesen zu machen. Ist China nicht sogar unser größter Handelpartner?
    Und wurde China nicht noch vor zwei Jahren als enger, potentieller Verbündeter gegen Trump gesehen?
    Da hab ich ein Lied für dich.
    Spoiler


    Und das sich ausgerechnet ein H. Maas als Kämpfer für die Meinungsfreiheit und gegen Zensur in Szene setzt, ist der Witz schlechthin.
    Hat dieser Mann nicht ein Zensurgesetz nach dem anderem durch den Bundestag gepeitscht? Sinnbildlich gemeint.
    So einer will die Chinesen belehren.
    Du hälst es demnach wie Jesus: Wer von euch ohne Sünde ist, werfe als Erster einen Stein?
    Dass ein AFDler so argumentiert ist erstaunlich. Wenn das dein Standpunkt ist solltest aufhören die zu wählen.
    Geändert von DerTiger (13.09.2019 um 12:29 Uhr)

  3. #3
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Beseitigung des Systems... Hmhm, ist denke ich nicht das schlimmste wenn man sich das chinesische System mal so anschaut.
    Aus chinesischer Sicht wärs auch kein Problem wenn man Hongkong brutal unterjocht. Vllt ist die chinesische Sicht nicht unbedingt die Sicht die die Bewohner Hongkongs gut finden.
    Geistesblitz: Vllt. protestieren sie ja deswegen?
    Oh nein, sie fordern Menschenrechte für ganz China. Was für Arschlöcher! Weiß doch jeder dass Chinesen keine Menschen sind.
    Du hast recht, sowas können wir unmöglich unterstützen.
    Kennt jemand Länder wo in näherer Vergangenheit eine Protest/Bürgerbewegung einen unblutigen Wechsel erzwungen hat?
    Also Menschenrechte, Demokratie und freie Wahlen wurden friedlich erstritten. Erbitte namentliche Nennung dieser Länder.
    Ich frag für einen Freund.

    Mir fällt grad nur Tunesien ein wo der sogenannte "arab. Frühling" zumindest zu keinem gewaltigen Gemetzel geführt hat.
    In Syrien und Libyen sollten unter dem Beifall selbstgefälliger westlicher Doppelmoralisten Menschenrechte und Demokratie Einzug halten. Was ist drauß geworden?
    Beide Länder kaputt und zerbombt. Schauen wir weiter - Afhanistan, Türkei, Ukrainie/Krim, Russland - Südafrika, Irak, Saudi Arabien - überall wabern Menschenrechte rum.

    Wer zweifelt das die Kommunistische Partei Chinas seinen Machtanspruch nicht verteidigen wird?
    Da hängen Millionen Existenzen dran, die Stabilität des gesamten asiatischen Raum, aber Hauptsache der German Außenminister legt einen großen Auftritt mit so einer Wong Pappnase aus Hong Kong hin, wo man sich gemeinschaftlich im übermoralischen Dokkus der Menschenrechte suhlt und ganz nebenher noch die eigne Wirtschaft mit in den Abgrund reißt. Nicht mal Trump ist so blöd die Chinesen auf derartige Art zu brüskieren, und das will schon was heißen.
    -----------------------------
    Das Medienecho auf den "Merkel Angriff" fällt recht verhalten aus.
    Merkur berichtet von einer "Schreckenssekunde für die Kanzlerin". Reuters und RT berichten übereinstimmend das es sich bei dem Angreifer um einen Aktivisten der Umweltorganisation Greenpeace handeln soll. Mediale Bemühungen die Hintergründe verstärkt auszuleuchten sind nicht festellbar.
    Angela Merkel bei IAA: Schrecksekunde fur Kanzlerin - Mann versucht Buhne zu sturmen | Wirtschaft

    Warum ist das so? Wäre ein AFD Mensch auf die Kanzlerin los gegangen, hätten wir bereits Sondersendungen in 24h Dauerschleife.
    Nun war es jedoch ein grüner Aktivist. Ein Produkt der medial angefachten Klimahysterie, ein Geist den man selber erschuf bzw. rief. Die Revolution frisst ihr eignes Kind, völlig unerwartet wird die grüne Kanzlerin attackiert - hier wurde aus einer instrumentalisierenden Kampangne (den Worten) - eine Tat gegen das falsche Ziel. Den Medienmachern ist dies sehr wohl bewusst, da schweigt man lieber.

  4. #4
    Colonel Avatar von Maverick64
    Registriert seit
    28.03.2008
    Ort
    3.Planet des Sol-Systems
    Beiträge
    10.546

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Dreist - VW lernt es einfach nicht:

    wurde auch in neuere VW-Diesel-Motoren mit Euro-6-Abgasnorm eine Software eingebaut, die erkennt, ob sich das Fahrzeug auf einem Prüfstand befindet. Das geht aus vertraulichen VW-Dokumenten hervor,
    Abgasskandal: Weitere Abschalteinrichtungen bei VW? | tagesschau.de

    Mit den Flossen in der Keksdose in flagranti erwischt, und munter weitergemacht...
    Passiert jetzt vllt. mal irgendwann was mit der Saubande?.
    Immer wieder herrlich wie manche Leute sich von irgendwelchen Fake-Meldungen verrückt machen lassen: Punktlich zur IAA: Die ARD verbreitet heisse Luft uber VW
    "Auch das Verkehrsministerium bestätigt: "Unzulässige Abschalteinrichtungen konnten nicht festgestellt werden – auch nicht in Gestalt einer unzulässigen Zykluserkennung." Dazu hatte das Kraftfahrt-Bundesamt bereits 2016 eigene Messungen, Untersuchungen und Analysen durchgeführt."

    Keine Ahnung von der gesamten Materie aber große Fresse...
    Wer was lernen will, kann das hier mal nachlesen, da wird das Thema "Zykluserkennung" erklärt: Diesel-Skandal: Neue Manipulationsvorwurfe gegen VW | autozeitung.de
    Gruß Mav
    Spoiler

  5. #5
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Kennt jemand Länder wo in näherer Vergangenheit eine Protest/Bürgerbewegung einen unblutigen Wechsel erzwungen hat?
    Also Menschenrechte, Demokratie und freie Wahlen wurden friedlich erstritten. Erbitte namentliche Nennung dieser Länder.
    Ich frag für einen Freund.
    32f - TT 13.09.2019 - versuchter Angriff auf Kanzlerin Merkel

    ...

    Du machst mich fertig.

    Du hast vielleicht schon mal von diesem exotischen Land "Deutschland" gehört.
    Warte, ich verlinks dir...




    Bitte lies dir den scheiß selber durch, ich hab grade echt anderes zu tun als dir zu erzählen dass es in deiner eigenen Region damals um Menschenrechte und den Sturz des kommunistischen Systems ging.

    Wer zweifelt das die Kommunistische Partei Chinas seinen Machtanspruch nicht verteidigen wird?
    Ein Brüller nach dem anderen.



    tenor - TT 13.09.2019 - versuchter Angriff auf Kanzlerin Merkel#


    Warum ist das so? Wäre ein AFD Mensch auf die Kanzlerin los gegangen, hätten wir bereits Sondersendungen in 24h Dauerschleife.
    Rein spekulativ ohne Grundlage, Opferrolle für die armen Rechten, wie immer.

    Dismissed.


    Zitat Zitat von Maverick64 Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung von der gesamten Materie aber große Fresse...
    Wer was lernen will, kann das hier mal nachlesen, da wird das Thema "Zykluserkennung" erklärt
    Jetzt erstma ruhig mit den Jungen Pferden und durchatmen.

    Natürlich dementiert VW.
    Hat jemand was anderes erwartet.
    VW hat letztes mal schon dementiert und dementiert und dementiert ... und dann gabs die Dinger halt doch überall.
    Nur zum Beispiel: Der Dieselskandal weitet sich aus. Die US-Umweltbehörde vermutet die Manipulationssoftware auch in 3,0-Liter-Dieselmotoren. Damit wäre auch Porsche vom Diesel-Skandal betroffen. VW bestreitet die Vorwürfe.

    Hast du den von dir verlinkten FAZ Artikel gelesen? Ich nicht... Paywall.

    Auch das Verkehrsministerium bestätigt: "Unzulässige Abschalteinrichtungen konnten nicht festgestellt werden
    Ja, das wundert keinen, die haben es letztes mal schon nicht gemerkt.

    Die Sache ist erst in den USA aufgeflogen und erst zig Jahre später.

    Und wenn die einem vorher schon so dreist ins Gesicht lügen immer noch die gleichen Hansel am Hebel sitzen, dann fehlt mir da jegliche Vertrauensbasis um zu sagen dass ich es für unwahrscheinlich halte.

    Also: Abwarten und Füße stillhalten, dann Leuten vorwerfen dass sie "Keine Ahnung von der gesamten Materie aber große Fresse..." haben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Ort
    Uckermark
    Beiträge
    6.137

    Standard

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Du machst mich fertig.
    Du hast vielleicht schon mal von diesem exotischen Land "Deutschland" gehört.
    Warte, ich verlinks dir...

    Bitte lies dir den scheiß selber durch, ich hab grade echt anderes zu tun als dir zu erzählen dass es in deiner eigenen Region damals um Menschenrechte und den Sturz des kommunistischen Systems ging.
    Ich hab gestern bei der erstellung des Postings noch überlegt, ob jemand DDR/89 als Beispiel bringen wird. Deshalb auch sicherheitshalber eine zeitliche Limitierung auf "nähere Vergangenheit" eigenbaut. Mein Fehler, --> die DDR Wende hätte man gleich explizit ausschließen müssen, da sie eine absolute Ausnahme dastellt und eine Ohrfeige für die vielen Opfer der jüngeren Gegenwart darstellt.

    Das ZDF hat gestern einen Bericht über die "Demokratiefortschritte" in Tunesien gebracht. Zwiebelbäuerinen stapften für Hungerlohn übers Feld und beklagten das ihnen die Demokratie keinerlei Verbesserung ihrer Lebensbedingungen gebracht hätte. Die Demokratie mach sie nicht satt und bringt den 30% Arbeitslosen auch keine Jobs.
    Fazit der Bäuerinen: Demokratie ist Mist.

    Fazit meinerseits: Systeme stehen und fallen mit dem Wohstand der Massen. Ob Demokratie, Diktator, Stammesgesellschaft oder was auch immer.
    Nun weiß man ja nicht was die Bevölkerung von Hong Kong oder ganz China leiden muss. Nagen die am Hungertuch? Was rechtfertigt eine Revolution, die wahrscheinlich Millionen Menschen ins Unglück stürzen wird? Aus Syrien, Lybien und der Ukrainie weiß man, das solche Umstürze immer schnell mit viel Enthusasmus angestoßen werden. Nur fehlt dann die Exitstrategie und das Gemetzel zieht sich ewig lange hin. Die Bildzeitung versorgt uns dann mit frischen Bombenopfernbildern um die Empörung gegen den jeweiligen Despoten hochzuhalten. Nur das nützt den Leuten vor Ort überhaupt nix. Ich wäre da sehr zurückhaltend mit Revolutionsphantasien die dem Chinesen die Segnugen einer Demokratie bringen soll. In der Masse werden die ganz zufrieden sein, kein Bock auf Umstürze.
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Ein Brüller nach dem anderen.

    Was hat der kalte Krieg und das Gleichgewicht des Schreckens mit China, Mass und Wrong zu tun?
    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Natürlich dementiert VW.
    VW wird schon seit Jahren vom Staatsfernsehen und diversen Presseorganen angegriffen. Bild Zeitung warf den Wolfsburgern tatsächlich mal vor - das der Führer den Grundstein für ihr Werk gelegt hätte. Die Ausgabe hab ich mir in Papierform gekauft, als historisches Dokument, deutscher Massenverblödung. Manche Vorwürfe sind so absurd, das man eigentlich nicht drauf reagieren kann.
    "Der Führer hat den Grundstein gelegt" - was willst du darauf sagen?

    VW schwimmt im Mainstraim, sie basteln sogar Anti Rassismusschilder an die Werkstore, suhlen sich im Büßerhemd vor den Haltungsjournalisten herum, aber es nützt ihnen nix.
    Der Konzern sollte allen Schmierblättern die Werbung entziehen. Und jedes Blättchen was Fake News verbreitet, - Klage an Hals.
    Wenn Aktivisten in die Autostadt eindringen oder sich vor VW Transportzüge schmeißen, Strafanzeige/Polizei. Es wird Zeit sich zu wehren.

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.472

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Ich hab gestern bei der erstellung des Postings noch überlegt, ob jemand DDR/89 als Beispiel bringen wird. Deshalb auch sicherheitshalber eine zeitliche Limitierung auf "nähere Vergangenheit" eigenbaut. Mein Fehler, --> die DDR Wende hätte man gleich explizit ausschließen müssen, da sie eine absolute Ausnahme dastellt und eine Ohrfeige für die vielen Opfer der jüngeren Gegenwart darstellt.
    Die Analogie zur DDR ist nun mal nicht zu übersehen. Ist genau das gleiche.
    Deine Schlussfolgerung ist: Protest bringt nix, lieber fügen, buckeln und sich seinem Schicksal ergeben.

    Was du mit der Aberkennung der Möglichkeit eines erfolges der Revolution machst ist all den Opfern ihre deinerseits gefühlte Sinnlosigkeit vor Augen halten. "Ihr hattet ja eh keine Chance, hättet ihr euch sparen können".
    Zudem sprichst du dir und deinen eigenen Landsmännern ihren Erfolg ab und besudelst die Sternstunde des Ostdeutschen Widerstandes gegen ein tyrannisches System der Unterdrückung.

    "Sorry, zu lange her, ist nie passiert..."
    Nur weils dir nicht in den Kram passt lässt man es nicht einfach weg. ^^

    Ich hätte auch den Kieler Matrosenaufstand, den Wiederstand der Weißen Rose, Ghandi, Nelson Mandela und Martin Luther King aufführen können, aber das wäre natürlich auch zu lange her nehme ich an?


    Das ZDF hat gestern einen Bericht über die "Demokratiefortschritte" in Tunesien gebracht. Zwiebelbäuerinen stapften für Hungerlohn übers Feld und beklagten das ihnen die Demokratie keinerlei Verbesserung ihrer Lebensbedingungen gebracht hätte. Die Demokratie mach sie nicht satt und bringt den 30% Arbeitslosen auch keine Jobs.
    Fazit der Bäuerinen: Demokratie ist Mist.
    Ja, den hab ich auch gesehen. Ein Dritte-Welt Land dass nach einem Regierungssturz das erste mal aus der Duldungsstarre erwacht und sowas wie Freiheit oder Meinung haben kann. Und eine Bäuerin am Arsch der Welt die auf irgend einem Acker darüber meckert dass sich seit den letzten 8 Jahren Scheiße nicht in Gold verwandelt hat und nicht überall Luxus ausgebrochen ist.

    Wahrlich eine Qualifizierte Meinung zum Thema Demokratie.

    Und, ja Tunesien hat in der Region 30% Arbeitslosenquote. War vorher schlimmer und sinkt. Gefühlte Meinung ist kein Bewertungskriterium.
    Statistik dazu? Tunesien - Arbeitslosenquote bis 2018 | Statista

    Der gute Mohammed hat in dem Beitrag übrigens auch seine Tagesbeschäftigung kundgegeben: Im Kaffeehaus sitzen.
    Da passiert halt auch nüscht wenn man rumsitzt und wartet dass was passiert. Wo soll der Wohlstand denn her kommen?

    Fazit meinerseits: Systeme stehen und fallen mit dem Wohstand der Massen. Ob Demokratie, Diktator, Stammesgesellschaft oder was auch immer.
    Nun weiß man ja nicht was die Bevölkerung von Hong Kong oder ganz China leiden muss. Nagen die am Hungertuch? Was rechtfertigt eine Revolution, die wahrscheinlich Millionen Menschen ins Unglück stürzen wird?
    Ich weiß nicht wie das Fazit zustande kommt, denn Hong Kong ist ganz klar GEGEN das System dass China versucht durchzusetzen, und dere Freiheiten stammen aus der Zeit als es noch eine englische Kolonie war. Was gerade passiert hat für Hong Kong also keineswegs irgendwas mit Wohlstand zu tun sondern mit Aggression von Außen. Solange sie in Ruhe gelassen wurden war es noch tollerabel, aber jetzt kommt die Angliederung ins Reich und DAS rechtfertigt für sie die Revolution.

    Eine Revolution im hoch zivilisierten Hong Kong mit den afrikanischen Ländern zu vergleichen hinkt stark. Ganz anderer Standard.

    Was hat der kalte Krieg und das Gleichgewicht des Schreckens mit China, Mass und Wrong zu tun?
    Du wolltest auf das Explosionspotential hinweisen. Selbiges hätte bei uns damals im Kalten Krieg bereits passieren können, und zwar mit ordentlich rums. Das hat das damit zu tun.

    VW wird schon seit Jahren vom Staatsfernsehen und diversen Presseorganen angegriffen... Jadajadajada... Es wird Zeit sich zu wehren.
    Der Laden ist bei euch da oben sowas wie die Kirche, oder?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2019, 04:43
  2. TT 10.07.2019 - kanzlerin dritter Zitteranfall
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2019, 21:44
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2019, 01:21
  4. TT 06.04.2018 - haut die Kanzlerin raus
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2018, 05:30
  5. Versuchter Terroranschlag in Deutschland
    Von Giga im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 11:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •