Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: 3900x Kernabschaltung

  1. #1

    Standard 3900x Kernabschaltung

    Hallo zusammen,

    habe seit ein paar Tagen meinen 3900x. Soweit so gut, jetzt fangen die "Probleme" an. Mit normalem Systemstart der übrigens auch relativ lange braucht bis er überhaupt bootet, werden nur 6 Kerne mit 12 Threades geladen. Wenn ich diese via msconfig umstelle und alles auf Standart lasse habe ich funktionierend 12 Kerne mit 24 Threades. Nun sofern ich AMD Ryzen Master das übrigens innerhalb von ca. 30 Sekunden sich aufhängt wenn ich mich nicht beeile, dort Precicion Boost Overdrive anschalte und neustarte bin ich wieder back bei 6 Cores 12 Threades. Noch ein Hinweis zum booten. Runterfahren dauert locker 15-20 Sekunden, da war selbst mein alter Rechner schneller und Kompletter Hochfahrprogress ca 20 Sekunden mit gut 10 Sekunden Blackscreen bis überhaupt was passiert. Spannung light auch im Idle meist zu viel an. Glaube im Bios auf Standart war um die 1,465 Volt eingegeben.

    Hardware: Asus x570 Hero Wifi, 3900x is klar, 16 Gb Trident z RGB 3200, Nzxt Kraken Aio, Rtx 2060

    Wenn wem was dazu bekannt is gerne melden. Ich probier mal weiter rum.

  2. #2
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    137

    Standard

    Das liegt wohl am BIOS. Hast du das schon auf die neueste Version geupdated? --> ROG Crosshair VIII Hero (WI-FI) Driver & Tools | Mainboards | ASUS Deutschland
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Hm ok gut zu höhren, diese Vermutung hatte ich auch. Das Problem dabei war habs bisher net hinbekommen das Bios zu installieren. Hatte es auf einem normalen Usb Stick gepackt habt. Die Namensänderung durchlaufen lassen und dann versucht es im Bios durchzuziehen, ging auch an sich durch. Doch bei den Neustarts beim 2. mal schaltet sich das System ab und sagt mir ich soll das Bios zurücksetzen....

    Alles weitere läuft eigtenlich. Hatte noch einen Delay auf meinen Ton aus Gründen. Bilde mir auch i wie ein er wäre immernoch ein wenig da, ist aber besser geworden. Games etc laufen alle easy peasy


    Update bissl später: War wohl mein Fehler? Das scheint normal das beim 2. Reboot der Bios Installation das so "abbricht?" Bios sagt Version is jetzt die aktuelle. Hat nur an sich überhaupt nix geändert. Mit normalem Windowsstart nur 6 Cores.
    Desweiteren is mir aufgefallen das PBO beim Game Mode auch nur 6 Kerne angiebt? normal? Daher hab ich da jetzt eben Creater Mode. Aka habe jetzt 12/24 + PBO laufen. Am Bootverhalten hat sich allerdings nichts verändert sofern das nicht auch normal ist? Ist mein 1. PC Update seit gut 6 Jahren vllt hat sich ja was dahin verändert . Spannung immernoch sehr hoch Temps dementsprechend auch.
    Geändert von Lips7142 (18.08.2019 um 00:43 Uhr)

  4. #4
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    137

    Standard

    hmmm

    Da könnte es mehrere Fehlerquellen geben. Gehen wir mal zuerst das einfachste an: AMD Ryzen Master. Persönlich finde ich das Programm scheiße, bei mir hat da noch nie etwas funktioniert. Wenn übertakten, dann am besten im BIOS. Wegen PBO: Im Bios solltest du das auch aktivieren können, dort sollte es auch funktionieren. Wegen den Spannungen: Standard heißt eigentlich, dass die CPU selbst bestimmt wieviel Spannung sie braucht. Gerade mit PBO an geht da die Spannung gerne mal auf 1,45V. Genrell rate ich dir: Wenn du von übertakten Ahnung hast dann solltest du das manuell im BIOS machen. Dann bekommst du vllt nicht das Maximum, aber immerhin etwas konstantes mit niedrigeren Spannungen. Wegen dem Bootverhalten oder auch generell: DIe AMD Bios Treiber für Ryzen 3XXX sind alle total unausgereift + Bei Asus mainboards kannst du unter Boot die Zeit bis das Logo geladen wir auf 0 stellen, dann kriegst du da auch ein paar Sekunden raus. (Schau dich mal genrell im BIOS um, da gibt es Settings für alles, vllt auch Kerndeaktivierung.
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  5. #5
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Sooo.. vielen Dank schon mal für die wirklich guten Tipps. Das Kernabschaltungsproblem hat sich an sich von selbst gelöst, passiert nicht mehr. Hab System noch mal neu aufgesetzt und die Finger von Ryzen Master gelassen vllt lag es daran. Bootzeiten sind nach wie vor fraglich. Vom Gefühl her auch Ladezeiten in Games länger als bei meiner 860 Evo. Hab jetzt die 970 evo plus hatte ich oben gar nicht erwähnt. Das mit der Logobootzeit etc schau ich mir morgen dann mal an. An sich läuft das System aber stabil, hatte auch mal manuelles Overclocking ausprobiert ein wenig, weil wie du es schon sagst mit pbo die Spannung und Temps ja so hart schwanken. Allerdings nicht wirklich erfolgreich hatte mit 4ghz und ca. 1,2-1,3 Volt gestartet (was im Windows mit diversen Programmen sogar mit nur 1.1 gelistet war) und ich konnte net mal nen Cinebench durchlaufen lassen ohne 90 Grad +. Keine Ahnung was da schief ging. Letzten Endes bin ich jetzt aktuell bei Standardwerten mit ca. 0.05-0.06 Offset gelandet. Was aber auch fast nur bei wirklichen Loads hilft da es im Desktopbereich immernoch bei 1,4-1,5 rumspringt.

    Noch eine Info wegen Booten/Runterfahren: Normales Herunterfahren geht wie gewohnt schnell, doch beim Neustart meldet er mich ab und der reine Neustart dauert überdurchschnittlich lange. Gibt ja auch diese Funktion die dafür sorgen soll, das beim nächsten hochfahren es dann schneller gehen soll. Das macht aber leider keinen Unterschied ob an/aus. Neustart bleibt lahm, Runterfahren klappt wie es soll.

    Noch ein Nachtrag zum BIOS: ist es wirklich normal wie in meinem Fall das es beim 2. Neustart sich so abrupt abschaltet? Hab immernoch das Gefühl da hat evtl was net geklappt. In CPU-Z wird zwar das neuste BIOS angezeigt, doch die Agesa Version ist nach wie vor 1.3. müsste diese nicht 1.3 abb sein? Oder wird es nur nicht angezeigt? Wüsste grad nicht wo ich das noch prüfen könnte.

  6. #6
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    137

    Standard

    Wegen dem OC: Da hast du wohl in der Silizium-Lotterie ins Klo gegriffen oder das BIOS ist noch nicht ausgereift. Frage: Wie liest du die Temperaturen aus? Gibt es auf dem Mainboard oder nutzt du Programme wie CoreTemp? Wenn 2. zutrifft dann würde ich mir nicht sicher sein. Ich hatte in CoreTemp schon einige Werte, die so nicht möglich sind. Wegen CPU-Z: Da wird nur die Versionsnummer angezeigt, ob a/ab/abb wird dort nicht erscheinen. Ansonsten kann ich dir nur raten, bis endlich mal richtige BIOS Versionen herauskommen, aktuell herrscht bei AMD anscheinend reges Chaos. Mein MB will manchmal einfach nicht starten, weil die CPU nicht erkannt wird. Da hilft nur warten.

    Noch eine letzte Frage: Nutzt du Programme wie CCleaner (im Alggemeinen solche "Boostporgramme") oder jegliche Antivirenscanner (Windows Defender ausgenommen). Jegliche Zusatzprogramme können dein Windows zerschießen oder andere dumme Sachen anstellen. Ich rate dir im Allgemeinen die Finger von so etwas zu lassen (auch wenn dir ein guter Freund so etwas vorschlägt). Ist nur ein allgemeienr Tipp.
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  7. #7
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    30.07.2019
    Beiträge
    5

    Standard

    Zum Thema extra Programme. Hab ich früher mal verwendet aber ja nutze ich mittlerweile nicht mehr hab mir schon ein paar mal Sachen damit kaputt gemacht oder ähnlich. Nur Datenträgerbereinigung oder ähnlich alles gut. Zum Thema Temps auslesen hatte ich meist HWinfo, Core Temp und Cpu-Z genutzt. Auch wegen der Agesa Version, Danke dann scheint das ja alles geklappt zu haben. Gibt es denn eigentlich etwas um Chipset Fanspeed auszulesen? dieser soll ja im Idle gar nicht mehr laufen mit dem neusten Asus Bios, dann würd ich mir eigentlich sicher sein können das die Version drauf ist. Zum Thema Silikonlotterie: Ja den Verdacht hatte ich auch schon. Meine Cinebench Scores sind auch alle teils "wesentlich" niedriger als was man so liest.Cinebech 20 Multi ca 6900 statt ca 7100+, Single ca 485 statt ca 510+ naja wird man wohl effektiv eh kaum merken) Ob AMD sich da vllt beeilt hat bei den Lieferengpässen? . Hatte mal noch bissl Ladezeiten getestet, die sind aber alle gut. Windows neustarten muss ich vermutlich im Bios evtl noch bissl bearbeiten falls das geht. Noch nicht geschaut. Hier mal nen kleiner Screen. Kann halt kaum was abschalten davon. http://puu.sh/E7ASi/001626e15e.png http://puu.sh/E7AWe/526b5d230a.png

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lieferbarkeit von Ryzen 9 3900X
    Von Michaelvs im Forum Schwer lieferbare Artikel?
    Antworten: 225
    Letzter Beitrag: 05.10.2019, 10:40
  2. Ryzen 3900x Frage zwecks Temperatur und Abschaltung des Pc
    Von Ayane im Forum Prozessoren (CPU)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2019, 15:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •