Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 31

Thema: Neuer Gaming PC - Budget <2000¤

  1. #1

    Standard Neuer Gaming PC - Budget <2000¤

    Hallo!

    Ich vermute zwar, dass bis auf die Festplatten von meinem derzeitigen Computer nicht viel zu retten ist, besonders da ich oftmals Anzeigefehler habe, welche wohl auf die Grafikkarte oder den zu geringen Ram zurückzuführen sind - aber hier ist der Spaß:

    Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-4590 CPU @ 3.30GHz (4 CPUs), ~3.3GHz
    Mainboard: ASRock - H87 Pro4
    Ram: 8GB DDR3
    Grafikkarte: AMD Radeon R9 200 Series
    Festplatte(n): 500GB SSD (Samsung EVO 850) + 1000GB HDD


    Der (neue) Computer soll für's Zocken und gleichzeitiges Netflix gucken ausgelegt sein, wobei Netflix nicht permanent läuft, aber der 2. Bildschirm immer den Browser offen hat.
    -> 2 Bildschirme sollten anschließbar sein.
    Spiele, welche flüssig auf hohen Grafik-Einstellungen laufen sollen, sind vorrangig Spiele wie FFXIV, Tomb Raider-Trilogy oder auch mal Grim Dawn oder D3.

    Aus meinem Umfeld wurde mir von mehreren Leuten abgeraten, auch nur irgendwas von AMD zu nehmen, da AMD (angeblich) doch oftmals Probleme macht. Inwiefern dies noch relevant ist oder ob das inzwischen nur noch Meme-Status ist, kann ich nicht beurteilen.
    Falls dem aber noch so ist, würde ich gerne auf AMD verzichten.
    Falls dem nicht mehr so ist - wäre natürlich das beste Preis-Leistungs-Verhältnis am besten.

    Ansonsten brauch ich wohl alles außer neue Festplatten (außer diese sind auch zu langsam) - vom Gehäuse bis hin zum Betriebssystem.
    Die Kühler sollte vermutlich schon etwas besser sein, da der Raum in den Sommermonaten sich gerne mal auf bis zu 30°C erwärmt, wenn es längere Zeit tropische Nächte gibt.
    All zu laut sollte er dennoch nicht sein, also kein Rasenmäher.

    Das Budget muss die bis zu 2000¤ natürlich nicht voll ausschöpfen, aber es kann.
    Sollte es in naher Zukunft (1-2 Monate) bereits absehbar sein, dass der Markt sich stark änder aufgrund neuerer Modelle, kann dies auch ruhig berücksichtigt werden.

    Der Zusammenbau sollte vermutlich auch mit inbegriffen sein, da ich mir selber nicht sicher bin, ob ich die Einzelteile zu einem PC zusammensetzen kann (mit dieser Materie bisher noch nicht beschäftigt).

    Falls noch Angaben fehlen, bitte einfach fragen.

    MfG und vielen Dank im voraus!

  2. #2
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Hallo!

    Erstmal möchte ich etwas richtig stellen:

    Aus meinem Umfeld wurde mir von mehreren Leuten abgeraten, auch nur irgendwas von AMD zu nehmen, da AMD (angeblich) doch oftmals Probleme macht. Inwiefern dies noch relevant ist oder ob das inzwischen nur noch Meme-Status ist, kann ich nicht beurteilen
    Ich habe bereits mehreren Freunden unter den Arm gegriffen und ihnen bei der Zusammenstellung sowie dem Zusammenbau geholfen. bei jeglichen Komponenten, die von AMD stammten, hat bisher keine ein Problem verursacht. Das sollte auch so bleiben solange man mit Halbwissen nicht selbst Hand anlegt. Es kann mal zu Treiberkonflikten kommen, bzw. zu einzelnen Defekten was aber bei jedem technischen Produkt mal der Fall sein kann.

    Der Zusammenbau sollte vermutlich auch mit inbegriffen sein, da ich mir selber nicht sicher bin, ob ich die Einzelteile zu einem PC zusammensetzen kann (mit dieser Materie bisher noch nicht beschäftigt).
    Es gibt inzwischen unzählige Videos auf Youtube, die eine genaue Anleitung zum Zussamenbau eines PCs liefern. Es ist echt nicht schwer und macht sogar Spaß . Vielleicht überlegst du es dir noch einmal.

    Jetzt bleibt nur noch die Frage, in welcher Auflösung du spielst, bzw. Netflix schaust, und welche Bildwiederholungsfrequenz deine Monitore besitzen.

    Achso und steht dein Pc auf dem Tisch, bzw. bist du ein RGB fan? Manche mögen ja sowas ^^.

  3. #3
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Also ich habe hier mal etwas zusammengestellt: Mindfactory

    Hier nur eine kurze Erklärung warum ich bewusst einige Teile ausgewählt habe:

    1. Das X570 Mainboard ist für den aktuellen Preis noch klar überteuert,, jedoch lohnt es sich mit der Aktion, die aktuell bei MSI läuft. Du musst dein Produkt auf derMSI-Aktionsseite registrieren und deine Adresse angeben, denn dann schicken sie dir eine AIO Wasserkühlung zu, die aktuell ~60¤ kostet und auf jedenfall die Lautstärke unter Last im Gegensatz zu einer Luftkühlung reduziert (Die Pumpe hat aber immer eine Mindestlautstärke, die evtl. als störend empfunden werden kann). Nur deshalb lohnt sich das Mainboard aktuell, weil es sonst schlichtweg zu teuer ist, durch diese Aktion aber ein Top P/L-Verhältnis bietet.

    2. Das Gehäuse bietet für den Preis eine echt gute Ausstattung (1x vorinstallierter Lüfter, Kabelmanagment, Sichtfenster), hat dafür aber keine Dämmung. Wenn du aber auf eine Dämmung nicht verzichten möchtest (kann unter manchen Bedingungen schon echt angenehm sein) dann solltest du lieber zu diese Gehäuse greifen: be quiet! Pure Base 600 gedämmt. Diese Gehäuse gibt es auch mit einem Sichtfenster, doch der Aufpreis von 10¤ zu diesem Modell: be quiet! Pure Base 600 gedämmt mit Sichtfenster lohnt sich nur, wenn du wirklich wert darauf legst und deinen PC nicht unter deinem Tisch versteckst.

    3. Die Grafikkarte ist für 1080p@144Hz schon ein bisschen zu overpowered, bietet dir aber dafür eine sehr gute Zukunftssicherheit wenn du mal auf WQHD umsteigen möchtest, bzw. in ein paar Jahren auf FullHd immernoch deinen Spaß haben möchtest. Der Aufpreis zur RTX2070 lohnt sich hier nicht, da du dann 40¤ für 3% mehr Leistung hinblättern müsstest. Die Grafikkarte bietet dazu auch noch RTX/DLSS features, die jetzt zwar nicht weltbewegend sind, aber in neueren Spielen (z.b. Shadow of the Tomb Raider falls du es mal spielen wirst) sicherlich auch Verwendung finden wird.

    Da du vorwiegend ältere Spiele spielst lohnt sich hier eine 2000¤ Gamingmaschine nicht und schon dieses Setup ist mehr als du eigentlich aktuell für deine Spiele benötigst. Falls du in Zukunft auf anspruchsvollere Titel umsteigen möchtest, wird dir dieser PC die nötige Performance liefern. Du wirst mit diesem Computer einen gewaltigen Leistungszuwachs spüren.

    P.S.: Da du die Festplatten ja behälst musst du gar kein neues Betriebssystem kaufen. Evtl. kann es sein, dass du wenn du aktuell Windows nutzt es nochmal aktivieren musst, dafür reicht dann aber ein günstiger Key für ~ 20¤. Nur mal so als Frage: Welches Betriebssystem nutzt du eigentlich?

    Ich hoffe ich kann dir damit helfen.

  4. #4
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Da fällt mir gerade noch was ein.

    1. Anzeigefehler können nicht an der Knappheit des RAMs fehlen, eher treten dann Microruckler auf. Entweder dein RAM ist defekt oder die Grafikkarte hat einen Schaden (am wahrscheinlichsten) oder dein Mainboard hat einen Fehler. Du kannst ja mal zur Sicherheit Memtest86 laufen lassen und überprüfen ob der Fehler an deinem RAM liegt.

    2. Wenn du dir jetzt einen neuen PC bestellst, dann kannst du ja die Teile des alten verkaufen/verschenken oder du nutzt ihn als eigenen Server weiter. Du kannst dir dann einfach eine neue HDD dafür kaufen und dann Linux (am einfachsten ist Ubuntu) installieren und dort evtl. einen Spieleserver/TS3 oder sonstiges draufladen. Die CPU ist auf jedenfall noch recht verwendbar und du musst dabei die Grafikkarte nicht angesteckt haben, sondern kannst durch Remotedesktop bzw. FTP immernoch auf den Server zugreifen. Den Vorteil hat es, dass du einen privaten Server hast und selbst Sachen einstellen kannst. In meinem Freundeskreis hatte ich jemanden, der seinen alten PC wegwerfen wollte, stattdessen haben wir jetzt einen eigenen Server für Spiele wie Minecraft, ARK usw. und einen eigenen TS ohne ihn zu mieten. Nacvhteil ist, dass einer dann die Stromrechnung zahlen muss, da der Computer die ganze Zeit an ist (verbraucht im DUrchschnitt aber nur ~30W, weil die meiste Zeit er nicht auf volllast läuft). War nur so eine Idee

  5. #5
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Danke für die ausführliche(n) Antwort(en)!


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    Es gibt inzwischen unzählige Videos auf Youtube, die eine genaue Anleitung zum Zussamenbau eines PCs liefern. Es ist echt nicht schwer und macht sogar Spaß . Vielleicht überlegst du es dir noch einmal.
    Kabel reinstecken etc oder auch die Hardware auf die richtigen Steckplätze scheint ja auch nicht so herausfordernd zu sein - außer es geht dann zum Prozessor - da bin ich mir unsicher/uninformiert.
    Man will bei dem Geld dann natürlich auch nichts kaputt machen.


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    Jetzt bleibt nur noch die Frage, in welcher Auflösung du spielst, bzw. Netflix schaust, und welche Bildwiederholungsfrequenz deine Monitore besitzen.
    Derzeitig nutze ich den HP 27f als Hauptmonitor, soll aber in Zukunft auch ersetzt werden. Bzw. der 2. Monitor wird ersetzt und der HP 27f dann als 2. eingesetzt.
    Damit dann in Zukunft auch 4k garantiert ist.


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    Achso und steht dein Pc auf dem Tisch, bzw. bist du ein RGB fan? Manche mögen ja sowas ^^.
    Derzeit steht der Computer in so einem typischen Schreibtisch-Schrank, was vermutlich nicht ganz optimal ist.
    - Links und rechts vom Tower ca. 7cm jeweils Platz
    - Über dem Tower ca 25cm Platz
    - Vor und hinter dem Tower 'offen', wobei dahinter auch iwann die Wand kommt.


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    Also ich habe hier mal etwas zusammengestellt: Mindfactory

    Hier nur eine kurze Erklärung warum ich bewusst einige Teile ausgewählt habe:

    1. Das X570 Mainboard ist für den aktuellen Preis noch klar überteuert,, jedoch lohnt es sich mit der Aktion, die aktuell bei MSI läuft. Du musst dein Produkt auf derMSI-Aktionsseite registrieren und deine Adresse angeben, denn dann schicken sie dir eine AIO Wasserkühlung zu, die aktuell ~60¤ kostet und auf jedenfall die Lautstärke unter Last im Gegensatz zu einer Luftkühlung reduziert (Die Pumpe hat aber immer eine Mindestlautstärke, die evtl. als störend empfunden werden kann). Nur deshalb lohnt sich das Mainboard aktuell, weil es sonst schlichtweg zu teuer ist, durch diese Aktion aber ein Top P/L-Verhältnis bietet.
    Muss es denn eine Wasserkühlung sein? Im Internet findet man dazu immer allerlei Meinungen, ob diese nun besser sind oder nicht.
    Bisher lief ich selber auch recht gut mit den Luftkühlern, welche auch nicht zu laut sind - bisher. Aber da der neue PC mehr Leistung bringt, hab ich natürlich nicht das Wissen, was nun angebrachter ist.

    Mein bisheriger Tower hat im Gehäuse selber diverse Lüfter eingebaut und zusätzlich hat der Prozessor noch so einen "Monsterklotz" von Lüfter oben drauf.

    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    2. Das Gehäuse bietet für den Preis eine echt gute Ausstattung (1x vorinstallierter Lüfter, Kabelmanagment, Sichtfenster), hat dafür aber keine Dämmung. Wenn du aber auf eine Dämmung nicht verzichten möchtest (kann unter manchen Bedingungen schon echt angenehm sein) dann solltest du lieber zu diese Gehäuse greifen: be quiet! Pure Base 600 gedämmt. Diese Gehäuse gibt es auch mit einem Sichtfenster, doch der Aufpreis von 10¤ zu diesem Modell: be quiet! Pure Base 600 gedämmt mit Sichtfenster lohnt sich nur, wenn du wirklich wert darauf legst und deinen PC nicht unter deinem Tisch versteckst.
    Optik wäre mir hierbei nicht so wichtig, auch wenn der Tower irgendwann vlt nicht mehr in dem Fach stehen sollte, sondern neben dem Schreibtisch. Aber da ist mir Funktion und Lautstärke wichtiger als Optik. Und solange das Gehäuse schwarz ist, passt es eh zu allem.

    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    3. Die Grafikkarte ist für 1080p@144Hz schon ein bisschen zu overpowered, bietet dir aber dafür eine sehr gute Zukunftssicherheit wenn du mal auf WQHD umsteigen möchtest, bzw. in ein paar Jahren auf FullHd immernoch deinen Spaß haben möchtest. Der Aufpreis zur RTX2070 lohnt sich hier nicht, da du dann 40¤ für 3% mehr Leistung hinblättern müsstest. Die Grafikkarte bietet dazu auch noch RTX/DLSS features, die jetzt zwar nicht weltbewegend sind, aber in neueren Spielen (z.b. Shadow of the Tomb Raider falls du es mal spielen wirst) sicherlich auch Verwendung finden wird.

    SoTR ist eines der Spiele, welches auf der Liste steht, aber bis dato noch nicht gespielt werden konnte. Denn bereits Rise of the Tomb Raider zwang den Computer in die Knie und machte Spielen auf hohen Grafik-Settings unmöglich. Erst auf niedrigen Settings war es dann angenehm, aber man sah den grafischen Unterschied und sowas will man dann auch nicht.
    Weitere Spiele mit solchen Ansprüchen würden dann, wenn es der Computer hergibt, auf der "Will ich spielen"-Liste landen. Dementsprechend sollte die Grafik-Karte auch zukunftssicher sein, sodass ich da in 2 Jahren nicht schon wieder nachrüsten muss.

    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    Da du vorwiegend ältere Spiele spielst lohnt sich hier eine 2000¤ Gamingmaschine nicht und schon dieses Setup ist mehr als du eigentlich aktuell für deine Spiele benötigst. Falls du in Zukunft auf anspruchsvollere Titel umsteigen möchtest, wird dir dieser PC die nötige Performance liefern. Du wirst mit diesem Computer einen gewaltigen Leistungszuwachs spüren.
    Hatte ja im Anfangspost gesagt, dass das komplette Budget nicht ausgeschöpft werden muss. Aber Spiele wie SoTR stehen def. auf der Liste und diese möchte man dann ja auch auf den höchsten Settings genießen.
    Daher sollte, wie weiter oben bereits erwähnt, der Computer auch für die nächsten Jahre gut gerüstet sein, sodass ich damit auch ne Weile meinen Spaß haben kann.


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    P.S.: Da du die Festplatten ja behälst musst du gar kein neues Betriebssystem kaufen. Evtl. kann es sein, dass du wenn du aktuell Windows nutzt es nochmal aktivieren musst, dafür reicht dann aber ein günstiger Key für ~ 20¤. Nur mal so als Frage: Welches Betriebssystem nutzt du eigentlich?
    Win10, aber war nur so eine OEM-Version, bei der man hoffen musste, dass der Key funktioniert. Kollegen hatten da weniger Glück auf diesen Seiten, damals, und musste sich 2..3 Keys jeweils holen, bis einer funktionierte.




    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    1. Anzeigefehler können nicht an der Knappheit des RAMs fehlen, eher treten dann Microruckler auf. Entweder dein RAM ist defekt oder die Grafikkarte hat einen Schaden (am wahrscheinlichsten) oder dein Mainboard hat einen Fehler. Du kannst ja mal zur Sicherheit Memtest86 laufen lassen und überprüfen ob der Fehler an deinem RAM liegt.
    Ich vermute ein Mix aus allem, denn zum einen hab ich hin und wieder Anzeigefehler, also grafische Fehler.
    Aber hab auch schon des öfteren Gamecrashes gehabt, wenn nebenbei noch Netflix offen war und im Spiel selber dann viel los war (Raids etc.).


    Zitat Zitat von Cornspies Beitrag anzeigen
    2. Wenn du dir jetzt einen neuen PC bestellst, dann kannst du ja die Teile des alten verkaufen/verschenken oder du nutzt ihn als eigenen Server weiter. -snip-
    Der alte PC soll dann an meine bessere Hälfte gehen, da ihr Endgerät noch älter ist und auch langsam schlapp macht.



    Hoffe der weitere Input konnte helfen, um der finalen Zusammensetzung etwas näher zu kommen, falls sie es nicht schon war.

    Mfg

  6. #6

    Standard

    Das Angebot mit MSI und der Wasserkühlung könnte sich aktuell wirklich lohnen: "MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail"
    Das Mainboard kostet aktuell nur 180 ¤

    MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail - AMD Sockel | Mindfactory.de

  7. #7
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Das Angebot gilt für dieses mainboard nicht, sondern nur für die teureren Mainboards, in dem Fall ist hier das billigste das GAMING EDGE WIFI für ~ 200¤.
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  8. #8
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Dann wollen wir mal gleich loslegen!

    außer es geht dann zum Prozessor
    Der Prozessor ist eigentlich das einfachste (neben dem RAM) da du einfach nur den Verschluss öffnen musst, den Prozessor richtig rum reinsteckst und den Verschluss schließt. Es wird dir alles angezeigt wie rum du den reinbstecken musst etc. Natürlich sollte dir die CPU nicht runterfallen bzw. die Pins verbiegen, die kannst du zur Not aber auch wieder gerade biegen . Hört sich schlimmer an als es ist ^^.

    Damit dann in Zukunft auch 4k garantiert ist.
    Die Frage die ich mir jetzt stelle ist, ob du dann Spiele in 4K spielen möchtest oder vorerst nur Netflix damit schauen möchtest. Da muss man ein Kompromiss schließen, auf den ich später eingehen werde.

    Muss es denn eine Wasserkühlung sein? Im Internet findet man dazu immer allerlei Meinungen, ob diese nun besser sind oder nicht.
    Natürlich nicht! Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Es kommt da ganz auf den Anwendungsfall drauf an, ob sich eine Wakü lohnt. Es hilft in den meisten Fällen die Hitze in dem Gehäuse stark zu verringern und kühlt eine CPU auf lange Sicht besser als ein Luftkühler. Es ist definitiv nicht notwending und nur für die etwas, die sich es "leisten können", aber in dem Fall bekommst du sie nahezu kostenlos. Wenn du deine Cpu nicht übertaktest (was ich dir wirklich empfehle, es ist ganz einfach, oder du aktivierst Precision Overdrive) dann ist der boxed Kühler klar ausreichend, er kann aber auf Dauer schon hörbar werden. Es hängt ganz von dir ab. Darauf komme ich aber nochmal gleich zurück.

    (Gehäuse)
    Aber da ist mir Funktion und Lautstärke wichtiger als Optik.
    Wenn du gerne mal länger zockst oder später auch mal anspruchsvollere Spiele spielen möchtest, rate ich dir dann zum be quiet! Gehäuse, da es durch die vorhande Dämpfung schon angenehm sein kann. Ich selbst nutze eine RX 580, die manchmal echt laut wird und wo das Gehäuse schon echt hilfreich ist (besitze die Fensterversion). Vergleichbare Gehäuse sind deutlich teurer.

    Dementsprechend sollte die Grafik-Karte auch zukunftssicher sein, sodass ich da in 2 Jahren nicht schon wieder nachrüsten muss.
    Du hast hier einen Punkt angesprochen, der immer wieder Diskussionen aufwirft. Für FullHD bekommst du mit ~200¤ aktuell echt gute Hardware, die in einigen Jahren aber nicht mehr genug Leistung für neuere Spiele haben wird (außer man gibt sich mit Low - Settings zufrieden).
    Die aktuellen Mid-Range Karten ~300-500¤ besitzen für aktuelle Spiele die Leistung, um sie in WQHD flüssig spielen zu können ohne da jetzt Kompromisse eingehen zu müssen und die High-end Grafikkarten für ~700¤+ können aktuelle Spiele in 4k@60Hz spielen. Mit der nächsten Generation wird das auch so bleiben, aber die Spiele werden immer anspruchsvoller. Deshalb muss man hier einen Kompromiss eingehen. Entweder man kauft jetzt eher günstig und kann dafür aktuelle Spiele noch spielen oder man kauft teurer und setzt damit auf zukunftssicherheit. Wenn du vorhast, in ein paar Jahren in 4k Neuerscheinungen in 4k zu spielen, dann wird es keine mögliche Graka dafür geben, die genug Leistung erbringt. Wenn du aber bei maximal WQHD bleibst, dann reicht deine aktuelle Grafikkarte auch für später aus, dann wirst du aber nicht mehr in den absolut besten Settings spielen können. Daher lohnt es sich, jetzt eher wenig geld auszugeben, damit du in ein paar Jahren (wenn du dann unzufrieden sein wirst) wieder nachrüsten kannst, ohne jetzt zu viel Geld auszugeben. Daher würde ich dir diese Karte empfehlen, denn sie ist wie in jeder Generation die beste Option (Mid-Range Grafikkarten sind damit gemeint). Ich habe mir damals bei Release die Rx580 (Mid-Range) geholt und kann aktuelle Spiele immernoch in FullHD spielen, doch für die maximalen Settings reicht es auch nicht mehr und ich merke wie sie an die Grenzen kommt und werde wohl in dem nächsten Jahr eine neue holen (wenn ich dann überhaut noch so interessiert am Spielen bin). Daher wirst du hier mit der RTX2060 super am besten fahren.

    Hatte ja im Anfangspost gesagt, dass das komplette Budget nicht ausgeschöpft werden muss. Aber Spiele wie SoTR stehen def. auf der Liste und diese möchte man dann ja auch auf den höchsten Settings genießen.
    Daher sollte, wie weiter oben bereits erwähnt, der Computer auch für die nächsten Jahre gut gerüstet sein, sodass ich damit auch ne Weile meinen Spaß haben kann.
    Das wirst du mit Leichtigkeit auf FullHd bzw. WQHD spielen können. Den Rest habe ich ja schon oben erklärt. Es hängt von deinen Ansprüchen ab.

    Win10, aber war nur so eine OEM-Version, bei der man hoffen musste, dass der Key funktioniert. Kollegen hatten da weniger Glück auf diesen Seiten, damals, und musste sich 2..3 Keys jeweils holen, bis einer funktionierte.
    Ich will hier keine Schleichwerbung machen aber hier: ANDERER SHOP wirst du nicht enttäuscht.

    Ich vermute ein Mix aus allem, denn zum einen hab ich hin und wieder Anzeigefehler, also grafische Fehler.
    Aber hab auch schon des öfteren Gamecrashes gehabt, wenn nebenbei noch Netflix offen war und im Spiel selber dann viel los war (Raids etc.).
    Das hört sich nicht gut an. Evtl. war der VRAM der Grafikkarte überlastet oder er hat einen Defekt. Aber solange es nicht zu oft passiert sollte das ja nicht all zu problematisch sein.

    Der alte PC soll dann an meine bessere Hälfte gehen, da ihr Endgerät noch älter ist und auch langsam schlapp macht.
    Da wird sie hoffentlich ihren Spaß dran haben .


    Um jetzt nochmal auf die Thematik mit der WaKü zurück zu kommen folgt wiederum eine kurze Erlätuerung: Die Sache hängt sehr stark mit dem Mainboard zusammen. Der X570 Chipsatz ist aktuell bei Release noch sehr teuer, doch diese Angebot ist für den Moment gar nicht so schlecht. Die Sache ist, dass dies der letzte Chipsatz sein wird, der die generationen 1-3 unterstützt, wenn du also deine CPU in Zukunft upgraden möchtest (was evtl. der Fall sein kann), dann bleibt hier nur der Griff zu den besseren Modellen (vllt. ist der 3900X dann ja sehr günstig erhältlich) oder du besorgst dir ein neues Mainboard samt CPU. Stattdessen kannst du dir auch ein X470 oder B450 MoBo holen, was aber dafür ein paar defizite aufbringt: Du erhälst dabei A keine kostenlose WaKü (ob du die brauchst oder nicht ist deine Entscheidung) und B hast du keinen PCIe 4.0, was bei zukünftigen Grafikkarten auf jedenfall ein großer Vorteil sein wird. Wenn du dein Setup für mehrer Jahre behalten möchtest, dann lohnt sich der heir der Griff zum X570 mainboard, da du sehr wahrscheinlich die Grafikkarte zuerst upgraden wirst (da hast du dann auch gleich die volle PCIe 4.0 power). Stattdessen kannst du dir auch ein günstigeres X470/B450 board holen, wenn du dann dir eine neue Grafikkarte holst wirst du aber evtl. nicht die volle Leistung abrufen können (da kein PCI 4.0) und das wird zur Folge haben dass du dann gleich ein neues Mainboard und CPU mitkaufen musst. Es kann natürlich auch so sein, dass du in ein paar Jahren dann wieder ein komplettes System holst und dann dein Älteres weiterreichst. Hier würde es sich lohnen ein billigeres Mainboard (und evtl auch CPU) zu holen. Das aber nur im gegeben Fall. Anmerkung: Du würdest dadurch jetzt Geld sparen, doch wer behauptet denn, dass es das in 4 Jahren noch den gleichen Wert wie heute besitzt
    Jetzt nochmal zur Wakü: So etwas ist ganz nett und würde deine CPU unter Vollast bei kaum höherer Lautstärke kühlen, ich weiß nicht ob das jetzt das absolut wichtige ist. Du musst dabei auch beachten, dass du deine AIO WaKü einmal pro Jahr mnd. abchecken solltest, da diese nach einigen JAhren auch gerne mal auslaufen und dann auch deine Komponenten beschädigen könnten. Das passiert aber nur, wenn du&#180;wirklich unaufmerksam bist, da sich das meistens klar und deutlich ankündigt. Die Gefahr besteht aber trotzdem. Daher solltest du, wenn du dich für die Wakü entscheidest, den Boxed Kühler für den Fall der Fälle aufbewahren.

    Ich hoffe ich konnte hiermit nochmal einige Fragen klären und die offensichtlichen Probleme ansprechen. Je nachdem wie du dich entscheidest wären wir dann schon bei der finalen Zusammenstellung.

    MFG
    Cornspies
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  9. #9
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    So viel Text - so viele neue Fragen

    Dass man die Wasserkühlung selber kontrollieren muss, ob noch alles ok ist, schreckt schon etwas ab.
    Hinzu kommt, wie oben bereits erwähnt, hatte ich mit den normalen Lüftern bisher keine Probleme - auch waren diese nicht zu laut. Liegt vlt auch am Head-Set während des Zockens.
    Wenn ich das richtig beurteilen kann, hab ich auch bisher kein gedämmtes Gehäuse, sodass durchaus Geräuche zu hören sind - aber nicht störend.

    Daher ist die Situation etwas verfahren:
    Teures MB -> kostenlose WaKü -> eigentlich zufrieden mit normalen Lüftern -> WaKü nicht notwendig -> warum dann das teure MB? -> damit man in Zukunft die GraKa nur updaten muss.

    Nun zu den eigentlichen Fragen xD

    Schaffen normale Luftkühler genügend Kühlleistung bei der Hardware?
    Sind die Lüfter dabei auch nicht übermäßig laut? (Es muss nicht super still sein, aber einen Flugzeugstart will man dennoch nicht hören.)
    Lohnt die Aktion für das MB, wenn man die Wasserkühlung nicht nutzen wird?
    Wie hoch ist das Risiko, dass die Wasserkühlung die restliche Hardware durch Fehlfunktion zerstört?
    Taugt die Wasserkühlung aus der Aktion eigentlich was?
    Würdest du mir eher zur Wasserkühlung oder normalen Lüftern raten?
    Reichen 16 GB Ram für Spiel + Browser mit mehreren Tabs + kleinere Programme, wie z.B. Discord? (Chrome futtert ja recht viel davon, auch wenn man Erweiterungen wie "The Great Suspender" nutzt, um den Verbrauch einzuschränken.)

    Und noch ein paar mehr Fragen, die währenddessen mit entfallen sind.

    MfG
    Winchester

  10. #10
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Ich bin gerade am Handy, weshalb der folgende Text ein paar mehr Rechtschreibfehler enthalten könnte:

    Die Sache ist, dass du in einigen Jahren (im Falle eines CPU upgrades) sowohl mainboard als auch CPU upgraden muss, es sei denn du nimmst die CPUs aus der aktuellen Generation. Dir nächste Ryzen Generation (4XXX) wird einen neuen Sockel mit sich bringen. Tatsache ist, dass wenn du jetzt ein X570 mainboard nimmst, dass du dann beim nächsten Grafikkarten Upgrade durch den 4.0 Support nicht upgraden musst. Soweit so gut. Du hast das ja richtig aufgefasst und selbst bemerkt, wie verzwickt die Situation ist. Du musst jetzt wohl in den sauren Apfel beißen und dich entscheiden. Ich kann dir da ehrlich gesagt kein richtig guten Tipp geben. Was ich aber kann ist eine Hypothese aufzustellen. Laut einigen Aussagen (alles nur Hörensagen) wird auch in den nächsten Jahren keine Grafikkarte kommrn, die von PCIe 4.0 DIREKT profitieren wird. Daher wird die Entscheidung wohl einfacher zu treffen sein.

    Nunu zu den eigentlichen! Fragen

    Solange du kein Übertaktungsprofi bist wird der Kühler ausreichen. Ich besitze den Ryzen 5 1600 und habe den stabil auf 3,7 GHz ohne größere Probleme gehauen. Laut wird er dabei nicht, nur unter Vollast macht er sich bemerkbar. Der Ryzen 5 3600 hat mehr Leistung bei gleichbleibendem Verbrauch, jedoch ist der Kühler auch optimiert worden. Das Resultat ist glaube ich klar.

    Das Mainboard lohnt sich aktuell ausschließlich wegen dieser Aktion. Es gibt keinen anderen Grund (außer halt 4.0 oder ein paar bessere USB Anschlüsse) der den sehr hohen Preis rechtfertigen würde. Du kannst für den Preis ein X470 mobo mit ähnlicher Ausstattung und BIOS uodate service kaufen (ist hierbei zwingend notwendig).

    Die WaKü ist von der Qualität her recht gut, verzichtet hierbei aber auf "Luxus". Es hat ausreichend Kühlpower um weitaus stärkere CPUs zu kühlen (habe das Teil nicht selbst, beziehe mich hier auf die Angaben). Für den Preis kannst du aber theoretisch was ordentliches erwarten. Bei Austritt der Kühlflüssigkeit besteht erstmal kein Risiko, erst wenn der PC an ist und die Flüssigkeit evtl. in das Netzteil..... Ich will mir das nicht vorstellen. Aber sowas passiert eher selten und nach Jahren der Benutzung (manche behaupten nach einem Jahr soll man sowas wegwerfen, ist aber eher Abschreckung).

    Wenn du deine CPU so lässt, wie sie aus der Box kommt, dann nimm eine Luftkühlung. Wenn du übertaktest, dann nimm entweder eine gute Luftkühlung (~40¤) oder überleg dir nochmal die Sache mit dem mainboard.

    Wegen dem RAM: Ich selbst habe soviel und habe den selten vollbekommen (das waren keine 5 Tabs und ein Spiel). Aktuell lohnt es sich eigentlich nicht als hauptsächlicher Gamer.Für die nächsten Jahre wird das auch so reichen, außdr du entscheidest plötzlich Content-Creator zu werden und Photobearbeitung oder Videoschnitt zu praktizieren. Zur Sicherheit kannst du auch 32GB nehmen, das wjrst du aber nicht benötigen. Aber dann musst du dir in diesem Thema eigentlich nie wieder mehr sorgen machen. Fakt ist, dass 16GB reichen. Aktuell steigen leider wieder die RAM-Preise, also müssten wir uns da beeilen. Ich mein bei dem aktuellen Preis sind 32GB gar nicht mal so schlecht.

    Wegen dem Gehäuse: Das be quiet! pure base 600 ist echt Einsteigerfreundlich und die Dämmung ist manchmal echt nett. Ich würd mal sagen die 20¤ unterschied macheb nicht viel aus. Dafür kannst du das dann aber auch fpr sehr lange Zeit nutzen.

    Grüße
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  11. #11
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Ich habe nochmal die Konfiguration angepasst: Warenkorb | Mindfactory.de

    Schau dir das mal an und sag mir was du davon hälst. Damit wirst du in den nächsten Jahren keine Probleme haben und wenn du mal ein upgrade durchführst, dann musst du nur Grafikkarte und CPU bzw. Mainboard austauschen. Den Rest kannst du behalten. Ich rate dir übrigens, beide 120mm Lüfter in die Front (nach innen) zu packen und den 140mm hinten (nach draußen). Einziger Nachteil: An der Front sind rechts und links zwei Luftschlitze, wo sich mit der Zeit staub sammelt was man aber ganz einfach abwischen kann, bzw. Man kann die Abdeckung lösen und dann so das Teil reinigen.

    MFG
    Cornspies
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  12. #12
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Heya!

    Unterschiede in den beiden Warenkörben sind, wenn ich das richtig sehe:

    16 GB Ram < - > 32 GB Ram
    MSI MPG X570 GAMING EDGE WIFI AMD X570 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail < - > MSI X470 GAMING PRO AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail
    WaKü über MSI Aktion < - > normale Lüfter
    Keine Mainboard BIOS Aktualisierung < - > Mainboard BIOS Aktualisierung

    Während das mit dem Ram leicht verständlich ist, welche Vor-/Nachteile hätte ich mit den unterschiedlichen MBs?

    Normale Lüfter/WaKü ist auch selbstreden und wenn ich dich richtig verstanden habe, reicht für mich ein normaler Lüfter, da ich nicht vor habe iwas zu übertakten.

    Was hat es mit der BIOS-Aktualisierung auf sich?

    Habe auch festgestellt, dass ich den Aufbau-Service gar nicht wählen kann. Vermutlich, weil keine Festplatte mit im Warenkorb ist. Daher führt es dann wohl unweigerlich zum Selbstaufbau.

    Aber ansonsten habe ich das Gefühl, dass wir dem Ziel inzwischen seh nah sind, außer die Antworten auf die obigen Fragen werfen mehr Fragen auf.

    MfG
    Winchester

  13. #13
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Kurzer Edit: Der Ram ist gerade um 60¤ hochgeschossen und habe ihn deswegen gegen einen vergleichbaren RAM ausgetauscht, außerdem ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen und ich habe nochmal das Mainboard gegen ein besseres getauscht: Warenkorb | Mindfactory.de
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  14. #14
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Der Hauptunterschied zwischen dem X570 und X470 Chipsatz ist die Unterstützung von PCIe 4.0 beim X570. Dafür haben X570 boards auch noch einen kleinen Chipsatzlüfter, der aber komplett sinnlos ist und auf Dauer Probleme verursachen könnte (wegen dem Lager). Außerdem unterstützen X570 Mainboards alle Ryzen CPUs nativ, ältere Mainboards wie der Chipsatz X370/470 brauchen dafür ein BIOS update. Ohne dieses BIOS update wird eine Ryzen 3XXX CPU nicht auf einem älteren Mainboard laufen. Daher der Bios Update Service.

    Da du keine WaKü gebrauchen kannst, lohnt sich das X570 Board nicht. DIeses lohnt sich aktuell nur wegen der WaKü-Aktion. Der X570 Chipsatz ist absolut überteuert, gilt aber auch als Highend Plattform. Die X570 mainboards sind außerdem auch besser geeignet, um CpUs der 3XXX Serie zu übertakten, da das Kühldesign der VRMs besser ist und sie generell mehr Phasen zur Verfügung haben - alles uninteressant wenn man nicht auf das Maximum der CPU gehen will.

    Kleine Randnotiz: Ich rate dir übrigens den RAM auf 3200 MHz zu übertakten, das geht ganz einfach und du kannst damit nichts kaputt machen. Außerdem kannst du beim Zusammenbau des PCs wie gesagt nicht groß was falsch machen, das einsetzten einer AIO wäre da das schwerste gewesen. Die 150¤ für den Zusammenbau kann man sich generell sparen.

    MFG
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  15. #15
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Hm, wenn man dann das günstigere MB nimmt, dort aber das Bios-Upgrade brauch, dann kommt man fast auf den gleichen Preis wie bei dem teureren MB, wobei man dort halt noch die WaKü bekommt - die man sicherlich auch für den halben Preis auf Ebay oder so los werden würden, oder?
    Ist denn der "Nachteil" mit dem Chipsatzlüfter so schlimm?

    Eozu dient das Übertakten des Rams? Vermute, Risiken beim Übertakten sind dann eine kürzere Lebensdauer?

  16. #16
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Jetzt wo du es ansprichst fällt mir das auch auf. Nein das mit Chipsatzkühler ist überhaupt nicht schlimm, außer du hängst da jetzt 4 Festplatten dran und lässt dein PC 24/7 auf Volllast laufen, was aber hier wohl nicht so sein wird. Dann kannst du auch das bessere Mainboard nehmen, aktuell gibt es auch einen Controller dazu der beim Neukauf 60¤ kostet --> Den kannst du theoretisch auch nutzen oder verkaufen. Ich denke wir sind dann schon knapp beim Ende. Mit dem X570 Mainboard hast du auch integriertes WiFi, da stellt sich dann auch nicht die Frage ob du Kabel oder Wifi nutzt.

    Warenkorb | Mindfactory.de

    Habe den RAM nochmal ausgetauscht. Eine kürzere Lebensdauer ist sicherlich der Fall, aber ob der RAM jetzt 20 oder 19 Jahre hält ist glaube ich nicht so wichtig
    Das Übertakten lohnt sich in diesem Fall, da die Ryzen 3XXX von sehr schnellem RAM-Takt profitieren und du dadurch ein paar mehr FPS in Spielen bekommst, bzw. bei RAM lastigen Programmen mehr Geschwindigkeit hast (nehmen wir jetzt mal Chrome als Beispiel).
    Der Ram hier sollte locker auf 3200MHz CL15 bzw. Cl16 kommen, was für den aktuellen Preis echt gut ist.
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  17. #17
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    "CL15 bzw. Cl16 kommen"
    Ist das ne Einstellungsache? Sehe nämlich dieses "Cl13" in dem Namen des Rams.
    In der Beschreibung steht auch
    "Predator DDR4 ist Intel XMP-zertifiziert mit Profilen, die für die neuesten Chips von Intel ausgeleg sind" [Den Tippfehler hab ich mitkopiert]
    Da alles von AMD ist, könnte das zu Problemen führen?

  18. #18
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Ein kurzer Check auf der offiziellen Seite von MSI Support For MPG X570 GAMING EDGE WIFI | Motherboard - The world leader in motherboard design | MSI Global zeigt, dass dieser RAM unterstützt wird und zwar auf Basis-Takt. Du kannst natürlich tortzdem versuchen, den RAM zu übertakten. Wenn es nicht geht, kannst du ihn ja so lassen.

    Ja das ist eine Einstellungssache. Ram übertakten ist heutzutage mehr als einfach. Du aktivierst einfach XMP Unterstützung und dann werden dir mehrere Profile angezeigt. Für einen höheren RAM-Takt musst du aber höhere Latenzen in kauf nehmen, was aber nicht so schlimm ist, solange die Latenz nicht zu hoch wird. Wenn du es schaffst, den RAM auf 3000 MHz CL14 zu übertakten ist das schon ein riesiger Gewinn.

    "Predator DDR4 ist Intel XMP-zertifiziert mit Profilen, die für die neuesten Chips von Intel ausgeleg sind" [Den Tippfehler hab ich mitkopiert] Da alles von AMD ist, könnte das zu Problemen führen?
    Auf Intel ausgelegt heißt für Intel optimiert, was nicht heißt, dass es auf AMD nicht läuft. Es läuft auf der Intel Plattform einfach besser, bzw. lässt sich dort besser übertakten. Das kennt man auch oft von Grafikkarten, die dann in manchen Spielen besser sind nur weil sie von AMD bzw. Nvidia sind (Totaler Schwachsinn meiner Meinung nach, aber lieber einseitig optmiert als gar nicht).

    Falls du nochmal selbst nachprüfen möchtest: die Bezeichnung des RAMs lautet HX426C13PB3K2/32
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  19. #19
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Gibt es denn gleichwertigen Ram, welcher für AMD optimiert ist oder spielt das nun wirklich keine Rolle?
    Wenn der nun ein paar ¤ mehr kostet, soll es daran auch nicht mehr scheitern.

    Zu dem Übertakten: Ist sozusagen einfach eine Einstellungssache, die ich mit 5min Googlen dann auch hinbekomme?

  20. #20
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Das spielt absolut keine Rolle. Für den Preis gibt es keinen vergelichbaren RAM.

    Ja, es gibt unzählige Seiten wo das erklärt wird. Manchmal kann es auch mehr Zeit kosten weil man eben ein bisschen rumprobieren muss bis es klappt, aber es lohnt sich und es macht Spaß.
    Ich würde mich übrigens beeilen, die RAM Preise explodieren aktuell. Gibt es sonst noch Ungereimtheiten?
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  21. #21
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Hm, ich glaub das war es dann.
    Welches ist nun nochmal der korrekte Link? xD

    Ansonsten, die 'Schleichwerbung' ist 100% garantiert, ohne Risiko?

    Und wieso explodieren die Ram-Preise eigentlich?

  22. #22
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Das hier ist der korrekte Link wenn ich mich nicht täusche: Warenkorb | Mindfactory.de

    Es gibt einen Handelsstreit zwischen Japan und Südkorea um Rohstoffe, die bei der Herstellung von Chips unersetzlich sind. Da eigentlich die gesamten Speichercontroller aus Südkorea kommen und die jetzt keinen Nachschub mehr bekommen, wird es eng. Da kommt dann wieder die übliche Reaktion: Gr0ße Nachfrage + wenig Angebot --> Preise explodieren. Anscheinend wird es jetzt wirklich knapp, weil alle Preise immer höher steigen. So eine Preisexplosion von 60¤ wie vorhin ist normalerweise sehr unüblich und zeigt, dass es jetzt langsam ernst wird.

    Wegen der "Schleichwerbung": Ich würde erstmal abwarten ob dein Windows noch gültig ist, wenn nicht dann bestell dort. Ich garantiere für die Verlässligkeit. Wenn du da gescammed wirst, dann teil mir das bitte mit.
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  23. #23
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Okay!

    Dann danke ich herzlich für die Zeit und falls noch was sein sollte mit dem Setup, nachdem es angekommen ist, werde ich mich erneut melden.

    MfG
    Winchester

  24. #24
    Staff Sergeant Avatar von Cornspies
    Registriert seit
    14.03.2019
    Beiträge
    127

    Standard

    Ich hoffe ich konnte dir helfen und deine Wünsche erfüllen. Ich wünsche dir jetzt schonmal viel Spaß beim Zusammenbau und beim Anzocken

    MFG
    Cornspies
    Specs:
    Ryzen 5 3600
    Rx 580
    32GB RAM
    256gb M.2 SSD
    2TB HDD
    Win10 Pro

  25. #25
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    20.07.2019
    Beiträge
    13

    Standard

    Und da bin ich wieder

    Bin mir bei 1..2...3..Anschlüssen nicht ganz sicher:

    1.) Grafikkarte
    Die hat einen 8er und einen 6er Slot - müssen beide belegt sein oder nur der 8er, durch so einen 2+6 Stecker?

    2.) Diverses
    Hab so lauter Ministicker mit:
    -P LED
    +P LED
    HDD Led
    Power SW
    Reset SW

    Was mach ich mit denen?

    3.) Lüfter
    Der 140er Lüfter würde bei mir hinten nicht passen, weder außen noch innen - hinten ist auch kein Platz für einen 2. Lüfter.
    Dementsprechend sind nun vorne der 140er und ein 120er und hinten nur ein 120er - geht das so i.O.?
    Ich gehe davon aus, dass deren Anschlüsse im MB als "Sys Fan1-4" gekenntzeichnet sind?

    4.) CPU Lüfter
    Hab oben 2 Anschlüsse, in denen der passen würde, also der Anschluss für Strom, vermute ich. In welchen von den beiden kommt der rein?

    5.) Netzteil
    Das Netzteil hat so viele Slots, aber ich hab da nur 2 Stecker reinschieben müssen, fehlt dort noch etwas? Hab nämlich einige Kabel übrig.

    MfG
    Winchester

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alles ok so ? 2000¤ Budget Gaming PC
    Von CylenceX im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.07.2018, 00:08
  2. Gaming Pc Budget ~2000¤
    Von Posnak im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2018, 14:19
  3. Gaming-PC - Hilfe bei Konfiguration (Budget ca. 2000 EUR)
    Von Imod85 im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.01.2018, 13:27
  4. Neuer PC Gaming / evtl. Streamen / Budget 2000¤
    Von Cjloc im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 17:50
  5. Beratung für neuen Gaming PC Budget 2000¤ +-
    Von Mando im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.07.2016, 14:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •