Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: 5GHz Wlan instabil seit neuer GPU

  1. #1

    Frage 5GHz Wlan instabil seit neuer GPU

    Der Titel liest sich merkwürdig ist aber so...

    Mainboard: MSI Z170A TOMAHAWK AC mit WLAN: Intel® Dual Band Wireless-AC 8260

    Seitdem ich mein WLAN eingerichtet hatte lief es rund ohne Probleme, egal bei welcher Tätigkeit. Dauerhaft 5GHz. Zocken ohne Probleme und bestem Ping über mehrer Stunden. Downloads bei 15-16MB/s (max Internet-Leitung) mit konstanter Rate über längere Zeit.
    Übertragungsrate schwankte zwischen min. 390Mbit/s und 520Mbit/s und teilweise mehr. Also immer mehr als genug.

    Alles super bis dahin.

    Jetzt habe ich eine neue GPU gebraucht und die MSI RTX 2070 Armor eingebaut. (Bei der Gelegenheit Thermalpaste erneuert und Gehäuße komplett entstaubt. Muss zugeben, dass mir beim Mainboards wieder einbauen 2-3 Pins am IO-Motherboards Shield abgebrochen sind.)
    PC läuft wieder mit neuer GPU > das erste was ich bemerke: ich fliege aus allen multiplayer Spielen raus wegen zu hohen Pings bzw. Signalabbruch.
    Alle Desktopanwendungen laufen Problemlos und im Idle habe ich auch volle Internet-Geschwindigkeit. Signalstärke ist wie voher sowie auch die Übertragungsrate.

    Sobald aber die GPU unter Last geht bekomme ich Probleme. Pingzeiten gehen hoch und teilweise kurzweilige Übertragungsabbrüche finden statt.

    Ich habe das mal über die Kommandozeile festgehalten:

    Desktop im Idle
    wlan fine.jpg

    Während einer Spielesession
    wlan broken.jpg

    Das WLAN ist so instabil geworden, dass es so nicht brauchbar ist.
    Ich könnte die Kanalbreite des WLAN Adapters beim 5GHz von Auto auf 20MHz runterschrauben. Das bringt mir eine Stabilität zurück wie ich sie davor hatte. Durch die 20MHz verringert sich aber die Übertragungsrate auf nur 144,4Mbit/s was meine Leitung nicht mehr ausreitzt.

    Wie kann das denn sein? Im Grunde hat sich doch nur GPU verändert und das sogar durch eine Stormsparendere.

  2. #2

    Standard

    Das I/O Shield dient zur Abschirmung und zur Erdung der hinteren Anschlüsse vom MB !
    Du hast doch geschrieben dass "Pins" abgebrochen sind-das waren nicht zufällig die Metall-Laschen am W-LAN Anschluss ?
    Wenn ja versuche mal provisorisch mit einem Stück Draht (evtl. geht auch eine zurecht gebogene Büroklammer) eine leitende Verbindung vom Kontakt am W-LAN Anschluss und dem I/O Shield herzustellen !
    Danach prüfst du mal ob dein W-LAN wieder stabil funzt !

    Gruß Matti
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.01.2010
    Beiträge
    47

    Standard

    Soooooooo

    *Gelöst*, besser spät als nie.

    @ Matti -> hatte bei MSI das original I/O-Shield für 20¤ nachgekauft.... (4¤ das Ding, der Rest Versandkosten aus Polen). Problem bestand nach Einbau noch.

    Als Zwischenlösung hatte ich meine Wlan Einstellungen auf Bevorzugtes Band: 2,4Ghz und Wlan-Modus: a/b/g & n (nur n anstatt n/ac), hat Verbindung auf 2,4Ghz beschränkt mit maximal 144mbit im besten Fall.

    In der Zwischenzeit hatte ich auch:
    - Kabel der Wlan Karte erneuert
    - Andere Antennen an der Wlan Karte getestet
    - Diverse Windows / Registry / andere Software Einstellung hoch und runter ausprobiert
    - Abgesicherter Modus mit Netztreibern hat funktioniert (!!!), konnte aber nie den Fehler finden und außerhalb des Abgesicherten Modus anwenden.
    - Diverse Treiber umgestellt, gelöscht, neu installiert
    - Router Einstellungen alles ausprobiert, auch Werkseinstellung und neu aufsetzen.
    - Neue Wlan Karte gekauft und anstatt Intel® Dual Band Wireless-AC 8260 nun die Intel® Dual Band Wireless-AC 9260 160MHz eingebaut
    - Windows 10 komplett neu aufgesetzt
    - Andere PC´s und Laptops an gleicher Stelle ausprobiert, ohne Probleme
    - Endlose Stunden in Software Fehlersuche verbracht...
    > Alles kein Erfolg gebracht

    Als ich eine neue SSD eingebaut habe und dafür die Grafikkarte ausbauen musste um an den M2 Steckplatz zu kommen, hab ich bemerkt, dass das WLAN ohne GPU mit Onboard Grafik im 5Ghz Problemlos läuft. Hat auch das PSU als Fehlerquelle ausgeschlossen, auch unter Last.

    Also ist die GPU schuld, und schränkt wie bisher unter Last das Wlan ein.


    -> 1,5m RM-SMA Verlängerungskabel für die Wlan Antennen gekauft mit kleiner Station um diese aufstellen zu können und Antennen am anderen Ende vom Schreibtisch platziert. > Funktioniert fehlerfrei seitdem

    Die Graka entwickelt unter Last anscheinen so ein störendes EMF, welches sich auf den 5GHz Frequenzbereich auswirkt. Erklärt auch warum es so schwankend stört und es im Abgesicherten Modus so gut funktioniert hat. Da ist die Graka nicht aktiv und die Treiber dafür sind sowieso deaktiviert.
    Bis man auf so einen Scheiss mal kommt... und sobald man das weis und danach googelt, sieht man, dass auch andere das Problem haben.

  4. #4

    Standard

    Sehr löblich dass du dich nach so langer Zeit nochmal gemeldet hast!
    Alter Falter da muss man auch erstmal drauf kommen, das habe ich so noch nie gehört!
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Seasonic Focus Platinum 550Watt
    MB: Gigabyte X570 Aorus Ultra / CPU: AMD Ryzen 7 3700X / RAM: 4x8GB G.Skill Flare X 3200 CL14
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Crucial MX 500 1TB / Samsung Evo 840 250GB / 2xWD Blue 4TB
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  5. #5
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.494

    Standard

    danke für das Update, coole Story.
    alter schwede, da musste echt erst mal drauf kommen

    KrötenTöten Update 0.2.3 ...
    Spoiler

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Instabiles WLAN am PC seit Kurzem
    Von spiderfingers im Forum WLAN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.09.2018, 12:57
  2. Router/Access Point Wlan-N mit 5ghz
    Von Nemesis im Forum WLAN
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 11:01
  3. Neuer zusammengebauter PC sehr instabil
    Von flagu im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 11:05
  4. Reicht 1,5Ghz Centrino für ruckelfreies DVB-T?
    Von SethOS im Forum HDTV & Empfangstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.11.2007, 18:54
  5. Kühler für p4 2,5ghz
    Von Ue im Forum Luftkühlung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 21:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •