Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Neue Festplatte, neues Windows

  1. #1

    Standard Neue Festplatte, neues Windows

    Mein Rechner läuft z.Zt. noch unter Win7. Jetzt möchte ich auf Win10 gehen und dabei auch gleich meine Festplatten wechseln: eine SSD für Windows und andere Programme, und eine HDD als Datenspeicher.

    Ich hab dies noch nie gemacht, daher: Gibt es da eine ratsame Vorgehensweise?

    Speichermedium mit Win10 erstellen --> Speichermedium drinlassen --> alte Platte raus --> neue Platten rein (beide) --> Rechner hochfahren --> BIOS --> Win10-Speichermedium auf Boot-Position 1 --> SSD partitionieren und als Installationsort wählen --> Win10 installieren?

    In der Datenträgerverwaltung meines jetzigen Setups sehe ich eine Partition "System-reserviert". In einem Video zur Installation sehe ich, dass eine solche Partition scheinbar automatisch erstellt wird, sobald man eine Festplatte partitioniert (welches man anscheinend machen "muss"?), aber die Person in dem Video wählt für die Installation von Win10 die nicht-reservierte Partition. Das ist in Ordnung so?
    (Btw, in dem gezeigten Fenster gibt es ein Icon "Löschen" und ein Icon "Formatieren". Was ist denn da der Unterschied? Sollte eine neue Festplatte formatiert werden?)

    Weiterhin würde ich die Daten auf der alten Platte ungern löschen, bevor ich davon ausgehen kann, dass bei dem Upgrade alles gutgegangen ist. Kann ich dann einfach die alte Platte nach der Win10-Installation mit in den Rechner packen und dann löschen - auch wenn ein komplettes Betriebssystem mit allem drum und dran auf dieser Platte drauf ist, oder gibt es dann irgendwelche Konflikte oder so?

  2. #2
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    38.444

    Standard

    Das ist in Ordnung so?
    das ist korrekt. du wählst nur aus wohin du installieren willst, den rest erstellt sich windows dann schon

    (Btw, in dem gezeigten Fenster gibt es ein Icon "Löschen" und ein Icon "Formatieren". Was ist denn da der Unterschied? Sollte eine neue Festplatte formatiert werden?)
    löschen = partition löschen und formatieren ist partition formatieren, ergo nur "leeren" aber erstellt lassen

    die alte hdd dann einfach unter windows per plugnplay anstecken und weiterbehandeln
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - Neue Festplatte, neues Windows
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  3. #3
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Wissensdurstiger
    Registriert seit
    01.11.2010
    Ort
    Delmenhorst
    Beiträge
    1.926

    Standard

    moin!
    ich persönlich habe mir angewöhnt nur die eine Festplatte dran zu lassen, auf die auch win drauf soll (ein mal ist es mir nämlich passiert, dass die falsche Festplatte dabei formatiert wurde), alle anderen festplatten abstecken, braucht man weniger beachten. so muss z.b. auch kein bootmedium ausgewählt werden, weil halt nur eins da wäre. wenn Windows drauf ist die anderen einfach wieder verbinden. eine ssd, die nicht größer ist, als 250gb würde ich persönlich auch gar nicht mehr partitionieren.

    die vom System reservierte Partition kannst du einfach ignorieren, die kannst du zum installieren von Windows eh nicht nehmen, weil die schlicht zu klein ist.
    CPU: i7-2600K@3,4GHz + EKL Brocken; GPU: EVGA gtx1070 FTW; MB: Gigabyte GA-P67A-UD5-B3 P67; RAM: 4x4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600; NT: 520W Seasonic M12II; CASE: Fractal Design Define XL R2; SSD: 128GB Samsung 830, 250GB Samsung 840 Basic Series; HDD: 1000GB Samsung Spinpoint F3, 3000GB Seagate Surveillance HDD; Monitor: 27" Dell S2716DG

  4. #4
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    12.06.2019
    Beiträge
    14

    Standard

    Super, danke!

    Ich hab noch eine weitere Frage:
    Ich hab als Mainboard ein Gigabyte H97-HD3. BIOS Datum ist 28/04/2014 (Version F2). Ich hatte mit dieser Version unter Win7 bisher noch nie ein Problem, allerdings war Win10 zu der Zeit noch gar nicht auf dem Markt. Sollte ich vor dem Windows-Upgrade ein BIOS-Update durchführen?

    Und sollte man von der Download-Seite jede Version (F4, F5 usw.) einzeln nacheinander installieren (ich vermute ja) oder kann ich direkt von F2 auf F8 gehen?
    Geändert von kreativerUsername (20.06.2019 um 23:13 Uhr)

  5. #5
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    15.08.2017
    Ort
    Bochum | NRW
    Beiträge
    198

    Standard

    Es ist kein muss, sofern die Updates keine all zu wichtige Upgrades beinhalten. "Never change a running System" lautet mein Motto.
    Du kannst natürlich trotzdem ein Bios Update durchführen. Ja du kannst direkt das letzte nehmen. Also von F2 auf F8. Es gibt noch die Beta F9c, davon würde ich dir aber abraten.
    Bios Updates immer mit einem USB Stick durchführen und nicht über Windows. Da ist schon mal das eine oder andere MB abgeraucht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Neue Festplatte für Windows Partition
    Von Bulid im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2009, 11:20
  2. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 00:04
  3. Neues Board ...Neues Windows?
    Von Captain_Ouzo im Forum Windows
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 20:05
  4. neue Festplatte und neues Problem
    Von Armish im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 14:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •