Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Computer startet nach Zusammenbau nicht / Was ist defekt?

  1. #1

    Beitrag Computer startet nach Zusammenbau nicht / Was ist defekt?

    Hallo Community,
    hallo liebes Mindfactory-Team,

    vor einigen Tagen habe ich mir neue PC-Komponenten gekauft, welche nun von mir in ein ITX-Gehäuse gebaut wurden.
    Leider habe ich das Problem, dass mein PC keinen Mucks macht.

    Meine Hardware (von Mindfactory):
    71171 AMD Ryzen 5 2600 6x 3.40GHz So.AM4 BOX
    70100 ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 Mini-ITX Retail
    8636229 16GB (2x 8192MB) G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
    8903854 500W be quiet! SFX-L Power

    (nicht von Mindfactory, da noch vorhanden
    XXX MSI Radeon R7 240 2GB VRAM


    Nachdem ich meinen PC zusammengebaut habe, habe ich bemerkt, dass das BeQuiet-Netzteil einen Defekt hat. Der Kippschalter stand dauerhaft auf INPUT und konnte nicht auf Aus gestellt werden. Ebenso reagierte der Lüfter nicht. Es hat nach dem Start nur kurz geklickt. Es wurde alles korrekt verkabelt und nach Anleitung installiert.

    Nachdem ich meinen PC mit einem anderen Netzteil getestet habe und die Lüfter des Gehäuses und der CPU gedreht haben, habe ich einen RMA-Auftrag erstellt um das defekte BeQuiet zu tauschen.

    Wichtige Info:
    Der PC konnte nicht booten, da keine Festplatte installiert war und stoppte sofort wieder. Das Mainboard hat jedoch keinen Piepton von sich gegeben, was ich etwas komisch fand.

    Aktuelles Problem:
    Nachdem ich jetzt ein neues Netzteil erhalten habe, dieses eingebaut habe, startet die Kiste gar nicht mehr. Der CPU-Lüfter hat nochmal kurz gedreht und das wars. Meine Vermutung: Das alte Netzteil hat das Mainbord beschädigt.

    Wie finde ich jetzt raus, an was es liegt?
    Mein Mainboard ist nach Anleitung verkabelt, mein neues Netzteil hat wenigstens einen funktionierenden Kippschalter und trotzdem passiert nichts.


    Was kann ich tun, dass mein PC startet?
    Glaubt ihr, das Mainboard oder die CPU hat etwas abbekommen, nachdem ein defektes Netzteil verbaut wurde?
    Was kann ich tun um herauszufinden an was es liegt?


    Vor einigen Jahren habe ich schon mal einen PC zusammengebaut und mit alle Komponenten bei Mindfactory gekauft. War wirklich plug and play. Unkompliziert und einfach. Nur jetzt, läuft einfach alles schief.

    Vielen Dank!

  2. #2

    Standard

    Ich kann dir mit "an Sicherheit grenzender Wahrscheinlickeit" sagen weshalb dein PC nicht läuft !
    Der 2600 funktioniert nur mit BIOS-Aktualisierung auf dem AB350 ! Das Board war eigentlich für Ryzen Gen1 gedacht und für die 2000er sind die 4xx Boards raus gekommen ! (Artikelbeschreibung im Shop "Wer bereits über moderne Hardware verfügt, der muss keine teuren Neuanschaffungen befürchten. Mainboards der AMD 400-Reihe sind mit den Desktop Prozessoren kompatibel. Precision Boost Overdrive sorgt hierbei für stärkere Leistung. Aber auch Boards der AMD 300-Reihe sind mit den neuen RYZEN™ Modellen der zweiten Generation kompatibel. Hier wird lediglich ein Firmware (BIOS)-Update verlangt und schon kann es losgehen.")

    Also entweder Board umtauschen oder BIOS aktualisieren !

    Das Mainboard piept übrigens nur wenn man da selbst einen Speaker installiert, ab Werk ist da nichts drauf was "piepen" könnte !
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Corsair 450HX / MB: Gigabyte Z97X-SOC / CPU: Intel Core i5 4670K / RAM: 2x8GB Kingston HyperX Savage DDR3 1600Mhz
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Samsung Evo 840 120GB / HDD's: Samsung Spinpoint F1 320GB (HD322HJ) / Samsung SpinPoint F3 500GB (HD502HJ) / Samsung Spinpoint F3 1000GB (HD103SJ) / 2xWD Elements 500GB (extern)
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für deine Antwort.
    Ich hab schon einige Tutorials gesehen, wo das Board und die CPU verwendet wurden, jedoch wurde von keinem was von BIOS-Update gesagt.
    Speaker habe ich einen angeschlossen. Tut nicht.

    Das Problem ist, dass die Lüfter beim neuen Netzteil einfach nicht dreht und Gehause und CPU-Lüfter tun auch nichts. Das verwirrt mich etwas. Wenn die ganze Kiste noch nichtmal bis ins Bios kommt, muss ja irgendetwas faul sein.

  4. #4
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    24.06.2015
    Beiträge
    173

    Standard

    Zitat Zitat von rayofficial Beitrag anzeigen
    Wenn die ganze Kiste noch nichtmal bis ins Bios kommt, muss ja irgendetwas faul sein.
    Wie matti38 schon geschrieben hat, liegt es mit großer Wahrscheinlichkeit an dem fehlenden Bios-Update.
    Bevor nicht geklärt ist, dass es darin nicht liegt, macht eine weitergehende Fehlersuche keinen sinn.

  5. #5

    Standard

    Was soll denn da passieren wenn das BIOS den Prozessor gar nicht kennt ?

    Für den Ryzen 2600 brauchst du BIOS-Version P4.50 ! ASRock > Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage)
    Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Corsair 450HX / MB: Gigabyte Z97X-SOC / CPU: Intel Core i5 4670K / RAM: 2x8GB Kingston HyperX Savage DDR3 1600Mhz
    Graka: EVGA GTX 1080 FTW / CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Samsung Evo 840 120GB / HDD's: Samsung Spinpoint F1 320GB (HD322HJ) / Samsung SpinPoint F3 500GB (HD502HJ) / Samsung Spinpoint F3 1000GB (HD103SJ) / 2xWD Elements 500GB (extern)
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    22.05.2019
    Beiträge
    3

    Standard

    Okay, danke. Dann versuche ich mal das ganze zu updaten.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PC startet nicht nach zusammenbau
    Von Tysoon im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2016, 00:39
  2. PC startet nach Zusammenbau nicht
    Von Luke Skywalker im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2016, 18:29
  3. PC startet nach kompletten Zusammenbau nicht
    Von DasFrettchen im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.04.2016, 19:40
  4. Pc startet nach dem zusammenbau nicht
    Von Amarosh im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 19.03.2016, 12:47
  5. Pc startet nicht nach zusammenbau :(
    Von i-Trader im Forum Probleme mit dem Rechner?
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 20:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •