Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: TT 13.02.2019 - Schmudelwetter

  1. #1

    Standard TT 13.02.2019 - Schmudelwetter

    Nieselregen, Wind und bissel Plus.
    ----------------------
    Wenn man sich bissel mit E Auto beschäftigt sind quasi Lithium und Kobalt das Erdöl der Zukunft. Ohne die Rohstoffe, keine Akkus!
    Für den Lithium Abbau werden in Chile ganze Ökossysteme platt gemacht. Es kommt zu Grundwasserabsenkung, Verödung und Artensterben.
    Noch schlimmer siehts beim Kobalt aus. Da gibt es große Vorkommen im Afrika/Kongo.
    Die Mienen befinden sich zwar im ausländischen Besitz, was aber wohl dem Umstand geschuldet ist das der Staat Kongo den industriellen Abbau nicht selbst stemmen kann.
    Zwar fließen theoretisch (ähnlich wie in Venezuela) die Rohstoffgewinne in Form von Steuern/Lizenzen usw. dem Volk zu. Praktisch ist es aber so das nur eine kleine parasitäre Oberschicht um die Herrscherfamilie herum, von den Rohstoffen partizipiert. Das gemeine Volk weiß sich jedoch anders zu helfen und baut illegal den Kobalt ab.
    Rohstoffe fur Akkus: E-Autos: Ein nur scheinbar sauberes Geschaft - ZDFmediathek
    Die Einheimischen sind an den Gewinnen des Kobalt-Geschäfts nicht beteiligt. Um ihrer drückenden Armut zu entgehen, bauen sie das Kobalt illegal und buchstäblich mit den eigenen Händen ab. Im Fachjargon wird das als artisanaler Kobaltbergbau bezeichnet. Dazu graben die Männer neben ihren Wohnhütten tiefe Stollen ins Erdreich. Ohne Arbeitsschutzkleidung, nur mit einer Taschenlampe ausgerüstet, hangeln sie sich in die Tiefe. In den engen Gängen wird dann das Kobalterz aus dem Fels gekratzt. Dabei entstehen hochgiftige Stäube, die zu Lungenerkrankungen führen. Die in Säcken abgefüllten Brocken werden allein mit Muskelkraft nach oben gezogen. Ein risikoreiches Unterfangen

    Und wegen der engen Schächte ist Kinderarbeit an der Tagesordnung. Inzwischen hat sich durch den illegalen Bergbau in den Dörfern ein instabiles Untertagelabyrinth gebildet. "Die Arbeit ist extrem gefährlich. Fast jeden Tag gibt es Unfälle, weil die Böden so brüchig sind.
    Von der gesamten im Kongo gewonnenen Menge an Kobalt gelangen 18.000 Tonnen aus meist illegalen Kleinbergwerken auf den Weltmarkt.
    Also afrikanische Kinder schuften in illegalen Labyrinthen, damit sich der westliche Wohlstandsbürger in seiner grünen Blase suhlen kann.
    Spoiler

    Schaut man sich die CO2 Bilanz der produzierten Akkus an, verflüchtigt sich der ganze Klimavorteil in Null Komma Nix.
    Umweltsau Tesla? 17 Tonnen CO2 bei der Produktion der Akkus? Es ist komplizierter ...
    Tesla Model S: angeblich ~17 Tonnen CO2 für die Akku-Produktion
    Studien und Werte sind natürlich umstritten. Der Vorteil der E Mobilität aus CO2 Aspekten schmilzt weiter dahin wenn man fragt wo eigentlich der ganze Strom für Millionen E Autos herkommen soll. Frische Braunkohle Kraftwerke in Polen oder Afrika bauen? Oder neue Atommeiler in England? Für die deutsche Windpark Infrastruktur werden ja jetzt schon ganze Wälder in Hessen gerodet. Da man Windkraft nicht speichern kann, bahnt sich da schon ein ziemliches Desaster an.

    Also um die drei wichtigsten Kritikpunkte zusammenzufassen
    - enormen Umweltschäden bei der Rohstoffgewinnung und Energiewende Infrastruktur
    - massive afrikanische Kinderarbeit, plus gesundheitliche Ausbeutung des kongolesischen Bergarbeiter der für Hungerlohn schuftet
    - CO2 Bilanz umstritten, Verlagerung (Kraftwerke) des Drecks ins Ausland

    Was kann man nun tun?
    Eigentlich wäre ein Boykott der E Mobilität angezeigt, bis sichergestellt ist das der Kobaltabbau im Kongo wirklich dem Volk zugute kommt.
    Das wäre ja das mindeste. Aber ist wie mit den Diamanten in Sierra Leone. Einige wenige Profiteure schwelgen im Luxus, die Masse des Volkes krebst arm an der unteren Zivilisationsstufe herum, hat von dem Rohstoffreichtum nix.

  2. #2
    Staff Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    192

    Standard

    E-Mobilität ist nur ein Zwischenschritt hin zum entgültigen Antrieb der Zukunft -> Wasserstoff.

    Wer glaubt das dieser E-Murks die Lösung ist, der ist einfach nur dumm!

    Ihr als "Privatkunden" mögt das ja nicht mit bekommen aber gerade im Versicherungs-, Werkstatt- und Leasingsektor finden gerade radikale Umstrukturierungen statt. Denn da glaubt niemand mehr daran das die herkömmlichen Verbrenner noch eine Zukunft haben und auch unsere FA. streckt derzeit die Fühler in alle Richtungen aus - erste Finanzierungspartner sind auch schon gefunden. Meine Prognose: Die übliche Werkstatt von nebenan wird bald reihenweise den Bach herunter gehen.
    sig1rckuu - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter7988217045 - TT 13.02.2019 - Schmudelwettersig2gzkim - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter

  3. #3
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.130

    Standard

    Brennstoffzelle
    • maximal 40 Prozent Wirkungsgrad, verheerende Energiebilanz, aufwendige Herstellung
    • Brennstoffzelle braucht Platinbeschichtung, daher sauuuuuuu-teuer
    • mangelnde Infrastruktur

    z.B Toyota Mirai fängt bei schlappen 78 540 Euro an
    Mirai | Das erste Wasserstoffauto in Serie | Toyota DE

    Da fällt der typisch vergrünte Guti als Zielgruppe schon mal aus.
    Der ultimative Antrieb ist noch nicht gefunden. Kann man nicht Mini Fusionsreaktoren ins Auto bauen?
    Oder hydrausnische hyperschall Warpkerne mit Magnettransformatoren, die durch Erdkrümmung auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden?

  4. #4
    Master Gunnery Sergeant Avatar von DerTiger
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.471

    Standard

    Blabla, die 17 Tonnen Geschichte wird immer pauschal in der Gegend rum geworfen, ohne dass mal jemand die Studie auch gelesen hat.

    Elektroauto-Akkus: So entstand der Mythos von 17 Tonnen CO2

    Der Zeitraum von acht Jahren beruht auf einer Berechnung des IVL-Forschers Mats-Ola Larsson, die Kristensson in seinem Artikel ebenfalls zitiert. Aber auch da heißt es: "Acht Jahre für eine Batterie in [größter] Tesla-Größe, wenn man eine Reihe von Annahmen zugrunde legt."

    Larsson rechnet zum Beispiel, wie in Schweden üblich, auch alle Hybride zu den Verbrennern, was die Durchschnittsemissionen natürlich deutlich senkt. In Schweden besteht Benzin zudem zu einem Fünftel aus Ökokraftstoffen, die nicht in die Rechnung einfließen. Und: Der Forscher hat den Durchschnittswert eines Korridors gewählt, den die beiden Autorinnen der "Schweden-Studie" angeben – der aber nicht qualitativ gewichtet ist. So kommt Larsson letztlich auf eine Klimabelastung des Akkus von etwa 170 bis 180 Kilogramm CO2 pro Kilowattstunde Kapazität. Realistische Werte dürften nach unserer Rechnung mindestens 30 Kilo niedriger sein.

    Das Zitat "Damit sich ein Elektro-Auto von der Größe eines Tesla Model S ökologisch rechnet, muss man acht Jahre damit fahren" stimmt also in Deutschland schon nicht mehr. Und sie stimmt wohl auch für das Model S nicht, weil über dessen Akkus nichts bekannt ist. Zudem ging es in der Studie um das Klima, nicht um die Ökologie. (Denn ökologisch haben E-Autos noch andere Vorteile neben ihrer Klimafreundlichkeit.)
    Und jetzt mal nebenher, mein BMW ist jetzt stolze 14 Lenze und fährt immernoch, heißt er wäre seit 6 Jahren 'emissionsfrei' unterwegs.

  5. #5
    Moderator Avatar von madwursd
    Registriert seit
    25.03.2011
    Ort
    Volkswagenhauptstadt
    Beiträge
    13.866

    Standard

    YouTube

    Kann man mal machen
    Zitat Zitat von Bertrand Russel Beitrag anzeigen
    "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel."
    sysp 151103 - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter

    MfG
    modwursd

    signaturbild mod - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

  6. #6
    Staff Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    192

    Standard

    Zitat Zitat von grigi Beitrag anzeigen
    Brennstoffzelle
    • maximal 40 Prozent Wirkungsgrad, verheerende Energiebilanz, aufwendige Herstellung
    • Brennstoffzelle braucht Platinbeschichtung, daher sauuuuuuu-teuer
    • mangelnde Infrastruktur

    z.B Toyota Mirai fängt bei schlappen 78 540 Euro an
    Mirai | Das erste Wasserstoffauto in Serie | Toyota DE

    Da fällt der typisch vergrünte Guti als Zielgruppe schon mal aus.
    Der ultimative Antrieb ist noch nicht gefunden. Kann man nicht Mini Fusionsreaktoren ins Auto bauen?
    Oder hydrausnische hyperschall Warpkerne mit Magnettransformatoren, die durch Erdkrümmung auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt werden?
    Der Wirkungsgrad ist weit höher, außerdem forschen gerade die Asiaten (eigentlich nur die) an erheblichen Optimierungen. Auch bzgl. der Beschichtung. Du solltest nicht auf veraltete Wiki Einträge verweisen.

    Da gibt es noch mehr wie zb. den Hyundai Nexo für ca. 69k oder den MB GLC F-Cell als Leasing usw. usf. und ja, auch für deinen "grünen Guti" wird das 25-35k Wasserstoff Auto schon noch kommen. Nicht von den deutschen Autobauern, denn die hinken diesbzgl. mal wieder extrem hinterher, von den Asiaten aber garantiert.
    sig1rckuu - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter7988217045 - TT 13.02.2019 - Schmudelwettersig2gzkim - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter

  7. #7
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Second_Strike
    Registriert seit
    20.12.2014
    Ort
    Tor zur Welt
    Beiträge
    1.622

    Standard

    @spieluhr

    Ob es für Grüne Entwickelt wird, ist doch egal. Es wäre doch toll, wenn die OPEC Länder kaum noch was mit Erdöl verdienen und die Abhängigkeit zu den verblasst.
    Spoiler


    PS: ich editiere viel, also kurz nachdem ich einen Beitrag geschrieben habe sollte man nochmal aktualisieren.

  8. #8

    Standard

    Wer glaubt das dieser E-Murks die Lösung ist, der ist einfach nur dumm!
    Da ich die letzten 14 Tage viel mit schwerem Gepäck unterwegs war, den mein Firmenwagen nicht aufnehmen konnte, zähle ich mich einfach mal zu den Dummen dazu.
    4 Tage Outlander PHEV und 10 Tage E300de- den Benz über fast 5.000km nur geprügelt, so etwas gehört nicht nur steuerlich (der Kollege versteuert 470,- an geldwertem Vorteil, ich über 850,-) die automobile Zukunft. 700 Nm beim Benz sprechen Bände und versprechen nicht nur Fahrspass- ich habe im Schnitt 7,2l Diesel verbraucht bei einem Durchschnittstempo von 122km/h, Langstreckenfahrer wissen wohl, wie schnell man bei dem Schnitt unterwegs sein muss.

  9. #9
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.130

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    Der Wirkungsgrad ist weit höher, außerdem forschen gerade die Asiaten (eigentlich nur die) an erheblichen Optimierungen. Auch bzgl. der Beschichtung. Du solltest nicht auf veraltete Wiki Einträge verweisen.
    Mein Kenntnisstand ist das z.B die Chinesen massiv auf E Mobilität setzen, zumindest im Individualverkehr.
    Brennzelle wenn überhaupt, nur bei Nutzfahrzeugen, Transport, Panzer usw.
    Für den Mehrbedarf ziehen die Chinesen 100 neue Kohlekraftwerke hoch.China heizt wieder ein | Neue Energie
    Im ganz Asien sind sogar 1600 funkelnagelneue Kohlekraftwerke im Bau. Kohlekraftwerke – hier Stilllegung – 1600 neue Kohlekraftwerke in Asien – EIKE
    England und Frankreich planen zirca 50 neue EPR-Reaktoren, nur die Deutschen sehen sich flügelschlagenden im Sonderweg und bauen ihre Großanlagen ab.
    Also müssten doch die deutschen Autobauer wie verrückt an der Brennstoffzelle forschen, weil es hier mit E Mobilität nicht lange funktionieren wird.

    Zusammengefasst nach 11 minutes:

    Zitat Zitat von DerTiger Beitrag anzeigen
    Und jetzt mal nebenher, mein BMW ist jetzt stolze 14 Lenze und fährt immernoch, heißt er wäre seit 6 Jahren 'emissionsfrei' unterwegs.
    Finde ich vorbildlich. Man muss nicht alle paar Jahre neues Auto haben. Ausfahren solange es geht.
    Meine Toyota Möhre hatte 26 Jahre auf dem Buckel, bis der TÜV einen Schlussstrich zog. Sonst hätte ich den weiter gefahren.
    Mit dem neuen Auris werde ich nicht warm, da nervt mich der ganze Schnick Schnack und techn. Firlefanz. Ein Auto soll fahren, von A -- nach ---B.
    Mehr muss eigentlich nicht tun.

  10. #10
    Master Gunnery Sergeant Avatar von Max
    Registriert seit
    22.02.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.634

    Standard

    Na ja, immerhin mal ein Ökothema und kein Politikshit, obwohl Ökodiskussionen mindestens gleichwertig ätzend sind.
    E -Autos werden die Welt nicht retten und die klassischen Verbrennungsmotoren werden sie nicht zerstören. Der Treibhauseffekt von CO2 ist von den Naturgesetzten her begrenzt, was nebenbei bemerkt, seit mehr als 100 Jahren bekannt ist. IPCC schreibt das übrigens selbst im Jahresbericht.
    Die "grüne" Energie ist einfach nur "in" und mehr nicht. Weitterhn ist es die befürwortung von "grüner" Energie so ziehmlich die einfachste Möglichkeit ein gutes Gefühl und Gewissen zu haben. Solange man den Kopf konstant in der Tonne hängen lässt wird sich das auch nicht ändern. Es war nie einfacher ein gutes Gewissen zu haben. Ich kann in Hannover keine 10m gehen ohne ein Angobot für ein gutes Gefühl durch Konsum zu bekommen. Kaffe von fair Trade(der kostet natürlich nur mehr weil der Kaffebauer so viel bekommt), Stromanbieter für Solarstrom oder extra saubere Windenergie und so weiter. E Auto gratis aufladen, KFZ Steuer geschenkt und überall ganz vorne parken.
    Alles schön. Was ich mich die ganze Zeit frage ist wie die ganzen E Autos geladen werden wenn wir nur noch Wind und Solarstrom haben.
    "Wir müssen die Religion des anderen respektieren, aber nur in dem Sinn und dem Umfang, wie wir auch seine Theorie respektieren, wonach seine Frau hübsch und seine Kinder klug sind"

    Zitat Zitat von Ralph1963 Beitrag anzeigen
    rubbel- und quietschtests an der Chroma
    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    irgendwelche Nippel- und Schweiss Messungen

  11. #11

    Standard

    wie die ganzen E Autos geladen werden wenn wir nur noch Wind und Solarstrom haben.
    Nu hab Dich mal nicht so mädchenhaft mein lieber Max, Strom kommt aus der Steckdose! Wenn alle Stricke reissen, importieren wir halt Energie aus AKW der Nachbarländer (wie heute schon)! Hauptsache nicht vor der eigenen Haustüre.

  12. #12
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.130

    Standard

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Na ja, immerhin mal ein Ökothema und kein Politikshit, obwohl Ökodiskussionen mindestens gleichwertig ätzend sind.
    Das trägt bereits religiöse Züge. In den Schulen sitzen die kleinen Kinder mit dicken Pullover und frieren sich einen ab. Und warum?
    Sie bringen Opfer für weniger CO2. Und Freitags raus, zur Klimarettungsdemo. Zum Glück wird es bald wärmer.
    Die armen Kinder können ja eigentlich nix dafür. Werden übelst indoktriniert.
    "Warmer-Pulli-Tag" in Dusseldorf: Martin-Luther-Grundschule irritiert mit Aktion

    Zeichen des beginnenden Wahnsinns. Politik, Flüchtlingen, Seenotrettung, Rassismus, Afrika oder Gender. Die Grenzen sind fließend, es greift ineinander und verdichtet sich zur Irrsinnswand.

    Kein Fake
    Spoiler

    Was heißt der Treibhauseffekt ist naturgegeben begrenzt? Im IPCC Bericht wird doch riesen Panik geschoben.
    IPCC-Bericht zu 1,5 Grad: Nach uns die Sintflut | ZEIT ONLINE
    Oberhalb dieser zwei Grad würde das Problem immer weitreichendere Folgen haben – das Risiko würde sich verselbständigen: Die Natur würde – so zeigen es Klimamodelle – dann selbst viel mehr Treibhausgase als der Mensch freisetzen, beispielsweise aus der dauergefrorenen Erde des Permafrostes in Sibirien und Nordamerika oder aus zusammenbrechenden Kohlenstoffspeichern wie dem ******as-Regenwald oder den Wäldern der Taiga. Ist es erst einmal so weit gekommen, könnte selbst ein strikter Klimaschutz gigantische Schäden nicht mehr abwenden.
    Laut IPCC ist die Menschheit grad dabei zum Spielball eines aus dem Fugen geratenden gigantomanischen Klimas zu werden.
    Die natürlichen CO 2 Speicher werden zusammenbrechen und alles hinwegfegen .....

  13. #13
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Wenn der Raubbau an den Regenwäldern weltweit so fortschreitet, hat es sich bald mit "ausgespeichert". Dazu noch die formschönen Beton- oder Steingärten, die weltweit die Vorstädte erobern. Wir haben kein Auto, wir trinken keinen Kaffee, und der Strom aus der Steckdose kommt bei uns zu 85% aus der eigenen Photovoltaik-Anlage. Unsere Regensammeltonnen haben eine Kapazität von mittlerweile 1800 Litern. Brot kaufen wir beim echten Bäcker, und nicht in einem Backshop. Und dreimal die Woche geht es zum Fleischer mit eigener Schlachterei - entweder zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

    Man könnte ja schon Hoffnung haben, wenn es zumindest kleine Schritte in der Bevölkerung ausmachen könnte - wenn beispielsweise der Trend zum sparsamen Fahrzeug gehen würde und nicht immer mehr PS-Protzer und Pseudo-SUVs verkauft werden würden. Man könnte fast schon den Eindruck haben, wenn man denn die Umwelt gegen die Wand fährt, dann zumindest mit Vollgas und mehr als 100 PS.

  14. #14
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.130

    Standard

    Und so sprach der Herr
    "Der Mensch lebt nicht nur vom Brot allein
    Manchmal darf es auch Schaf oder Ziege sein!

    silv185 - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter ,,,,,,,,,,,,,silv185 - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter ,,,,,,,,,,,,,silv185 - TT 13.02.2019 - Schmudelwetter
    Funf trachtige Tiere getotet: Nacht-Rauber schlachten 5 Schafe -Hannover -Bild.de
    Dem Foto nach könnten das hungrige Balkanesen sein. Vielleicht Serben oder Kosovaren? Fleisch wird in fetten Batzen weggeschleppt.
    Spoiler

    Und hier zwei Kohldampf schiebende Afrikaner. Braten sich erst mal ne Ziege am Wegesrand.
    So für den kleinen Hunger zwischendurch. Wie sie es ja auch aus ihrer Heimat gewöhnt sind.
    Haslach i. K.: Gegrillte Ziege ruft Polizei auf den Plan - Haslach im Kinzigtal - Schwarzwalder Bote
    Weil sie eine Ziege geschlachtet und gegrillt haben, ermittelt die Polizei gegen zwei Männer aus Westafrika.
    Wenigstens haben sie es draußen getan. Manche Vermieter erleben ja böse Überraschungen.
    Da wird der Hammel auch gerne mal in der Wohnung am offenen Feuer zubereitet.
    Spoiler


    Zitat Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
    Wenn der Raubbau an den Regenwäldern weltweit so fortschreitet, hat es sich bald mit "ausgespeichert". Dazu noch die formschönen Beton- oder Steingärten, die weltweit die Vorstädte erobern. Wir haben kein Auto, wir trinken keinen Kaffee, und der Strom aus der Steckdose kommt bei uns zu 85% aus der eigenen Photovoltaik-Anlage. Unsere Regensammeltonnen haben eine Kapazität von mittlerweile 1800 Litern. Brot kaufen wir beim echten Bäcker, und nicht in einem Backshop. Und dreimal die Woche geht es zum Fleischer mit eigener Schlachterei - entweder zu Fuss oder mit dem Fahrrad.

    Man könnte ja schon Hoffnung haben, wenn es zumindest kleine Schritte in der Bevölkerung ausmachen könnte - wenn beispielsweise der Trend zum sparsamen Fahrzeug gehen würde und nicht immer mehr PS-Protzer und Pseudo-SUVs verkauft werden würden. Man könnte fast schon den Eindruck haben, wenn man denn die Umwelt gegen die Wand fährt, dann zumindest mit Vollgas und mehr als 100 PS.

    Wobei 1800 Liter Regenwasser schon recht wenig ist. Wir haben drei Tanks jeder 3000 Liter.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. TT 04.02.2019 - Haftanstalten 40% Vip Gäste
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2019, 04:20
  2. BEstellung vom 20.01.2019
    Von Nicht_Vergessen im Forum Bestellungen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.02.2019, 13:14
  3. TT 27.01.2019 - Tauwetter
    Von grigi im Forum Chaosecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2019, 01:17
  4. TT 09.01.2019- Extremtemperaturen???
    Von Maverick64 im Forum Chaosecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2019, 19:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •