Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Review: Ryzen 5 1600

  1. #1

    Beitrag Review: Ryzen 5 1600

    Hallo liebe MF Community,
    vor ein paar Wochen habe ich mir bei MF einen Ryzen 1600 gekauft und möchte euch in diesem Review meine ersten Erfahrungen mit euch teilen.
    Hier der Link zu besagtem Prozessor: AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX - Sockel AM4 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks

    Gliederung
    • Technische Daten
    • Der boxed Kühler/Temperaturen
    • Einsatzbereich/Performance
    • Übertaktung
    • Stromverbrauch
    • Zusammenfassung


    Technische Daten


    Typ:
    AMD Ryzen 5 1600
    Zen/Summit Ridge
    Fertigung: 14 nm
    CPU-Kerne: 6 / 12 (physisch / virtuell)
    CPU-Takt:
    Basistakt: 3,2 GHz
    Boost-Takt: max. 3,6 GHz (Precision Boost)
    OC-Takt: 3,6+ GHz (automatisch per XFR)
    Level-2-Cache: 3 MB
    Level-3-Cache: 16 MB
    Arbeitsspeicher:
    Speicher-Controller: intern
    Speicher-Kanäle: 2
    Speicher-Standard: DDR4 (ECC & non-ECC)
    TDP: 65 Watt

    Der boxed Kühler/Temperaturen
    Der Ryzen 5 wird mit einem verhätnismäßig gutem boxed Kühler geliefert der den Prozessor unter Last kühlt und leise arbeitet.
    Mit diesem Kühler sind sogar kleine Übertaktungen möglich. Bei mir blieben die Temperaturen der CPU unter last immer unter 70 Grad,
    welches ein gutes Ergebniss für einen Prozessor mit boxed Kühler ist.

    Einsatzbereich
    Der Ryzen Prozessor wird mit 6 Kernen und einem Standart Takt von 3.2/3.6 GHz (12 Threads).
    Diese Eigenschaften machen ihn perfekt für Anwendungen wie Videoschnitt und Fotobearbeitung welche beim Rendern und bearbeiten von seinen Kernen und Threads stark Profitieren.
    Durch seine vielen Kerne macht er auch im Multitasking eine Gute Figur.
    Aber auch in Spielen schlägt sich der Ryzen 5 1600 nicht schlecht und mann kann die meisten AAA Titel bei einer Auflösung von Full HD mit hohen/sehr hohen einstellungen Spielen.
    Im bereich WQHD Gaming konnte ich leider noch keine Erfahrungen sammeln.

    Übertaktung
    Der Ryzen 5 1600 bietet von Haus aus einen Freien Multiplikator welches ihn Übertaktbar macht, jedoch empfehle ich bei Größeren Übertaktungen einen neuen CPU Kühler zu kaufen.
    Der Prozessor lässt sich stabil bis auf 3.95GHz übertakten und hatt dann nochmal wesentlich mehr leistung zu Verfügung.

    Stromverbrauch

    Auch unter starker Last hatt der Prozessor bei mir nie die angegebene TDP von 65W überschritten und verbraucht oft etwas weniger.

    Zusammenfassung
    Amd bietet mit dem Ryzen 5 1600 den aus meiner Sicht den besten Mittelklasse Prozessor an.
    Er bietet mit seinen Sechs Kernen eine Ordentliche Leistung und ist vielfältig einsetzbar.
    Aus Preis-Leistungs-Sicht ist der Ryzen also eine erstklassige Wahl, vor allem weil man durch die zusätzlichen Kerne und SMT einfach vielZukunftssicherheit hat.
    Außerdem ist der Prozessor frei übertaktbar und man kann somit quasi gratis noch einiges an zusätzlicher Leistung bekommen.
    Zusätzlich ist schon ein guter CPU-Kühler mit dabei der für den Prozessor absolut ausreichend ist und sogar Spielraum für leichte Übertaktung bietet.

  2. #2

    Standard

    Mal schlau machen was die TDP ist !
    Das Universum und die Dummheit der Menschheit sind unendlich ! Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ! (Albert Einstein)
    "Ich selbst habe keine GTX970 aber falls NVidia die Rücknahme anbietet, würde ich sie zurückschicken" (PCGH-Umfrage) Danke für den Beweis !

    Daddel-Kiste
    Gehäuse: Phanteks Enthoo Primo Special Edition BO / NT: Corsair 450HX / MB: Gigabyte Z97X-SOC / CPU: Intel Core i5 4670K / RAM: 2x4GB Kingston HyperX DDR3 1333Mhz
    Graka: EVGA GTX 970 Superclocked ACX 2.0/ CPU-Kühler: BeQuiet Dark Rock Pro 3
    SSD: Samsung Evo 840 120GB / HDD's: Samsung Spinpoint F1 320GB (HD322HJ) / Samsung SpinPoint F3 500GB (HD502HJ) / Samsung Spinpoint F3 1000GB (HD103SJ) / 2xWD Elements 500GB (extern)
    Sound: Creative Soundblaster X-Fi Titanium HD / Lautsprecher: Logitech Z2300 2.1 THX

  3. #3
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.041

    Standard

    Für den Preis Stand jetzt machen sich die paar Euro zum 2600er eher bezahlt, da Ryzen 2000 intern verbesserte Latenzen bietet. Bekäme man den 1600er jetzt für um die 100¤ hinterhergeworfen, hätte man es durchaus schwer, zwischen 1600 und 26000 zu entscheiden.

    Zitat Zitat von Matti38 Beitrag anzeigen
    Mal schlau machen was die TDP ist !
    Geht mir aber manchmal genauso.

    Liest sich halt wie "TDI" leichter, vermutlich kommts daher.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. AMD Ryzen 5 1600
    Von Zekzii im Forum Prozessoren (CPU)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.02.2018, 09:45
  2. AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX
    Von Zekzii im Forum Prozessoren (CPU)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.12.2017, 21:32
  3. MSI B350 PC MATE mit 1x 8gb ram (Ryzen 5 1600)
    Von DarK.kAzZa im Forum Mainboards
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2017, 12:05
  4. Ryzen 1600 Stock Kühler
    Von SolidBrave im Forum Reklamation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 10:36
  5. Ryzen PC um 1600¤, Gaming/Machine Learning
    Von cmot im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 17.04.2017, 21:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •