Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Outdoor WLAN ins Gartenhaus

  1. #1
    Staff Sergeant
    Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    232

    Standard Outdoor WLAN ins Gartenhaus

    Hallo Zusammen

    Ich arbeite im Haus wo es geht mit Netzwerkkabel. Dazu ein TP-Link Accesspoint für die Smartphones und das Tablet. Im Frühjahr werde ich draußen ein Gartenhäuschen aufstellen. Daten wollen übertragen werden und eine WLAN Steckdose soll dort ihren Dienst verrichten und zum Beispiel einen Rechner hochfahren lassen. Ich müsste ca 60m LAN Kabel zu einer Garage und weiter zum Gartenhaus verlegen. PowerLAN könnte klappen, weil die Garage hier am Stromkasten hängt.
    Als Idee hätte ich jetzt noch eine Outdoor WLAN Antenne. Da das Büro und der Router direkt hinter der Aussendwand zum Gartenhaus ist. Ich frage mich jetzt. Gibt es eine WLAN Antenne die diese 40m Luftlinie ohne irgendwas dazwischen schafft? Vor allem muss mein Gegenstück, also der Rechner im Gartenhaus ja auch eine dementsprechende WLAN Antennen haben oder? Und wie sieht es mit der WLAN Steckdose dort aus? Die muss doch eigentlich nur das EIN/AUs Signal empfangen und nichts senden oder?

    Ciao Vigo

  2. #2
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.227

    Standard

    Ich bin zwar kein Profi, aber 40 Meter Luftlinie ist schon recht sportlich....

    Wir haben hier schon bei 11 Metern in einem Holzhaus derbe Probleme mit dem Empfang, und das trotz W-Lan Repeater...

  3. #3
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.499

    Standard

    Hier wäre wohl das richtige Stichwort Richtantennen.

  4. #4
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    232

    Standard

    Ich google mal danke!

  5. #5
    Staff Sergeant Avatar von Masutari
    Registriert seit
    21.11.2013
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    238

    Standard

    Ach, man kann doch auch mal eben im Herbst einen 40m langen Graben graben, so 1m Tief und dann ein Leerrohr hingelegt (falls du das nicht schon hast). CAT7 Kabel durchschieben und ab geht die Lutzie. Haben mein Bruder und ich damals auch gemacht zum Gartenhaus meiner Eltern und dann konnten wir da immer wunderbar unsere LAN Partys drin veranstalten mit ~6-8 Leuten. War super kuschelig #goodoldtimes

  6. #6
    Staff Sergeant
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.12.2006
    Beiträge
    232

    Standard

    Du so abwägig ist das gar nicht. Mein Vater sagt da geht ein Leerrohr zur Garage. Aber wenn etwas schon so lange in der Erde liegt gibts sicher Komplikationen. Ausserdem müsst ich da erst schauen wo das rauskommt und da dann das LAN Kabel verlegen. Aber eine Option is das schon!
    Powerlan wäre sicher meine 1. Wahl, danach WLAN und dann das LAN Kabel verlegen.

  7. #7
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.499

    Standard

    Also wenn man ohne weiteres ein LAN-Kabel legen kann, würde ich das vorziehen. Als damals meine Schwester "neben" meinen Eltern gebaut hat, (150m Luftlinie) habe ich dafür gesorgt, dass Glasfaser in die Erde kommt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Outdoor-2,4GHz/150Mbps-Accesspoint
    Von bubuaj99 im Forum WLAN
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2014, 22:37
  2. 42" Flatscreen für outdoor
    Von zap2 im Forum Heimkino, TV & Beamer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 19:41
  3. Weatherproof Outdoor HTPC
    Von zap2 im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:33
  4. W-LAN Outdoor-Antennen
    Von pyrobahne im Forum Produktwünsche
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2008, 16:29
  5. Outdoor-Antenne
    Von Curulin im Forum WLAN
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 12:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •