Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Ryzen 1800x + Alpenföhn BEN NEVIS?

  1. #1

    Standard Ryzen 1800x + Alpenföhn BEN NEVIS?

    Hallo zusammen,

    habe endlich ein neues Kit für meinen Rechner zusammengestellt und warte schon sehnsüchtig darauf. Bin aber bei einer Sache noch stutzig und hätte da gerne mal eine Meinung zu.

    Hier kurz die Daten:

    - Ryzen 7 1800x
    - Alpenföhn Ben Nevis CPU Lüfter

    - Gigabyte GTX 1080
    - ASUS ROG Strix B450-F
    - 2x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR3-3200 DIMM
    - Corsair GS600 Netzteil (vom bisherigen Rechner)
    - Zalman Z11+ Gehäuse (vom bisherigen Rechner)

    Und bei den ersten beiden Komponenten liegt schon das "Problem". Leider habe ich im Gehäuse nach "oben" etwas wenig Platz, ca. 12.5cm bis zum Gehäuselüfter an der "Decke". Höhe wären es ca. 15.5-16cm und Länge/Tiefe ca. 12cm, wenn der CPU Lüfter zum RAM schaut. Deshalb muss ich etwas platzsparendes finden wenn es um den CPU Lüfter geht.

    Habe mich für das Alpenföhn Ben Nevis entschieden. "Wieso nicht der Advanced?" Weil der mit seiner Breite (also nach oben zum Gehäuse) von 13cm wohl schon an den Gehäuselüfter stoßen würde.
    Der Ben Nevis soll 140 W TDP kühlen können (also wie der Boxed Kühler von AMD den es zum 1800x gibt.) mit 95 m³/h. Der 1800x erzeugt nach Angaben maximal 128 W TDP, laut Hersteller.

    Im Idle meine Temperatur unter 40 Grad zu haben, wäre natürlich wünschenswert. Genau so bei Volllasst nicht weit über die 75 Grad zu kommen. Natürlich spielen da noch andere Faktoren wie Gehäuselüfter usw einen Faktor, doch denke ich lässt sich hier generell schon sagen ob es ausreichend ist oder nicht. Übertakten will ich den 1800x nicht, selbst wenn, ist mir bewusst das ich da wohl was "stärkeres" brauche.

    Würde mich über ein paar Meinungen freuen.

    Vielen Dank im Voraus.
    Geändert von Domyno (17.10.2018 um 18:15 Uhr)

  2. #2
    Master Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    990

    Standard

    Hallo - seit wann gibt es denn ein Ryzen 8?

    Und wozu einen AMD Ryzen 7 1800X? Ein Ryzen 5 2600X ist dem überlegen und dazu noch 30 Euro günstiger, vor allem wenn es hauptsächlich ums spielen am PC geht. Und Dann kannst Du Dir auch den Ben Nevis auch noch sparen, da dieser nur unwesentlich besser kühlt (in den Tests, die ich dazu gelesen habe zwischen zwei und fünf Grad) als der boxed Kühler vom 2600X.

  3. #3
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    UserBenchmark: AMD Ryzen 5 2600X vs 7 1800X

    MultiCore Anwendungen bis zu 26% schneller. Deshalb für den 1800x entschieden. (Meinte natürlich Ryzen 7 )

    Das die zwei sich aber nicht viel schenken, ist mir dennoch bewusst. Das ist aber nicht die Frage und will auch keine CPU Diskussion auslösen sonst kommt der nächste und erzählt was von Intel

    Will nur dass das Ding gut gekühlt ist

  4. #4
    Master Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    990

    Standard

    Zitat "Effective Speed +1%"

    Also in Spielen ist der Ryzen 5 2600X bis zu 5% schneller als der Ryzen 7 1800X - nur in Anwendungen wie Winzip oder dergleichen ist der Ryzen 7 1800 geringfügig besser. Wenn dann sollte man gleich Nägel mit Köpfen machen und den Ryzen 7 2700X kaufen, der ist in der Gesamtperformance bei ca. 70 Euro Mehrpreis über 10% schneller als Dein Wunschprozessor.

    AMD jagt den i7-8700K: Ryzen 7 2700X und R5 2600X im Test entscheidend verbessert [Update 2]

    Ich will Dir Deine Entscheidung ja nicht madig machen, aber ein wenig muss man dann auch wissen, was Du überhaupt damit anstellen willst.

    Und damit die CPU schön kühl bleibt, sollte dann eher ein Brocken 3 oder ein Scythe Mugen 5 eingebaut werden, sofern das Gehäuse dies zulässt. Denn wie gesagt, der Ben-Nevis schafft gerade mal zwischen 2 und 5 ° als der jeweilige Boxed-Kühler. Da lohnt sich die Investition in die oben genannten Kühler schon eher, die schaffen nämlich zwischen 20-35° Differenz.

    Beispiel Volllast Ryzen 7 2700X mit AMD Wraith Prism Kühler ca. 85° - Scythe Mugen 5 kommt da auf 56° und ist dabei noch ca. 8 db leiser

  5. #5
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.782

    Standard

    Habe mich für das Alpenföhn Ben Nevis entschieden.
    Na dann viel Spaß den Kühler mit dem Retention-Modul geklemmt zu bekommen.
    Das ist beim Ben Nevis eine einzige Katastrophe.

    Weil der mit seiner Breite (also nach oben zum Gehäuse) von 13cm wohl schon an den Gehäuselüfter stoßen würde.
    Nein sollte er eigentlich nicht - außer du hast extradicke Lüfter da montiert.

    Ich persönlich würde einen Scythe Mugen 5 verwenden.
    Der passt in das Gehäuse und hält die CPU auch wirklich kühl und leise.
    Scythe Mugen 5 Rev.B Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks

  6. #6
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von JokoMono Beitrag anzeigen
    Und damit die CPU schön kühl bleibt, sollte dann eher ein Brocken 3 oder ein Scythe Mugen 5 eingebaut werden, sofern das Gehäuse dies zulässt. Denn wie gesagt, der Ben-Nevis schafft gerade mal zwischen 2 und 5 ° als der jeweilige Boxed-Kühler. Da lohnt sich die Investition in die oben genannten Kühler schon eher, die schaffen nämlich zwischen 20-35° Differenz.
    Ich persönlich würde einen Scythe Mugen 5 verwenden.
    Der passt in das Gehäuse und hält die CPU auch wirklich kühl und leise.
    Scythe Mugen 5 Rev.B Tower Kühler - CPU Kühler | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks
    Ich danke euch beiden erst mal für eure Zeit

    Ich habe momentan einen Scythe SCKTN-4000 drin und dieser ist 10cm Breit und hat noch knapp 1,5cm - max 2cm Platz nach oben zum Gehäuselüfter. Somit wären die 13cm wohl wirklich ein paar mm vor dem Gehäuselüfter vom Zalman Z11+.

    Brocken 3 ist leider zur Breit. Zum Mugen 5. kurz zum Verständnis:

    - Dieser fördert weniger Luft als der Ben Nevis (85 m³/h gegen 95m³/h).
    - Zur TDP vom Mugen 5 konnte ich nichts finden, glaube aber kaum das der mehr als 140W TDP hat, also wohl auch gleich zum Ben Nevis.

    Der einzige Vorteil auf dem Papier wären: Anstatt 3 Heatpipes (Ben Nevis) die 6 Heatpipes.

    Wo ist hier der ausschlaggebende Punkt? Die Heatpipes?

    Würde es einfach gerne klarer sehen/verstehen. Und ja der Mugen könnte mit seinen 13cm wirklich ins Gehäuse passen.

    Hoffe ihr könnt mir nochmal auf die Sprünge helfen.

    Danke euch

  7. #7
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.782

    Standard

    1. Bitte versteife dich nicht auf Herstellerangaben:

    Wie hat der Hersteller gemessen?
    Was hat er gemessen?
    Was für eine Aussage hat das gemessene?

    2. TDP Angabe kannst du auch nicht vergleichen. Erst mal bedeutet TDP nicht max.-Leistung:
    CPU-Leistungsaufnahme: Was „TDP“ bei AMD und Intel aktuell bedeutet - ComputerBase
    Und auch beim Vergleich tust du dich schwer, denn auch hier:
    Wie hat der Hersteller das fest gelegt?
    Alpenföhn z.B. misst seine TDP Angabe ganz einfach dadurch, dass sie unter den Kühler eine Heizplatte schrauben, die auf eine Leistung X treiben und dann messen ob die Temp unter 100° bleibt.
    Was das jetzt mit einem Einsatz auf einer CPU zu tun hat überlasse ich dir.

    3. Der Mugen ist definitiv nicht mit dem Ben Nevis vergleichbar:
    CPU-Kuhler im Test: Sechs kompakte Tower-Kuhler auf AMD Ryzen im Vergleich (Seite 4) - ComputerBase
    Der Ben Nevis liegt in dem Fall irgendwo zwischen Pure Rock und Arctic Freezer 33.

  8. #8
    Master Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    990

    Standard

    Die Heatpipes sind natürlich ein Vorteil - ich hab hier mal einen Test gefunden, bei dem zwar die CPU von Intel stammt, aber von der Wärmeentwicklung durchaus beispielhaft sein könnte:

    CPU-Kuhler im Test: Kampf der Luftkuhl-Tower | PC Builder's Club

    Da hat man bei 4,5 GHz Prozessortakt (entspricht ja fast dem Turbo Modus des 7 1800X ) mit dem Ben Nevis im Idle auf 44°, im Gaming auf 67° und beim Prime Stresstest auf 77°. Dagegen hat dann der Sythe Mugen 5 39/62/71


    Den Test mit dem Vergleich zum AMD Wraith Prism finde ich jetzt auf die Schnelle nicht mehr - hab jetzt ja nun schon seit fünf Tagen meinen neuen PC hier stehen, und die ganzen Tests hatte ich vor dem Kauf auf dem alten Teil gespeichert.... der mittlerweile aber schon formatiert wurde. Da hatte ich einen Test mit dem Advanced Black RGB gefunden, wo er auch mit den AMD Wraith Prism und Spire Kühlern verglichen wurde.... und nicht den Mehrpreis wert war.

    Bei dem oben verlinkten Test ist es allerdings so, dass die Unterschiede ja auch eher marginal erscheinen. Vermutlich gibt es bei der Kühlleistung selbst nicht den großen Unterschied, lediglich bei der Lautstärke, die dazu benötigt wird.

    Und die alten Hasen hier im Forum empfehlen den Scythe Mugen 5 vermutlich nicht ohne Grund. Dass sie am Umsatz beteiligt sind, schließe ich jetzt mal aus. Ich selbst dürfte eigentlich gar keine Kühler-Tipps geben, hab ich doch einfach den mitgelieferten AMD Wraith Prism Kühler auf meinem Ryzen 7 2700X gepackt. Liegt im Idle (Steam Spiele Download und mehrere Edge Browserfenster geöffnet) bei 44-47° und ist nicht zu hören (CPU Last 12%, Netzwerk 100%).

    Ich hab jetzt zuletzt bei den 3D Mark Benchmarks nicht die Temperatur überprüft, aber richtig laut ist der Lüfter auch bei dem DirectX12 Stresstest nicht geworden.

  9. #9
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Xeelee Beitrag anzeigen

    3. Der Mugen ist definitiv nicht mit dem Ben Nevis vergleichbar:
    CPU-Kuhler im Test: Sechs kompakte Tower-Kuhler auf AMD Ryzen im Vergleich (Seite 4) - ComputerBase
    Der Ben Nevis liegt in dem Fall irgendwo zwischen Pure Rock und Arctic Freezer 33.
    Da hat man bei 4,5 GHz Prozessortakt (entspricht ja fast dem Turbo Modus des 7 1800X ) mit dem Ben Nevis im Idle auf 44°, im Gaming auf 67° und beim Prime Stresstest auf 77°. Dagegen hat dann der Sythe Mugen 5 39/62/71.
    Wow...überzeugt.

    Eine Frage noch, habe öfter gelesen eine Backplate für AM4 Sockel braucht. Diese sollten bei Rev B. bereits enthalten sein oder?

    Vielen Dank im Voraus! Hat mich wirklich weitergebracht und ich schau jetzt ob ich den Mugen 5 reinbekomme Und notfalls steht der Ben Nevis auch noch, bis ich ihn zurückschicke.
    Geändert von Domyno (18.10.2018 um 13:59 Uhr)

  10. #10
    Lieutenant Avatar von Xeelee
    Registriert seit
    06.08.2015
    Beiträge
    3.782

    Standard

    AM4 MoBos haben IMMER eine Backplate.

    Es gab, als Ryzen erschien nur ein paar Probleme bei denen:

    Variante 1 war (und das betraf meist ASUS):
    Manche Kühler tauschen die MoBo Bakeplate gegen eine eigene - speziell für den Kühler aus (die ist auch immer beim Kühler dabei).
    Nur ist ASUS irgendwie auf die Idee gekommen die Backplate bei ihren MoBos zu Verkleben. Und so musste man erst mit Föhn und geduld dem MoBo zu Leibe rücken um die Backplate runter zu bekommen.

    Das ist aber Schnee von gestern, ASUS verklebt inzwischen KEINE Backplates mehr.


    Variante 2:
    Und darauf weißt Scythe beim Mugen hin:
    Es scheint bei AMD ein paar MoBos zu geben wo die Backplate nicht verschraubt ist sondern mit Plastik-Pins gehalten wird.
    http://www.scythe-eu.com/fileadmin/i...D_brackets.jpg
    Damit funktioniert die Montage des Mugen nicht, weil der tatsächlich direkt auf die Werks-Backplate verschraubt wird.

    Ich kenne aber kein AM4 MoBo wo das der Fall ist - bei deinem jedenfalls definitiv nicht

  11. #11
    Private
    Themenstarter

    Registriert seit
    17.10.2018
    Beiträge
    7

    Standard

    Alles klar dann sollte ich ja kein Problem haben. Der Scythe Mugen 5 ist bestellt und morgen da. Der Ben Nevis wird zurückgeschickt.

    Werde dann berichten, ob das Ganze gepasst hat und wie die Temperaturen sich verhalten. Vielen Dank.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asus X370 + AMD Ryzen 1800x bootet nicht
    Von amd_flo im Forum PC-Konfigurationen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.11.2017, 12:32
  2. be quiet! Pure Rock (Slim) VS EKL Alpenföhn Ben Nevis
    Von Bratwurst_mit_Senf im Forum Luftkühlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2017, 18:39
  3. Alpenföhn Ben Nevis - Klammern auf der Kante
    Von Stormmaster im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 06:36
  4. EKL Alpenföhn Ben Nevis
    Von Trifant im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2016, 16:41
  5. Ben Nevis Alpenföhn CPU-Kühler Schrauben klemmen
    Von Presenter im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2016, 23:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •