Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: System HD klonen möglich

  1. #1

    Standard System HD klonen möglich

    Die Win7 Systemplatte liegt in den letzten Zügen, hab sie bereits 2x mit "checkdisk" wieder flott gemacht.
    Der baldige Exitus ist absehbar.
    Spoiler


    Fragen dazu.
    - Kann eine Systemplatte 1:1 geklont werden. Ich entnehme die angeschlagene Platte erstelle einen Klon und setzte den wieder in den Rechner ein.
    Der Rechner funktioniert dann wieder wie gewohnt?
    Und wenn es geht muss der Klon die gleiche Kapazität aufweisen wie das Original oder geht auch ein kleineres Modell, was die Systempartition aufnehmen kann?
    Welches Tool ist empfehlenswert?

  2. #2

    Standard

    Kann eine Systemplatte 1:1 geklont werden.
    Ja klar

    Und wenn es geht muss der Klon die gleiche Kapazität aufweisen wie das Original oder geht auch ein kleineres Modell, was die Systempartition aufnehmen kann?
    Da scheitern leider die meisten kostenfreien Programme dran. Ich würde es mal mit Partition Wizard versuchen

    Best Free Partition Manager for Windows | MiniTool Partition Free

  3. #3
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    Da scheitern leider die meisten kostenfreien Programme dran.
    Ich habe noch ein altes DOS-Partitionstool, was das kann, sogar NTFS beherrscht dieses.

    Partition klein machen (falls die neue Platte kleiner ist)
    Direkt koperen
    Partition an die neue Platte anpssen.

  4. #4
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von Ralf1963 Beitrag anzeigen
    Da scheitern leider die meisten kostenfreien Programme dran. Ich würde es mal mit Partition Wizard versuchen
    Acronis TrueImage kann das auch. Die 30 Tage Testversion downloaden, Klon erstellen lassen und als Zielplatte die kleinere angeben. Dann versucht Acronis, den leeren Bereich abzuschneiden und defragmentiert auf Wunsch direkt die Daten auf der neuen Platte. Dauert allerdings bei 1000GB -> 500GB gefühlt ewig ( waren im Endeffekt ~13 Std.)
    Gaming

    Gehäuse: Thermaltake Core X9 / NT: BeQuiet! Dark Power Pro 11 1000W / MB: ASUS ROG STRIX Z370-H / RAM: 4x 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz
    Graka: 2x ASUS ROG STRIX 1080 TI O11G / CPU: i7 8700k 6x 5,4 GHz @1,345V / CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp
    Speicher: 128GB ADATA M2 System-SSD, 500GB Samsung 960 Pro M2, 2x 1TB Samsung 860 Evo, 2x 1TB WD Black HDD
    7841251299 - System HD klonen möglich

    Workstation

    Gehäuse: Lian Li PC -D600WB / NT: Super Flower Leadex 2000W / MB: ASUS X299 Rampage 6 / RAM 8x 16GB Corsair Dominator Extreme DDR4 3200MHz CL14
    GraKa: 2x Nvidia Quadro GV100 / CPU: Intel Core i9-7980XE / CPU-Kühler: Corsair H150i
    Speicher: 1TB Samsung 960 Pro, 2x Samsung 860 Pro 2TB (SATA 4&5), 2x Seagate Barracuda Pro 12TB RAID-0 (SATA 2&3)
    Backup: Synology DiskStation DS918+ 48TB
    7097249059 - System HD klonen möglich

  5. #5

    Standard

    Macrium Reflect ist zum Klonen einfach ein geniales Tool. Kostet nichts und klont dir alles so wie du willst. Selbst von HDD auf SSD mit sämtlichen notwendigen Änderungen macht das Tool das einfach und schnell. Habe jetzt vier Systeme damit in jeder möglichen Konstelation geklont. Gab nie Probleme.

  6. #6
    Staff Sergeant Avatar von spieluhr
    Registriert seit
    03.02.2016
    Ort
    Stadt der Seppel Abservierer
    Beiträge
    187

    Standard

    Zitat Zitat von DMsRising Beitrag anzeigen
    Acronis TrueImage kann das auch. Die 30 Tage Testversion downloaden, Klon erstellen lassen und als Zielplatte die kleinere angeben. Dann versucht Acronis, den leeren Bereich abzuschneiden und defragmentiert auf Wunsch direkt die Daten auf der neuen Platte. Dauert allerdings bei 1000GB -> 500GB gefühlt ewig ( waren im Endeffekt ~13 Std.)
    Klonen, viel zu umständlich!

    1.) Mit ATI ein Image der Systemplatte auf eine 2te Platte brutzeln was bei einer Systemplatte ohne zusätzliche Software (also nur das OS) ca. 20~40GB. sein dürften.

    2.) In den Extras des ATI Menüs den Rescue Media Builder starten und ein USB Bootmedium flashen.

    3.) Rechner ausschalten, neue HDD rein, zusammen mit der wo das ATI-Image drauf ist und dann von USB booten.

    4.) Das USB (Dos) Rescue Menü ist selbsterklärend, ATI passt die Partitionsgröße(n) und MBR des Quellimage automatisch an die Zielplatte an, setzt das Bootflag und den LW-Buchstaben - fertig!

    Dürfte wesentlich schneller gehen und so ein Defraggepfurze sparst dir auch dabei.

    ..bei SSD dauert so etwas bei mir ca. 5-10min. komplett mit allem drum und dran. Bei HDD schätze ich mal, nicht mehr als 1 Stunde - großzügig gerechnet.
    system1nkyxq - System HD klonen möglich 6972579166 - System HD klonen möglich system2slu5e - System HD klonen möglich

  7. #7

    Standard

    Klingt jetzt nicht einfacher.

    1. Neue HDD / SSD einbauen.
    2. Macrium Reflect installieren und starten.
    3. Quelllaufwerk und Ziellaufwerk auswählen und starten.
    4. Alte HDD ausbauen.
    5. Fertig. :-)

  8. #8
    Gunnery Sergeant
    Registriert seit
    04.12.2017
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292

    Standard

    Zitat Zitat von spieluhr Beitrag anzeigen
    2.) In den Extras des ATI Menüs den Rescue Media Builder starten und ein USB Bootmedium flashen.

    3.) Rechner ausschalten, neue HDD rein, zusammen mit der wo das ATI-Image drauf ist und dann von USB booten.
    Gute Idee, funktioniert aber nur, wenn du eine Lizensierte version von ATI hast. Die unlizensierte lässt sich auf einen Stick brennen, startet auch und zeigt dir die optionen an, aber sobald du auf "Abschließen" klickst, ploppt ein Screen hoch, der dir sagt, dass die Test-Version dazu nicht in der Lage ist.

    Meine Version mit "ich installier mir die 30-Tage version und lass die mal machen" funktioniert auch mit der Testversion
    Gaming

    Gehäuse: Thermaltake Core X9 / NT: BeQuiet! Dark Power Pro 11 1000W / MB: ASUS ROG STRIX Z370-H / RAM: 4x 16GB G.Skill Ripjaws DDR4 3200MHz
    Graka: 2x ASUS ROG STRIX 1080 TI O11G / CPU: i7 8700k 6x 5,4 GHz @1,345V / CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Olymp
    Speicher: 128GB ADATA M2 System-SSD, 500GB Samsung 960 Pro M2, 2x 1TB Samsung 860 Evo, 2x 1TB WD Black HDD
    7841251299 - System HD klonen möglich

    Workstation

    Gehäuse: Lian Li PC -D600WB / NT: Super Flower Leadex 2000W / MB: ASUS X299 Rampage 6 / RAM 8x 16GB Corsair Dominator Extreme DDR4 3200MHz CL14
    GraKa: 2x Nvidia Quadro GV100 / CPU: Intel Core i9-7980XE / CPU-Kühler: Corsair H150i
    Speicher: 1TB Samsung 960 Pro, 2x Samsung 860 Pro 2TB (SATA 4&5), 2x Seagate Barracuda Pro 12TB RAID-0 (SATA 2&3)
    Backup: Synology DiskStation DS918+ 48TB
    7097249059 - System HD klonen möglich

  9. #9
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.126

    Standard

    Zitat Zitat von Sascha Beitrag anzeigen
    Klingt jetzt nicht einfacher.

    1. Neue HDD / SSD einbauen.
    2. Macrium Reflect installieren und starten.
    3. Quelllaufwerk und Ziellaufwerk auswählen und starten.
    4. Alte HDD ausbauen.
    5. Fertig. :-)
    Fängt ja gut an.

    Spoiler

    Zielplatte intern - Quellplatte per USB Adapter.
    Vielleicht lag es daran. Starte gleich nochmal Versuch mit Quelle/Ziel interner Einbau.
    --------------------------
    Ergänzung/ Update

    Bleibt dabei / 2x intern
    Spoiler

    Nochmal Quelle mit "chkdsk" prüfen. Fehlercode 9 soll von fehlerhafter Quelle kommen.
    Was ja stimmt, da die Platte ziemlich fertig ist.

  10. #10
    Major
    Themenstarter
    Avatar von grigi
    Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    6.126

    Standard

    Also Macrium Reflect hat hier total versagt.
    Nochmal gestern Nacht die Quell-Platte ordentlich mit "chkdsk" geputzt.
    Spoiler

    Macrium Reflect kopiert aber nur die kleine Startpartition korrekt - bei der Hauptpartition bricht es sofort (Error 0) ab.

    Dann in einem Akt der Verzweiflung "EaseUS Partition Master" installiert und voila - gleich im ersten Versuch, perfekten Klon produziert.
    Spoiler


    Der Klon bemühte beim Erststart noch die Windows 7 Starthilfe, werkelte eine ganze Weile herum, anschließend alles Tutti Frutti.
    Schönes Endergebnis erzielt. Danke für die Tipps!

  11. #11

    Standard

    Hm, dann kommt das Programm wohl mit Lesefehler etc nicht klar. Oder gibt es dazu vielleicht irgendwo die Option, dass solche Fehler ignoriert werden? Ich habs gerade nicht drauf...

  12. #12
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    577

    Standard

    Hallo,
    wie im Mainboard Bereich angedeutet, möchte ich windowsmäßig auf eine m2 ssd umsteigen und das hier genannte auch durchführen. Meine Frage bei der m2: GPT oder MBR?

    gruß Andy
    7857641895 - System HD klonen möglich

  13. #13
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Aus meiner Erfahrung vom letzten Wochenende und Win7:

    Ich habe Win 7 auf eine SATA-SSD installiert gehabt und die beiden Partitionen einfach per Acronis (Version 2016) auf die m.2-SSD kopiert. SATA-SSD ausgestöpselt und gebootet - funktioniert.

    GPT wird ja eh erst ab 2TB pro Partition spruchreif.

    P.S: Windows vor Kopieren auf jeden Fall erst einmal mit dem neuen Datenträger bekannt machen durch die Installation eines passenden Treibers, falls Windoof ihn von Haus aus nicht hat.

  14. #14
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    577

    Standard

    Kopiert wird Win10 64bit.

    Also nehme ich besser MBR? Ich hätte vor dem kopieren einen passenden nvme Treiber gesucht. Oder ist etwas anderes gemeint?! Es wird eine 970 Evo 500Gb

    gruß Andy
    7857641895 - System HD klonen möglich

  15. #15
    First Sergeant Avatar von JokoMono
    Registriert seit
    09.09.2012
    Beiträge
    1.100

    Standard

    NVME wird von Windows 10 automatisch erkannt, dafür brauchst Du keinen Treiber.

  16. #16
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    577

    Standard

    Bis auf den nvme Treiber wüsste ich nicht, wie ich die m2 mit Windows vorher bekannt machen soll?! Magician Software brauche ich glaube nicht.

    So richtig einig bin ich mir noch nicht, welchen Weg/Software ich nehmen sollte :/

    gruß Andy
    7857641895 - System HD klonen möglich

  17. #17
    First Sergeant
    Registriert seit
    22.06.2016
    Beiträge
    1.079

    Standard

    Solange im Geräte-Manager die NVME "nutzbar" (Du kannst in der Datenträgerverwaltung eine Partition erstellen) gelistet ist, brauch es wie schon angemerkt keine zusätzlichen Treiber.

    Bei Win7 war es dagegen bei mir anders. Entweder ein NVME-Update (Irgend ein KB) oder eben per Treiber.

  18. #18
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    577

    Standard

    Hallo nochmals,
    Windows hat funktioniert. Nun bleibt noch ein weiterer Umzug: Die Partition, wo meine ganze Software installiert ist. Diese soll nun auf eine SSD. Einfaches Datenträger kopieren wird da ja nicht funktionieren?! Wie gehe ich da heran?

    gruß Andy
    7857641895 - System HD klonen möglich

  19. #19
    Moderator Avatar von Black & White
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    37.813

    Standard

    Einfaches Datenträger kopieren wird da ja nicht funktionieren?!
    normal schon. danach einfach die ssd-partition mit dem gleichen laufwerksbuchstaben anbinden wie vorher die hdd-partition
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Moderatorenteam

    signaturbild mod - System HD klonen möglich
    Kontakt: Kundenbetreuung | Logistik | Reklamation | Technik | Service Level Gold | Infocenter | Highlights

    Sent from my fingers using my brain, both arms and my keyboard und NEIN, ich will nicht wissen, was irgendwer zum posten nutzt! solche msg darf man gern deaktivieren, danke!
    ...und nein, ich bin kein Mitarbeiter der Mindfactory AG!

  20. #20
    Master Sergeant Avatar von under
    Registriert seit
    03.10.2007
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    577

    Standard

    Bin ich nicht drauf gekommen es so zu machen, hat aber bestens geklappt. Vielen Dank!

    gruß Andy
    7857641895 - System HD klonen möglich

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit Samsung Data Migration einzelne Partition klonen
    Von SyncmasterLp im Forum Festplatten, SSDs & Laufwerke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2015, 18:08
  2. 2 x 1 GB Kit und 2 GB Einzelriegel möglich ?
    Von Heiko27 im Forum Arbeitsspeicher (RAM)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:07
  3. Reklamation möglich?
    Von Sebbo1983 im Forum Reklamation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 19:30
  4. Ist es möglich ...
    Von dekno im Forum Anregungen und Verbesserungsvorschläge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 16:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •